Risiko Gruppe

  • Hallo

    Ich bin neu hier. Aktuell gehöre ich zu der Hochrisiko Gruppe des Corona Virus.

    Ich bin 58 Jahre alt, lebe an der Bergstraße, Hessen.

    Ich lebe alleine.

    2008 hatte ich ein Lungencarzinom, deshalb wurde mir der linke Lungenflügel komplett entfernt.

    2018 hatte ich einen Tumor am Herzen und deshalb eine OP am offenen Herzen.

    Hierbei wurde auch noch KHK diagnostiziert.

    Ich habe Bluthochdruck, nehme Blutdrucksenker und ASs täglich.


    Nun habe ich natürlich sehr große Angst vor einer Ansteckung mit Corona.


    Was kann ich, außer den bekannten Schutzmaßnahmen, machen?

    Gibt es etwas, dass das Immunsystem aufbaut, oder sonst ein Präparat, das ich

    Einnehmen könnte?

    Vielen Dank, Marina

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo Marina,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum.


    Es ist mehr als verständlich, dass du dir Sorgen machst. Wir haben hier schon Themen zu Corona und Immunsystem.

    Hier ein paar Links dazu:

    Corona: Der Trick mit dem Virus

    Corona und Italien - die unterdrückten Fakten

    Immunsystem


    Ich werde deine Frage, da sie sehr speziell ist, in das erste Thema kopieren und ein paar Tipps dazu schreiben.


    Versetz dich bitte nicht zu sehr in Angst, da Angst/Dauerstress krankmachende Faktoren sind.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Marina,

    ich gehöre auch zur Risikogruppe. Ich nutze seit einigen Wochen die aufgeführte 'Prophylaxe' und eine ganz andere Blessur ist mittlerweile gut geheilt - Immunsystem ist also nachweislich gestärkt.


    Ich habe Grundschulkinder und Sorge mich tatsächlich vor der Zeit, in der wie von Ansgar Lohse, UKE vorgeschlagen, über die Schulkinder und deren Eltern ein Beitrag zur Herdenimmunität geleistet werden soll.


    Grüße, EMAH

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier