Hände zittern, Gelenke / Finger tun weh + Karpaltunnel Verdacht

  • Hallo, ich bin U30 , arbeite viel im Garten, bin Raucher und trinke seit 10 Jahren Kaffee


    ich nehme auch viele NEM's , aber im Moment scheint das nicht viel zu Helfen.


    Meine Hände zittern mehr als Normal, wahrscheinlich durch die Überlastung der Garten arbeit,

    ich habe extra Bandagen/Schienen vom Neurologen verschrieben bekommen, für meine beiden Hände die ich zur Nacht trage, allerdings hilft das im Moment wenig..


    Meine Finger kribbeln häufiger, vermehrt Rechts Zeige und Mittelfinger, teilweise auch Links, die Schmerzen sind häufiger jedoch Rechts,

    mein Hausarzt meint ich soll Atemübungen machen, er meinte als er meine Hände sah, das das nicht wie ein nervlicher Tremor aussieht (Wie er das erkennen kann weiß ich allerdings nicht )


    Momentan weiß ich nicht wie ich das weg bekomme, da es mich stark belastet, man braucht seine Hände ja quasi immer


    was mir nicht gut tut, merke ich, z.b. am Handy was machen oder ne Dose Energy trinken und Rauchen, das merk ich dann recht schnell in den Händen, nur alles sofort aufgeben kann ich nicht,

    daher weiß ich mir grade nicht zu Helfen.


    zu Welchem Arzt müsste ich um das mal genauer untersuchen lassen zu können ? Vielleicht zum Orthopäden ?


    MfG

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Schau mal hier:


    Finger schlafen Nachts ein?


    Ich habe nämlich ein ähnliches Problem, nur daß ich nichts am Handy mache, oder Energiegetränke zu mir nehme. Kaffee trinke ich am Morgen 2 Tassen, und rauchen tu ich am Abend ab und zu mal.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Meine Hände zittern mehr als Normal,

    wie sieht es denn mit deiner Schilddrüse aus?

    Solche Zitteranfälle kenne ich und kamen bei mir unwillkürlich.

    Auch hatte ich Schmerzen wie du sie beschreibst.

    Dachte auch es kam vom Stress.

    An manchen Tagen konnte ich die Kaffeetasse kaum halten und meine Arbeitskollegen lachten morgens schon wenn ich die Tasse mit beiden Händen zum Mund führte.<X

    Sie witzelten sogar "vielleicht brauchst du einen Wodka?" u.s.w.||

    Zum Glück saß ich an der richtigen Stelle und wir haben dann alle Blut-Werte der SD abgenommen einschließlich Antikörper.

    Warum bist du denn beim Neurologen?

    Und welche Medikamente nimmst du?


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • wegen depression und autismus, hab ca 16 verschiedene Antidepressiva getestet, ambesten fuhr ich mit sertralin und aich mal mit tianeptin, alles andere ist grösstenteils nicht gut gegangen (zuviele nw etc.)


    Nehme jedoch seit Februar ca garkeine mehr


    Fing schon 2009 ca mit Antidepressiva an...


    Hab immer versucht sie nur ein paar monate zu nehmen, nie länger als 6-8monate am stück..


    Im sommer gehts grösstenteils, im winter jedoch nicht so


    Das mit dem Neurologen und den Schienen war schon 2018 oder 19 im Frühling..



    Wie werden die blutwerte der SD denn genommen? Einfach per Blutabnahme brim Hausarzt ? Und auf was sollte ich achten beim Ergebnis ?


    Hab nämlich 1 kalten bzw überhaupt ein knoten seit mehreren Jahren


    Danke

  • Bist du dir denn sicher, daß es nicht eine Art Entzugserscheinung ist?


    Und ich will ja nichts sagen, aber Antidepressiva haben als Langzeitnebenwirkung Tremor. Was man bei Authismus so verabreicht weiß ich leider nicht, aber mein sollte im Grundschulalter Das berüchtigte ADHS- Medikament nehmen welches als Spätfolge auch Parkinson verursachen kann.


    Wenn es im Sommer geht mit den Depressionen, könnte es vielleicht im Winter am Vitamin D3 Mangel liegen?


    Was ist denn ein kalter Knoten?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • keine entzugserscheinung ganz sicher, habe das erst seitdem ich ständig überarbeitet bin, und nw der antidepr. Ist mir bewusst..


    Vit.d +k2 ist es auch nicht im Winter alles schon getestet auch hoch dosiert


    Das mit nebenn. Schwäche könnte passen und mit der Schilddrüse evtl.


    Ein kalter Knoten ist eine verdickung die nicht grösser wird und keine beschwerden auslöst


    Nehme ja schon hericium mit teishi und tramete als nervenstärkung ebendo astaxanthin und vit.c

    + vit b komplex und einiges mehr

  • Ein kalter Knoten ist eine verdickung die nicht grösser wird und keine beschwerden auslöst

    Danke für die Erklärung. So etwas habe ich auch, am Oberarmmuskel, auf eben jeer Seite, wo ich gerade die Beschwerden mit der Hand am meißten habe. Das ist ungefähr Haselnußgroß, und seit 20 Jahren gleichbleibend, drückt mir allerdings manchmal unangenehm auf den Muskel.


    Nimmst du zum Vitamin D und K auch Magnesium? Und hast du deinen Vitamin D- Spiegel auch messen lassen?


    Bei mir hatte Vitamin D ohne K2 und Magnesium sogar sehr negative Auswirkungen.


    Aber lasse erst einmal deine Schilddrüsenwerte messen, vielleicht machen die gleichzeitig Vitamin D und Magnesium-Messungen.


    Bis dahin kannst du ja mal bei Liebscher und Bracht schauen, ob dir ein paar Übungen dort helfen


    Übungen für Halswirbel Und Karpaltunnel

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • danke, vit. D lasse ich nicht messen, ich nehme bald wieder 5000 ie täglich mit k2 und sango koralle


    Hatte schon überlegt vllt wieder mit yoga anzufangen


    Aber zuerst benutze ich jetzt mein david delight pro mit ces

    Craniale elektro stimulation, vllt lindert das ein wenig

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • sango koralle ist das optimum für kalzium und magnesium , ich sehe darin kein Problem

    Aber nicht wenn du Vitamin D nimmst, denn Vitamin D regt die Calciumproduktion an, wodurch ein Calciumüberschuß entstehen kann, welcher Kalkablagerungen in Gelenken und Organen zur Folge hat.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hab nämlich 1 kalten bzw überhaupt ein knoten seit mehreren Jahren

    wenn ich sehe was du alles an NEM genommen hast

    habe ich eben aus einem anderen Thread von dir


    in den Letzten 10 Jahren habe ich sehr viel ausprobiert darunter :

    -ger. Petroleum g182 glaub ich hieß das

    -kiefer Terpene, Ginseng, Schisandra

    -mms & CDS

    -Lugolsche jod lösung

    -Vit. D und K2

    -moringa, Gerstengras, Weizengras

    -Msm, Sango Koralle, Glukosamin

    -Guarana, Yohimbe, Rhodiola, Maca, Ingwer

    -Omega 3, Astaxanthin & auch Rosita Ratfish Liver Öl (Das Beste aufm Markt, hilft stark um Träume anzukurbeln)

    -Borax, Tamarinde Konzentrat, Haw. Spirulina, Chlorella

    -Triphala (Ayurveda Allg. Gesundheit, Ideal für Magen) , Ingwer, Kolostrum

    - Galgant, Süßholz, Traganth Astragalus

    -Vit. b Komplex, Zink, Kolloidales Silber, Kolloidales Gold

    -Heidelbergers 7 Kräuter Pulver, Brahmi, Ginkgo Biloba

    - Vitalpilze Mischung : Reishi, Tramete & Hericium

    - CBD Öl, Chaga, Homöopathie, & Antrop. Homöopathie, Schüssler Salze

    - Ashwagandha, Dulse Algen, MarienDistel, Cholin & Cholin Bitartrate, Alpha GPC

    -Traubenkernextrakt, Kurkuma, Kurkuma mit Piperin, Kurkuma Extrakt, Kurkuma mycell

    -5htp, Calmus, NAC, Inosit, AlgenÖl anstatt Fischöl Kapseln

    Mein lieber Schwan<X


    "Lugolsche jod lösung"übrigens....sollte bei einer SD Erkrankung nicht genommen werden!

    Verstehe auch nicht mit dem kalten Knoten das der nicht überwacht wird.

    Ich musste mit meinen kalten Knoten regelmäßig zur Kontrolle und Blutabnahme.

    Für mich liegt hier nahe das du dich darum erst einmal kümmern solltest.

    Mir stellt sich auch hier die Frage aus welchem Grund du so viele NEMs zu dir nimmst:/

    Was ist hier der HIntergrund?


    Heißt es nicht Austismus braucht Struktur?

    Bei dir ist etwas Chaos oder?

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Mir stellt sich auch hier die Frage aus welchem Grund du so viele NEMs zu dir nimmst

    Das wüßte ich auch gerne, zumal der erste Schritt, bevor man solche Sachen zu sich nimmt, denke ich immer ein Ernährungsumstellung sein müßte, der zweite Schritt sollte dann eine genaue Abwägung sein, was ich einnehmen möchte, ob ich denke, daß mir das wirklich hilft, und wofür überhaupt.

    Auch sollte man sich überlegen wielange man etwas einnimmt, und sich dabei genau beobachten.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • vieles war zum Ausprobieren da und als Antidepressiva ersatz und natürlich für eine etwas bessere gesundheit


    Es gibt viele nems die bei autismus hilfreich sind, unterstützend wirken..


    Ich mach regelmäßig basische bäder und bevor das mit corona war, ging ich wöchentlich in die sauna und schwimmen


    In schlechteren zeitrn hslfen mir adsptogene deutlich besser mit allrm fertig zu werden


    Und mein kalter knoten galt beim hno wie auch hausarzt als unwichtig, nicht schlimm usw

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ich nehme auch nicht 38 nems am tag sondern 2-5 je nachdem und auch nicht täglich das ganze jahr, wie gesagt die liste hab ich teilweise nur einzeln eingenommen in den letzten 10 Jahren, damit ich fühlen konnte was mir hilft / gut tur und was nicht !

  • und auch nicht täglich

    Das Problem kenne ich zu gut. Ich habe irgendwie eine große Unlust täglich etwas einzunehmen. Wenn ich es aber nicht täglich nehme, kann ich auch nicht wissen was mir hilft.

    Eine Zwickmühle.


    Deswegen bin ich auch vor Jahren schon größtenteils auf Kräutersammeln und -anbauen umgestiegen, und nehme lediglich noch Magnesium, K2 und D3 sowie Zink.


    Aber ich habe auch ganz andere Probleme, als du.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • vieles war zum Ausprobieren da und als Antidepressiva ersatz und natürlich für eine etwas bessere gesundheit

    Autismus ist keine Krankheit!

    Das heißt, die Gehirne autistischer Menschen unterscheiden sich von denen nicht-autistischer Menschen.Die Reizübertragung mancher Autisten verursacht Stress, Erschöpfung, Frustration, Angst oder sogar körperlichen Schmerz.

    Bei Therapien muss man hier schon unterscheiden denke ich.

    Manche Ärzte versprechen, Autismus zu heilen, aber Autismus ist keine Krankheit und somit auch nicht heilbar.

    Viele Autisten wollen auch nicht geheilt werden.


    Dementsprechend hat bisher keine dieser sogenannten “Therapien” ihr Versprechen eingelöst.

    Was autistische Menschen eigentlich brauchen, sind ein auf sie zugeschnittenes Angebote, weil es keine Medikamente für Autisten gibt.

    Was dem einen Autist an Medikamenten dient, würde bei anderen Autisten gar nichts bewirken.


    Mein Gedanke dazu:.

    Suche dir einen guten Endokrinologen und schließe erst einmal Schilddrüsen-Erkrankung aus! (Knoten)

    Anschließend würde ich mir, wenn ich deiner Stelle wäre einen guten Heilpraktiker suchen der auf dich abgestimmt, ein Gesamt-Konzept erstellt mit Kräuter-lein und Homöopathie.

    Am besten wäre sogar einen Heilpraktiker für Psychotherapie zu finden, der die empfindlich und gestresste Seele "ohne Chemie" mit behandeln kann.

    https://www.welt.de/debatte/di…iagnose-geworden-ist.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Hallo AutistLight,

    auf Aussagen von Ärzten bezüglich Laborwerte verlasse ich mich schon lange nicht mehr. Jeder Arzt macht zum gleichen Wert andere Aussagen. Deshalb lasse ich mir immer eine Kopie des Protokolls geben und kann dann selbst recherchieren.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier