Der Propagandaapparat

  • Mehr Resilienz! Eine neue Propaganda-Formel


    Mehr Resilienz wird der gesamten Bevölkerung anempfohlen. Als Tugend der Saison. Von mehr Resilienz der Politik gegenüber dem Ansturm an Krisen ist nie die Rede. Das Verhängnis richtet eine kurzsichtige, alles andere als resiliente Politik seit Jahren an. Sie klaglos zu erdulden gilt als Resilienz. Eine Frechheit!

    • Ein Modewort, das sich durch die aktuelle Debatte zieht, lautet Resilienz. Gemeint ist eine Art geistig-moralisches Frostschutzmittel. Widerstandsfähiger soll das Volk werden gegenüber all den Zumutungen, die die Berliner Republik seit ihrer Gründung zu bieten hat. Resilienz! Eine Aufforderung, die sich als Volksverhöhnung entpuppt.

    Eigentlich ist Resilienz eine individuelle Persönlichkeitseigenschaft, mithin angeboren. Man kann sie nur bedingt trainieren. Resilienz bedeutet Widerstandsfähigkeit gegenüber Zumutungen, Anpassungsfähigkeit an unerwünschte Veränderungen und Herausforderungen und gegenüber Stressfaktoren. Doch so wird der Begriff in der gegenwärtigen Lage nicht definiert. Er ist vielmehr ein Appell an das Kollektiv. Ein volkspädagogisches Lernziel. Eine einseitige Aufforderung und Zumutung. Mehr Resilienz wird der gesamten Bevölkerung anempfohlen. Als Tugend der Saison. Von mehr Resilienz der Politik gegenüber dem Ansturm an Krisen ist nie die Rede. Das Verhängnis richtet eine kurzsichtige, alles andere als resiliente Politik seit Jahren an. Sie klaglos zu erdulden gilt als Resilienz. Eine Frechheit!


    weiterlesen: https://www.tichyseinblick.de/…aellt-auf/mehr-resilienz/

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ein volkspädagogisches Lernziel. Eine einseitige Aufforderung und Zumutung

    Ja Manfred, so ist das all die Jahre vorher bereits mit verschiedensten Begriffen geschehen. Ich sage mal nur : Toleranz und dann die Steigerungsform davon, die Akzeptanz. Und während viele meiner Mitmenschen tatsächlich glaubten, es sei dasselbe, rollten sich mir jedesmal die Fußnägel hoch, wenn ich an Schulen solche Banner sah, mit der Aufschrift "Für mehr Toleranz, und Akzeptanz".

    Beides kann man genauso wenig erlernen, wie deine geannnte Begrifflichkeit, und wir befinden uns mittlerweile in einem Staatskonstrukt, wo sich die "Herrscher" und Medien nicht als Diener, sondern als Erzieher eines Erwachsenen Volkes aufgeschwungen haben.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Statt Deeskalation Russophobie deutscher Medien

    Nach dem Terroranschlag auf die Krimbrücke war zu erwarten, dass Russland diese Aktion ächten würde. Am 10.10. wurden dann massive Raketenangriffe von Russland auf ukrainische Infrastruktur vorgenommen, die auch teilweise zerstört wurde. Zu dieser Thematik gab es dann in den Sendern von ARD und ZDF Sondersendungen, die diese russischen Raketenangriffe verurteilten.


    Zwar wurde in diesen Berichten Bezug auf das Attentat auf die Krimbrücke genommen, das allerdings in keiner Weise beanstandet wurde. Es bleibt also festzuhalten, dass der Terrorakt auf die Krimbrücke von diesen Sendern als gegeben hingenommen wurde. Dazu gab es weder Kritik noch Anschuldigungen in Richtung Ukraine; also alles in bester Ordnung! Man räumte zwar ein, dass die Raketenangriffe eine Reaktion auf das Attentat sind, doch dabei blieb es.


    Die übliche Untermalung der russischen Aggressivität wurde dann mit Bildmaterial und Interviews von Betroffenen in der typischen tränenreichen Art vorgetragen, die uns Zuschauer zu Ukraineverstehern manipulieren soll. Natürlich war das dann auch kein Angriff auf die Infrastruktur, sondern ein Angriff auf die ukrainische Zivilbevölkerung. Hier wird dann wieder der Eindruck eines Krieges vorgespielt, der von der Ukraine sauber geführt wird im Gegensatz zu den grausamen Verbrechen der russischen Armee.


