Gesunde Ernährung und Gewicht halten bzw. zunehmen?

  • Nachdem ich das Problem bereits falsch in eine Antwort eingegeben habe, nun noch einmal.


    Ich versuche mich seit ein paar Monaten möglichst gesund zu ernähren ( grüne Blattsmoothies, viel Rohkost, tgl. 2 Bananen, Müsli..., selten tierische, glutenhaltige und zuckerhaltige Produkte ). Obwohl ich viel und 4 - 5 mal täglich esse, bin ich beim Untergewicht angelangt. Ich muss es mit Kartoffeln,Nudeln, Linsen Erbsen...ergänzen und mitunter reichere ich es mit Protein an.

    Ich bin bewegungsaktiv (Mo -Fr. je 30 km Rad, je 1x 30 min. joggen und schwimmen in der Woche, fast tägliche Gartenarbeit) und kann meinen Kalorienbedarf nicht decken.


    Welche Lebensmittel enthalten viel Kalorien?




  • Hallo Gabriele,


    ist schwierig wenn man sehr aktiv ist


    wichtig ist dass man viel Fett dabei hat (z.B. nach Dr. Feil kann das sogar bis 50% Anteil haben)

    bei mir kommen auf den Salat ca. 3 EL Ölmarinade drauf (aus Kokosöl, Olivenöl, Hanföl)


    Fett ist auch sehr wichtig für den Körper


    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Hallo Gabriele,

    Versuche mal täglich ein paar Süßkartoffeln in deinen Speiseplan mit einzubauen. Es sind eines der gesündesten Kohlehydrate und der herkömmlichen Speisekartoffeln weitaus überlegen und senken nebenbei noch den Blutzuckerspiegel, Da Süßkartoffeln zu der Familie der Windengewächse gehören kann man diese auch Raspeln und roh verzehren oder als Pellkartoffel genießen. Auf keinen Fall mit Fett erhitzen oder Braten. Mehr darüber in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung unter der Rubrik ( Ernährung & Diäten ) zu finden.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Halle Gabriele,

    ich denke, dass du dich ausgewogen ernähren solltest. Fette und Fleisch sowie Kohlenhydrate sind wichtig, gerade in deinem Fall wenn du schon an Untergewicht leidest. In meiner Ernährung ist mir wichtig, dass ich gesunde Produkte verwende. Das Fleisch bekommen wir beispielsweise von aumaerk.at, da wir dort von der hohen Qualität und dem guten Geschmack wissen. Dieses Jahr haben wir zum Beispiel auch das erste Mal selbst Kartoffeln angebaut, die wachsen und gedeihen. Verzichte darauf zu viel Rohkost zu dir zu nehmen und mehr Kohlenhydrate. Bei deinem Bewegungsaufwand musst du einfach mehr Essen!

    Alles Liebe

    Leonard

  • Hallo liebe Gabriele,


    die beste Diät nützt meiner Meinung nach nichts, wenn du keinen Spaß dran hast, bzw deutliche Erfolge ausbleiben. Ich kann mich meinen Vorrednern da nur anschließen: Ernähre dich bitte nicht zu einseitig, versuche deine Diät so ausgewogen wie möglich zu gestalten.

    Ob jetzt Low Carb, Low Protein oder was auch immer ist in meinen Augen egal. Das Wichtigste sind Kalorien! Du nimmst dauerhaft nur über ein Kaloriendefizit und Bewegung ab. Denn wenn du ausschließlich deine Ernährung runter fährst, schraubt sich auch dein Grundumsatz in die Tiefe, was später in dem bekannten Jojo-Effekt endet.

    Ich persönlich kann dir guten Gewissens und aus eigener Erfahrung empfehlen mit grünen Smoothies weiter zu machen und eine Hauptmahlzeit durch diese zu ersetzen. Ansonsten kannst du dich gerne normal ernähren ;)

    Ganz viel Hilfe und Tipps habe ich auf Smoothievielfalt bekommen - wirklich ganz einfach und toll erklärt!

    Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen!

    Ganz liebe Grüße aus Wiesbaden.

  • Man sollte dran denken,dass Heisshunger unbedingt zuvermeiden ist.

    Der "physiologische Hungerzustand",den der Körper einleitet,wenn er den Eindruck eines Mangelzustandes hat,führt dazu,dass jede Rückkehr zu "üblichem" (normal finde ich das Übliche nicht) Essen in einen krassen Jojo-Effekt ausartet.

    Bitte ermittle Deinen Grundumsatz! Wenn Du nicht satt wirst ist der uU unterschritten!

    Dafür gibt es Seiten im www,die das mit bestimmten Angaben automatisch errechnen.

    Ich weiss zBsp,dass ich nach Alter,Größe,Geschlecht und Gewicht 1470 kcal nur für den Ruheumsatz haben muss.

    Wenn diese Größe länger unterschritten wird gibt es Heisshunger,Jojo,Müdigkeit und ähnliches.

    Die altmodischen "Sättigungsbeilagen" sind Energielieferanten!

    Bei mir sind das Hülsenfrüchte,Reis,Maisbrot,Nüsse,Polenta,Kartoffeln....ohne all das würde ich "vom Stängel fallen"-und ich nehme auch,trotz meines Alters,immer problemloser und schneller ab.Aber nie irgendwie alarmierend.Ich verbiete mir grundsätzlich nichts.

    LG Susann

  • Hallo!


    Ich habe ebenfalls Erfahrung mit der Thematik "Nicht zunehmen können" gemacht. Auch habe ich zuerst die gleiche Herangehensweise gewählt wie Du, nämlich Dinge zu essen, die viel Kalorien haben. Am Ende des Tages hat mir aber nur eine Sache dabei geholfen, zuzunehmen - Kalorien tracken!!!

    Lade dir ne App wie MyFitnessPal runter & gib zumindest mal für 2 Wochen alles ein, was du isst. Entsprechend misst du auch dein Gewicht an Tag 1, Tag 7 usw. Je nachdem, ob du zu oder abnimmst, passt du dann die Mengen an. NUR SO funktioniert das gezielte Zunehmen!

  • Dein Körper sagt Dir, was er braucht. Das Problem liegt möglicherweise darin, daß Du ihn nicht verstehst.

    Ansonsten ist eine Änderung in der Ernährung ähnlich Autofahren in der Kurve. Zu schnell in die Kurve gegangen und man fliegt raus.