Ohrgeräusche nach Erkältung schlimmer- Wer hat Erfahrung mit 3% DMSO Tropfen ?

  • Das ist inoffiziell Vitamin B 15.

    Wie gemeint? Mit Pangamsäure meinte ich Vit. B15.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Pangamsäure (auch Dimethylglycin genannt) soll den Körper mit Sauerstoff versorgen und Milchsäure (Laktat) im Muskel verringern, die Durchblutung fördern insbesondere im Gehirn. Soll aber wenn ich mich nicht irre, PH-Werte senken?

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Hallo Dr Medico,


    sehr guter Hinweis! kannte auch noch nicht - würde passen auch wegen der Erschöpfung .


    LG Mai

    Hallo,


    Citrullin Malat wirkt ähnlich und ist sicherer.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Hieß das früher nicht mal Vitamin B15 und wird heute nur noch als Vitaminoid, also vitaminähnlich, eingestuft?

    Richtig.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • ichbin nach mehreren Rückschlägen/ Misserfolgen mit R.Franz durch.

    Der hat ja auch nur ein Ziel: Verkaufen, Verkaufen, Verkaufen!

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Dr. Medico

  • Ich hatte bereits mehrmals ein dumpfes waberndes Pochen im Ohr, welches mit der HNO als Pilzinfektion diagnostizierte und mit Antibiotika behandeln wollte.

    Allerdings hatte ich bereits auf verschiedene Antibiotika allergische Schocks, und dadurch panische Angst noch irgendwas auszuprobieren.


    Die Ursache für diese Pilzinfektion ist bei mir Neurodermitis im Ohr, und natürlich kratze ich im Schlaf da herum, wodurch die haut aufreißt, und Erreger besonders leicht eindringen können.


    Ich hatte es mit DMSO versucht, allerdings trocknet das die Haut nur noch mehr aus. Zufrieden war ich dann mit einfachen, gutem Olivenöl, das wirkt antibakteriell, antifunghizid und trocknet die Haut nicht aus.

    Natürlich sind meine fingernägel auch immer kurz geschnitten, und ich gehe NIE mit Wattestäbchen oder so ins Ohr.


    Ansonsten bin ich von DMSO in Verbindung mit Magnesiumöl auf die Gelenke gerieben begeistert.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Du könntest auch Kokosöl probieren, ist angenehmer im Ohr aufzutragen.

    Kann ich aus eigener Erfahrung nur wärmstens empfehlen!


    Habe den Tipp von meinem HNO (auch Ayurveda Arzt) bekommen, weil ich durch Ekzem/zu trockene Haut so oft Ohrenentzündung bekommen hatte.


    Seit ich mindestens jeden 2. Tag Kokosöl für die Ohren verwende, hab ich alle paar Jahre einen leichten Anflug von Ohrenentzündung statt mehrmals im Jahr heftig.


    Jedenfalls alles Gute!


    Liebe Grüße

    Andrea

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Das mit dem Kokosöl habe ich auch probiert, allerdings läßt es sich nicht so schön in die Tropfflasche füllen und dosieren, und außerdem kommt dann immer mein Hund an, und will alles abschlecken, obwohl er immerzu Kokosöl bekommt.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."