• Alles perfekt Umzusetzen wird niemals möglich sein!
    Aber bei Ernährung, Kosmetik - Pflege - Reinigungsmittel ist schon vieles machbar, soweit es der Geldbeutel zulässt. Mit der Bekleidung wird es schwierig, und die Auswahl ist sehr begrenzt.
    Zum Beispiel habe ich mir Kleidung aus reinen Natur Leinen (Flachsfaser) angeschafft zum ausgehen.
    Diese ist sehr angenehm für die Haut und ideal für warme Klimazonen. Dafür um einiges teurer wie herkömmliche Bekleidung aus Baumwolle oder Chemiefaser. Und beim Rest muss man eh Kompromisse machen,leider.
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Zitat von Franz-Anton

    Alles perfekt Umzusetzen wird niemals möglich sein!
    Aber bei Ernährung, Kosmetik - Pflege - Reinigungsmittel ist schon vieles machbar, soweit es der Geldbeutel zulässt. Mit der Bekleidung wird es schwierig, und die Auswahl ist sehr begrenzt.
    Zum Beispiel habe ich mir Kleidung aus reinen Natur Leinen (Flachsfaser) angeschafft zum ausgehen.
    Diese ist sehr angenehm für die Haut und ideal für warme Klimazonen. Dafür um einiges teurer wie herkömmliche Bekleidung aus Baumwolle oder Chemiefaser. Und beim Rest muss man eh Kompromisse machen,leider.
    Viele Grüße
    Eugen

    Leidest du unter Morgellons?

    Liebe Grüße
    Avalonis

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Nein: Morgellons habe ich nicht,dafür hatte ich jede Menge andere Beschwerden.
    Alles hatte bei mir im Sommer 1997 mit einen Zeckenstich angefangen während einer Studienreise durch die Toscana, der sich 10 Jahre Später zu einer Neuroborreliose entwickelt hat. Über Nacht war plötzlich mein ZNS befallen und konnte mich nur noch mit Gehilfen mühsam fortbewegen.Dazu plagte mich noch eine ACA und Neurodermitis an den Beinen, Rücken und Brustbereich. Es waren eiterige Löcher und die Haut schälte sich ab wie bei einen Sonnenbrand. Alles juckte ohne Ende, und versetzte mich in schlaflose Nächte. Dazu noch zeitweise Gedächtnissausfall, und somit wurde ich mit 55 Jahren in den Vorzeitigen Ruhestand versetzt. Was ich da mit erlebt und durchgemacht habe.wünsche ich keinem.


    Auch hatte ich ein Ärzte Marathon hinter mir und war trotzdem noch krank. Seit September 2009 wohne ich auf den Philippinen und habe hier intensiv meine Krankheit aufgearbeitet. Zum heuten Standpunkt bin ich nicht nur Beschwerdefrei sondern genauso fit und schlank wie in meiner Jugendzeit. Mehr dazu kann man in meinen Beitrag zur gesunden Ernährung , auf meiner Privaten Seite Franz-Anton und Ratgeber mit ganzheitlichen Ansätzen nachlesen. Heute gebe ich meine Erfahrungen weiter an Betroffene, und unter stütze mit diesen Kleinprojekt kranke und verarmte Kinder auf den Philippinen.
    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo,
    heute war ich das 1. Mal bei einer HP mit Dunkelfeldmikroskopie. Es war sehr interessant sein Blut zu sehen. Mein Blut war sehr verklumpt und total sauer. Alle möglichen Pilze, Würmer und Parasiten wurden festgestellt. Auch ein wenig Spirochäten sah man, was ja auch auf Borrelien hin deutet. Aber Morgellons waren im Blut nicht zu sehen. Meine Ausscheidungen wurden auch betrachtet. Das war total interessant. Ihr Mann, ein Professor hat sich das auch betrachtet. Die kamen aus dem Staunen nicht wieder raus. Nun soll mein Körper mittels Body Detox Anwendung und Bioresonanz nach Rummel entgiftet werden. Kennt das jemand von Euch? Man ließt ja sehr unterschiedliche Sachen darüber. Ein Lebermittel wurde noch für mich bestellt und eine Stuhlprobe untersucht. Dann bekomme ich noch Probiotika. Hab ja eigentlich alles schon in über 1 Jahr probiert. Selbst Chlorella brachte nichts, mein Körper ist immer noch mit Schwermetallen belastet. Ich weiß zur Zeit nicht mehr was und wen ich glauben soll. Hab schon so viel Geld überall gelassen und für Nahrungsergänzungsmittel ausgegeben und nun hat scheinbar nichts geholfen. Auch das Kokoswasser, was ich täglich trinke, scheint nicht zu wirken. Der Papyablättertee wirkt eigentlich basisch, aber bei mir eben nicht. Ich glaube auch nicht, das diese HP mir helfen kann mit ihren Methoden. Hilft vielleicht bei vielen Erkrankungen, aber die Morgellons sind eben was besonderes.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Ich persönlich halte die Bioresonanz für eine Symptombehandlung, die das Gesicht der Ursache einfach nur verschiebt. Das ist meine persönliche Meinung.
    Entgiften mittels Fußbädern. Was genau soll entgiftet werden? Mit Fußbädern nämlich?
    Wie lange hast du Chlorella genommen, dass du sagen kannst, dass es nichts gebracht hat? Eine tiefgreifende Entgiftung, wenn man stark belastet ist, kann bis zu 4 oder sogar 6 Jahre dauern, weil wir nicht nur alte Gifte abgeben sondern auch ständig neue aufnehmen und es davon abhängt, wie entgiftungsfreudig der Körper ist. Das ist bei jedem anders. Ich habe über 6 Monate gebraucht, bis ich etwas bemerkt habe und weitere 6 bis ich so richtg eine Verbesserung gemerkt habe. Und ich war bei weitem nicht so krank wie du.

