Gesundheit auch ohne Geld

  • Leider sind diese Kenntnisse, Fähigkeiten, und Fertigkeiten verloren gegangen, zumindestens für den

    Großteil der Menschen.


    Warten wir es ab bis das Pendel zurückschwingt und wir uns wünschen würden etwas von diesen "KFF"

    bewahrt zu haben.


    Hannah

  • Warten wir es ab bis das Pendel zurückschwingt und wir uns wünschen würden etwas von diesen "KFF"

    bewahrt zu haben.

    das hat mich jetzt motiviert mal wieder Brennnesseln zu pflücken, denn mein Tee ist eh alle.

    Der soll ja ganz viel Vitamin C haben und Eisen haben wenn er ganz frisch ist.

    Fragt sich nur wo ich den am besten pflücke morgens um 7h :/

    An den Wegen von Feldern soll man das lieber lassen, wohl wegen der vielen Toxine die der Bauer auf den Feldern spritzt.

    Ich werde schon ein Fleckerl finden, gewaffnet mit Schere und Handschuhen.;)


    sonniges Wochenende

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Ich finde meine frischen Brennnesselspitzen an einem Bach aber auch Hinterhof, Abrisshäuser usw. Zurzeit ist die Kraft der Brennnessel abführend bzw. reinigend, für den Vorrat gesammelt, eher weniger empfehlenswert.

    In der Früh zu sammeln, ist aber generell ein guter Tipp, jedenfalls für die Heilwirkung der Brennnessel.

    Jedes hat seine Zeit...egal wie schnellebig wir sie von uns aus verändern ...

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • war heut in der Früh wahrhaftig in der Botanik und habe mir Brennessel gepflückt.

    Für mich was das Herausforderung bei dem Wetter, mit Winter-Handschuhen und einer Schere.

    Den ersten Tee habe ich schon getrunken und der treibt wesentlich mehr als der gekaufter Tee.

    Der Rest hängt zum zum trocknen oben auf dem Speicher.

    Habe gesundheitlich gleich mit profitiert.

    Soll ja gut gegen Rheumaschmerzen sein, wenn man sich an den Pflanzen verbrennt.

    Tut aber doch sehr lange weh.

    Früher hat man die Nesselpeitschen benutzt nach Kneipp <X


    https://www.kraeuter-bremen.de/brennessel-peitsche.html

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • @ Lebenskraft, bei mir lief eben ein Film, du als Hauptperson,ab...musste herzlich lachen..

    Wenn du magst, schau dir nochmals das gepostete Video an. Der russische Mitbürger zeigt, wie du die frischen Triebe auch ohne Handschuhe und Schere ernten kannst. (Von unten an die Triebe)

    Ja, die Nesseln sind gut gegen Rheuma.

    Wenn mich doch einmal eine der Nesseln berührt ..ist das nach der vielen Ernten nicht mehr so schlimm. Der Schmerz vergeht sehr schnell..selbst wenn die Brennnesseln meine Füße oder Waden berühren.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Wenn du magst, schau dir nochmals das gepostete Video an. Der russische Mitbürger zeigt, wie du die frischen Triebe auch ohne Handschuhe und Schere ernten kannst. (Von unten an die Triebe)

    Ja, die Nesseln sind gut gegen Rheuma.

    also mir kam in den Sinn ob es sich wirklich lohnt noch selber Brennnessel zu pflücken?

    Wer einen Garten hat kann ich das nachvollziehen, wenn ich jedoch über die Aktion nachdenke welche ich am Samstag gemacht habe.:/

    Lange halten die getrockneten Pflanzen als Tee auch nicht habe ich gelesen.

    Für mich war es wie ein kleines Abenteuer und weiß jedenfalls wie es geht.;)

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Ersten Teil des Beitrages zu Vitamin D3 verschoben

  • Brennnesseln zu ernten, lohnen sich auf alle Fälle. Du weißt wo sie gewachsen sind, besonders bei den Samen gibt es je nach Sorte, geschmacksunterschiede. Es ist ein starkes Kraut was mit bedacht eingesetzt werden sollte. Je nach gewünschter Wirkweise.

    Das Sammeln unterliegt Regeln. Zurzeit ist eine Vorratsauffrischung ungeeignet.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Neuhinzugezogene wissen das leider oftmals nicht.

    Da wo diese Pflanzen gedeihen und wachsen, sind die Böden besonders Stickstoffreich.

    An denen man Rückschlüsse auf die Bodenverhältnisse ziehen kann.

    Gekauften Brennnesseln sehe ich nicht an, wo sie standen und wie behandelt.

    An Strassenränder würde ich Kräuter generell nicht sammeln und gewaschen nach der Ernte, ein muss.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

    Einmal editiert, zuletzt von Talisman ()