Ass absetzen und Alternativen umsteigen

  • Hallo zusammen,


    Ich bin auf das Forum gestoßen weil ich eine Alternative für meinen Vater suche im Bezug auf Ass.

    Wir möchten die Ass gerne absetzen und suchen deshalb Rat hier im Forum weil der Hausarzt von Alternativen wie z.b Opc nichts wissen will!!!

    Mein Vater nimmt jetzt schon seid ca. 1,5 Monaten Opc von nature love Und zusätzlich noch cbd Öl...

    Hoffe mir kann jemand weiter helfen...

  • Hallo Duncan,

    zuerst ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Dir geht es bei ASS wahrscheinlich um die Gerinnungshemmung. Hier gibt es zahlreiche natürliche Möglichkeiten. Eine gute Übersicht findest du bei Zentrum der Gesundheit.

    Natürliche Blutverdünner

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hallo Gabriele,


    mein Vater hatte einen Gehirntumor und wurde schon 2 mal am Kopf operiert, das letzte mal 2012.

    Er hatte schon 2 kleine Herzinfarkte wobei im dann ASS verschrieben wurde.

    Ich habe schon Beiträge hier im Forum gelesen zu dem selben Thema: Ass absetzen und umsteigen auf z.b OPC.

    Der H.A will von alledem nichts wissen und will Ihm weiter die Ass verschreiben.

    Können wir die denn einfach absetzen???

  • Das sollte schon unter Betreuung geschehen:

    HP , der Erfahrung mit Hirntumoren hat oder Complementärmediziner oder in einer Alternativklinik einstellen lassen, siehe Phytodoc.de. ( gute Kritiken von der Habichtswaldklinik)


    Meine Mutter hatte aufgrund ihrer Chemo + Bestrahlung nach MammaCa Schlaganfälle in den Basalganglien, die für die Feinstkoordination zuständig sind.

    Diese ganzen Chemomittel zerstören Zellen. Durch diese Zelltrümmer wird das Blut dickflüssiger. Außerdem erzeugen sie ein saures Milieu , was die Fliessqualität zusätzlich verschlechtert. Ass versäuert zusätzlich!

    Optimal wären Kaffeeeinläufe , um die Gallenflüssigkeit anzuregen + Leber zu entlasten sowie Presssäfte aus Leberpflanzen( Mariendistel, Löwenzahn, ..). + Basensalze.


    Natürlich auch für Kopf und Herz Omega3 UND , ganz wichtig bei Krebs,Vit.D hochdosiert.


    Habt ihr eigentlich Q10 eingesetzt? Pur , Sanomit, stärkt es die Mitochondrien , homöopathisch - ubichinon injeel forte von Heel,- wirkt es wie Rutin: Blutverdünnend.



    Die Frage des Absetzens sollte vor Ort geklärt werden.

    LG Gabriele

  • Hallo Gabriele,


    danke für die ausführliche Antwort....

    Chemo+Bestrahlung bekommt mein Vater schon lange nicht mehr.Er muss 2-3mal im Jahr zur Kontrolle und bis jetzt ist nichts wieder augetreten.

    Mir gehts hauptsächlich darum die ASS abzusätzen da die ja rote Blutkörperchen angreifen.

    Zudem raucht er ca. 1Schachtel am Tag und ist kein Tablettenfreund.

    Ich habe es geschafft das er seid ca. 1,5 Monaten OPC,CBD Öl und Marindistel einnimmt, täglich natürlich.

    Das Vitamin D gut ist weis ich und werde versuchen das er das noch nimmt.

    Wissen Sie ob OPC alleine ausreicht um ASS zu ersetzen?? Er nimmt zur Zeit ca. 440 mg OPC täglich.


    Ganz Liebe Grüße

  • Keine Erfahrung mit OPC , nur mit Thromboflow und für die Leber zum Schutz ( wenn nicht schon erwähnt) Vit B- Komplex . Mariendistel ist zum Schutz gleichfalls gut .

    Ubichinon =Q10 regt die Mitochondrien an , den natürlichen Zelltod einzuleiten. Genauso Vit. D!hohen Spiegel ( >60ng/ml) bei Tumoren halten durch konstante Tests .

    LG Gabriele

  • Mir gehts hauptsächlich darum die ASS abzusätzen


    Hallo Duncan,

    viele Sachen wurden ja schon genannt.


    Früher habe ich auch mal ASS genommen

    Meine Alternative zu ASS sieht so aus:


    Eine ½ Tasse handwarmes Wasser

    1 Tl. Kurkuma

    1 Knoblauchzehe kleingehackt

    2-3 gr. Ingwer kleingehackt

    5 gr. L-Arginin

    1 Tl. Vitamin C

    ½ Tl. Ceylon Zimt

    Msp Chili (90000 Scoville)

    Alles gut umrühren,

    1 x täglich kurz vor dem Frühstück flott austrinken, der leckere Knoblauchgeruch ist leider nach dem Frühstück weg.

    (vorher auf Verträglichkeit und Allergien überprüfen)

    Nebenwirkung: vl. juckt der Po mal


    Dein Vati hatte schon 2 kleine Herzinfarkte....... einer der TOP Lösung sollte Strophanthin (siehe auch hier) sein, einige Kassen übernehmen sogar die Kosten

  • Als Hobby Heilpraktiker würde ich überhaupt vom Blutverdünner abraten, sondern

    Folsäurehaltiges (Vitamin B9) Gemüse, Obst und Getreide empfehlen!

    Wenn man sich die GU_Nährwerttabellen kauft ISBN 978-3-8338-2176-9, dann findet man dort

    Lebensmitteltabellen, die alle Bestandteile dieser, wie Eiweiß, Kohlehydrat, Fett, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente

    ganz toll aufführen, einschließlich des täglichen Bedarfs dieser,aufführen!

    Fleisch und Fisch haben nicht einmal im Durchschnitt 10 Mikrogramm/100g Lebensmittel, deshalb haben diese Konsumenten, verbunden mit Zucker, und Weißmehl(Type 405) sehr dickes Blut!

    Auch Psychopharmaka verdicken das Blut, sie stören fast alle Körper Abläufe!


    Unter anderem Folsäure B9. Man benötigt etwa 400 Mikrogramm/Tag. ( Erwachsener)


    Dann sucht man nach Lebensmitteln die sehr viel Folsäure haben, zum Beispiel:

    100 g Augenbohnen= 540 Mikrogram

    100 g Kichererbsen, oder Limabohnen = 360 Mikrogramm

    100 g Weizenkeime = 520 Mikrogramm

    100 g Grünkohl =187 Mikrogramm

    100 g Brokkoli = 114 Mikrogramm und so weiter


    Wenn man viel Getreide(Vollkorn), Gemüse, Petersilie, Spinat, Porree, Rosenkohl, Wirsingkohl, Zwiebeln

    und ähnliches im Wechsel ist, ist man immer auf der sicheren Seite und vor allem natürlich, ohne Nebenwirkungen!


    Nur gute Nahrung ist Medizin, alles andere sind Gehhilfen!


    Gruß AS

  • Warum Traubenkernextrakt, man kann doch Bioweintrauben mit Kern futtern!

    Gruß AS

  • Muss man gar nicht, habe ich ja unter #11 beschrieben, einfach vegan/vegetarisch, mit viel Gemüse.

    Diese ganzen Extrakte und Einzelkomponenten tun dem Körper nicht gut, weil sie seine Verdauungsfunktionen ausschalten!

    Das Verdauungssystem holt sich alles aus der gesunden Nahrung heraus was es braucht.
    Sowie man etwas Einzelnes, wie Zn, Mg, Vitamin D, oder anderes zuführt, da schaltet man den Darm, die Leber, die Haut alles aus

    und auf die Dauer kann dann der Körper das alles nicht mehr allein und passive Tumore enstehen, weil die Bauchspeicheldrüse lahm liegt, die Hypophyse überlistet wird, die Nerven bekommen künstliches Dopamin, die Schilddrüse Tyroxin und, und, und!

    Tja der Arzt bastelt hier, der nächste da, der übernächste dort und alle bringen alles durcheinander!

    Zum Schluss ist man dann ein, wie ein künstlicher Mensch.

    Tja das schein gewollt zu sein, volle Abhängigkeit. Nur die Ärzte, die treffe ich im Bioladen, die nehmen das Beste vom Besten,

    wir Mindestlohn und die 60 €/h Minimum!

    Wie konnten die Menschen nur so verblöden???


    Gruß AS

  • Dein Vati hatte schon 2 kleine Herzinfarkte....... einer der TOP Lösung sollte Strophanthin (siehe auch hier) sein, einige Kassen übernehmen sogar die Kosten

    chrissi

    Strophantin ist ein tolles Herzmittel bei älteren Menschen, weil es die Arbeit des Herzens ökonomisiert. Gibt es auch homöopathisiert von Sanum- Kehlbeck. Kommt so besser an.

    Strophantin ist aber kein Blutverdünner.

    Die Essvorschläge von AS sind zwar richtig, nur können sie umgesetzt werden? Kocht dein Vater noch selbst? Bei der Vorgeschichte wprde ich mich nicht nur auf Mittel in Speisen verlassen. Es sollte eine kontrollierte Gabe von Blutverdünner vorhanden sein. Folsäure ( + alle anderen B- Vitamine) verhindern hohe Homocysteinwerte. Homocystein ist ein Abbauprodukt und der " verschwiegene" Gefäßverkleber Kann man im Urin feststellen lassen.


    Von Thromboflow( hochdosiertes Tomatenmarkkonentrat) gibt es als " Blutverdünner" gute Berichte . Das Mittel verhindert ein Verhaken der Thrombozyten ; sie werden glitschig und gut fliessbar.

    Du kannst den Hersteller hierzu anschreiben.


    Weiterhin hilfreich könnten Ginseng, L-Arginin und Magnesium sein.


    Ob gemeindam mit OP C oder alleine, müsste man ausprobieren. Dazu würde man Quickteste/INRteste benötigen. Ob es die bereits für zu Hause gibt

    ...? Ich glaube inzwischen nach eigenen Beobachtungen auch, dass ASS kontraproduktiv wirkt und den Homocysteinwert erhöht.


    Zum Einfach absetzen:

    Vorsicht Herzsensationen!

    Wohnt dein Vater bei euch in der

    in der Nähe zum "Überwachen"? Ausserdem muss er diesen Med.- Wechsel zustimmen, solange er nicht entmündigt ist.

    Anderer HA?

    Ganz gut dazu: http://Www.Topgesundheitstipps.de



    Gruß Gabriele

  • Es stimmt schon, was Askleptios, sagt, dass man mit gesunder Ernährung kein dickes Blut hat,

    Ausnahme: Man hat Protozoen oder andere Einzeller im Blut. Vielleicht hält ASS auch noch andere Einzeller in Schach.

    ASS verhindert auch, dass sich Blutplättchen in Arterien verklumpen und so das Gefäß verschließen, das kann passieren, wenn eine Arterie wo brüchig wird, sodass sie der Körper kitten muss.

    Ich halte Acetylsalicylsäure für nicht so schlecht, wenn man gleichzeitig auch die Arterienwände stärkt.

    Die meisten Menschen ernähren sich nun mal grösstenteils aus Produkten von Massentierhaltung und lassen sich nicht bekehren.

  • Für den Grundwirkstoff, Salicylsäure aus der Weidenrinde, mag dies stimmen.

    ASS ist ein synthetisierter Wirkstoff, dabei wäre ich mir mit dieser alleinigen Wirkung nicht sicher. Auf der genannten Seite werden (un-) bekannte NW von ASS genannt.

  • ASS ist ein synthetisierter Wirkstoff, dabei wäre ich mir mit dieser alleinigen Wirkung nicht sicher. Auf der genannten Seite werden (un-) bekannte NW von ASS genannt.

    Mein Bioresonanzgerät zeigt ASS trotzdem sehr oft positiv an, vielleicht bekämpft es kranke rote Blutkörperchen?

  • Wenn einem seine Gesundheit lieb ist, dann macht man es so wie ich und verwendet all seine Zeit auf seinen Körper.

    Ich war einmal kurz vor dem "Aus" und habe gemerkt wie egal das allen war, was die da rum gefuscht haben!

    Da habe ich das selbst in die Hand genommen und tausende Stunden gelesen, verglichen, analysiert und probiert!

    Mit Erfolg und ich kann jedem nur raten NUR der Natur zu vertrauen und so gut wie alles selbst zu machen!

    Als ich noch arbeiten musste bin ich eben um 3:00 Uhr aufgestanden und habe Sport gemacht und Essen liebevoll zubereitet.

    Nach der Arbeit in den Bioladen gehuscht, bei LPG in Berlin kann man auch Bio-mäßig essen, dann etwas Leckeres eingekauft, nach

    Hause, ein wenig studiert, oder Schrebergarten im Sommer und um 9, oder spätestens 10:00 Uhr ins Bett.

    Diese Lebensweise verbreite ich Weltweit mit großer Resonanz.

    Ich muss einmal im Monat zum Hausarzt und einmal alle 8 Wochen zur Kontrolle meiner Denkmurmel!

    Ich sehe da dann die, die dem Mediziner vertrauen und denke "Marx sei Dank", das ich einen besseren Weg gefunden habe,

    die "Selbstliebe und die Liebe zur Natur"! Tja so ist das!


    Gruß AS