    Liebe Grüße
    Avalonis

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von Avalonis

    Ich persönlich halte die Bioresonanz für eine Symptombehandlung, die das Gesicht der Ursache einfach nur verschiebt. Das ist meine persönliche Meinung.

    Kannst du das auch begründen?
    Ich bin überhaupt nicht dieser Meinung, weil ich selber ein Bioresonanzgerät und damit die besten Erfahrungen gemacht habe.


    Allerdings muss man auch sagen, dass es die verschiedensten Geräte gibt, die auch unterschiedlich arbeiten, viele sind auch schon sehr alt und haben nicht alle möglichen Funktionen.


    Ich hab ein modernes NLS Bioresonanzgerät, das zeigt, mit welchen Giftstoffen, Parasiten und auch psychischen Problemen der Körper belastet ist und es sagt auch genau, welche Lebensmittel man aktuell meiden soll, welche Medikamente, Kräuter, homöopathische Mittel, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente ..... er gerade braucht.


    Allerdings setzt das auch voraus, dass der Therapeut das Gerät bedienen kann und der Kunde die Empfehlungen auch umsetzt.


    Im Prinzip ist das Gerät natürlich eine Konkurrenz zur Kinesiologie, weil es dasselbe viel schneller macht und noch viel mehr. Aber ich schätze die Kinesiologie trotzdem sehr und betrachte sie nicht als Konkurrenz, sondern als mögliche Ergänzung oder Bestätigung. Die Ergebnisse müssten ja dieselben sein.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von Avalonis

    Entgiften mittels Fußbädern. Was genau soll entgiftet werden? Mit Fußbädern nämlich?

    Es ist bekannt, dass sich bei vielen Menschen in den Beinen Gifte stauen.
    Nach meiner Information sollen diese Ionischen Elektrolyse- Fußbäder Gifte über die Füße ausleiten, das Wasser hinterher ist ein Indikator um welche Toxine es handelt, braunes Wasser wird Tabak und anderen krebserregenden Stoffen zugeordnet, während orange bedeutet, dass die Gelenke gereinigt werden, Schaum soll ein Zeichen von übermäßigen Verzehr von Zucker sein.


    Aber das weiß ich nur vom Hören-Sagen, möchte es aber selber auch mal ausprobieren.


    Zu Morgellons selber kann ich leider nichts sagen, weil ich noch keine Gelegenheit hatte, einen Betroffenen zu testen. Ich kann mir vorstellen, dass der Körper Gifte über die Haut ausscheidet.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von mäuschen

    Selbst Chlorella brachte nichts, mein Körper ist immer noch mit Schwermetallen belastet....

    Ich persönlich glaube, dass bei starker Vergiftung eine Ernährungsumstellung unumgänglich ist, viel Gemüse, vorwiegend Bio oder aus eigenem Anbau, viele Kräuter, wenig bis keine Fertigprodukte und vor allem das starke Einschränken von Milchprodukten und Weizen und so gut wie keine Produkte aus Massentierhaltung.


    Empfehlen kann ich Kräuter als natürliche Parasitenmittel , da sind auch Kräuter dabei, die den Körper reinigen, das sind die, die mein Bioresonazgerät am häufigsten bei den Menschen, die ich teste, anzeigt, es sind viele dabei, die kaum etwas kosten oder man sogar gratis im Garten oder in der Natur findet. Deshalb gibt es kaum Werbung dafür! (ich verdiene auch nichts daran :) )


    In der heutigen Zeit, bei den vielen Umweltgiften, darf man nicht erwarten, dass einem ein Mittel oder Medikament wieder gesund macht und man dann zum alten Ernährungsstil und alten Gewohnheiten zurückkehren kann, die meisten hier, die krank waren und wieder gesund wurden, haben ihre Ernährungs- und Lebensgewohnheiten dauerhaft umgestellt. Ich hab ungefähr 10 Jahre gebraucht um wieder gesund zu werden.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Sabine, hallo Kaulli,
    hab mich mal belesen über das Gerät wo man Fußbäder drin macht. Ist ja sehr umstritten. Das Wasser wird ja auch braun, wenn man nicht seine Füße drin hat, nur alleine durch die Teile die drin sind und giftiges Zeug abgeben. Also es wird teilweise sehr gewarnt davor. Man bezahlt sehr viel Geld für die Behandlung. Manche haben aber auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Durch die Bioresonanz wurden die Parasiten und Pilze ermittelt. Im Blut hat sie gesehen, dass ich total übersäuert bin und meine Leber nicht richtig arbeitet.Nun wurde mir erklärt, das durch dieses Fußbad und diese Bioresonanztherapie ich geheilt werden würde. Wie da nun was wirkt, hab ich keine Ahnung. Aber gegen die Morgellons ist jeder machtlos. Die Chlorella hab ich einige Monate eingenommen, war nun sicherlich zu kurz. Aber von solchen Sachen scheint die HP keine Ahnung zu haben. Die hat mir nichts zum Einnehmen empfohlen, ich soll erst mal alles ausleiten mit ihrer Methode. Bloß da kann das auch nicht funktionieren, über so kurze Zeit bei ihr mit ihren Geräten die Schwermetalle auszuleiten. Mal sehen was die Stuhluntersuchung aussagt, da verordnet sie dann Probiotika. Da hab ich ja auch schon einiges eingenommen. So viele Möglichkeiten gibt es da glaube ich gar nicht in unseren Apotheken. Es geht wirklich nur mit einer strikten Ernährungsumstellung, aber das ist schwer. Das brauch wahrscheinlich länger eh das anschlägt. Darum zeigt es noch keine Wirkung. Vielleicht bleiben die Pilze und Parasiten auch immer im Körper. Werde mir zumindest nichts weiter aufschwatzen lassen. Kann mir das nicht leisten.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Klar kann ich es begründen :)
    Wenn ich Informationen auf der körperlichen Ebene lösche, sie aber ihren Ursprung auf der emotionalen oder Informationsebene haben, muss es sich einen anderen Weg suchen, sich auszudrücken, wenn das Ursprungsproblem nicht gelöst ist. Meist sind es dann "neue" Beschwerden.


    Ein Bioresonanzgerät mißt Schwingungen von Stoffen oder Lebewesen. Die Genauigkeit der Messungen in Bezug auf krankhaft vorhanden und überhaupt vorhanden bezweifle ich, da ich in meinen kinesiologischen Austestungen praktisch keine Übereinstimmungen finden kann. Die Klienten haben idR auch keine Möglichkeit, die Ergebnisse wo anders verifizieren zu lassen. Für mich ist es auch kein befriedigendes Ergebnis, wenn der Klient alles mögliche meiden soll. Ich bin dazu da, das Problem dingfest zu machen und zu lösen, und nicht den Klienten völlig einzuschränken, damit es ihm "besser" geht.


    Möglicherweise ist die Bioresonanz eine Konkurrenz für manche Kollegen. Ich unterstelle bösartigerweise, dass die Kinesiologen, die nicht gut testen können, sich ein Bioresonanzgerät als Back up zulegen. Ich habe meine Klienten innnerhalb kürzester Zeit ausgetestet und für mich wäre ein Gerät eine Bremse in meiner Arbeit. Aber es arbeitet auch jeder anders. Ich bin da kein Maßstab.

    Liebe Grüße
    Avalonis

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von mäuschen

    .Nun wurde mir erklärt, das durch dieses Fußbad und diese Bioresonanztherapie ich geheilt werden würde. Wie da nun was wirkt, hab ich keine Ahnung. Aber gegen die Morgellons ist jeder machtlos. Die Chlorella hab ich einige Monate eingenommen, war nun sicherlich zu kurz. Aber von solchen Sachen scheint die HP keine Ahnung zu haben. Die hat mir nichts zum Einnehmen empfohlen, ich soll erst mal alles ausleiten mit ihrer Methode. Bloß da kann das auch nicht funktionieren, über so kurze Zeit bei ihr mit ihren Geräten die Schwermetalle auszuleiten. Mal sehen was die Stuhluntersuchung aussagt, da verordnet sie dann Probiotika. Da hab ich ja auch schon einiges eingenommen. So viele Möglichkeiten gibt es da glaube ich gar nicht in unseren Apotheken. Es geht wirklich nur mit einer strikten Ernährungsumstellung, aber das ist schwer. Das brauch wahrscheinlich länger eh das anschlägt. Darum zeigt es noch keine Wirkung. Vielleicht bleiben die Pilze und Parasiten auch immer im Körper. Werde mir zumindest nichts weiter aufschwatzen lassen. Kann mir das nicht leisten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    Ich fasse zusammen:
    Schwermetalle mit einem Fußbad ausleiten
    Schwermetalle mit Bioresonanz ausleiten
    Von Chlorella keine Ahnung
    Komplette Lebensumstellung


    Genau so stelle ich mir eine erfolgreiche Behandlung vor :thumbup:
    Ironie off


    Nimm die Chlorella und hör erst auf, wenn es dir besser geht. Ich habe sie 1 Jahr genommen, bis ich tatsächlich unübersehbar etwas bemerkt habe. Das ist halt kein Schmerzmittel, das nach 20 min wirkt. Die Gifte haben wir auch über Jahrzehnte in unseren Körper gefüllt.
    Es gibt nur 2 Mittel, die Quecksilber raus bekommen: Die natürliche Chlorella und das chemische DMPS.
    Quecksilber bereitet das ideale Millieu für Pilze, Parasiten, Borrelien usw.
    Wenn das Quecksilber draussen ist, kann sich der Körper wieder selber helfen und die Pilze usw. selbst bekämpfen.

    Liebe Grüße
    Avalonis

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von kaulli

    Aber das weiß ich nur vom Hören-Sagen, möchte es aber selber auch mal ausprobieren.

    Wie kannst du überprüfen, ob es funktioniert?

    Liebe Grüße
    Avalonis

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Sabine,
    wie wird eigentlich kinesiologisch getestet? Hast Du da ein Gerät dafür? Ich kenne nur Bioresonanz und das wird unterschiedlich gehandhabt, das bei gleichem Gerät. Manche legen die Sachen die ausgetestet werden in ein Gefäß und manche benutzen so eine Art Stift wo sie darüber fahren. Nun würde mich interessieren wie das kinesiologisch gemacht wird. Habe bei mir in der Nähe niemanden gefunden der das macht. Die sind alle auf Bioresonanz spezialisiert.
    Heute kamen meine Lebertabletten zur Entgiftung an, was mir die HP verordnet hat. Die scheinen gut zu sein, sind mit Artischocke, Mariendistel, Löwenzahn, Cholin, L- Ornithin und Superoxiddismutase. Vielleicht kennst Du die Mittelchen alle. Einiges hab ich noch nie gehört. Bin gespannt ob es was bringt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Ich bin zwar nicht Sabine., möchte dennoch antworten.
    Die Kinesiologie ist ein Muskeltest. Bei dieser Methode gibt es viele Varianten. Damit ist es möglich (ohne teure Hilfsmittel )verschiedenes zu Testen z.B. Lebensmittel, Waschmittel,Kosmetikprodukte usw. Welche verträglich sind oder eben nicht. Dazu benötigt es einen Gegenüber.
    Weshalb muss die Leber mit Tabletten entgiftet werden, wenn dieses auf eine viel natürlichere somit gesündere Art möglich ist? Zuvor die Nieren, Gelenke, Darm etc. gereinigt werden sollten. Alles ist miteinander verbunden so sollte auch die Reinigung des Körpers ineinander fließen.
    Auch bei den Wild-Kräuter gilt, was für den einen sein Heilmittel ist für den anderen sein Gift!

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von Avalonis

    Wenn ich Informationen auf der körperlichen Ebene lösche, sie aber ihren Ursprung auf der emotionalen oder Informationsebene haben, muss es sich einen anderen Weg suchen, sich auszudrücken, wenn das Ursprungsproblem nicht gelöst ist. Meist sind es dann "neue" Beschwerden.

    Man kann am Gerät sehen, ob etwas auf der körperlichen oder emotionalen Ebene ist.

    Zitat von Avalonis

    Die Genauigkeit der Messungen in Bezug auf krankhaft vorhanden und überhaupt vorhanden bezweifle ich, da ich in meinen kinesiologischen Austestungen praktisch keine Übereinstimmungen finden kann.

    Theoretisch könnten auch deine Testungen falsch sein.
    Es kann auch daran liegen, dass es eine Momentaufnahme ist, einfaches Beispiel: heute braucht der Körper aus irgendeinem Grund mehr Magnesium und morgen fehlt ihm gerade Eisen oder Vitamin D.
    Kinesiologische Austestungen können morgen auch anders sein als heute, außer es ist etwas chronisches.


    Zitat von Avalonis

    Wie kannst du überprüfen, ob es funktioniert?

    Ich könnte nur vorher die Gifte in meinen Beinen messen und anschließend nach dem Bad auch.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von kaulli

    Man kann am Gerät sehen, ob etwas auf der körperlichen oder emotionalen Ebene ist.
    Das halte ich für ein Gerücht. Lasse mich aber gerne eines Besseres belehren.

    Theoretisch könnten auch deine Testungen falsch sein.
    Es kann auch daran liegen, dass es eine Momentaufnahme ist, einfaches Beispiel: heute braucht der Körper aus irgendeinem Grund mehr Magnesium und morgen fehlt ihm gerade Eisen oder Vitamin D.
    Kinesiologische Austestungen können morgen auch anders sein als heute, außer es ist etwas chronisches.


    Es kann auch sein, dass es vom Kinesiologen abhängt, wie brauchbar ein Ergebnis ist. Ich habe schon allerhand gesehen und konnte meine Arbeit vergleichen und mit anderen (unbestechlichen) Methoden gegengleichen. Ich bin gut. Richtig gut. ;)

    Ich könnte nur vorher die Gifte in meinen Beinen messen und anschließend nach dem Bad auch.
    Mittels Bioresonanz? Gibt es auch andere Methoden?

    .

    Liebe Grüße
    Avalonis

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von Avalonis

    Man kann am Gerät sehen, ob etwas auf der körperlichen oder emotionalen Ebene ist.
    Das halte ich für ein Gerücht. Lasse mich aber gerne eines Besseres belehren.

    Ich hab ein modernes NLS Bioresonazgerät, das zeigt auch die emotionale Ebene, bei jedem Organ kannst du auch sehen, wie es von der Psyche beeinflusst wird, z.B. Angst in den Knochen, beleidigte Leber oder warum die Energie in den einzelnen Meridianen nicht fließt.


    Zitat von Avalonis

    Es kann auch sein, dass es vom Kinesiologen abhängt, wie brauchbar ein Ergebnis ist. Ich habe schon allerhand gesehen und konnte meine Arbeit vergleichen und mit anderen (unbestechlichen) Methoden gegengleichen. Ich bin gut. Richtig gut. ;)

    Das ist auch beim Bioresonanzgerät so, ich muss das Gerät auch bedienen und lesen können, weil 1000te Informationen zu jedem Organ, über Parasiten, giftige Stoffe, nützliche Stoffe, ... bis zur DNA testbar sind.

    Zitat von Avalonis

    Ich könnte nur vorher die Gifte in meinen Beinen messen und anschließend nach dem Bad auch.
    Mittels Bioresonanz? Gibt es auch andere Methoden?

    das weiß ich nicht.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von Avalonis

    Ich fasse zusammen:
    Schwermetalle mit einem Fußbad ausleiten
    Schwermetalle mit Bioresonanz ausleiten
    Von Chlorella keine Ahnung
    Komplette Lebensumstellung

    Chlorella wird auch bei einer Bioresonanztestung meistens positiv angezeigt, aber eben nicht nur. Du könntest mittels Kinesiologie auch Brennessel, Vogelknöterich, Maisgriffel testen, wird vielleicht dieselben positiven Ergebnisse bringen und sind wesentlich billiger, oft gratis, weil sie im Garten wachsen.


    Wenn du immer nur Chlorella testest, hat ein anderes Mittel keine Chance.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von kaulli

    Chlorella wird auch bei einer Bioresonanztestung meistens positiv angezeigt, aber eben nicht nur. Du könntest mittels Kinesiologie auch Brennessel, Vogelknöterich, Maisgriffel testen, wird vielleicht dieselben positiven Ergebnisse bringen und sind wesentlich billiger, oft gratis, weil sie im Garten wachsen.


    Wenn du immer nur Chlorella testest, hat ein anderes Mittel keine Chance.

    Ich teste nicht nur Chlorella aus, Chlorella testet. Nämlich weil Chlorella auch Quecksilber ausleitet, was weder Brennessel noch andere Kräuter machen.

    Liebe Grüße
    Avalonis

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier