Impfen oder nicht impfen?

  • Impfen wegen Job

    Hallo,

    unser Sohn hat über das Integrationsamt - leicht geistig eingeschränkt - einen Job - derzeit noch befristet - in der städischen Gärtnerei bekommen. Macht er gerne und ist auch sein Wunschjob. Hat ja schon drei Jahre Praktikium wegen Berufsschule etc dort gemacht.


    Er musste im Dezember zum Betriebsarzt weil am 1.1.2019 der offizielle Stellenbeginn war. Jetzt wurde empfohlen gegen Hepatis impfen zu lassen, falls er mal beim Heckenschneiden in eine Spritze greift und auch gegen Zecken. Er wird jetzt im März 20 Jahre.

    Die hab ich mal machen lassen vor 6 Jahren - da war mir das mit dem Impfen noch nicht so bewusst. er ging in eine Wald- un Bauernhofschule für ADHS und eben Kinder die langsamer sind. Zecken haben ihn schon immer magisch angezogen. von der einen am Hodensack bis.... als er noch klein war.


    Ich bin mir jetzt echt unsicher ob ich zum Impfen raten soll..... oder ob es alternativen hierfür gibt. Bzw. wenn dann tatsächlich was passiert wird er wohl Probleme bekommen wegen Berufsunfähigkeit krank etc..... keine Ahnung.


    Vielen Dank für Eure Meinungen und Ratschläge.


    Liebe Grüße

    Rosa

  • Er musste im Dezember zum Betriebsarzt weil am 1.1.2019 der offizielle Stellenbeginn war. Jetzt wurde empfohlen gegen Hepatis impfen zu lassen, falls er mal beim Heckenschneiden in eine Spritze greift und auch gegen Zecken. Er wird jetzt im März 20 Jahre.

    Die hab ich mal machen lassen vor 6 Jahren - da war mir das mit dem Impfen noch nicht so bewusst. er ging in eine Wald- un Bauernhofschule für ADHS und eben Kinder die langsamer sind. Zecken haben ihn schon immer magisch angezogen. von der einen am Hodensack bis.... a

    "Hepatitis empfohlen..."heisst nicht verlandt.

    ",...beim Schneiden in eine Spritze.." wad fpr Spritzen. BeimHeckeschneidrn könnte ich mir allerhöchstens Tetanus vorstellen.


    Bekommt raus , was die an Impfung wirkluch. verlangen.


    Ich finde Impfen bei einer geistigen Einschränkunf noch gefährlicher als sonst.

    Geh auf die Seite" Impfkritik", dort gibt. es irgendwo auch etwas zu deinem Fall.


    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • wenn dann tatsächlich was passiert wird er wohl Probleme bekommen wegen Berufsunfähigkeit krank etc..... keine Ahnung.

    Moin,

    Das Problem bei der BU ist die Feststellung der Berufsunfähigkeit und die darauf folgenden Gutachter:!:

    Und die sind nicht von Pappe, weiß ich aus eigener Erfahrung.

    In dem Fall könnte es ein Bumerang werden.


    Sinnvoll wäre es sicherlich ein Attest vom Hausarzt zu bekommen der begründet, warum keine Impfung stattfindet aus medizinischer Sicht, im Sinne seines Patienten.

    (hoffentlich habt ihr einen guten Hausarzt?)

    Und ich meine dieses Attest sollte auch alle 5 Jahre erneuert werden.


    Möglicherweise bekommst du auch Auskunft hier:

    Das ist ein Bürgertelefon und jeder darf sich Auskunft holen zu seinem Problem.


    https://www.berlin.de/lageso/i…menschen-mit-behinderung/


    Viel Erfolg und Dauemendrück

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Ja, die BG ist schon knochenhart bei ihren Prüfungen. Sind sie aber auch, wenn alles richtig gemacht wurde. Wenn`s an´s Zahlen geht, werden solche Einrichtungen, wie auch Versicherungen, immer knauserig.

    Und nochmal: Es gibt in Deutschland keine Impfpflicht!

  • bermibs & Dirk S.

    Das neueste zur NOCH nichtbestehenden gesetzlichen Impfpflicht:

    lt.NDR info gibt es imKreis Hildesheim weitere Masernfälle.

    :!:Der Landkreis hat jetzt Nichtgeimpfte vom Schulbesuch ausgeschlossen mit sofortiger Wirkung.


    Wie verträgt sich das mit der Pflicht auf Beschulung durch Vater Staat?

    Liegen sich jetzt Gesundheits- und Bildungsbehörde in den Haaren ?


    Spannend spannend!!


    Die normative Kraft des Faktischen!!

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Wer nicht geimpft ist, muss draußen bleiben und wird gezwungen die Impfungen nachzuholen.

    Am Freitag besuchen Mitarbeiter des Gesundheitsamts die Gesamtschule: Sie wollen den Impfstatus aller Lehrkräfte, Mitarbeiter und Schüler überprüfen. Die Mediziner behalten sich vor, Personen den Zutritt zur Schule zu versagen, wenn diese keinen ausreichenden Impfschutz haben. Dabei handele es sich um eine frühe Maßnahme, um zu verhindern, dass sich die hoch ansteckenden Masern weiter ausbreiten, so Matthias Pulz, Leiter des Landesgesundheitsamts.

    https://www.ndr.de/nachrichten…Hildesheim,masern168.html


    keine Chance mehr für die Nicht-Impfer schätze ich.:/

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Nicht so ganz, niemand ist nämlich verpflchtet, seinen Impfpass, sofern er denn einen hat, vorzuzeigen, bzw. über seinen konkreten Impfstatus Rechenschaft ablegen zu müssen. Und ob sich Mediziner daher etwas vorbehalten oder nicht, oder in China ein Sack Reis platzt, ist schnuppe. Dazu aber mal etwas Grundsätzliches:


    Solange es nichts Schriftliches gibt, also eine entsprechende schriftliche Anordnung mt Briefkopf, Namen und Unterschrift, ist das alles erst einmal nur Makulatur. Mündliche Aussagen sind wertlos, ich persönlich würde daher immer auf eine schriftliche Stellungnahme bestehen. Und gegen solch eine Stellungnahme kann man vorgehen. Nicht mit Polemik, sondern mit harten Fakten, ruhig vorgetragen. Ist zwar mühsam, aber anders geht es leider im Moment (noch) nicht.

  • Hi,


    wir haben mittlerweile 21 Fälle von Masern in meiner Stadt und der Pegel soll weiter steigen.

    Ich finde das sehr bedenklich.:cursing:

    Das verbreitet sich hier wie ein Lauffeuer und habe selber Angst.

    Meine Enkelkinder habe ich erst einmal wieder ausgeladen und sie sollen lieber bleiben wo sie wohnen.(300km weg!)

    Kann ich mich noch als Erwachsene erneut anstecken?

    Muss ich als Immunerkrankte hier mehr Angst haben?


    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • wo wohnst du? Möchte mal wissen, wie viele von den Erkrankten geimpft sind.:P


    Eigentlich hält die Immunität nach einet Erkrankung mit Masern lebenslang.

    Zur Sicherheit Titer prüfen lassen.


    Zur Prophylaxe Cistusprodukte von Dr.Pandalis, Spenglersan Kolloid G und...Hände waschen !!!

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Als Immunerkrankte würde ich mich nie impfen lassen.

    Ich würde 1x wöchentlich die Masernnosode

    " Morbilium" in C30 nehmen!

    Fieber nicht durch Chemie senken. Homöopathika und pflanzliche Mittel sind ok...und Vit A nehmen, wie wir erfahren haben.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • wo wohnst du? Möchte mal wissen, wie viele von den Erkrankten geimpft sind. :P

    ich wohne genau in dieser besagten Stadt Ragusa und das gibt mir ein wenig zu denken.=O

    Hast Du denn die Masern als Kind schon durchgemacht?

    Mir fiel gestern ja ein, dass meine Tochter ja so schwer Masern hatte und ich die ganze Zeit im Krhs bei ihr war.

    Und da hat es mich auch nicht erwischt, also gehe ich davon aus geimpft zu sein und welche gehabt zu haben.

    Meine Mutter kann ich leider nicht mehr fragen.

    Kann ja mal einen Titer abnehmen lassen.


    Ich machte mir nur halt Sorge weil ich Biologika gespritzt habe und mein Immunsystem so oder so nicht im guten Zustand ist.

    Zur Zeit habe ich einen grippalen Infekt und im Altenheim meiner Mutter gasieren auch noch die Noroviren.

    In dieser Stadt wimmel es von Bakterius und Baktus.

    Möge der Kelch an mir vorüber gehen.:saint:

    LG


    so läuft das heute

    https://www.youtube.com/watch?v=7ey4dmF5o3g

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Gerade wegen Biologika ( was für ein Name für solch ein Mittel) würde ich mit Cistus-Cistus-Präparaten arbeiten..übrigens auch für die Lütten! Meine 97-jährige Schwiegermutter erhält es im Altenheim auch.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Ich machte mir nur halt Sorge weil ich Biologika gespritzt habe und mein Immunsystem so oder so nicht im guten Zustand ist.

    Zur Zeit habe ich einen grippalen Infekt und im Altenheim meiner Mutter gasieren auch noch die Noroviren.

    In dieser Stadt wimmel es von Bakterius und Baktus.

    Lass das mal mit dem "sich Sorgen machen". Bringt Dich nicht weiter, ist eher kontraproduktiv. Und dass Du ein geschwächtes immunsystem hast - kein Wunder, immerhin gehören häufigere Infektionen zu den Nebenwirkungen dieser Biologika, da sie das körpereigene Abwehrsystem unterdrücken. Und falls Du mit dem Gedanken einer Impfung spielst - gerade geschwächte, kranke Menschen sollen nicht geimpft werden!


    Nicht nur in Deiner Stadt wimmelt es von Bakterius und Baktus, von solchen Winzlingen sind wie ständig umgeben, sie gehören zu unserem Leben einfach dazu. Daher sind auch Noroviren gerade im Altenheim häufiger anzutreffen, da ältere Menschen sowieso schon geschwächt sind, die Verpflegung dort tut da noch ihr Übriges. Zumal Noroviren hochansteckend sind.


    Wenn Du Biologika spritzt nehme ich mal an, dass Du von Rheuma geplagt bist? Dann würde ich es mal mit täglich 6 bis 7 g Omega 3 versuchen. Und mit MSM. Hatten wir hier im Forum ja auch schon einige Male.

  • Schöner Link, danke!

    "Neuere Studien weisen gar auf einen Zusammenhang zwischen der Darmflora und psychischen Erkrankungen wie Depressionen hin."


    Deshalb weiter oben mein Hinweis an Lebenskraft , sich keine Sorgen machen zu sollen. Noch neuere Studien weisen nämlich sogar darauf hin, dass unsere Psyche Einfluss hat auf die Länge unserer Telomere hat.

  • Interessanter Weise gibt es auf der Seite des NDR zu diesem Thema einen Kommentar, in dem eine gezielte Verseuchung mit dem Virus vermutet wird, um die Impfmüdigkeit der Bevölkerungsgruppen zu beheben.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Irgendwo hab ich vorhin einen Hinweis gelesen,dass die Ungeimpften in Hildesheim "zu ihrem Schutz" nicht in die Schule dürfen.

    Häää? Sind sie unter lauter Geimpften denn überhaupt in Gefahr?

    Ich würde eher an Sanktionen denken....

    Ausserdem gibts in D eine-mit der Polizei und Zwangsgeldern durchgesetzte-Schulpflicht.

    Bei den Masern besteht ja keine wirkliche Lebensgefahr-wie steht das juristisch zueinander? Kann der Staat selbst eine Pflicht aushebeln,die er geschaffen hat-ohne unmittelbare Gefahr für das Leben?

    Thx!

    Lieschen

    "Die Erde ist ein Spiegel.Gut und böse kommen immer gemeinsam daher und es ist an uns, zuentscheiden,wem wir uns zuwenden wollen."

    Voodoo