Warzen im Genitalbereich

  • Hallo Leute!

    Bin mit meiner Frau nun 5 Jahre zusammen wir haben eine gemeinsame Tochter.

    Bei der letzten Rasur sind mir im Genitalbereich 4-5 kleinere Wucherungen aufgefallen! Da dies eher ein Tabuthema ist wende ich mich an euch, sollten es Feigwarzen durch den HP-Virus sein sind diese ja nicht bösartig aber gehören ja irgendwie vom Körper wieder entfernt, sieht ja nicht gerade schön aus 😏 beim Liebesakt wird man wahrscheinlich auch immer daran denken! Wir lassen den GV bis wir (ich) die Sache in den Griff bekommen habe!

    Also ich habe nun seit gestern koloidales Silber im Einsatz nehme es ein und sprüh es auch direkt auf die Dinger! Hat noch wer andere „nützliche“ Tipps und Ratschläge diese Biester schnell los zu werden?? Bin für jeden Tipp offen und bedanke moch jetzt schon bei euch! 👏👏👏

    Sorry fürn langen Text 😋

  • Für mich ist bei Warzen im Genitalbereich EINDEUTIG " Schluss!" mit Eigenmedikation! Es gibst in DE auch ein IFSG!!

    Bitte entsprechend verantwortlich, gerade wegen deiner Tochter, handeln und zum Facharzt für Geschlechtskrankeiten gehen .

    Grund für Warzen klären lassen und dann können wir überlegen, was gemacht ZSÄTZLICH alternativ werden soll.


    Und auch alle drei untersuchen lassen.


    Venerische Erkrankungen gehen um und sollen -angeblich- schon im Schwimmbad übertragbar sein.

    Koll .Silber würde ich hier nicht nehmen.


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Hallo Leute!

    Also ich habe nun seit gestern koloidales Silber im Einsatz nehme es ein und sprüh es auch direkt auf die Dinger!


    ist es denn sicher, das es Warzen sind und nicht z.B. äussere Hämorrhoiden.?


    Silber drauf sprühen kann ja nicht schaden, aber einnehmen sehe ich da nicht als nützlich.

  • Ich wäre auch vorsichtig mit Warzen im Genitalbereich.

    Sollten es Feigwarzen sein gehören diese zu den Geschlechtskrankheiten, die sexuell übertragen werden.

    Inkubationszeit bis zu 8 Monaten.

    Auch ist bei Feigwarzen im Intimbereich das Risiko erhöht, dass noch andere Geschlechtskrankheiten vorhanden sein könnten, dies bitte unbedingt abklären lassen.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • @ Mara1963 stimme Dir ausvollem herzen zu: finde diese Haltung von @MED seiner Tochter ggü. unverantwortlich!


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • @ Mara1963 stimme Dir ausvollem herzen zu: finde diese Haltung von @MED seiner Tochter ggü. unverantwortlich!

    Vorsichtig mit deiner ausdrucksweise, der Termin für den Arztbesuch steht ja e schon fest, nur wie du bestimmt schon mal mitbekommen hast sind da eher längere Wartezeiten drauf!! Also denken bevor schreiben!! Ragusa

  • Sorry, aber wo stand vorab von dir irgendetwas zu " Arztbesuch" oder "Wartezeit"? Du wolltest von uns Tipps , neben kolloid. Silber, zur Selbstmedikation!

    Bei bestimmen Themen verstehe ich einfach keinen Spass!

    Hier hört Alternativ- Medizin auf!


    Ausserdem...Wenn ich das IFSG richtig interpretiere, sind Dermatologen/ Venerologen bei solchen Symptomen verpflichtet, dir "ohne schuldhaftes Zögern" also seeeeehr schnell einen Termin mitzuteilen...also keine Wartezeit !!

    Ausserdem gibt es für solche Fälle noch die Hauptgesundheitsämter und man müsste auch Krhs. in Anspruch nehmen können.


    Es geht ja in erster Linie um die Feststellung des Erregers, dann um deine Behandlung + Ansteckungsschutz deiner Familie ...hier würde ich zur Zeit prophylaktisch und unspezifisch "Spenglersan- Kolloid G " empfehlen, auch für den Genitalbereich ( Tampons nehmen!)

    ...und dann kannst du dich an die Suche der Ansteckungs machen , zBsp..Schwimmbad, Sauna?


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ich hatte auch nichts davon gelesen, dass du vor hattest einen Arzt aufzusuchen.


    Feigwarzen werden meist über direkten Haut- bzw. Schleimhautkontakt übertragen, am häufigsten also über ungeschützten Geschlechtsverkehr. Was gibt's da viel zu überlegen wo die Ursache ist?

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Da gibt es eine Salbe, fällt dann ab die Wärzchen. Mal in der Apotheke erkundigen.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico