Konzentrationsprobleme

  • Danke, für mich waren es jetzt ausreichend Inputs.

    Manche Dinge in der Ernährung sind nicht reversibel, wenn ich nicht alles selbst machen will./kann. Geht halt nicht im Studium!

    Der Mensch ist auch ein Gewohnheitstier und anpassungsfähig.


    Achtet drauf, nicht zu weit vom Thena abzuweichen oder eröffnet einen Thread über moderne Ernährung mit Auswirkungen. Sonst landet jedes Thema ausschließlich hier.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Manche Dinge in der Ernährung sind nicht reversibel, wenn ich nicht alles Selbst machen will./kann. .Geht halt nicht im Studium!

    wenn es im Studium nicht geht, geht es dann im Berufsleben auch nicht.

    Es geht nicht nur ums Selbermachen, es geht darum, dass man es überhaupt machen will. Man kann zwischen Lebensmittel auch auswählen, das war noch nie so einfach wie in der heutigen Zeit.


    Selbst im Supermarkt kann ich wählen, was ich einkaufe, in einem Restaurant wird es schon schwieriger, gebe ich zu. Aber es ist natürlich nicht so einfach, nicht mit der Masse zu schwimmen, die sich vor allem von Produkten aus Massentierhaltung, Fertigprodukten, zuviel Zucker und Weißmehl ernährt.

    Aber ich denke auch nicht, dass, wenn man schon an einer Krankheit leidet, dass es nur mit ein paar Kapseln geht.

  • In meiner Wohnung habe ich mit Alu-kaschierter Tapete alles auf Null gebracht.

    Fenster mit Metall-bedampfter Folie.

    Bevor andere Leser mit dem Gedanken spielen, sich ebenfalls auf solch eine Art schützen zu wollen, folgendes:


    Abschirmungen können durchaus hilfreich sein. Allerdings ist dafür eine entsprechende Erdung absolut wichtig. Ohne Erdung ist das alles Nonsens.

    Zudem können sich bei falsch angebrachten Abschirmmaterialien durch Reflexion und "eingefangene heiße Punkte" (Summationspunkte) diese Abschirmmaterialien auch kontraproduktiv verhalten. Fachmännisch angebrachte Abschirmmaterialien können ungemein wohltuend wirken, sie dienen allerdings nur der Minimierung der Strahlenbelastung, insbesondere der Komponente der EFM, nicht aber des magnetischen Anteils und sind somit definitv kein Ersatz für EMF-freies Wohnen.


    Hat man Fenster mit metallbeschichtetem Glas, inklusive eines z.B. Aluminiumrahmens, wäre dies ein wichtiges Abschirmmoment. Dabei sollte man aber niemals vergessen, dass sich die elektrischen Komponente, einer elektromagnetischen Welle durch metallische Gitternetzstrukturen zwar abschirmen lassen, die dazugehörenden Magnetfelder aber eine stärkere Durchdringungskraft haben. Ein gewisser Magnetsmog geht, wenngleich auch abgeschwächt, auch von den Abschirmmaterialien aus, wabert gleichsam noch eine gewisse Distanz in den Raum hinein. Deshalb sollte auch bei "abgeschirmten" Räumen die Messung des "Magnetsmogs" nie vergessen werden!


    Ich kann daher nur empfehlen, für solche Vorhaben einen entsprechenden Fachmann hinzuzuziehen! Das Geld dafür ist sicherlich gut angelegt.

  • Lieber DS, wenn mir mein Analyser von Gigaherz, vorher 1500 Mikrowatt/Quadratmeter und hinter her

    0 Mikrowatt/Quadratmeter anzeigt, dann denke ich ich habe alles richtig gemacht.

    Das Thema hat mich so bewegt, dass ich mir über 400 Seiten aus dem Internet über Abschirmungs-Maßnahmen

    ausgedruckt und auch durchgelesen habe. Es gibt eine ungeheure Industrie auf dem Gebiet. Die Einen erzeugen

    immer mehr Strahlung und die anderen basteln Silberfäden durchwirkte Kleidung, spezielle Fenster, Folien,

    Baustoffe und so weiter. Einen Hotspot hat man manchmal bei den Metall Armierungen im Beton, aber den

    würde ich mit dem Analyser messen! Fakt ist, dass ich alle Schlaf Beeinträchtigungen erfolgreich beseitigt habe!

    Allen meinen Ärzten und Psychiatern war das neu. Unser Betriebselektiker macht, seit dem ich ihm meine Geräte geborgt hatte und er sich dann auch alles gekauft hat, Bomben-Geschäfte! Ich mache das so für alle als Gefallen unter Nachbar, glaubt aber fast keiner,

    also mach ich das sehr, sehr selten!!

    Gruß AS

  • Danke! Rhodiolan× Vit. B- Komplex+ Vit. D haben wunderbar gewirkt. Auch Asthma war kaum da.

    Jetzt muss nocj meine Tochter schreiben- allerdings nur zur Übung. Zwischenprüfung schon bestanden - und dann ist wieder Ruhe.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)