    Mit dieser Propaganda wird dann die Bevölkerung berieselt, um Stimmung gegen Russland, dem bösen Aggresor, zu machen. Das erleben wir schon von Beginn des Krieges an, dass alle Aktionen der Ukraine gut und alle Kriegshandlungen Russlands böse sind. Diese absolut lächerlichen Vorträge weisen nach, dass erst gar nicht der Versuch unternommen wird, objektiv zu berichten. Jeder Krieg wird grausam geführt und immer von beiden Seiten. Diese Erkenntnis liegt den deutschen Fernsehanstalten anscheinend nicht vor. Umgekehrt gleicht die russische Kriegspropaganda der des Westens, wie ein Ei dem anderen.


    Die gesamte Kriegssituation ist von beiden Seiten auf Eskalation ausgerichtet. Das trifft auf die Ukraine nebst Natopartnern und auch auf die russische Seite zu. Die Anschläge auf die Nordstreampipelines und die Krimbrücke sind dabei die Werkzeuge, um die Fronten weiter zu verhärten. Natürlich trat dann der unvergleichliche Oberst a.D Kiesewetter von der CDU in der ARD auf. In unverschämter Art und Weise versuchte er den Zuschauern weiszumachen, dass nicht nur die o.g. Anschläge den Russen zuzuschreiben ist, sondern auch die Anschläge auf die Deutsche Bahn russische Handschrift trügen. Insofern sind deutsche Infrastrukturen stark gefährdet, und man müsse alles unternehmen diese zu schützen und vor allem den Krieg noch mehr unterstützen, damit das Böse, sprich Russland, zur Strecke gebracht wird.


    Diese Art der Kriegsdemagogie wird niemals dazu führen, zu deeskalieren. Es wird höchste Zeit, dass die Natoländer dazu übergehen, nicht den Krieg weiter zu befeuern, sondern auf diplomatischem Weg Lösungen zu präsentieren, die einen Waffenstillstand ermöglichen. Nicht nur die Kriegsparteien sind betroffen sondern auch Europa, welches unter den wirtschaftlichen Problemen der Kriegsführung massivst leidet. Hinzu kommen die Schäden in der 3. Welt, die dieser Krieg unweigerlich hervorruft.


    Davon hören wir in den deutschen Fernsehsendern nichts. Das wäre ihre vordringlichste Aufgabe, über Friedenslösungen zu diskutieren, statt den Krieg mit unsäglichen Berichten weiter zu befeuern.

  • Europas amerikanische Präsidentin: Das Paradox der Ursula von der Leyen


    https://www-politico-eu.transl…&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc


    Ursula von der Leyens stürmische Reise durch die Vereinigten Staaten begann in New York bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen, wo sie sich mit den höchsten Führungspersönlichkeiten der Welt traf, von UN-Generalsekretär António Guterres bis zum kanadischen Premierminister Justin Trudeau.

    Von dort aus wurde der Präsident der Europäischen Kommission über den Hudson River nach New Jersey an die Princeton University gebracht. In einer holzgetäfelten Halle in einer der berühmtesten Ivy-League-Schulen Amerikas hielt sie eine Grundsatzrede mit dem Titel „ Europas Moment “, die in Wirklichkeit eher eine Ode an die Beziehungen zwischen der EU und den USA war.


    "Ich bin jetzt seit ungefähr 20 Jahren in der Politik“, sagte sie den Schülern, als die Kamera – ob aus Versehen oder absichtlich – sie vor einer riesigen amerikanischen Flagge abbildete. „Noch nie habe ich eine so intensive, vertrauensvolle und detaillierte Zusammenarbeit mit dem Weißen Haus erlebt.“

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Weg in Abhängigkeit und Autokratie. Wie von der Leyen die EU umgestaltet

    Die Russland-Sanktionen waren schon weit vor Beginn der Militäroperation in der Ukraine zwischen der Kommissionspräsidentin und Washington abgesprochen, wie die Tageszeitung "Politico" schreibt. Von der Leyen zwingt die EU in die Abhängigkeit von den USA und weitet ihre Macht aus.


    Kaum eine Person verkörpert die viel beschworenen europäischen Werte und den Begriff Demokratie so wenig wie Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Das legt ein Beitrag der Washingtoner Tageszeitung Politico nahe. Das Blatt gehört seit August 2021 zu dem deutschen Medienkonzern Axel Springer. Der mit "Europas Amerikanische Präsidentin: Das Paradox der Ursula von der Leyen" überschriebene Essay zeichnet ein Bild von der Leyens als eine weitgehend isolierte Person. Sie sei von äußerstem Misstrauen gegenüber ihrem Umfeld geprägt. Und in ihren Entscheidungen sei sie abhängig von wenigen, dafür ausschließlich transatlantisch orientierten Beratern. Der wichtigste ist ihr Stabschef Björn Seibert, der sich selbst in einem Interview mit dem Handelsblatt als ersten Ansprechpartner von der Leyens bezeichnet. Sie sei der Star, er die Schnittstelle zu anderen Teams und zur Administration. Seibert ist langjähriger Vertrauter von der Leyens. Bereits in ihrer Zeit als Verteidigungsministerin, die vom Skandal um exorbitante Beraterhonorare überschattet wurde, war Seibert für von der Leyen tätig. In der Affäre deckte Seibert seine Vorgesetzte und machte umfassende Erinnerungslücken geltend. Der Wechsel nach Brüssel brachte beide aus der Schusslinie. Dort behielt von der Leyen allerdings ihre intransparente Praxis bei und rutschte wegen gelöschter Handydaten bereits in den nächsten Skandal.


    Politico legt nun offen, dass von der Leyen und ihr Stabschef Seibert schon lange vor dem Einmarsch Russlands in die Ukraine mit den USA Absprachen zu gemeinsamen Sanktionen gegen Russland getroffen haben. Diese Absprachen fanden ohne Konsultationen von EU-Gremien statt.


    Weiterlesen


    https://test.rtde.site/meinung…angigkeit-und-autokratie/


    gehört zu Beitrag #525

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Gestern gelesen:

    Mitte September erklärte die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, dass "die russische Armee Mikrochips aus Geschirrspülern und Kühlschränken entnimmt, um militärische Ausrüstung zu reparieren. Sie haben keine Halbleiter mehr. Die russische Industrie geht in die Brüche!".


    Und heute wurden fast 100 Raketen und etwa 30 weitere Drohnenangriffe auf die Infrastruktur der Ukraine abgefeuert. Wir haben noch viele Geschirrspüler und Waschmaschinen. Aber keine Sorge, solange wir nicht mit den Mikrowellenherden beginnen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Das war nur die ironische Bemerkung eines Russen, der in UK lebt.^^


    Seit Anfang des Konflikts gehen Russland nach den Artikeln aus dem Westen die Waffen aus, sie sind ständig am Verlieren und Putin stirbt praktisch seit er Präsident ist jährlich mehrfach an Krebs.


    Man fragt sich halt, was Leyen sich dachte, als sie so eine Aussage machte.

    Die Lager für Chips in Russland werden sowieso voll gewesen sein.

    Russland und die Ukraine haben zudem die größten Vorräte seltener Erden, die für die Chipherstellung benötigt werden. So dass dieser Konflikt logischerweise zu einer Verknappung der weltweiten Chipproduktion führen wird.

    Gleichzeitig hatte eine Fachzeitschrift vor einiger Zeit einen Artikel darüber geschrieben, dass China und Russland weltweit die größten Waffenproduzenten sind. Russische Waffen sind sowieso nicht so kompliziert, einfacher gebaut und billiger. Anscheinend sind sie auch viel stabiler gebaut. Während westliche Panzer nach einem Treffer Schrott sind, habe ich mehrfach in den Kanälen von mehrfach getroffenen russischen Panzern gelesen, die immer noch funktioniert haben.

    Tja und wenn ich schätzen dürfte, dann hat Russland sowieso um die 50 riesengroße vielstöckige Waffenlager, die wenn ich an Mariupol denke, auch nicht von oben zerstört werden können.


    Der Westen hat sehr viele alte Waffen verballern lassen und seine Lager möglicherweise schon weit unter die Selbstverteidigungsgrenzen entleert. Auch die USA.

    Bestimmte Waffen die Selenski bestellt hat, haben mehr als 2 Jahre teils sogar 35 Monate Wartezeit, bis sie produziert sind.

    Jeder, der gegen die ukrainischen Nazis ist, kommt zudem auf die Fahndungsliste.


    Dazu kommt, dass die ukrainische Luftabwehr nicht funktioniert.

    Während Russland gestern gezielt bestimmte Stellen angegriffen hat, hat die ukrainische Luftabwehr zwar nicht viel verhindert, aber für Angriffe auf zivile Gebäude und in Parks gesorgt und sich mit der Abwehr praktisch zusätzlich beschossen.


    Die Sonderoperation hat vor wenigen Tagen einen neuen Chef bekommen, der die volle Entscheidung hat und alle Waffen, außer nukleare Waffen, einsetzen kann.

    Es war wohl zu viel, wie sich die Ukrainer vor der Briefmarke mit der Krimbrücke lustig gemacht und gefreut haben.

    Die Briefmarke zeigt 2 Explosionen, weil es 2 LKW waren, deren Ladung an bestimmten Stellen hochgehen sollte. Die Ladung an einem LKW ist gar nicht explodiert und die des anderen LKW nicht an der geplanten Stelle. Aber geplant hatten sie das mit der Nato schon seit Monaten und entsprechende Infos werden seit Monaten geteilt. Also eigentlich ist die Sabotage der Krimbrücke etwas schiefgegangen.

    In durchgesickerten Dokumenten nannte The Grayzone die Namen britischer Personen, die an der Explosion auf der Krimbrücke beteiligt waren. Sie sind Chris Donnelly , ein MI5-Oberst und hochrangiger NATO-Berater, und Hugh Ward, ein Veteran der britischen Armee und Planer von Plänen zur Zerstörung der russischen Brücke. https://t.me/sashakots/36472

    Dazu 3 Angriffe der Ukraine auf ein AKW in Russland und die vielen Angriffe auf den Grenzbereich in Russland. Heute übrigens wieder.

    Alles was in der Ostukraine passiert und natürlich die neu gefilmte Hinrichtung von Zivilisten, die in Russland als Massaker bezeichnet wird.

    https://vk.com/@739151204-meet…s-of-the-security-council


    Russland wurde in die Situation gelockt und kann sowieso nicht mehr zurück. Sie hatten anfangs sicher keine Ahnung davon, dass sich der gesamte Westen an dem Konflikt beteiligen würde und das eine Art Falle werden würde. Deshalb der naive Beginn der Mission.

    Längst ist es für Russland die Fortsetzung von 1942.


    Erst jetzt haben sie einmal wirklich das gemacht, was der Westen bei jedem Konflikt grundsätzlich als Allererstes macht. Heute haben sie es fortgesetzt.

    Und da sie laut dem Westen schon längst keine Waffen mehr haben, hat sich die Westukraine wohl selbst angegriffen.:/


    Von Ukraine News wurde zur Offensive auf das AKW gemeldet: Russland griff Gebäude an, in denen eine große Zahl von NATO-Kämpfern in Saporischschja untergebracht war, darunter 5000 Soldaten der polnischen Armee. Sie planten eine große Offensive, um russisches Territorium zu betreten. Die NATO musste die Offensive abbrechen, da die Verluste sehr hoch waren.

    https://twitter.com/Ukraine662…tatus/1579340674083999745


    Nato-Spruch des Tages: „Der Sieg Russlands wird die Niederlage der Nato sein, das darf nicht sein.“

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zum Wiehern schön! Grüne auf Abwegen


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Besser gehts nicht.:D

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Ein Nicht-Querdenker würde jetzt behaupten, dass das Video der Feier bei den Grünen aus einem Jahr kurz nach Christi Geburt stammt.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Ein Nicht-Querdenker würde jetzt behaupten, dass das Video der Feier bei den Grünen aus einem Jahr kurz nach Christi Geburt stammt.

    Bist Du dir da sicher, bei dieser Jungle Bunny Music? Trifft genau den Zeitgeist der "Grünen Jünger".

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Da fällt mir ein das Land 404 hat getwittert, dass es bereits 988 nach Chr. eine EU-Mitgliedschaft gewünscht hat.:D

    Für wie blöd halten sie die Menschen eigentlich?

    Aber es wird noch besser. Ein Kommentar:


    Gutenachtgeschichte: Ich glaube, jeder hat die Geschichte, dass Jesus Christus ukrainischer Abstammung ist, schon hundertmal gehört. Aber das ukrainische Außenministerium hat beschlossen, über die Beziehungen zu Christus hinauszugehen und kündigte an (Zitat): "Der Beitritt der Ukraine zur EU wurde bereits 988 von Fürst Wladimir persönlich gewünscht".

    Die EU selbst wurde 1951 gegründet, als die Ukraine als Nation noch gar nicht auf der Weltkarte existierte und die Ukrainische SSR Teil der mächtigen UdSSR war. Aber Analphabeten und halbgebildete Sharovian bzdiplomats können nicht einmal die Schaltfläche "Suchen" bei Google bedienen.

    https://t.me/SwissVatnik/23227

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ja, schon klar. Ich wollte nur drauf hinweisen, dass beim Video ein Datum fehlt. Könnte also auch von Mitte 2019 stammen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Omid Nouripour im Rausch der Macht und die Kraft von DJ-Playlists

    Der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen mimte den maskenlosen Musikunterhalter. Seine Songauswahl tabulos, etwas unbedacht, aber mit Lücken. Stellt das Abspielen grünen Liedguts mittlerweile eigentlich eine potenzielle Delegitimierung des Staates dar?


    Wir leben in bizarren politischen Zeiten. Innerhalb kürzester Zeit schafft es die amtierende Regierungspolitik, sich wortwörtlich dreimal selbst abzuschießen. Dreimal sorgten tonangebende Politiker, quer durch die Parteien, mit einer beeindruckenden Unachtsamkeit gegenüber den dauergenötigten Bürgern dafür, auch noch den letzten Restzweifel zu bestätigen – es gibt sie da oben und uns, den Bodensatz da unten. Brot und Spiele, Teile und Herrsche, alles wie gehabt nach den willkürlichen Gesetzen der Macht.


    "Über den Wolken muss die Freiheit (der Macht!?) wohl grenzenlos sein", wusste schon Reinhard Mey im Jahre 1974 und bescherte der Regierung im August das jüngste Maskengate Nummer eins: den Regierungsflieger. Im Oktober folgte Maskengate Nummer zwei: Feldforschung mit der Bahn. Denn Frank-Walter Steinmeier steht oder sitzt als Landesfürst über den Dingen, und das bedeutet: Wann und wo ich eine Maske trage, das überlasst mal bitte mir – wie schon das Video-Beispiel aus dem Mai 2020 belegt:


    Weiterlesen


    https://test.rtde.site/meinung…ouripour-im-rausch-macht/

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • WARNINGS! This is how WAR propaganda works | Redacted with Clayton Morris

    The war machine continues to show us propaganda in order to get you to support it. We go down the propaganda that is coming out now and the history of propoganda in the recent past. Why do we think this one is any different?


    Die Kriegsmaschinerie zeigt uns weiterhin Propaganda, um Sie zur Unterstützung zu bewegen. Wir gehen auf die aktuelle Propaganda und die Geschichte der Propaganda in der jüngsten Vergangenheit ein. Warum glauben wir, dass dies etwas anderes ist?


    https://www.youtube.com/watch?v=11e0KVwd73k

    Untertitel sind verfügbar

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Bei uns in Deutschland ist einer der Dreh- und Angelpunkte.

    US-Kommando in Wiesbaden-Erbenheim.

    Das neue Kommando wird zudem mit der Ukraine Defense Contact Group verknüpft, dem erstmals am 26. April auf der US-Militärbasis Ramstein versammelten lockeren Zusammenschluss von rund 40 Staaten, die an der Aufrüstung und Ausbildung der Ukraine beteiligt sind.

    ROC und Spezialkräfteoperationen


    Zur Info:

    Zitat

    Kriegsdrehscheibe Deutschland

    USA bereiten zentrales Kommando zur Aufrüstung der Ukraine vor – in Wiesbaden. Eine US-Strategie für den Untergrundkampf gegen Besatzer, die in der Ukraine angewandt wird, wurde in Deutschland entwickelt.

    14
    OKT
    2022

    WIESBADEN/WASHINGTON/KIEW (Eigener Bericht) – Die Vereinigten Staaten bündeln ihre Aktivitäten zur Aufrüstung und Ausbildung der ukrainischen Streitkräfte in einem neuen Kommando in Wiesbaden-Erbenheim. Berichten zufolge steht die endgültige Entscheidung über die Einrichtung des Kommandos kurz bevor. In ihm sollen alle bereits bestehenden Strukturen zusammengeführt werden, die mit unmittelbarer militärischer Unterstützung der Ukraine befasst sind. Auch multinationale Strukturen sollen angekoppelt werden. Damit hielten die US-Streitkräfte auch rein formal alle Fäden in der Hand. Deutschland wiederum würde als Drehscheibe für die militärischen Aktivitäten sämtlicher NATO-Mitglieder in Ost- und Südosteuropa gestärkt. In Deutschland entwickelt worden – beim U.S. Special Operations Command Europe (SOCEUR) mit Sitz in Stuttgart-Vaihingen – ist eine Strategie, die von der Ukraine offenbar bis heute angewandt wird: das Resistance Operating Concept (ROC), das auf den Untergrundkampf gegen Besatzungstruppen orientiert und sich auf historische Vorbilder wie die die Stay Behind-Konzepte der NATO bezieht. Es integriert die Zivilbevölkerung in den Kampf und sieht auch Operationen von Spezialkräften vor.

    US-Kommando in Wiesbaden-Erbenheim

    Die Vereinigten Staaten bündeln ihre Aktivitäten zur Aufrüstung und zur Ausbildung der ukrainischen Streitkräfte in einer zentralen Struktur und richten dazu ein neues Kommando mit Sitz in Wiesbaden-Erbenheim ein. Das Kommando soll rund 300 Soldaten umfassen und von einem US-General geführt werden. Vom Aufbau her soll es sich an den Erfahrungen orientieren, die die US-Streitkräfte bei ihrer Unterstützung für das irakische und das afghanische Militär gesammelt haben. Für seine Gründung macht sich derzeit US- General Christopher G. Cavoli stark, Kommandeur des United States European Command (EUCOM) mit Sitz in Stuttgart-Vaihingen. Hintergrund ist, dass der Ukraine-Krieg nach der Auffassung von US-Militärs noch lange dauern wird und die Unterstützung für Kiew daher in geordnete Bahnen gelenkt werden soll.[1] Cavoli plädiert für Wiesbaden als Standort, weil dort die US-Landstreitkräfte für Europa und Afrika ihr Hauptquartier haben und die Aufrüstung bzw. Ausbildung der Ukraine vor allem deren Landstreitkräfte unterstützt. Die endgültige Entscheidung über den Aufbau des Kommandos wird in Kürze erwartet. Mit ihm könnte Deutschland seine Funktion als Drehscheibe für militärische Aktivitäten der NATO-Staaten in Ost- und Südosteuropa weiter stärken.

    Weiter auf: https://proxy.metager.de/www.g…e32b45890a5373ca3f81736fd

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Insider: „Es gibt keine Patienten mehr, die wegen Covid im Krankenhaus sind“ Mitarbeiter einer Intensivstation: Virus "nur noch Nebendiagnose"


    „Unglaubliche Zahlen aus Österreich: Nur jeder achte ‚Corona-Intensivpatient‘ wegen Corona in Behandlung“ – unter diesem Titel erschien vor kurzem hier auf meiner Seite ein Bericht über Zahlen aus der Alpenrepublik, die das in Deutschland gängige Narrativ massiv ins Wanken brachten. Und das jahrelange Mauern der Bundesregierung bei diesem Thema – auch auf meine Fragen in der Bundespressekonferenz hin – gehörig ins Wanken brachten. Noch erstaunlicher ist der Brief eines Lesers, der selbst vom Fach ist und unglaubliche Innenansichten schildert – die ich Ihnen nicht vorenthalten will. Voilà:

    Hallo Herr Reitschuster,

    ich lese diesen Text auf Ihrer Seite mit immer größerem Erstaunen. Mir ist völlig schleierhaft, mit welchen statistischen Tricks überhaupt noch 22 Prozent rauskommen, die wegen Covid im Krankenhaus sind.

    Ich selbst arbeitete bei einem großen deutschen Maximalversorger auf einer Intensivstation, die diese Pandemie von Anfang an mitgemacht hat. Es ist einfach so, dass es seit der Dominanz der Omikron-Variante (ca. seit Februar) überhaupt keine Intensivpatienten mehr gibt, bei denen Covid der Grund ihrer Aufnahme ist!!!


    https://reitschuster.de/post/i…ovid-im-krankenhaus-sind/

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier