Thema Klimaschutz - Bitte um Quellen

  • Dazu mal ein kurzes, aber passendes Statement aus dem Jahr 2007 von Helmut Schmidt, (* 23. 12. 1918, † 10. 11 2015)

    deutscher Bundeskanzler 1974 - 1982


    So bezeichnete er die Diskussion um den Klimawandel damals schon als "hysterisch überhitzt" und sprach sich noch 2008 für die Kernenergie aus, obwohl die eigene Partei gemeinsam mit den Grünen bereits im Jahr 2000 den Atom-Ausstieg beschlossen hatte.

    Schmidt betonte, dass man die Ratschläge der Klimaideologen kritisch hinterfragen sollte:


    "Der Klimawandel. Tatsache ist, dass das Klima auf der Oberfläche unseres Planeten schon seit Millionen von Jahren immer wieder ganz großen Schwankungen unterworfen gewesen ist. Wir wissen von etlichen Eiszeiten, von etlichen Warmzeiten. Zum Beispiel kann man bei uns zu Hause in Deutschland Elefantenzähne, lange Zähne, im Boden finden, was ein Zeichen dafür ist, dass es mal so warm war in Deutschland, dass dort Elefanten leben konnten.

    Oder in meinem Garten in Hamburg, kann man Meeresmuscheln finden, was ein Zeichen dafür ist, dass früher mal da der Atlantische Ozean ... (Rest des Satzes ist unverständlioch)

    Alles das erwähne ich,um zu warnen vor einer Klimahysterie. So, als ob der klimatische Weltuntergang übermorgen bevorstünde. ..."

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Und dieselben Leute, die glauben, sie könnten das Klima retten, indem sie die Sonne verdunkeln, wollen, dass wir Solarenergie nutzen!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das Klima, das Kliiiiiiima!

    ||

    web.de mal wieder als braves Regierungssprachrohr:

    Zitat

    Hitzewelle in Mexiko:

    Brüllaffen fallen tot von Bäumen


    Aktualisiert am 20.05.2024, 19:26 Uhr

    [...]

  • Es ist noch nicht klar, ob die bisher 78 toten Brüllaffen aufgrund der Zerstörung des Urwalds oder aufgrund einer Krankheit verstorben sind.


    Der Umweltjournalist Emilio Godoy schrieb über die schreckliche Nachricht vom Massensterben der Saraguato-Affen in Tabasco: "Zuerst zerstörten sie ihren Lebensraum, dann beendete die Hitze die Arbeit."


    Die erste Theorie hinter dem Massensterben der Affen ist die Hitzewelle, die Temperaturen über 40 Grad verursacht hat, aber die Dinge könnten anders sein:

    Die Brüllaffenpopulation ist stark von der Zerstörung ihres Lebensraums betroffen und Spezialisten wollen ausschließen, dass es sich um einen Krankheitserreger handelt.

    Tragödie: Dutzende Sarahs fallen in der Hitze von Tabasco tot umˍ

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Unabhängige Wissenschaftler werden in die Talkshows und Nachrichtensendungen der gleichgeschalteten Mainstreammedien schon lange nicht mehr eingeladen, Die angeblichen Diskussionsrunden sind zu lächerlichen, billigen Selbstbespaßungsshows verkommen, in denen ein paar von der Big Lobby bezahlte Talkshow-Clowns immer die selben langweiligen Lügen-Märchen erzählen.

    Zitat

    In den Systemmedien wird ständig die These vom angeblich menschengemachten Klimawandel verbreitet. Darauf aufbauend wird dann die Forderung erhoben, die Staaten müssten Maßnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstoßes ergreifen, weil dadurch die Erwärmung der Erde verringert bzw. gestoppt würde. Der Physiker Dr. Bernhard Strehl legt wissenschaftlich dar, dass weder der Mensch das Klima beeinflussen, kann noch die Temperatur in unseren Breiten stetig steigt.

    : https://auf1.tv/klimaschwindel…r-als-vor-ca-1-000-jahren

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dies ist zwar jetzt keine direkte Info über den Klimawandel; doch die Initiative Köln Nord führt einen Kampf zur Verbesserung der Umweltbedingungen gegen die geplante Klärschlammverbrennungsanlage im Kölner Norden mit folgender Zielsetzung:


    Zitat

    Wir fordern eine gerechte, transparente und umweltfreundliche Lösung. Die geplante Klärschlammverbrennungsanlage würde unsere Umwelt, unsere Gesundheit und unsere Lebensqualität beeinträchtigen. Es liegt an uns, diese Gefahr abzuwenden und eine bessere Zukunft für unseren Stadtbezirk zu sichern.

    Quelle:

    1 Millarde für ein Opernhaus – aber kein Geld für eine Luftmessstationˍ


    Nächster Termin zur Diskussion des weiteren Vorgehens:


    06.06.2024 um 18:30 Uhr
    Wo: Pfarrheim St Brictius, Brictiusstrasse 22, 50769 Köln

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Die LObbyorganisation WEF unter der Leitung Klaus Schwab ist federführend in der Schreckensverkündigung der Klimaerwärmung. Seine über Tausend Mitgliedsunternehmen treiben die Klimahysterie ebenso an wie die Pharmalobby die Virusverunsicherung. Um ihre Interessen auszuweiten und durchzusetzen arbeiten sie ebenso mit der Angst- und Schreckens- strategie wie die WHO. Ihre Vision ist es damit ein steigendes Mass an KOntrolle über die GEsellschaft zu erreichen. Mittels andauernder Kriesenverkündigungen wollen sie die MEnschen so Manipulieren das sie das "The Great Reset" ereichen- die absolute KOntrolle über alle Menschen.

    Auch die unbedarften Strassenkleber werden übrigens von WEF- Mitgliedsbetrieben bezahlt- so wie die GRüne Sekte mit hohen Summen subventioniert wird.

    Das WEF rühmt sich, im letzten Jahr mehr als 100 Milliarden Dollar durch Kohlenstoffsteuern eingenommen zu haben.ˍ

    Wer noch immer an diese Menschenfreunde glaubt wird bewusst betrogen


    mit freundlichen GRüßen- Guenter

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Während die Letzte Generation uns Glauben machen will mittels Strassenkleben die Menschheit vor dem drohenden Untergang zu bewahren erleben wir Wetterkapriolen die es immer schon gab- nur nicht in der Größe ihrer Auswirkungen. Klimaveränderungen gibt es seit dem Bestehen dieser Erde. So war Grönland vor 400 000Jahren gröstenteil Eisfrei, die Sahara als größte Trockenwüste der Erde war vor 12 000 Jahren eine grüne Blühende Landschaft um sich vor 7 000 Jahren zu erwärmen und auszutrocknen.

    Die Schäden die durch die derzeitigen starken Niederschläge verursacht werden sind selbst gemacht. Imletzten Jahrhundert wurden die meisten Gerinne wie Flüsse und Ströme begradigt,in Dämme gezwängt die Aulandschaften die übermäßige WAssermassen freien Lauf ließen abgeholzt . Ganze Siedlungen in Überschwemmungsgebiete gebaut , die nun unter Wasser stehen. Ganze Bergwälder abgeholzt um Autobahnen zu bauen und Windräder zu installieren. Felder und Wiesen für Einkaufsmärkte und Industriestandorte zuzubetonieren. All das verhindert das Wasser zu speichern und zu binden. Jetzt erleben wir die Folgen unser kurzsichtiges Tuns und das Jammern ist Goß.


    : https://www.telepolis.de/featu…d-Auwaeldern-9753766.html


    So lange sich die Menschen immer weiter von den Naturgesetzen entfernen, desto schmerzhafter werden diese mit den Folgen ihres unnatürlichen Lebens konfrontiert werden.

    mit freundlichen Grüßen- Guenter

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Der Klimawandel- und die psychologische Umsetzung einer Angst. Wir sind auf dem Weg zu einer Klima-Diktatur. So wie in der Corona-zeit aus allen Ecken sogenannte Experten ans Tageslicht kamen so ist es nun mit der Klimahysterie. Die Sekte der Weltverbesserer will ihren Glauben und skurillen Ideen mit Angst und Schreckensmeldungen festigen und verbreiten, eine Methode die schon seit 2 000 Jahren Erfolg hat. Man hat gelernt, dass sich der Bevölkerung so ziemlich alles aufzwingen lässt, wenn man es nur richtig anstellt . Ob Corona, Klima oder Genderwahn.


    ES hat sich eine wunderbare Art von Geldeintreibung aufgetan. Milliarden werden flüssig um Finanzprojekt zu finanzieren von denen man schon lange geträumt hat. Mittels Sondervermögen öffnen sich die Geldtaschen für Radwege in Peru, elektrische Lastenräder in Ghana und Namibia, die Deutschen Steuerzahler bezahlen alles was die neuen Glaubens-Missionare in der weiten Welt verschenken.


    Die derzeitigen Unwetter und damit begleitenden Hochwässer werden medienwirksam wieder dem Klimawandel in die Schuhe geschoben. Die Zwangsgebührenzahler des ÖÖR werden nun täglich mit den Horrormeldungen des menschengemachten Klimawandels und dessen Folgen für unseren Planeten konfrontiert.. Haben wir doch am 8. Juni wieder einen Hitze-tag mit 30° Celsius gehabt. -Ähnliche Ereignisse mit teils sogar noch höheren Pegelständen hat es im Saarland unter anderem im Winter 1947/48 sowie in den Jahren 1970 und 1993 gegeben.


    Die Klimaerwärmung wird als Ursache der weltweiten Waldbrände herangezogen- die Wahrheit ist das über 80% von Menschen durch Brandstiftung verursacht werden.


    Hitze tötet!, ja wie auch Kälte. Der nächste Winter kommt bestimmt- und damit die nächste Energiekrise

    Man stelle sich vor, es ist Weltuntergang – und niemand geht hin. Es ist heute so heiss wie nie- das ist das Mantra der Klima-Einpeitscher. Unser Klimaaufzeichnungen sind gerademal 150 Jahr Alt. Früher war es auf der Erde oftmals wärmer wie Heute. Als Hannibal mit seinen Elefanten über die Alpen zog waren sie Eisfrei. Im Gewand der Wissenschaft wird versucht uns heisse Tage zu suggerieren.. Die Daten werden durch nichts belegt- es ist plumpe Panikmache. Mittels streuen von Zukunftsängste wird auch versucht Menschen dahingehend keine Kinder zu Zeugen- weil wir einer Überbevölkerung ansteuern.


    Mit der Klima-angst werden die Menschen bewußt beeinflußt und gesteuert . Das Wort Psychoterror ist hier angebracht. Gerade jene die heuchlerisch den Weltuntergang verkünden sind es die am lautesten nach Waffen schreien zum töten gegeneinander. Über 1 Million sind im Ukrainekrieg bis jetzt gefallen- es ist ihnen noch immer nicht genug. Ihre Scheinheiligkeit kennt keine Grenzen.


    Anti-CO2-Politik ist unwissenschaftlich und gefährdet die Menschheitˍ


    mit freundlichen Grüßen- Guenter

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Und doch sind sehr sehr viele Menschen nicht bereit, den Klimaschwindel zu glauben. Sogar im TV darf man, auch wenn nur unter Satire, den Betrug kritisieren, und das liegt daran, dass es viel Widerstand in der Bevölkerung gab und gibt, wie auch die Wahlen gezeigt haben.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Zitat von viele Hobbys,

    Und doch sind sehr sehr viele Menschen nicht bereit, den Klimaschwindel zu glauben

    Nun, die letzten Wahlen haben gezeigt das besonders viele junge Menschen den Lügen der Grünen Sekte nicht mehr glauben und haben sich von deren ideologien abgewandt. Auch die Coronahysterie mit ihren agressiven Angst- und Schreckensbotschaften öffnete so manchen die Augen. Aber die Merheit ist noch immer von den medialen Kampagnen beeinflusst und wird von Angst geleitet. Siehe die letzte Volksbefragung in der Schweiz- noch immer sind 60% der Bevölkerung bereit Corona- und Klimasanktionen ihrer REgierung gut zu heißen. Gerade mal hier in diesem Forum sind viele die selbst DEnken und kritisch ihr eigenes Weltbild formen.


    mit freundlichen GRüßen- Guenter

  • Ich habe auch nie geglaubt, dass die heutigen jungen Menschen alle nur kritiklos und interessenlos sind und sich nur für Computerspiele und dergleichen interessieren, Die meisten Menschen, ob jung oder alt, die ich kenne, glauben den Lügen der Politiker nicht, nur das zählt für mich, was ich selbst sehe, erfahre und überprüfen kann. Den offiziellen Statistiken glaube ich schon lange nicht mehr, denn diese entsprechen nicht der Realität, sondern sind schön manipuliert zugunsten der Interessen der Politiker.

  • Den Covid-Impffanatiker Nuhr konnte ich schon früher nicht sonderlich leiden. Nicht so mein Fall.

    2021 wurde er von seinen Fans als Impfhörig bezeichnet, da er in seinen Shows Impfwerbung gemacht hat. Ich hatte es 1x gesehen und fand es einfach nur unerträglich.

    Ich bin da wie ein Elefant und vergesse nicht. Die Mitmacher werden von mir seither ignoriert, schaue eh kaum noch Nachrichten und Shows.


    Wie er schon sagte:

    rnd.de/promis/dieter-nuhr-entgegnet-impfgegnern-fuer-ihre-seite-spricht-nur-ein-dumpfes-gefuehl-37VQ5EW3QQZS7AXOFEJRF22OMQ.html

    Ich krieg ein ganz dumpfes Gefühl, wenn ich den sehe.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Den Covid-Impffanatiker Nuhr konnte ich schon früher nicht sonderlich leiden. Nicht so mein Fall.

    2021 wurde er von seinen Fans als Impfhörig bezeichnet, da er in seinen Shows Impfwerbung gemacht hat. I

    Das wusste ich nicht, sonst hätte ich kein Video mit ihm gepostet. schade, man weiß nicht mehr, wem man noch trauen soll, was man posten soll. Es haben zu viele Prominente mitgemacht, leider. Ich habe zwar ein Buch darüber, aber ich weiß nicht, ob alle darin aufgeführt sind. Diesbezüglich bin ich auch konsequent und werde deshalb das Video löschen. Danke für den Hinweis. :) :thumbup:

  • Ich möchte dir jetzt gerne noch ein Herz geben, Vielehobbys. <3

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Einer meiner Tabs, die ich jetzt schließe, weil einige Tabs außerhalb meines Sichtbereichs geöffnet sind.

    Eine Seite mit rohen Nachrichten, politisch, aber auch zu Klimaereignissen wie Tornados und Erdbeben. : https://x.com/rawsalerts

    Hab ich vergessen oder nicht mitbekommen, dass es in Japan und Taiwan Erdbeben gab. :/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.