Ampel, wo geht die Reise hin, was geschieht mit Corona und weiteren gesundheitlichen Themen

  • Verflechtungen mit der Rüstungsindustrie? Lobbycontrol kritisiert Strack-Zimmermann

    Verflechtungen mit der Rüstungsindustrie? Lobbycontrol kritisiert Strack-Zimmermann

    Politikerin im Präsidium mehrerer Organisationen - "Mehr Abstand wäre wünschenswert"

    Osnabrück. Der Verein Lobbycontrol hält die ehrenamtlichen Funktionen der Verteidigungsausschussvorsitzenden Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) in Vereinen, an denen die Rüstungsindustrie zentral beteiligt ist, für schlecht vereinbar mit ihrer Tätigkeit als Ausschussvorsitzende. Strack-Zimmermann ist unter anderem Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik sowie beim Förderkreis Deutsches Heer. "Beides sind von der Rüstungsindustrie stark beeinflusste Organisationen, wo wir es kritisch sehen, wenn Abgeordnete des Bundestages dort leitende Funktionen übernehmen - auch wenn es ehrenamtlich geschieht", sagte Lobbycontrol-Sprecher Timo Lange der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Die Rüstungsindustrie würde so über "sehr enge und privilegierte Zugänge ins Parlament verfügen".

    "Solche Gespräche sollten im parlamentarischen Raum stattfinden, nicht außerhalb", sagte Lange. Besonders kritisch bewertet der Verein im Fall Strack-Zimmermann, dass sie in beiden Vereinen Mitglied im Präsidium ist. "Damit steht und spricht sie auch für die Organisation. Mehr Abstand wäre für eine Ausschussvorsitzende wünschenswert."


    https://www.presseportal.de/pm/58964/5216301

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Mit Russland ist es wie mit den Genspritzen. Wir haben schon viel und viele Details dazu vor allem im Unterforum Weltgeschehen: Terror oder Verschwörungstheorien geschrieben.

    vielleicht ist das auch Putins Plan, das jetzt so viele Russen nach Deutschland einreisen, weil sie nicht eingezogen werden wollen.

    Mittlerweile kann ich diesen Mann nicht mehr einschätzen und denke unsere Politiker sind blind wie die Maulwürfe.

    Ist nur ei Gedanke und will den lieber nicht weiter spinnen.

    Dann jedenfalls können sich diese Maulwürfe warm anziehen.


    LG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Viel Lärm um nichts.


    Netzfund


    Fliehen alle ins Ausland... Naja... 500 Meter Stau an der finnischen Grenze ist jetzt auch nicht länger als die hiesigen türkischen Autokorsos bei Hochzeiten. Für ein Land mit so vielen Einwohnern ist das quasi Nichts


    P.S. Da ist der Stau an den Tankstellen im D/F Grenzgbiet wesentlich länger.


    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Wiederholt sich 2015? Illegale Einreisen auf Rekordhoch

    „Wie lange will man denn noch tatenlos zusehen?“

    Sachsens Innenminister Schuster schlägt Alarm: Der Zustrom illegaler Migranten sei bald kaum noch zu bewältigen. Die Bundesregierung müsse dringend handeln. Doch die Innenministerin glänzt mit Ignoranz.

    :!:Ist weder ein Versagen noch Unvermögen, sondern reine Absicht. :!:

    https://reitschuster.de/post/i…einreisen-auf-rekordhoch/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Der Plan läuft weltweit.

    The WEF plan to REMAKE Mexico, US, and Canada's borders EXPOSED! | Redacted with Clayton Morris

    Does the United Nations have a plan to flood the United States with immigrants to erase borders and create a North American super power? It sure feels like it and that is what journalist Lara Logan says is happening, according to her high level source.


    Haben die Vereinten Nationen einen Plan, die Vereinigten Staaten mit Einwanderern zu überschwemmen, um die Grenzen zu beseitigen und eine nordamerikanische Supermacht zu schaffen? Es sieht ganz danach aus, und das ist es auch, was die Journalistin Lara Logan nach Angaben ihrer hochrangigen Quelle behauptet.


    https://www.youtube.com/watch?v=iRSs3sTIi0Q

    Untertitel - Einstellungen - Untertitel - Automatisch übersetzen - Deutsch auswählen

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Flucht vor Mobilisierung - Ampel-Minister wollen Putin-Deserteuren Asyl gewähren

    Russische Männer wollen Putins Massen-Mobilisierung entgehen – und zwei Ampel-Minister wollen sie in Deutschland aufnehmen!

    "Bundesjustizminister Marco Buschmann (45) schrieb auf Twitter: „Anscheinend verlassen viele Russen ihre Heimat: Wer Putins Weg hasst und die liberale Demokratie liebt, ist uns in Deutschland herzlich willkommen.

    “Die für Asyl und Migration zuständige Innenministerin Nancy Faeser (52, SPD) sagte der FAZ: „Wer sich dem Regime von Präsident Wladimir Putin mutig entgegenstellt und deshalb in größte Gefahr begibt, kann in Deutschland wegen politischer Verfolgung Asyl beantragen.“

    Faeser stellte klar, die Erteilung von Asyl sei eine Einzelfallentscheidung, in deren Rahmen auch eine Sicherheitsüberprüfung erfolge."

    bz-berlin.de/deutschland/ampel-minister-wollen-putin-deserteuren-asyl-gewaehren

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Auch wenn ich eigentlich gegen Krieg bin, was auch nichts nutzt, muss ich diese Unterschiede zwischen Russland und dem Westen einfach feststellen.


    Lustig. In der Ukraine werden die Männer im wehrpflichtigen Alter teils vom SBU gegen ihren Willen eingesammelt und nach 1-3 Tagen Ausbildung, die den Namen kaum verdienen, als Kanonenfutter in den Kampf geschmissen. Weigerung wird bestraft. Schon vor Monaten hat Polen mitgeteilt, dass sie alle Männer im wehrpflichtigen Alter in die Ukraine ausliefern. Auf Frauen wurden das längst ausgeweitet. Tote ukrainische Soldaten werden als Vermisste unterschlagen, um den Familien keine Rente zahlen zu müssen. Ob die ukrainischen Kämpfer überhaupt Geld bekommen, wage ich zu bezweifeln, da ich entsprechende Beschwerden gelesen habe. Allerdings haben ausländische Söldner mitgeteilt, dass sie nur sehr wenig Geld bekommen, obwohl ihnen viel versprochen wurde.


    Die bisher von Russland eingesetzten Kämpfer sind Berufssoldaten, die vorher nochmal neu ausgebildet wurden und werden alle regulär bezahlt. Auch sollen die Soldaten ständig rotieren. Heißt, die Soldaten aus einem Pool werden in einem gewissen Abstand ausgetauscht, damit sich der andere Teil regenerieren kann.

    Die nun zusätzlich eingesetzten Männer von 300.000 Mann in Reserve aus den 45 Millionen Reservisten sind alles ausgebildete Soldaten der Armee, die eine weitere Ausbildung erhalten werden und ebenfalls als Berufssoldaten eingesetzt werden. Sie werden nach besonderer Befähigung ausgewählt. Es werden keine Wehrpflichtigen in Grundausbildung eingesetzt.

    Die Soldaten werden für russische Verhältnisse schon ab der niedrigsten Rangstufe pro Monat ein sehr, sehr gutes Gehalt bekommen. Sie bekommen auch zusätzliches Geld für besondere Leistungen oder bei Verletzungen als Schadensersatz. Die Familien von gefallenen Soldaten bekommen ebenfalls sehr viel Geld. Jeder Soldat hatte in Russland sowieso schon immer lebenslang etliche Ansprüche auf diverse besondere Leistungen. Die wurden auch noch erweitert. Wer kämpft kann zudem nicht gekündigt werden und der Arbeitsplatz bleibt erhalten. Außerdem wurden Ansprüche in Bezug auf Ausbildung geschaffen, die es vorher nicht gab. Männer im Studium und Ausbildung sind freigestellt.

    Die generelle Verehrung der Kämpfer für Russland in Russland ist sowieso weithin bekannt.

    Will aber nicht unterschlagen , dass Putin auch einige strenge Gesetze eingeführt hat. Großen Wert legt er auch darauf, dass russische Soldaten keine Straftaten begehen.

    Gestern habe ich mit Überraschung festgestellt, das ein guter russischer Soldat, selbst wenn er nur wenige Monate kämpft, nach diesem Kampf in Russland nicht nur ein angesehener, sondern auch ein wohlhabender Mann sein wird, wenn die Unterlagen korrekt sind, die ich gesehen habe..

    Russland nutzt seine Männer nicht als kaum ausgebildetes wertloses Kanonenfutter und schmeißt es, falls es überlebt, später mit nichts in die Gosse, wie ich es früher so oft von amerikanischen Soldaten gelesen habe.

    In Russland sind vorher alle ausgebildet, bekommen erst eine weitere gründliche Ausbildung und werden nicht sinnlos von den Befehlshabern als Kanonenfutter geopfert (die Tage wurden ukrainische Soldaten von ihrem Befehlshaber in ein von anderen Ukrainern vermintes Gebiet getrieben und alle starben völlig sinnlos. Einfach entsetzlich wie Leben weggeworfen werden.) , sondern ziehen sich bei Bedarf schnell zurück. Russland sorgt auch danach ganz besonders für diese Menschen.


    Wir haben einen Informationskrieg für den die Ukraine viel Material anfertigt. Falsche Einberufungsbefehle, auf denen irgendwelche Namen von Russen stehen. Gefakte Unterlagen, nach denen alle flüchten, weil sie nicht eingezogen werden wollen. Fake-Videos von Autoschlangen an Grenzen, die auf Nachfrage nicht bestätigt werden. Nachrichten, das große Teile polnischer und deutscher Truppen bereits eingefallen sind. Wahrscheinlich auch weiterhin falsche Berichte zu Gefallenen. Aber auch der Westen ist daran beteiligt. Das nennt man moralische Volkszersetzung.

    Dabei haben sich viele Russen das, was Russland jetzt entschieden hat, schon viel früher gewünscht und Putin war eigentlich längst unter Druck, weil er seinem Volk und den Russen im Donbass, auch vielen Kämpfern und Kriegsreportern viel zu zögerlich war.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Zauberlehrlinge

    Die Hexenmeisterin hat sich in den Ruhestand begeben und nun versuchen sie sich, die Zauberlehrlinge. Jetzt lassen sie die Geister nach ihrem Willen leben. Die Werke und Worte der alten Hexenmeisterin im Ohr bringen sie nun Wunder durch ihre eigene Geistesstärke. Walle, walle manche Strecke, dass, zum Zwecke, Wasser fließe und mit reichem, vollen Schwalle zu dem Bade sich ergieße.


    Wenn wir dann Wasser durch Gas und Öl ersetzen sind wir dort angelangt, wo wir aktuell stehen. Während der Zauberlehrling es immerhin noch geschafft hat, dass Wasser fließt, müssen wir nun konstatieren, dass Gas überhaupt nicht mehr fließt, denn die Pipelines, die das Gas liefern sind dicht und zwar so dicht, dass gar nichts mehr fließt. Nun sollte man nicht meinen, dass unser Zauberlehrling auf den Kopf gefallen ist. Mit Finesse kauft er jetzt Gas ein, allerdings ist es wiederum russisches Gas, aber aus anderen Quellen. Das Ärgerliche daran ist, dass der Preis ein Vielfaches von dem ist, als wenn es durch die vorgesehe Pipeline und vor allem auch durch Nordstream II fließen würde, was uns verboten wurde und nun zum Eigenbekenntnis wird, dass wir es ideologisch gar nicht wollen. Wie war das doch: dem Fuchs waren die Trauben zu sauer, weil sie so hoch hingen, dass er sie nicht erreichen konnte.

    Dieses Jonglieren kostet uns selbst und der Wirtschaft den Kopf, denn es ist schlicht nicht bezahlbar, dass russische Gas, welches uns über verschlungene Wege erreicht. Hier helfen dann auch keine Zaubersprüche mehr, da braucht es keinen Lehrling, sondern den Zaubermeister. Besser noch wären sachverständige, kluge Leute, die durch Leistung bestechen und nicht mit zaubern oder jonglieren. Die aber suchen wir vergebens, da es sie in dieser Regierung schlicht nicht gibt.


    Ganz im Gegenteil verhindern sie durch ihr Kriegsgeschrei jeden vernünftigen Ansatz, hier Abhilfe zu schaffen. Allerdings wird der Druck in der Röhre immer größer, da neben dem Fehlen von bezahlbarem Öl und Gas die Preisentwicklung durch die Decke schießt und damit zusätzlich die Inflation angetrieben wird, die ohnehin schon längst die 2 %-Marke um ein Mehrfaches überschritten hat.


    Der Kollaps ist absehbar und alles Beschwichtigen ist Augenwischerei, denn nicht umsonst schrillen überall die Alarmglocken, die auf mögliche Ausfälle an Energie, an Lebensmitteln und vor allem am Vermögen, zu heizen, hinweisen. Man kümmert sich um Sparpotentiale! Täglich werden neue „Säue“ durchs Dorf getrieben, weil wieder ein Zauberlehrling den Einfall des Jahrhunderts hat. Anstatt Strukturprobleme zu lösen, begeben sie sich auf die Niederungen des Sparens. Geplante Stromausfälle seien hinnehmbar, große Heizräume für die Bevölkerung werden aktiviert, damit man sich mal aufwärmen kann etc..

    Die große Industrienation Deutschland kriecht am Boden auf dem Bauch! Sind die wirklich alle „vom Affen gebissen“? Haben sie nichts weiter in ihrem Hirn als „heiße Luft“? Es scheint so, denn mit wenig Maßnahmen könnten sie das festgefahrene Schiff loseisen. Das allerdings kann man von Ideologen nicht erwarten, denn ihnen ist Krieg und Klima wichtiger als das Wohlergehen der eigenen Bevölkerung. Das zeigt auf, dass wir es mit einer gewissenlosen Kaste an Politikern zu tun haben, denen das glatt irgendwo vorbeigeht. Nach dem Motto, das Hemd ist mir näher als die Jacke, vermeiden sie alles, was uns aus der Krise führen könnte. Dabei haben sie im Hintergrund auch die Agenda 2030 im Kopf, denn das ist das Ziel aller Wünsche, allerdings nur denen, der politischen Klasse. Die Bevölkerung befragen sie nicht dazu, denn die Antwort wäre klar und deutlich: „Laßt den Scheiß“!


    Wie schon häufig vorgetragen, brauchen wir nur die Sanktions- und Embargepolitik aufzuheben und unilaterale Verträge mit Russland abzuschließen, was sofort die Märkte beruhigen und schon nach Bekanntgabe die Preise eindämmen würde. Es kann mir auch keiner erzählen, dass sie dies nicht wüßten, die Zauberlehrlinge dieser Tage. Wir können davon ausgehen, dass solch primitive Wirtschaftserkenntnisse sogar den Grünen bekannt sind.


    Allerdings überzeugen sie uns gerade vom Gegenteil, denn Kriegsspiele sind ihnen lieber als eine funktionierende Volkswirtschaft. Ganz unterwürfig folgen sie den amerikanischen Hegemonieabsichten und lassen Deutschland und auch Europa vor die Hunde gehen.


    Am Ende des Zauberlehrlings heißt es dann: In die Ecke, Besen, Besen! Seids gewesen. Denn als Geister ruft euch nur zum Zwecke, erst hervor der alte Meister.


    Diesen alten Meister gilt es nun zu finden. Die Aussichten dazu sind eher marginal, denn unser Politsystem schwimmt auf der gleichen Welle, egal ob Regierung oder Opposition, bis eben auf die AfD, die von den Altparteien gemieden wird wie die Pest. Das erklärt sich auch von selbst, da ihre Politik den Bürgern dient und keiner linksgrünen Ideologie.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sie bringen ja schon laufend Dokumentationen zum Thema Krieg und 3. Reich. Gerade vorhin habe ich beim Gassigehen gehört, dass mein Mann etwas sah, wo es um die Zeit ging, als Deutsche für Millionen nicht mehr als 1 Ei kaufen konnten.

    Da fällt mir ein - Ich habe noch einige dieser Millionen Deutsche Reichsmark Scheine.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • DEUTSCHE SOLLEN IN DIE DUSCHE PINKELN

    Das hatte ich vor Wochen schonmal geschrieben, und dazu, wie sich Sanitärfachkräfte über solche Tips freuen, denn die Fugen saugen den Urin auf, und der Geruch geht nie wieder weg. Wer noch die alten DDR- Bahnhofsklos kennt, weiß wie das stinkt.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Warum nicht gleich in die Spüle? Gilt natürlich nur für Männer.^^

    Heißt es nicht Urin ist steril, wenn er den Körper verlässt.:D

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • denn die Fugen saugen den Urin auf,

    Nicht nur das Nelli,

    auch die Abflussrohre der Duschen werden schnell mit Urinstein überzogen/ Ablagerungen. Denn im Gegesatz zu den 100er WC Abflussrohren habe die der Dusche nur 50mm/5cm Durchmesser.

    Und Ausserdem, wer solche Vorschläge macht, gehört in die "Wüste" geschickt. :thumbdown:Widerlich! Solche Leute haben keine bisschen Charakter. :cursing:

    Bald ists, wie im Mittelalter. Da werden die Abfallprodukte der Menschen einfach (wieder) aus dem Fenster gekippt.:whistling:


    Hat schon einmal mal Jemand hier darüber nachgedacht, was wohl bei tagelangem Stromausfall passiert? Wenn die Klärwerke nicht mehr arbeiten? Und Alle weiter das Klo benutzen? Würde gerne wissen, was Habek dann rät!?


    Es grüsst

    Winnie

  • Na man kann doch auch in den Grünflächen überall gemeinschaftlich sein Geschäft verrichten, Hundetütchen nicht vergessen, sonst gibts Bußgeld.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Man könnte, wenn man wollte einen neuen Faden eröffnen, Manfred.


    Zum Beispiel: Selbsthilfe in Krisen.- und "gemachten" Notstandszeiten?


    Das ehemalige "Selbstversorer- Forum" gibs leider nicht mehr. Dort gabs viele Leute, die autark (ohne Wasserversorgung und Strom) alles in Eigenregie bewältigt haben.


    Gib in die Suchmaschine "Trennklo" oder "autark leben" ein, und schon bekommst Du Infos, die Dein Herz begehrt. Ich denke nicht, das ein solches Thema hier ankommen würde.


    Es grüsst Dich

    Winnie

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier