Corona: Der Trick mit dem Virus

  • : https://report24.news/vergebt-…-covid-impfbefuerwortung/

    Vergebt mir! Malaysischer Doktor und Influencer entschuldigt sich für Covid-Impfbefürwortung

    Der malaysische Arzt Dr. Syafiq Nordin entschuldigte sich bei der Öffentlichkeit ausführlich dafür, die Covid-Impfung empfohlen und verabreicht zu haben. Ihm folgen auf Facebook über 17.000 Menschen. Das Posting wurde viral – viele Menschen bedanken sich für die späte Einsicht des Arztes.


    1. Ehrlich gesagt bin ich nicht in der Lage, finanziell zu helfen, falls Komplikationen auftreten.
    2. Ich werde jedoch mein Bestes geben, um eine ganzheitlichere medizinische Beratung im Einklang mit den restaurativen Wissenschaften von Dr. Razin anzubieten. Ich entschuldige mich bei den malaysischen Staatsbürgern! Dr. Syafiq Nordin Restaurative Medizin :D

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der malaysische Arzt Dr. Syafiq Nordin entschuldigte sich bei der Öffentlichkeit ausführlich dafür, die Covid-Impfung empfohlen und verabreicht zu haben. Ihm folgen auf Facebook über 17.000 Menschen. Das Posting wurde viral – viele Menschen bedanken sich für die späte Einsicht des Arztes.

    So viele Ärzte hatten sich wie dieser Arzt nach den Weisungen von oben und der intensiven Pharmawerbung spritzen lassen.

    Man sollte nicht vergessen, auch Dr. Malone, der die mRNA-Impfungen an sich erfunden hatte, und viele andere Ärzte und Wissenschaftler sind wenigstens 1x geimpft.

    Wir erinnern auch an die diversen Meldungen zu nach den Spritzen verstorbenen Ärzten.


    Sogar der alternative Arzt meines Mannes hat sich ganz am Anfang mind. 1x die Spritze abgeholt und hatte 1 Rundmail an alle verschickt, dass er die Impfung anbieten würde. <X

    Mein damaliger Zahnarzt hat sich ebenfalls sofort die Spritze abgeholt und mich dann frisch gespritzt behandelt. Auch sein Sohn und die Schwiegertochter, beide Zahnärzte, hatten sich nach dem Aufruf der Ärzte impfen lassen.

    Denke, es waren vergleichsweise nur wenige Ärzte, die sich nicht haben spritzen lassen.


    Vielleicht ist das auch eines der großen Probleme mit den Meldungen. Menschen haben mehrheitlich ein Problem damit Fehler zuzugeben.

    Ärzte in Krankenhäusern sind mehrheitlich geimpft. Es gab Zeiten, da wurden ungemipfte Pfleger und Ärzte sogar entlassen.

    Wenn ein geimpfter Arzt attestiert, will er wohl nicht attestieren, dass die Spritzen, die er selbst mehrfach erhalten hat, und mit denen er bisher vielleicht keine großen Probleme hatte, andere so schwer geschädigt haben.


    Ich werfe den Ärzten oft vor, dass sie genau so arglos wie das Volk waren und sich nicht intensiv damit befasst und gründlichst selbst informiert haben, wie es meiner Meinung nach eigentlich ihre Aufgabe wäre.

    Man kann vielen auch vorwerfen, die Augen vor der Wahrheit zu verschliessen.

    Das etliche Ärzte in diesem Klima nur die 30 Euro/Spritze gesehen haben könnten, mit denen sie sich eine goldene Nase verdient haben könnten, aber eher noch ihre Hypotheken abbezahlt und auch viele neue Geräte gekauft haben dürften.

    Obwohl das nicht einmal so ganz unverständlich ist, denn viele Ärzte verschulden sich bei Eröffnung oder Übernahme einer Praxis massiv über viele Jahre.


    Aber diese Menschen werden genauso unter den Genspritzen zu leiden haben, wie das Volk. <X

    Dazu gab es auch schon 2021 Berichte:

    Geimpfte Ärzte sterben und ungeimpfte Ärzte kündigen oder werden gefeuert: Wer wird die Krankenhäuser leiten? - (vaccineimpact.com)ˍ


    Arzt fordert kanadische Ärztevereinigung auf, den ungewöhnlichen Tod von 80 jungen Ärzten seit der Einführung des Impfstoffs zu untersuchen▹ˍ


    Das Sterben von Heilpraktikern, Aktivisten für giftfreies Leben und von alternativen Ärzten in den USA hatte schon viel früher begonnen.Dazu gibt es viele Berichte. Auch bei Sott.net. Man hat diese Menschen tot aufgefunden und es wird keine Todesursache gefunden.

    Das alles hat schon vor 2019 angefangen. Hat vielleicht zur Vorbereitung gehört.

    180 junge kanadische Ärzte durch COVID-Impfung getötet? - Aktivistischer Beitrag▹ˍ


    Gerade in 3/24 ist wieder eine Ärztin gestorben, die massiv für die Spritzen geworben und Impfgegner lächerlich gemacht hatte.

    Berichten zufolge ist Dr. Vicky Jennings, 43, nach einem plötzlichen Herzinfarkt tot umgefallen. Sie hinterlässt 2 kleine Kinder, die bei dieser Mutter sicher auch geimpft wurden: https://open.substack.com/pub…ne-doctor-who-mocked-anti


    Aber ich muss zugeben, das finde ich kein bisschen tröstlich. <X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Servus Die Mama,

    Die Pharmalobby hat doch die Schulmediziner vollkommen im Griff. Der Glaube an die alleinige Macht der unzähligen Giftpräparate ist ihnen in ihrem Studium eingeprägt worden. Eine Religion die keine Alternativen kennt und zulässt. Eine Wissenschaft die den Weg des Geldes geht. Ein Arzt hat nichts zu befürchten solange er die Behandlungs-Regeln durch Pharmapräparate ausführt, auch dann wenn unzählige Menschen an diesen Behandlungen sterben oder noch kränker werden.

    Haben doch die Pharmafirmen in weiser Voraussicht jegliche Verantwortung von sich geschoben und den schwarzen Peter den Regierungen aufgebürdet. Diese wussten über nicht vorhandene und ungenügende Studien über eventuelle Folgen. Die Zulassungen wurden auf gut Glauben erteilt.

    Trotz zahlreicher Gerichtsvefahren rund um den Erdball die belegen dass der Impfstoff tödliche Wirkungen zeigt werden weiterhin Impfkampagnen durchgeführt .Gestern war es die Corona-Impfung heute sind es HPV- und Masernimpfungen die die Kassen klingeln lassen, Sind doch wieder einige Masernfälle aufgetreten. Wie immer- zuerst wird Angst und Schrecken verbreitet um gleich darauf ein Wundermittel anzupreisen. Impfungen sind ein gutes Geschäft. 2019 bis 2022 wurden Milliarden umgesetzt und Steuergelder in die nimmersatten Rachen der Pharmaindustrie geschaufelt. So ein GEschäftserfolg muß einfach wiederhold werden.


    Der Impfbus fährt wieder: EU-Impfwoche für HPV, Masern und Mehrfach-Präparateˍ


    mit freundlichen Grüßen- Guenter

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Mama,

    dass sich so viele Ärzte und Heilpraktiker haben "impfen" lassen, lag wohl mit daran, dass sie (bei ohne "Corona-Schutzimpfung") von (damals) unabsehbar langer Behandlungsuntersagung bedroht waren.

    Da hast Du etwas missverstanden. Ich kenne keinen Heilpraktiker, der sich hat impfen lassen.

    Als ich schrieb:

    Das Sterben von Heilpraktikern, Aktivisten für giftfreies Leben und von alternativen Ärzten in den USA hatte schon viel früher begonnen. Dazu gibt es viele Berichte. Auch bei Sott.net. Man hat diese Menschen tot aufgefunden und es wird keine Todesursache gefunden. habe ich mich auf einen Teil des Inhalts aus dem danach folgenden Link bezogen:

    „Eine Flut mysteriöser Todesfälle und Verschwindenlassen von US-Ärzten hat die alternative Medizingemeinschaft im Sturm erobert.
    Viele ganzheitliche Praktiker sind entweder verschwunden oder haben offenbar Selbstmord begangen. Wie dem auch sei, die Vorfälle, die im Sommer 2015 begannen, haben die Gemeinde in einen Schockzustand versetzt.
    Man zeigt mit dem Finger auf die großen Pharmakonzerne, von denen viele glauben, dass sie diese Ärzte dafür bestrafen, dass sie einen Kreuzzug gegen Impfungen führen, von denen einige glauben, dass sie Krebs und Autismus verursachen.“ Es enthält einen Link zu einem Video, das nur 13 der 60 verschwundenen Ärzte zeigt.

    https://www.doctorspatch.com/m…s-is-big-pharma-involved/


    Sott.net schrieb irgendwann über mindestens 60 Todesfälle von Heilpraktikern, alternativen Ärzten und Aktivisten in den USA, bei denen in der Regel nach Auffinden keine Todesursache gefunden wurde, bei denen vermutet wird, dass Pharma wie damals bei Noack, dahinter steckt und seine gegen die Schulmedizin aktiven Gegner beseitigt.

    Aber wenn man weitersucht, dann gibt es auch Meldungen von 100 und mehr Menschen. https://healthnutnews.com/Recap/


    Ich wollte damit nur daran erinnern, dass es so aussieht, als ob sie zuerst etliche Menschen, die aktiv gegen Pestizide, Fertignahrung und Gifte auch in Reinigungsmitteln, sowie alternative Behandler gegen Schulmedizin beseitigt haben, bevor sie die C-Agenda umgesetzt haben.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Ich wollte damit nur daran erinnern, dass es so aussieht, als ob sie zuerst etliche Menschen, die aktiv gegen Pestizide, Fertignahrung und Gifte auch in Reinigungsmitteln, sowie alternative Behandler gegen Schulmedizin beseitigt haben, bevor sie die C-Agenda umgesetzt haben.

    So wird es wohl gewesen sein. Ebenso wurde bei uns den Apotheken vor einigen Jahren die Labortätigkeit zur toxikologischen Prüfung von Arzneimitteln entzogen.

    Und die Gesundheitsämter, naja, ich sage mal lieber nichts dazu, außer, daß die für vieles gar nicht mehr zuständig sind, und wenn, dann darf das der Beauftrager zahlen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Trotzdem die Schäden der Coronaimpfungen immer deutlicher erkannt werden will ein Teil der Bevölkerung das nicht wahr nehmen. Sind sie doch von dem Sektenglauben so befangen diese Ungeheuerlichkeit einer weltweiten Lüge akzeptieren zu können. Nach dem heutigen Wissensstand war die Gen-Therapie eine vorsätzliche Bevölkerungsverminderung. Der Rattenschwanz der negativen Auswirkungen wird immer länger. Mit der Zerstörung unseres Immunsystems Ist damit das Ziel der immerwährenden Abhängigkeit zur Pharmaindustrie vollzogen?!


    Über das „vergiftete Impfspender-Blut“ˍ


    mit freundlichen Grüßen Guenter

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Mit einer weit überwiegenden Mehrheit haben sich diejenigen, die schon immer an Impfungen und die Schulmedizin geglaubt haben, impfen lassen.

    Und selbst diejenigen Ärzte und Wissenschaftler, die die Genspritzen kritisieren, bauen in der Mehrheit vorsorglich die Bemerkung ein, dass sie eigentlich keine Impfgegner sind. Was gleichzusetzen ist mit: eigentlich bin ich nicht gegen die Schulmedizin und finde die Impferei ganz richtig. Denn sonst wären sie gleich weg vom Fenster und Pharma würde ihre Existenz vernichten, wie das in der Vergangenheit schon mit mehreren Wissenschaftlern passiert ist.


    Und natürlich werden die, die an die Schulmedizin und Impfungen glauben, auch weiterhin an das glauben, was ihnen die Schulmedizin sagt und sich von ihr behandeln lassen. Eigentlich sogar ganz logisch.

    Wäre es nicht so, dann würden die Leute komplett ausflippen. Aber das tun sie nicht.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Trotzdem die Schäden der Coronaimpfungen immer deutlicher erkannt werden will ein Teil der Bevölkerung das nicht wahr nehmen.

    Stimmt! Habe bei mir auf Arbeit zwei Azubis und ich habe mal zu ihnen gesagt, eure Gesichter fangen an sich rot zu färben (3malgeimpft). Ja, ich spinne und ba..bla. Einer war jetzt 2 Wochen im Krankenhaus, heute wieder gesehen und 20 Kg abgenommen. Verdacht auf Magenkrebs! Untersuchungen stehen noch aus?!

    Zeitungsladen, ein Kurde 3 Impfungen, Herzbeutelentzündung und kam gestern ins Krankenhaus! Bei mir im Haus eine Rentnerin 80 Jahre, große Klappe mit ihren Impfungen und heute mit rotem Auge gesehen, Thrombose im Auge! Hat sie mir selber erzählt! Von rote Augen und Haut, werde ich jetzt hier nix mehr schreiben, beobachtet selbst die Leute! 8o

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich habe bezüglich der Haut schon sehr gut verstanden, was Du meinst, Torcer.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Was ist für die Zukunft geplant, welche pathologischen Strategien der globalen Clique sollen eingesetzt werden, um die Menschen besser zu beherrschen. Im Mai soll in der Schweiz darüber beraten und entschieden werden. Ein spannendes Gespräch mit kritischen und wachsamen Experten, das für uns alle wichtige Informationen liefert:


    : https://www.youtube.com/watch?v=spYDAdwB37g

  • Wir werden täglich, stündlich beeinflusst und manipuliert.

    Vieles davon ist vor und in der Coronazeit davon eingesetzt worden um Menschen in eine vorgegebene Richtung zu steuern. Die Politik geht nach der selben Taktik vor.

    Doch die stärkste Waffe war die Gehirnwäsche mit der die Massen gefügig gemacht wurden. Es war der Versuch die Eroberung des menschlichen Geistes zu bewerkstelligen . Ein Konzept des Weltwirtschaftsforum- WEF. um der Bevölkerung eigenes Denken abzugewöhnen. Das ist den Herrschenden fast gelungen.Wer aber meint der Krieg ist beendet denkt falsch, es ist nur eine DEnkpause die neue Strategien gebährt. Um die Überwachung der Bürger für jetzt und immer sicherzustellen wird von der WHO mittels Pandemievertrag angestrebt . Die Erfassung, Verarbeitung, Verknüpfung und Auswertung von Daten, die im weitesten Sinne mit öffentlicher Gesundheit zu assoziieren sind ist die Grundlage dieser Strategie.

    Indoktrination ist eine besonders vehemente, keinen Widerspruch und keine Diskussion zulassende Belehrung. Dies geschieht durch gezielte Manipulation von Menschen durch gesteuerte Auswahl von Informationen, um ideologische Absichten durchzusetzen oder Kritik auszuschalten.

    Es wird versucht das Volk zu einer willenlosen Herde zu formen.

    Eine eiskalt kalkulierte Maßnahmenpolitik die genial ist , die heimtückisch umgesetzt wird nach dem Prinzip - den Teufel gibt es nicht.


    Das indoktrinierte Gehirn: Es tobt ein stiller Krieg gegen das Denkvermögenˍ


    mit freundlichen Grüßen- Guenter

    Glaube nichts- hinterfrage alles!

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Steuermechanismen der Politik- als Weg in einen totalitären Staat: "Der Mensch kann korrigiert werden und so gemacht werden, wie wir ihn haben wollen.“

    80% der Bevölkerung gebraucht ihren Geist nur mit 10%. und läßt andere für sich Denken. Umso leichter ist es die Masse zu steuern.


    Massenpsychose – Wie unser Wille gebrochen wird (ExpressZeitung Nr. 43 – 21. Mai 2022)ˍ


    mit freundlichen Grüßen- Guenter

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Horrorberichte nach COVID-Impfungen: Medizinische Fachkraft beschreibt erschütternde Todesfälle und Krankheitsbilder


    “Ich wusste nicht, dass es für einen Menschen möglich ist, so schrecklich, so schnell zu sterben, bevor die mRNA-Injektionen eingeführt wurden… Es war verrückt, so etwas hatte ich noch nie gesehen. Das Schlimmste von allem, sie nannten es Sepsis, aber es war wie ein sofortiges Multiorganversagen. Innerhalb von Stunden starben die Patienten an Leber-, Lungen- und Nierenversagen [alles auf einmal]”, erzählt Zoe CHD. Sie fügt hinzu, dass “einige der Aufzeichnungen … [von] Rettungskräften, die sie [die Injektionsopfer] gefunden haben, es ist, als ob ihr Körper alles abstößt, und [in] einigen dieser Fälle war ihre Familie 30 Minuten vorher da, und dann sind sie innerhalb einer Stunde tot”.


    “Es gab einige Fälle von nächtlicher Wirbelsäulengangrän, die ich noch nie gesehen hatte”, fügt die Kodiererin hinzu. “Und man kann die Wirbelsäule nicht amputieren, wenn sie von Wundbrand befallen ist. Normalerweise schneidet man das absterbende Gewebe heraus, um weitere Infektionen zu verhindern, und sie wussten nicht, was sie tun sollten. Das Einzige, was sie tun konnten, war… diesen Teil der Wirbelsäule praktisch mit einem Implantat zu ersetzen, das war das Beste, was sie tun konnten…. Es war wirklich intensiv”.


    Dazu fällt mir jetzt nur noch Bossches Warnung ein!


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Die Corona-Impfungen und der ungewöhnliche plötzlich aufgetretene Turbokrebs bei zahlreichen geimpften jungen Menschen sind ein Grund zur großen Sorge.

    Zitat

    Immer mehr Todesfälle durch Turbokrebs bei geimpften 15- bis 44-Jährigen

    22. März 2024, von Dr. Peter F. Mayer

    Eine alarmierende neue Studie hat einen dramatischen Anstieg der Todesfälle durch Turbokrebs bei mit Covid mRNA geimpften jungen Menschen aufgedeckt. Britische Regierungsdaten zeigen einen schockierenden Anstieg der Todesfälle durch Turbokrebs bei jungen Menschen im Alter von 15 bis 44 Jahren seit 2021. In den letzten drei Jahren meldeten Ärzte einen sprunghaften Anstieg der Fälle von tödlichem Turbokrebs.

    Eine Analyse von Daten der britischen Regierung zeigt einen beispiellosen Anstieg der Krebstodesfälle bei 15- bis 44-Jährigen, die mit den Corona-Präparaten geimpft wurden, so ein neuer Bericht des Datenanalysten Edward Dowd. Der neuen Analyse von Dowd zufolge sterben Teenager und junge Menschen in den 20er, 30er und 40er Jahren in Großbritannien in einem noch nie dagewesenen Ausmaß an schnell metastasierenden und tödlich verlaufenden Krebserkrankungen, seit die Massenimpfungen begonnen haben.

    Das Problem ist jedoch nicht auf das Vereinigte Königreich beschränkt, da die Daten auch für andere westliche Länder gelten, die die gleichen Corona-Impfungen für die Bevölkerung durchgeführt haben...


    Dowd, Autor von „‚Cause Unknown‘: The Epidemic of Sudden Deaths in 2021 and 2022“ (Die Epidemie plötzlicher Todesfälle in den Jahren 2021 und 2022), stützte sich bei seiner Analyse auf leicht zugängliche Regierungsstatistiken des britischen Amts für nationale Statistiken. Im Gegensatz zu anderen westlichen Ländern verfügt die britische Regierung über eine öffentlich zugängliche Datenbank mit Daten über die Todesfälle in der Bevölkerung...

    Quelle: https://tkp.at/2024/03/22/imme…ften-15-bis-44-jaehrigen/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber