Hochfrequente Strahlung - Entlastung des Körpers: effektive Hilfsmittel, Technologien, Hilfestellungen

  • Die Hochfrequente Strahlung durch Mobilfunk, Mobiles-Internet, W-LAN, Bluetooth, DECT, Smartmeter uvm. umgibt uns faktisch überall.

    Ständig da: Mobilfunkmasten, permanent funkende allerlei Gerätschaften in Bus, Bahn, im Auto, auf Arbeit, beim Einkaufen, laufende W-LANs etc. bei sämtlichen Nachbarn links/rechts/oben/unten.... rund um die Uhr...

    Auch wenn ich selbst für mich bewusst die Nutzung auf das absolute Minimum begrenze, bin ich stets von Außen zwangsläufig bestrahlt. Und zwar Tag und Nacht.


    Die Meinungen darüber, ob, was und wieviel gesund/unschädlich oder ungesund/schädlich an Hochfrequenter Strahlung ist gehen stark auseinander, auch bei Gesundheitsbewussten, Naturheilkundlern und Alternativmedizinern.

    .

    In diesem Thread erlaube ich mir davon auszugehen, dass die oben genante Fülle und ständige Einwirkung der hochfrequenten Strahlung, milde ausgedruckt, mit gewisser Belastung für den (insb. bereits ohnehin geschwächten) menschlichen Körper einhergeht.

    .

    Davon ausgehend geht es mir darum, in diesem Thread für mich und für die Anderen wirksame Hilfsmittel/Mechanismen/Technologien/Hilfestellungen etc. in Erfahrung zu bringen.

    Da wären eventuell: Harmonisierung bzw. Entstörung? (Aura Schutzsteine, „aufgeladene“ Chips, Checkkarten, Mineralien, Heilsteine) ?, energetische Balancierung von Räumen?, Physische Raumabschirmung?, Nahrungsergänzungsmittel?, Pflanzliche Wirkstoffe/Extrakte?, Homöopathie?, Aktivierung der Selbstregulation durch Mindset?... uvm.


    Was und wie tust oder lässt Du, um effektiv die Belastung durch Hochfrequente Strahlung für Deinen Körper zu minimieren oder gar zu neutralisieren?


    Freue mich auf regen Austausch.


    Das Kollektive Bewusstsein - die maßgebende Kraft, die die Qualität unseres gesellschaftlichen Lebens bestimmt.

    Unsere Gedanken, Gefühle, Emotionen, Überzeugungen etc. fließen in das Kollektive Bewusstsein ein.

    Das Außen ist ein Spiegel von uns selbst. Wollen wir im Außen etwas verändern, fangen wir bei uns selbst an.


  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ich setze mal diesen Thread hinzu, dort gibt es auf 19 Seiten bereits einige Hinweise:


    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Starkes und gutes Thema, was Du hier aufmachst. Es gibt zwar schon vereinzelte Beiträge hierzu, ein eigener Thread ist aber auf jeden Fall besser.


    Ein Punkt, den Du ja auch ansprichst, sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse. Und dabei werden immer irgendwelche Grenzwerte angegeben auf die sich so mancher bezieht. Alles halb so schlimm, man muss sich ja nicht ständig verrückt machen (lassen), usw. sind Aussagen, die man dann zu hören bekommt. Ist mir gerade erst vor gut vier oder fünf Tagen passiert. Blöd daran ist aber leider, dass solche Grenzwerte meist durch Studien der Mobilfunkindustrie zustande kommen, die anschließend auch von der ICNIRP (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection =- zu deutsch Internationale Kommission für den Schutz vor nichtionisierender Strahlung, eine private Organisation!) vollmundig verbreitet werden. Was aber bei solchen Grenzwerten immer wieder verschwiegen wird ist die Tatsache, dass diese Grenzwerte lediglich für gesunde Menschen gelten. Zwangsbestrahlt aber werden alle, egal ob gesund oder krank, ob Männlein oder Weiblein, ob schwanger oder nicht, ob Baby oder Greis. Gefragt wurde dazu aber niemand.


    Wie man sich gegen die HF-Strahlung schützen kann? Ganz wichtig ist in jedem Fall eine Abschirmung im Schlafbereich! Immerhin regeneriert sich unser Körper im Schlaf. Und da wir elektrische Wesen sind, kommt eine hochfrequente, gepulste Strahlung nicht so gut. Im Schlaf schon mal gar nicht.

    Und was gepulste Strahlung bedeutet, welchen Effekt man sich darunter vorstellen kann - dazu ein ganz einfaches Experiment:


    Mit dem Zeigefinger einfach mal fest für einige Sekunden gegen die Stirn drücken .... ist nicht so angenehm, oder?

    Nun einige Sekunden lang mit dem Finger schnell und fest gegen die Stirn klopfen .... ist noch unangenehmer, oder?

    Aber genau das passiert bei gepulster Strahlung mit unseren Zellen. Finden die sicherlich auch nicht so prickelnd.


    Was kann man also tun?


    - Einfachste Lösung: Handy ab in die Tonne. Man mag es kaum glauben, aber das funktioniert. Und ich weiß, wovon ich rede!

    - Handy raus aus dem Schlafzimmer!

    - Handy ausschalten, wenn man nicht unbedingt telefonieren will. Niemand muss immer und überall erreichbar sein!

    - Handy weg vom Körper, besonders weg vom Kopf. Und schon mal gar nicht in die Hosentasche!

    - Handy nur mit Freisprechanlage nutzen. Ganz toll ist das Telefonieren im Auto mit komplett geschlossenen Fenstern. Wenn ich so etwas sehe denke ich mir - Physik ungenügend, setzen. Das Auto ist in diesem Fall ein Faradayscher Käfig, Strahlung geht kaum raus, Strahlung kommt kaum rein. Das Handy regelt massiv hoch - und der Mobilfunkmast in der Nähe auch. Zur Freude sämtlicher Anwohner.

    - WLAN am Router abschalten, wenn es nicht benötigt wird!

    - Bei Telefonaten mit Headset: Unbedingt eines mit Luftleitertechnik verwenden. Die Luft leitet zwar den Schall, nicht aber die Strahlung.


    - Dann noch NEM. Und zwar Antioxidantien wie die Vitamine A, E und C oder auch Coenzym Q10. Ebenfalls geeignet sind OPC und Astaxanthin. Vitamin D darf auch nicht fehlen.

    - Dann noch Mineralstoffe. Magnesium beispielsweise, 400 bis 800 mg pro Tag. Es schirmt vor Stress und auch vor Funk etwas ab. Zink, Chrom, Mangan, Selen, Molybdän, Bor und Silizium sind unentbehrlich. Und sobald der Sommer kommt - rein mit allen möglichen Beerenfrüchten in die Futterluke.


    Letztlich besteht auch die Möglichkeit, sein Bett vor Elektrosmog und Handystrahlung abzuschirmen. Die Abschirmung des Schlafplatzes stellt eine einfache Möglichkeit dar, um den Körper fast ein Drittel seiner Zeit vor der elektromagnetischen Strahlung zu schützen. Hierzu gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von Produkten - von abschirmenden Decken, Schlafsäcken und Bettwäsche, bis hin zu abschirmenden Baldachinen. Durch die eingearbeiteten metallischen Fäden wird Strahlung ferngehalten. Die Baldachine kosten allerdings einiges.


    Eine noch umfangreicher Alternative ist die Komplettabschirmung einzelner Räume oder sogar der kompletten Wohnung oder des kompletten Hauses. Hierzu werden sämtliche Wände mit sogenannter Abschirmfarbe gestrichen, wodurch nicht nur HF-Strahlung abgeschirmt wird, sondern auch der Elektrosmog durch die in den Wänden verlegten Stromkabel. Solch eine Maßnahme ist allerdings ziemlich aufwendig und geht auch ins Geld. In Eigenregie durchzuführen ist etwas schwierig, da die abgeleiteten Ströme über die Steckdosen abgeführt werden müssen. (Bei Fragen hierzu, PN an mich)


    Abschließend noch ein Hinweis zum Babyphon: Die beste Möglichkeit zur Überwachung des Babys ist nicht das Babyphon - es sollte lieber die Tür geöffnet werden, um Baby und Eltern zu schützen!


    Zum Thema gibt es einiges an Fachliteratur, ich werde einige im Thread "Buch- und Literaturempfehlungen" einsetzen.

  • Danke Dirk :thumbup:  :) .

    Das sind tolle interessante Info`s und die besten Tipps zu diesem Thema in aller Kürze.

    Die Nutzung des Smartphones ist wirklich "Gewöhnungssache" - und abhängig davon, wie wichtig und unentbehrlich man selbst sein möchte :D !

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Ich setze mal diesen Thread hinzu, dort gibt es auf 19 Seiten bereits einige Hinweise:

    wow, da ist eine Menge an Diskussionen drin... Habe mir Einiges soeben durchgelesen, es ist wohl ein Thread wo alles mögliche mehr oder weniger themenrelevantes drin steht, jeher eine Art Grunddiskussion samt (Schreckens)Meldungen etc.

    Mir ging allerdings mit diesem meinen Thread hier vor allem um die Lösungen (eben Hilfsmittel, Technologien, Hilfestellungen), so dass Jede/r es relativ einfach und schnell es für sich aufschlagen und eventuell umsetzen kann...


    Ich fange dann einfach mal an, mit dem was ich umsetze: ;)


    Ich nutze kein WLAN / kein DECT.


    Gespräche über Mobilfunk auf das Nötigste reduziert.


    Für die Nacht wird alles am Mobilfunk voll abgeschaltet.


    Ein Bett ganz ohne Metall-Teile.


    Wäsche und Bettwäsche aus Naturmaterialien: Baumwolle/Wolle (Leine und Hanf gehen auch)


    Für die Nacht werden alle Geräte im Schlafzimmer duch den Zwischenstecker mit 2-poligem Schalter abgeschaltet.


    Das Bett in der Mitte des Raums gestellt, soweit wie möglich von Wandkabeln.


    Magnesium, Kalium.

    wichtig für zelluläre Stoffwechselprozesse.


    Propolis

    Vermutlich haben die Bestandteile von Propolis (caffeic acid phenethyl ester (CAPE)) eine Schutzwirkung vor oxidativem Stress in der Leber.

    The protective effect of caffeic acid phenethyl ester (CAPE) on oxidative stress in rat liver exposed to the 900 MHz electromagnetic field - PubMed
    In this study, we aimed to investigate the possible protective effects of caffeic acid phenethyl ester (CAPE) on lipid peroxidation (LPO) and the activities of…
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov


    Omega-3,

    Entzündungshemmend, Bestandteil der Zellmembranen, Wichtig für Produktion von Hormonen und für Blutgerinnung...


    Astaxanthin

    sehr starker Antioxidant. Hilft bei Aufrechterhaltung der Immunabwehr. Kann durch die Blut-Hirn-Schranke sowie die Blut-Retina-Schranke und damit unterstützt die Augen, das Gehirn und das Zentrales Nervensystem antioxidativ und entzündungshemmend.


    Vitamin D (samt Co-Faktoren: K2-MK7, Bor, Mg: Vit. A..)

    erfühlt seine schützende Wirkung vor Hochfrequenten Strahlung.

    Effect of electromagnetic waves from mobile phone on immune status of male rats: possible protective role of vitamin D - PubMed
    There are considerable public concerns about the relationship between mobile phone radiation and human health. The present study assesses the effect of…
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov


    Zeolith & Bentonit MED

    Können Giftstoffe und freie Radikale einfangen und ausleiten.

    (dankbar und in liebevoller Errinerung an Prof. Dr. med. Karl Hecht )



    Ist keine abschließende Aufzählung.



    Ganz wichtig ist in jedem Fall eine Abschirmung im Schlafbereich! Immerhin regeneriert sich unser Körper im Schlaf

    :thumbup: ja. Ganz wesentlich...


    Das Kollektive Bewusstsein - die maßgebende Kraft, die die Qualität unseres gesellschaftlichen Lebens bestimmt.

    Unsere Gedanken, Gefühle, Emotionen, Überzeugungen etc. fließen in das Kollektive Bewusstsein ein.

    Das Außen ist ein Spiegel von uns selbst. Wollen wir im Außen etwas verändern, fangen wir bei uns selbst an.


  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • wow, da ist eine Menge an Diskussionen drin... Habe mir Einiges soeben durchgelesen, es ist wohl ein Thread wo alles mögliche mehr oder weniger themenrelevantes drin steht

    Es war nicht gewünscht, daß man immer neue Themen aufgemacht hat, so wurden viele Themen sehr häufig von Bernd in ähnliche Überschriften integriert, was ich immer bedauert habe, deshalb sind viele Threads tatsächlich ein Sammelsurium, leider.


    Ich begrüße es deshalb, daß man jetzt mehr neue Themen erstellen kann, finde ich sehr viel besser.


    Man könnte ja einige Hinweise daraus hier übernehmen, oder?

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Naturheilung Deine Tipps decken sich in einigen Punkten mit meinen, ich bin also nicht allein mit meiner Einstellung. :) Nur - wie schützt Du Dich gegen den Strahlungsdreck, der von Hausdächern auf Dich niederprasselt? Wenn Du Dein Bett mittig in den Raum stellst, bekommst Du doch

    dennoch Deine Ration ab.


    Und in meinem Beitrag oben habe ich einen ganz wichtigen Punkt vergessen, an den so gut wie niemand denkt: Piercings! Diese Dinger wirken wie kleine Antennen auf der Haut und leiten die hochfrequente Strahlung ohne Umwege direkt in den Körper. Und viele Zeitgenossen haben ja nicht nur ein Piercing, sondern gleich mehrere. Frei nach dem Motto, wenn schon Strahlung, dann aber bitte die volle Dröhnung!

  • Piercings! Diese Dinger wirken wie kleine Antennen

    Wo in diesem Forum habe ich kürzlich etwas zu diesem Punkt gelesen - das WEF meint, das "niedere" Volk soll doch als Antenne für Stromgewinnung dienen...ich krieg das grad nicht mehr so zusammen. Nur mal so ein Gedanke.

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Man könnte ja einige Hinweise daraus hier übernehmen, oder?

    ja, gerne. Also ich konnte in dem Misch-Thread Einiges lesen, aber eben nicht alles, das habe ich daraus:



    weitere lösungsorientierte Hinweise / Auszüge sind willkommen.



    Nur - wie schützt Du Dich gegen den Strahlungsdreck, der von Hausdächern auf Dich niederprasselt? Wenn Du Dein Bett mittig in den Raum stellst, bekommst Du doch dennoch Deine Ration ab.

    ja, so ist.

    Nun, ich hatte mir ein Messgerät für magnetische, elektrische und hochfrequente Strahlung besorgt. Am besten ist es wohl, erst messen dann umsetzen.... ;)

    Ich hätte es davor nicht für möglich gehalten, doch eine weitere Wand dazwischen (durch Zimmerwechsel) machte eine Menge aus und die Strahlungsbelastung durch die HF-Außenantennen konnte ich dadurch bereits deutlich reduzieren. So habe ich das optimal mögliche erstmals gemacht...

    Auch an den Kabeln von Gerätschaften habe ich einiges verändert, um auch magnetische u elektrische Belastung zu eliminieren bzw. reduzieren.

    Sicherlich ist da noch viel Potenzial nach oben..., sobald mir möglich, werde ich mehr umsetzen.


    Das Kollektive Bewusstsein - die maßgebende Kraft, die die Qualität unseres gesellschaftlichen Lebens bestimmt.

    Unsere Gedanken, Gefühle, Emotionen, Überzeugungen etc. fließen in das Kollektive Bewusstsein ein.

    Das Außen ist ein Spiegel von uns selbst. Wollen wir im Außen etwas verändern, fangen wir bei uns selbst an.


  • doch eine weitere Wand dazwischen (durch Zimmerwechsel) machte eine Menge aus und die Strahlungsbelastung durch die HF-Außenantennen konnte ich dadurch bereits deutlich reduzieren

    ist ja eigentlich auch logisch: man hat nicht in jedem Zimmer die gleiche Signalstärke.

    Unser Haus ist wie ein Bunker in der Hinsicht.

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Was ich absolut nicht verstehen kann, aber häufig beobachte, dass Mütter ihren Säuglingen und Kleinkindern die Handystrahlung direkt am Kopf aussetzen.

    Es ist wohl modern, dass Kind in einer Art Trageschlaufe vor dem Bauch zu tragen. Bei Vätern sieht man dies mittlerweile auch. Dann wird telefoniert und zwischen Kopf des Kindes und am Ohr gehaltenem Handy liegen nicht mal mehr 30cm. Diese Distanzminderung sieht man auch in anderen Situationen, beispielsweise auf der Parkbank oder im Auto. Fröhlich schwatzend werden ausgiebige Gespräche geführt, während dem Kind das Hirn gebruzzelt wird.

    Und später wundern sie sich, wenn das Kind neurologische Störungen oder andere Auffälligkeiten zeigt.

  • danke für diesen Faden


    hab kein Smartphone und nutze Internet nur per Kabel, aber das ganze drumherum kann ich nicht abstellen

    und ich und paar andere Leut schlafen phasenweise sehr schlecht oder gar nicht

    Wasseradern hab ich testen lassen, das isses nicht


    ich meine es ist 5G Strahlung und eventuell ist das nachts stärker als tags


    hab gelesen dass Schungit helfen kann

    gemessen hab ich das freilich mangels Technik nicht

    möglicherweise ist da was dran?


    Hat das wer und kann das messen?

  • hab gelesen dass Schungit helfen kann

    Bei solchen Aussagen habe ich regelmäßig so meine Schwierigkeiten. Wie soll dieser Mineralstein helfen? Legt man den einfach mitten ins Zimmer oder hängt ihn unter die Decke? Und was passiert damit? "Saugt" er dann alle hochfrequenten Strahlungen an wie ein Magnet? Und wenn er sich vollgesogen hat - schmeißt man den Stein dann in die Tonne?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Hallo Dirk,


    das ging mir auch durch den Kopf! Wie bitte ermittelt und überprüft man dies?


    In dem Link wird folgende Aussage getroffen:


    Zitat

    Schon im Ersten Weltkrieg haben Fullerene, die Kohlenstoffbällchen des Schungits, in den Feldflaschen der russischen Soldaten für keimfreies und frisches Wasser gesorgt.


    Ähm, nein, das geht nicht, Fullerene waren erst 1970 theoretisch bekannt, der Nachweis gelang erst viele Jahre später. Schungit ist Kohle und daher ist zu vermuten, dass einzig die Absorptionfähigkeit der Kohle die Verwendung als Wasserreinigungssubstanz nützlich machte.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bei solchen Aussagen habe ich regelmäßig so meine Schwierigkeiten. Wie soll dieser Mineralstein helfen? Legt man den einfach mitten ins Zimmer oder hängt ihn unter die Decke? Und was passiert damit? "Saugt" er dann alle hochfrequenten Strahlungen an wie ein Magnet? Und wenn er sich vollgesogen hat - schmeißt man den Stein dann in die Tonne?

    ich habe Schungit bestellt nachdem ich viele Seiten im www durchforstet habe zu den Wirkungen vor einigen Monaten,


    ich kann hier nicht mehr alle auflisten, wer mag mache sich schlau,

    hab den ganzen Tag einiges gearbeitet und gemacht und will jetzt nicht die halbe Nacht im Netz verbringen, geh in ner Stunde schön pennen und es schneit draussen, oh ich freu mich auf mein Bett..................................


    las irgendwo dass sie in Tschernobil den Reaktor mit dicken Schungitplatten verkleidet haben um die Strahlung abzufangen

    gut, sie müssen dafür ja irgendwelche Gründe gehabt haben, sonst hätten sie ja auch Knetmasse verwenden können...


    der Stein hat die Eigenschaft, negative schädliche Strahlung umzuwandeln, aber sie nicht anzusammeln, das ist das Erstaunliche,

    dennoch ist wohl hin und wieder unter fliessendem Wasser abspülen empfehlenswert beim Edelschungit und in die Sonne legen, wie bei fast allen Heilsteinen...

    ich habe Edelschungit in der Nähe des Bettes und als Anhänger

    und meine dass er arbeitet

    nur irgendne wissenschaftliche Messung hab ich nicht, wie auch

    es gab jedoch auch Untersuchungen wo mensch ein Handy auf eine Schungitplatte gelegt hat und die Handystrahlung war nicht mehr messbar

  • Schon klar, die allgemeine Erklärung ist ja die, dass die Schungit-Steine eine Strahlung nicht abschirmen. Die Stärke des Schungits liegt demnach nicht in der Abschirmung, sondern darin, dass die Energie der Strahlung von negativer, linksdrehender in positive, rechtsdrehende umgewandelt wird.

    Unter diesem Gesichtspunkt, und Deinem Hinweis, den Stein als Anhänger und in der Nähe des Bettes zu nutzen, hat das - zugegeben - eine gewisse Logik. So ganz überzeugt bin ich allerdings noch nicht ..... :/

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • as irgendwo dass sie in Tschernobil den Reaktor mit dicken Schungitplatten verkleidet haben um die Strahlung abzufangen

    gut, sie müssen dafür ja irgendwelche Gründe gehabt haben, sonst hätten sie ja auch Knetmasse verwenden können...



    der Stein hat die Eigenschaft, negative schädliche Strahlung umzuwandeln, aber sie nicht anzusammeln, das ist das Erstaunliche,

    Ja, der Grund war Verzweiflung, daher nahmen sie Materialien die sie schnell als Provisorium verwenden konnten. Allerdings mit dem Wissen, dass dies weniger als eine Notlösung darstellte. Schungit hat ja von sich aus eine natürliche Radioaktivität (Schungit=Kohle, spezifisch: Kohle aus Algen entstanden) aufgrund seiner Struktur (Porosität) besitzt es eine Filterwirkung gegenüber vielen Substanzen wie beispielsweise Teilchenstrahlung oder Gasen. Elektromagnetische Strahlung wird wie von allen Materialien einer gewissen Dicke eingedämmt, d.h., vermindert, aber weder umgewandelt noch vollständig aufgehalten. In Kernkraftwerken werden Aktivkohlefilter für radioaktive Edelgase als sog. Verzögerungsfilter, um die kurzen Halbwertszeiten (Sekunden bzw. Minuten) für einen Zerfall in unschädliche Tochterprodukte zu nutzen. Dies ist allerdings ein Adsorptionsvorgang, ein rein mechanisch-physikalischer Vorgang und die Filter können nicht regeneriert werden und müssen einer Endlagerung zugeführt werden. Hätte Schungit tatsächlich die Möglichkeit negative schädliche Strahlung umzuwandeln, wäre auch das Endlager-Problem für radioaktive Stoffe gelöst.

    Um auf Tschernobyl zurückzukommen, im Laufe der Zeit hat man es mit verschiedenen Abdeckungen versucht, die alle nur eine temporäre Wirkung hatten. Mittlerweile hat man eine Hülle konstruiert, die aus Beton, Stahl und Blei besteht.

  • Die Stärke des Schungits liegt demnach nicht in der Abschirmung, sondern darin, dass die Energie der Strahlung von negativer, linksdrehender in positive, rechtsdrehende umgewandelt wird.

    Was genau verstehst du darunter, wenn du sagst eine Energieumwandlung von linksdrehend auf rechtsdrehend würde stattfinden? Welcher Vorgang durch welchen Prozess wäe dies? Welche Wirkung hat (falls so ein Vorgang stattfinden könnte) linksdrehende Strahlungsenergie und welche rechtsdrehende?

    Vorstellen könnte man sich natürlich einen Polarisationsvorgang, allerdings bliebe völlig unklar, welche Wirkungen sich daraus ergeben.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier