Schwammiges Gewebe, Wassereinlagerungen, Schüßlersalze?

  • Hatte bisher zu wenig geduld bei chronischen Sachen , halte aber davon sehr viel. Habe sei 5 Jahren starke Wassereinlagerungen (hormonell?). Vor allem im Sommer trinke ich relativ viel, die Flüssigkeit wird aber zu wenig ausgeschieden und lagert sich am Bauch, Oberbauch und Rücken an. Welche Salze können da helfen, hat jemand Erfahrung? Danke.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Habe sei 5 Jahren starke Wassereinlagerungen (hormonell?).

    meine Theorie ist, dass entweder das Gewebe mit Giftstoffen belastet ist und der Körper dieses Gift, ähnlich wie nach einem Insektenstich, mit Wasser verdünnt. Möglicherweise hat auch die Niere etwas zu tun, dass das Wasser nicht abgeführt wird, vielleicht Brennesseltee und Schafgarbentee zusätzlich zu vorwiegend biologischerpflanzlicher Ernährung. Auf alle Fälle würde ich das ganzheitlich angehen und mich nicht auf nur ein Mittel verlassen.

  • Hallo Sabrina,

    "hormonelle Wasseransammlungen" werden mE zu oft "auf Verdacht" diagnostiziert, ohne das weiter zu untersuchen.


    2 häufige Ursachen für Wassereinlagerungen sind Eiweißmangel und Kaliummangel (wenn es Beine und Knöchel betrifft, "wette" ich auf über 90% Trefferquote).

    Über Elektrolyte habe ich hier grad was geschrieben: Kalium/Natrium

    (es kann sein, dass Dir vor allem Kalium fehlt, aber auch Salz kann mit reinspielen).


    (Schüssler und ähnliche "regulative Maßnahmen" helfen mE ich Regelfall erst dann, wenn genug Stoffliches da ist, das nicht gut verteilt werden kann. Da würde ich mich auch an Kalium/Natrium halten und bei denen - 4, 5, 6, 8, 9, 10...15, .... mal nachlesen).


    Sollte das mit den Elektrolyten (als 1 Versuch) bzw. Eiweiß (2ter Versuch) nicht helfen, schreibe ich weitere Möglichkeiten auf.

    Eiweiß: Richtwert sind ca. 1g verwertbares Eiweiß/kg Normalgewicht/Tag.


    Wie schaut es bei Dir punkto Schilddrüse (Jod/Selen Aufnahme) aus?


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

  • Habe sei 5 Jahren starke Wassereinlagerungen (hormonell?). Vor allem im Sommer trinke ich relativ viel, die Flüssigkeit wird aber zu wenig ausgeschieden und lagert sich am Bauch, Oberbauch und Rücken an

    Ödeme können auf verschiedene Weise entstehen und würde das abklären, weil es seit 5 Jahren schon bei dir so geht.

    https://www.internisten-im-net…faktoren-von-oedemen.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier