Einzigartiges Lexikon für Naturheilkunde

  • Dirk S. : mir wäre es am liebsten, das originale Buch zu kaufen, aber ich habe es bisher nicht gefunden. Da hat jemand wirklich Fleißarbeit geleistet, das sollte honoriert werden. Beim CopyShop ausdrucken lassen habe ich mir auch schon überlegt, Mara1963. Aber erstens würde ich lieber das Original kaufen und zweitens hätte ich dann immer noch das Problem, das alles in einige sperrige Odner einzusortieren. Lebenskraft : Codex Humanus scheint ganz gut zu sein, ich schaue mir das noch genauer an. Wenn ich nicht das Original finde, das Robertsgeheimnissen.com zugrunde liegt, werde ich das sicherlich kaufen.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Lebenskraft : Codex Humanus scheint ganz gut zu sein, ich schaue mir das noch genauer an. Wenn ich nicht das Original finde, das Robertsgeheimnissen.com zugrunde liegt, werde ich das sicherlich kaufen.

    Vielleicht ist es das?

    https://www.eunikegrahofer.at/…rerbe-uralte-heilrezepte/

    oder das

    https://www.eunikegrahofer.at/…ausmittel-aus-400-jahren/


    Zu ihrer Verlobung erhält eine junge Frau zwölf alte Umschläge. Darin befinden

    sich Briefe ihrer Urgroßmutter. Für jeden Monat des Jahres Geschichten

    aus dem Leben und viele Rezepte.

    Es sind die seit Generationen erprobten Hausmittel, die sich aus einfachsten

    Zutaten aus Speisekammer, Garten und Wiese zusammensetzen.

    So führt die Urgroßmutter mittels der Briefe Monat für Monat durchs Jahr,

    hinein in das Wissen um die uralten Hausmittel.

    Familienwissen darf weiterleben und von Generation zu Generation weiterwachsen.

    Von Huflattichhonig, Essigsirup, Johanniskrautöl und

    Gelenkssalbe ... Eine spannende Reise in andere Zeiten


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Nein, sicher nicht. Das Lexikon auf den PDFs ist eher mit dem Pschyrembel vergleichbar, nur daß es natürliche Heilmittel und auch DMSO, MSM usw. behandelt

  • Ich habe den Codex Humanus gekauft (Der Buchhändler hat sich gefreut 😄).

    Die Robertsgeheimnisse PDF haben damit nichts zu tun, die beiden unterscheiden sich grundlegend. Auch werden zu den Krankheiten verschiedene Heilungsvorschläge gemacht, ich denke daß sich beides wunderbar ergänzt.

    Im Codex Humanuswerden die Wirkstoffe wirklich umfassend und auf zig Seiten erklärt (Beispiel Gingko = 40 Seiten) und es gibt ganz allgemein viel Text auf den insgesamt ca. 2700 Seiten. Man könnte das alles sicherlich auch Googeln aber das wäre umständlicher und ich habe es gern auch analog zuhause im Regal stehen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ja aber nur wenn es sich um die Orginalausgabe 1. Auflage handelt.:)

    LG

    Die erste Auflage muß nicht immer gleich die Beste oder wahrheitsgetreuste sein. ;)


    Bei Goethes Faust zum Beispiel wurde in den ersten beiden Auflagen vieles weggelassen..

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Die erste Auflage muß nicht immer gleich die Beste oder wahrheitsgetreuste sein. ;)

    Bei Goethes Faust zum Beispiel wurde in den ersten beiden Auflagen vieles weggelassen..

    Es gibt bei Neuauflagen mitunter doch auch immer Veränderungen zu den Erstausgaben.

    Das entscheiden oft auch die Autoren mit, wenn Inhaltliche/grammatische/illustratorische Fehler gefunden wurden.

    Diese Fehler werden abgeändert und rechtfertigen somit auch eine Neuauflage.

    Und gleichzeitig wieder ein neues Cover.:wacko:

    Ich halte jedenfalls gerne an der alten Ausgabe fest, denn sie entsprechen immer dem Original des Manuskript.


    Etwas anderes wäre es, wenn jemand irgend etwas dazu schreibt, das nicht vom Autor stammt.

    Das Widerspräche schon mal dem Urheberrecht und habe es auch schon sehr oft erlebt, das ganze Texte geändert wurden.

    Aber nicht vom Autor.

    Die alten Meister wie Goethe, Schiller etc. würden sich im Grabe umdrehen, was aus ihren Werken geworden ist oder was man daraus gemacht hat.

    Aber die können sich ja nicht mehr wehren:saint:

    Und wer die alten Werke nicht kennt, dem fällt das eh nicht auf.


    regnerische Grüße

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ich habe mich mal ein wenig in den Codex Humanus eingelesen, das eine oder andere im Netz nachgeprüft und bin sehr angetan von den Büchern.

    Irgendwo, ich glaube bei den Amazon Bewertungen habe ich gelesen, daß in der dritten Auflage neue Heilsubstanzen dazugekommen sind, ich finde das aber nicht mehr.

    Das Einzige, das mich ein wenig stört, ist die Dauerpolemik gegen Schulmedizin und Pharma und die Selbst-Schulterklopferei, was man hier doch für ein einzigartiges Nachschlagewerk habe. Irgendwann denkt man: "ist ja gut, ich weiß es jetzt."

    Trotzdem kann ich die Bücher empfehlen, da hat sich der Autor wirklich unglaubliche Mühe gemacht und, soweit ich das beurteilen kann, auch gut recherchiert.

    Ich mag bei solchen wichtigen Informationen gerne analoges Papier, das kann man in 50 Jahren auch noch lesen. Für PDF gibt's da dann sicherlich kein Programm mehr, daß das öffnen kann.