Justizia in Coronazeiten

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Beim Indischen Obersten Gerichtshof wurde nun die weltweit erste Klage gegen Bill Gates wegen Impfstoffmordes eingereicht

    Gegen Bill Gates und den Gründer des Serum-Instituts wurde vor einem indischen Gericht Anklage wegen Mordes erhoben, weil sie für den COVID-Impfstoff geworben hatten, nachdem ein 23-jähriger Mann Berichten zufolge kurz nach der Injektion gestorben war.

    uncutnews.ch/beim-indischen-obersten-gerichtshof-wurde-nun-die-weltweit-erste-klage-gegen-bill-gates-wegen-impfstoffmordes-eingereicht/

    Indien hat eine lange Gates-Historie.

    Die Polio-Impfkampagne, die durch die Gates-Foundation mit seiner GAVI in Indien vorangetrieben wurde, hat dafür gesorgt, dass in diesem Zeitraum fast 500.000 mehr Kinder an impfinduzierten Lähmungen erkrankt sind, als das normalerweise der Fall gewesen wäre.

    Dabei wurden auch noch teilweise häufigere Impfungen pro Kind vorgenommen, als normalerweise üblich. Dies geht aus einer in Indien erstellten Studie hervor, die hier sicher schonmal gepostet wurde.

    Zusätzlich wurde während dieser Zeit eine Impfstudie an jungen Mädchen mit Impfungen gegen HPV durchgeführt, die ziemlich übel gelaufen ist, nicht den Vorschriften entsprach und Todesopfer zur Folge hatte.

    Daraufhin hat Indien die Verbindung zu Gates und der Gavi abgebrochen und gesagt, dass sie zukünftig die Impfungen selbst ausführen.

    Zum Abbruch der Verbindungen gibt es auch diverse Nachrichten.

    reuters.com/article/us-india-health-bmgf-idUSKBN15N13K
    https://newsable.asianetnews.com/india/why-india-cutting-ties-with-gates-foundation-on-immunisation-is-a-good-move

    Alles zusammengefasst kann man sich mittlerweile auch in diesem Video ansehen.

    8/17 SEQUEL - THE FALL OF THE CABAL BY JANET OSSEBAARD (bitchute.com)


    Aufgrund dieser Erfahrungen scheint Indien auch das Land zu sein, dass sich in Bezug auf Ivermectin und HCQ in den meisten Bundesstaaten aktiv widersetzt hat, obwohl die WHO es immer wieder verboten hat. Denn die Inder wissen längst WHO=Gates Foundation.


    Da könnte wohl noch eine andere Klage laufen. Indien könnte WHO-Chefwissenschaftler zum Tode verurteilen, weil er über Ivermectin irregeführt und Inder getötet hat, | NextBigFuture.com

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Da fällt mir spontan die rote Feuerameise ein.

    ich hatte eher an mentale Sachen gedacht, so wie es die Stasi machte und andere Geheimdienste noch immer machen. Staatssicherheit der DDR Richtlinie 1/76-Zersetzung. Das macht richtig Spaß. Man führt beim "Gegner" berufliche Misserfolge herbei. Man sprengt die Ehe, falls vorhanden, verhindert Beziehungen, nutzt die Persönlichkeit aus. Heißt, man greift dort an was dem Gegner sehr wichtig ist, und macht ihn so fertig. Das perfide daran war oftmals, dass der Gegner sich nicht als Gegner empfand, meist jedoch anfangs, und völlig ahnungslos war. Ulrike Poppe, eine betroffene Freundin von ihr beging noch zur Wendezeit Selbstmord, Pfarrer Eppelmann, usw.. Bei Eppelmann haben die mal einen Autounfall herbeigeführt. Das ist verdammt schwer das zu verhindern. Er fuhr über eine Ampelkreuzung, wie üblich bei grün, und dann rammt dich eine Auto in die Seite, die Fahrerseite natürlich.

  • Kennt jemand den Unterschied zwischen Impfpflicht und Impfzwang?

    Gibt es dazu juristische Hinweise?


    In der Diskussion über Corona ist es wichtig, auf die Sprache zu schauen. Wie wird sie für die eigenen Ziele genutzt? So geht es bei den Impfungen immer wieder um die Frage der Freiwilligkeit.


    Und da macht es einen Unterschied, ob man von "Impfzwang" spricht – oder von "Impfpflicht". Oder keinen der Begriffe verwendet.


    Corona und Sprache: Impfzwang und Impfpflicht - "Kampfbegriffe" aus alten Zeiten

    Warum, weiß Henning Lobin, Direktor des Leibniz-Instituts für deutsche Sprache. Er kennt die Mechanismen der Manipulation. Mit "Zwang" werde die Einwirkung von außen betont, möglicherweise auch verbunden mit Gewalt. "Bei 'Pflicht' hingegen ist eine moralische Ebene im Spiel. Man tut etwas, weil man erkannt hat, dass es wichtig und notwendig ist."

    wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-impfungen-kampfbegriffe-aus-alten-zeiten-100.html

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Richterliche Fortbildung zum Thema: „Coronaleugner, Verschwörungstheorien als Herausforderung & Gefahr für die Justiz“

    In Rheinlad-Pfalz gibt es im März 2022 eine richterliche Fortbildung zum Thema Verschwörungstheorien, vor Ort ist der Fürther Dirketor des Amtsgerichts als Referent vertreten. Inhalt der Tagung: „Die Justiz sieht sich vermehrt mit Anhängern von Verschwörungstheorien konfrontiert. Ziel der Veranstaltung ist das Vermitteln der Hintergründe und das Erlernen des Auftretens gegenüber diesem Personenkreis. Dies betrifft insbesondere den Umgang in der Gerichtsverhandlung und das Ergreifen von Sicherheitsmaßnahmen einschließlich der Frage, ob und ggf. wie den Verschwörungstheorien argumentativ begegnet werden kann.“

    https://corona-blog.net/2021/1…g-gefahr-fuer-die-justiz/

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dokumentation: Die Hüter der Verfassung auf dem Rückzug

    Das Netzwerk Kritischer Richter und Staatsanwälte (KRiStA) beobachtet das politische Handeln und das Handeln der Gesetzes- und Verordnungsgeber in der Corona-Krise aus rechtsstaatlicher Sicht. Die Initiative setzt sich ein für das Grundgesetz und die freiheitliche demokratische Grundordnung und sagt über sich: „Dabei vertreten wir unsere private Meinung. Wir sind politisch neutral und grenzen uns ausdrücklich ab von jedweder extremen Strömung.“ Aus gegebenem Anlass dokumentieren wir hier auf Achgut.com eine juristisch entsprechend kompetente Einordnung des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zur sogenannten „Bundesnotbremse“:

    Stellungnahme zu den Beschlüssen des Bundesverfassungsgerichts vom 19.11.2021 (Bundesnotbremse I und Bundesnotbremse II)


    https://www.achgut.com/artikel…rfassung_auf_dem_rueckzug

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Lissy. Habe diese Info schon gestern bei telegram gelesen und daraufhin vergeblich in den deutschen Nachrichten gesucht. Erst gestern Abend wurde sie wohl von bild.de/news/inland/news-inland/corona-gericht-kippt-2g-regel-an-hochschulen-in-baden-wuerttemberg-78577326.bild.html veröffentlicht. Fast beruhigend, dass sie überhaupt noch in einem deutschen Blatt veröffentlicht wird. :S

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Lissy, wir sollten uns darüber klar sein, dass das schon die ganze Zeit über so geht. Es gibt gute Gründe, warum etliche Menschen bereits das Land verlassen und sich und ihre Familie in Sicherheit gebracht haben. Schlimm, das so schreiben zu müssen.?(

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Der Pianist“ wird verurteilt – Tumultartige Szenen im Berliner Gericht und Flucht nach Polen "

    Nach einer Demonstration im August 2020 in Berlin soll sich der Musiker einer Festnahme widersetzt und damit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet haben. Er selbst ist von seiner Unschuld überzeugt. Sieht man sich die Videos von seiner Festnahme an, bestätigen die seine Darstellung. Schmitt war denn auch voller Vertrauen in den Rechtsstaat, als er heute vor Gericht in Berlin erschien. Doch da durfte er nicht mal in den Gerichtssaal.

    Nach tumultartigen Szenen vor dem Gerichtsgebäude verließ er fluchtartig Deutschland. In Abwesenheit verurteilt zu 100 Tagessätzen à 30 Euro. Sollte das Urteil Bestand haben, wäre er vorbestraft. Zurückgeblieben ist auch sein Vertrauen in den Rechtsstaat. „Für die Videos, die beweisen, dass ich unschuldig bin, hat sich das Gericht gar nicht interessiert“, erzählt er entsetzt im spontanen, improvisierten Interview aus seinem temporären Exil. Dort erfuhr er auch, dass die Polizei viele Hundert Kilometer vom Gerichtssaal in Berlin auch bei seinen hochbetagten Eltern in Nordrhein-Westfalen erschien – mit drei Mann.


    https://reitschuster.de/post/d…t-und-flucht-nach-polen1/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Manfred ich schrieb letztens, dass Menschen seit Monaten das Land verlassen, um sich und ihre Familie in Sicherheit zu bringen. Und das war kein Spaß. Es ist längst nichts Neues, dass Menschen in D von Behörden verfolgt werden.


    Die Bundeswehr, von der wir nur im Hintergrund hören, ist ja auch von Anfang an Teil des Ganzen. So habe ich bereits von Anfang an gelesen/gehört, dass Bundeswehrsoldaten zur Bewachung gemeinsam mit den Impfteams in Altenheimen aufgeschlagen sind. Das nennen sie zivil-militärisches Team.

    Nach den ersten Berichten hatte das im Frühjahr zur Folge, dass viele der Alten sich beim Anblick von Soldaten an das 3.Reich erinnert fühlten und total verängstigt waren. Und genau das passiert doch auch jetzt wieder. Proxy - MetaGer

    In Bayern rüstet sich die BW jetzt für den nächsten Boostereinsatz, wie man aktuell lesen kann und im Rest von D sicherlich auch.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Es gibt gute Gründe, warum etliche Menschen bereits das Land verlassen und sich und ihre Familie in Sicherheit gebracht haben. Schlimm, das so schreiben zu müssen

    dann muss man untertauchen oder Tingeln.

    Wohnung leer räumen, abmelden und dann irgendwo untertauchen:/

    Man darf dann nur nicht auffallen.:wacko:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Der 13. Senat des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg gilt als widerborstig in Sachen Corona. Fünf Tage, nachdem er 2G in Niedersachsen kippte, kommt die Mitteilung, dass für Corona nun ein neu gegründeter Senat zuständig wird.

    Nach 2G-Urteil: Säuberungen jetzt auch in der Justiz?Gezielte Aktionen oder "Paranoia"?

    https://reitschuster.de/post/n…jetzt-auch-in-der-justiz/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Kritische Juristen: „Impfpflicht verstößt gegen das Grundgesetz“

    Das Netzwerk Kritischer Richter und Staatsanwälte (KRiStA) ist bekannt für seine kritischen Einschätzungen des politischen Handelns. In Zeiten von Corona sind diese besonders wertvoll, Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, das Grundgesetz und die freiheitliche demokratische Grundordnung zu verteidigen. Dabei betont sie ihre politische Neutralität: „Dabei vertreten wir unsere private Meinung. Wir sind politisch neutral und grenzen uns ausdrücklich ab von jedweder extremen Strömung.“


    Die Beurteilung einer möglichen allgemeinen Impfpflicht durch das Netzwerk aus verfassungsrechtlicher Sicht ist vernichtend. Wobei das Problem nur ist, dass das Bundesverfassungsgericht unter einem Vorsitzenden, den Merkel als ihren Vertrauten durchgedrückt hat, aktuell den Eindruck vermittelt, es sei stramm auf der Linie der Politik. Umso wichtiger ist die kritische Analyse des Netzwerkes, die ich hier dokumentiere:


    https://reitschuster.de/post/k…st-gegen-das-grundgesetz/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier