Entgiften mit Kokoswasser?

  • huhu!


    Ich hab ja schon mal von meinen Pfündchen erzählt in einem anderen Beitrag. Bis Ostern hab ich Süßigkeiten gefastet und das hat auch wirklich was gebracht. Ich wollte mich gesünder ernähren und hab das geschafft. :)


    Ich hab dann die Süße aus den Süßigkeiten mit Obstsüße und Smoothies ersetzt. Eine Freundin hat mir erzählt, dass sie mit Kokoswasser den Stoffwechsel entgiftet.
    das kann man ja sicher auch gut in Smoothies tun.


    Die Frage wäre dann für mich, ob es noch eine entgiftende Wirkung hat oder nicht... ?

  • Kokoswasser ist ein echtes Multitalent.
    Nieren, Aterien, und das Blut wird gereinigt. Einige Zahnärzte leiten Quecksilber und Schwermetall mit aus. Es baut überschüssige Fettpolster ab und sorgt für eine geschmeidige Haut und stärkt das Immunsystem. Dazu empfehle ich noch täglich zwei mal 500 mg Moringa Kapseln einzunehmen. Es verträgt sich gut mit Kokoswasser und ist eine optimale Ergänzung für den schleichenden Alterungsprozess. Das beste Kokoswasser gibt es von Dr. Georg, weil es direkt im Ursprungsland Philippinen abgefüllt wird. Frische Kokosnüsse sind in Deutschland nur selten anzutreffen. Oft sind diese überlagert und der Inhalt nicht mehr frisch.
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Hej!  :P 
    Dass Kokoswasser unheimlich gesund ist, ist kein Geheimnis. Deine Frage ist jetzt, ob es in Kombination mit dem Fruchtsaft in Smoothies noch eine entgiftende Wirkung hat?
    Die wird doch nicht aufgehoben, nur, weil du noch geschredderte Früchte hineintust. Allerdings kann man keine Entgiftungskur machen so. (wobei ich auch anbringen möchte, dass der Körper sehr gut auf sich aufpassen kann und nicht unbedingt eine Entgiftung machen muss, weil er sich selbst die ganze Zeit über reinigt. Wunderwerk Körper  :thumbsup: ) Also warum das Kokoswasser, ähnlich wie Kokosöl so gesund ist, könnte ich jetzt hier aufzählen oder du liest das noch mal hier nach . Das war ja eigentlich nicht deine genaue Frage.  8| 


    Kokosöl ist sowieso gut zum Kochen, gesünder geht es eigentlich nicht - vor allem für Reisgerichte ist es echt eine prima Zutat.
    Ich schmiere mir das auch äußerlich auf die Haut, die Haare... die Nagelhaut.
    Und Kokoswasser mag ich am liebsten pur. so als kleinen Treat abends oder in einem Cocktail. : :whistling: 

  • Ich trinke täglich in der Früh nach dem Ölziehen auf nüchteren Magen eine Kokosnuss leer. das sind etwa 0,5 Liter. Aber ein 0,2 Glas voll sollte es schon mindestens sein. Da man in Deutschland nur selten frische Kokosnüsse bekommt empfehle ich das Kokoswasser von Dr. Georg. Dieses wird auf den Philippinen erntefrisch abgefüllt und ist über Amazon erhältlich.
    Vor dem trinken sollte man es erst einige Stunden in den Kühlschrank stellen.


    viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    2 Mal editiert, zuletzt von Franz-Anton () aus folgendem Grund: text ergänzt

  • Ich bekomme hier im Bioladen das Kokoswasser von Aquaverde , davon trinke ich täglich mind. die Hälfte einer Tetrabox, ist dann ca ein halber Liter. Im Sommer wirds mehr, denn der Wintertee wird in der warmen Jahreszeit durch Kühlgetränke ersetzt.
    In das Kokoswasser kommt täglich noch ca. 20 ml Dr. Wolz Vitalkomplex , das ist dann mein erster Schub in den Tag.


    Zum Entgiften hatte ich Zeolith ausprobiert, aber das tut meiner Verdauung nicht gut, werde auf Heilerde umsteigen.



    Eva

  • Hallo Eva,
    du schreibst, daß Zeolith deiner Verdauung nicht gut tut. Mein Mann hat auch gesagt, Zeolith verstopft.
    Wie wär`s , wenn du es mit gemahlenen Flohsamen kombinierst?
    Ich nehme beides auf einmal und meine Verdauung ist dadurch perfekt, nur Zeolith alleine hätte ich auch Probleme, Heilerde alleine genommen, macht`s auch nicht besser.
    Liebe Grüße
    tanteallround

  • Ich hab ja keine Verstopfung sondern das Gegenteil, und zwar heftig, wenn ich Zeolith nehme.


    Mitte April hab ich Termin mit der Heilpraktikerin, da werde ich das alles nochmal ganz explizit erörtern.



    Eva