Zentrales Nervensystem

  • Moin,


    Das zentrale Nervensystem.

    Ich war bei der manuellellen Physio ( LWS und BWS) und musste diese nach der 6. Anwendung abbrechen wegen akutem Dreh-Schwindel danach.

    Ich konnte auch überhaupt nicht die Treppe laufen, sondern musste den Fahrstuhl nehmen.

    Nach 5 Minuten Bewegung draußen ging es dann wieder.

    Das hat mein zentrales Nervensystem so aufgewühlt und kann mir auch nicht vorstellen das es bei Rheuma vorteilhaft ist, weil das Immunsystem ja eh schon am Rad dreht.


    Bin sogar am überlegen ob ich zum Neurochirurgen gehe, weil sich ein kleines Ödem im Wurzelkanal des ISG befindet.

    Irgendwas scheint ja bei Bewegung das zentrale Nervensystem abzudrücken oder massiv anzukurbeln.

    Beim Neurogen war ich ja schon und der hat sich nicht weiter zu dem MRT geäußert und mir Pregabalin verschrieben, welches ich aber verweigere.

    Ferner habe ich vermehrt Sehstörungen und der Augenarzt hat gemeint, es sei alles in Ordnung und mir Augentropfen verschrieben wie "Hylo Dual "(Hyaloronsäure)


    Sind nicht für das zentrale Nervensystem hohe Vitamin B Komplexe sinnvoll?

    Unter anderem habe ich gelesen in den Augentropfen ist Borax enthalten.:pinch:

    Vielleicht mehr Magnesium zu mir nehmen?


    Ich habe Magnesium Verla und nehme 3x 2 am Tag.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Genau das ist mit vor einigen Jahren bei der hiesigen Osteopathin vor Ort passiert. Kann mich gut in dich reinversetzen.


    Zitat v. Lebenskraft: Bin sogar am überlegen ob ich zum Neurochirurgen gehe, weil sich ein kleines Ödem im Wurzelkanal des ISG befindet.


    Das wäre wirklich für mich eine allerletzte Option.


    Die Einnahme von Pregabalin z.B. Lyrica - nein danke.

    (Pfoten weg)


    Zum Vit B (Hochdosis) wird sich bestimmt noch Ragusa melden.


    Mit 3x2 Magnesium Tabl. glaube nicht das das ausreicht.


    Hier noch 2 Videos von Liebscher & Bracht


    https://www.youtube.com/watch?v=Sc5AX2WZvHc


    https://www.youtube.com/watch?v=R9LnC6Gd4XY


    Nicht verzagen geniesse die Sonne

    Hannah

  • Ragusa ist schon hier:D


    B- Vitamine fürs ZNS superwichtig...aber auch für die Aufnahme in Magen und Darm sorgen.

    Bei Magenbeschwerden /Übersäuerung schwierig.( Dann evtl. per Injektion von Fa. SANORELL ider Hevert!)


    Ansonsten B- Komplex 50 oder 100 von Fairvital + Magnesium +Kalium+ Ubichinon + Zink.


    Für die Augen "Augenvitamine" Fairvital. Oder Omega3 mit Astaxanthin .

    Finde das Fairvital- Produkt treffsicherer..und insgesamt preiswerter.


    Fürs Nervensystem Produkte aus Baldrian , Melisse, Johanniskraut, Rhodiolan(!!), Ginkgo und Ginseng.


    Bei meinem Studenten zur Examenszeit: Rhodiolan+ B- Komplex +Zink.


    Und immer wieder.. es muss ankommen!

    Spritzen oder ein Adapplicator von Köhler- Pharm für Ampullen!


    Wenn du Gleitwirbel, Bandscheibenvorfälle oder brüchige Knochen ( Osteopenie/-porose)hast, sollte selbst ein Osteopath vorsichtig sein.

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „Zentrale Nervensystem“ zu „Zentrales Nervensystem“ geändert.
  • Hi,

    lieben Dank für die Tipps.

    Hier noch 2 Videos von Liebscher & Bracht

    diese Videos sind super,nur wenn ich am Boden liege komme ich oft nicht mehr hoch nach den Verrenkungen||

    Und ich habe mal Yoga gemacht, kann ich manchmal selber nicht glauben,wie man einrostet wenn man rastet

    Ich arbeite wieder daran und mich sieht ja zu Glück keiner, wenn ich wie ne 110 jährige über den Teppich krieche:pinch:


    Und immer wieder.. es muss ankommen!

    Spritzen oder ein Adapplicator von Köhler- Pharm für Ampullen!

    Ragusa geht das nicht auch über eine Kurz-Infusion mit Vitamin B hochdosiert?

    Nur die Spritzen haben mir mal nicht gut getan kann ich mich zurück erinnern.

    Das waren 6 Spritzen.

    Dann evtl. per Injektion von Fa. SANORELL ider Hevert!

    die werde ich mir dann holen.


    Euch noch ein schönes sonniges Wochenende :)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ragusa: :?:Verwechsle ich jetzt etwas, oder wird B12 nicht so herrlich in der TV-Werbung bei Erschöpfung empfohlen - ich glaube, das nennt sich Vitasprint? Ich bin ja sehr skeptisch in Sachen Werbung, würde mich nicht wundern...

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Im Urin , auch im Blut, wird bei B12- Mangel Methylmalomsäure ( MMS) gemessen. Wir brauchen von diesem Stoff/ Tag 2myg lt. DGE, (also wohl mehr)

    Allerdings kann B12 , im Ggs zu anderen B Vitaminen, in der Leber gespeichert werden.

    Gröber warnt wohl auf seinem letzten Symposium vor zu hohen(wieviel?) Einzelgaben im. oder iv.

    BEI oralen Gaben, , wie in Vitasprint...?

    > ERGO: es sollte

    1)...,wie immer, kontrolliert werden;

    2) NIE alleine gegeben werden, zumindest mit Folsäure, besten Falls mit allen anderen B- Vitaminen und das

    3) oral , nach einer bestimmten Menge parententeral.


    Sollte der Mensch ein Problem in der Leber haben oder /und einer Problemgruppe angehören ( Alkoholiker) , kann durch MMS- Kontrolle noch immer anders verfahren werden.


    Ich habe gelernt, B- Vitamine seien Team- Player, darum NIE alleine geben. Immer im Komplex ( evtl.mit Pausen), es sei, Frau ist schwanger.

    In seinem Mikronährstoffbuch spricht Gröber auch von der Gefahr einer Hypervitamose - alleine- bei B12.

  • Da sagt Robert Franz ganz was Anderes. Bei Mangel, und das betrifft viele Menschen ab einem gewissen Alter, 1000mcg tgl. zum Speicher auffüllen einige Monate.

    Und das geht mit einem Komplexmittel nicht.

    Das kann man noch zusätzlich nehmen.


    Liebe Grüße

    Nora

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier