Politk, Pharma und die Wahrheit

  • So sieht eine volle Breitseite gegen Karl Lauterbach aus: „Für einen schweren Herbst mag es viele Gründe geben. Aber Corona wird sicher nicht dazugehören.“ Thomas Voshaar, Chefarzt am Moerser Bethanien-Krankenhaus, fordert gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern ein Ende des „Panik- und Sorgen-Modus“.

    man hat aber noch Affenpocken oder eben Aids (siehe folgenden Link). Hervorheben möchte ich die Aussage ab 6:55min, die eigentlich aussagt wie nutzlos die antivirale Therapie ist. Vor allem der Aufmacher "Infektionszahlen steigen wieder" wird im Beitrag wieder relativiert.

    https://www.youtube.com/watch?v=kfXpjHb3deM

    Zitat

    Einmal HIV-positiv immer HIV-positiv.

    kann man auch so interpretieren. Unsere Maßnahmen und Behandlungen bringen nichts außer Kosten vor allem keine Heilung. Bezeichnend ist auch die Aussage nach 13:25min bezüglich Impfungen. In der medizinischen "Wissenschaft" kommen wieder die religiösen Tugenden zum tragen. Ganz vorn dabei das Prinzip Hoffnung. Ab 13:55 kommt auch ein Verweis auf Moderna und derzeitigen Entwicklungen. Das sieht für mich aus, als ob man die Bevölkerung zur Teilnahme an einem Experiment zwang, um in der Forschung weiter zu kommen. Man hat jahrzehntelang massiv Geld kassiert, kaum Ergebnisse präsentiert und zwingt nun die Bevölkerung als Versuchskarnickel der (selbstverschuldeten) Misere in der Medizin Abhilfe zu schaffen. Das sind vermutlich die "Werte des Westens" von denen immer fabuliert wird.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der deutsche Gesundheitsminister hat schon lange eine fundamentale Unfähigkeit bewiesen, einfache Studien zu verstehen und wissenschaftlich zu bewerten und erreicht jetzt ein völlig neues Niveau.

    Am Sonntag meldete sich Europas prominentester Dummkopf Karl Lauterbach auf Twitter zu Wort, um all jene zu ermahnen, „die noch unsicher sind, ob Masken vor COVID schützen“. Triumphierend präsentierte er „eine neue amerikanische Mega-Studie1“, die, wie er behauptete, „über 1.700 Studien auswertet“ und letztlich beweist, dass „der Nutzen von Masken sehr groß, unbestritten und in vielen Bereichen anwendbar ist.“

    https://uncutnews.ch/der-deuts…ein-voellig-neues-niveau/

  • Das sieht für mich aus, als ob man die Bevölkerung zur Teilnahme an einem Experiment zwang, um in der Forschung weiter zu kommen. Man hat jahrzehntelang massiv Geld kassiert, kaum Ergebnisse präsentiert und zwingt nun die Bevölkerung als Versuchskarnickel der (selbstverschuldeten) Misere in der Medizin Abhilfe zu schaffen. Das sind vermutlich die "Werte des Westens" von denen immer fabuliert wird.

    :D Das machen sie jetzt ganz offen mit der Affenpockenimpfung und sagen es auch alle. Also WHO, EMA und einige andere.

    Bei den C-Spritzen haben sie es völlig anders beworben, aber es war eigentlich jedem klar, der wusste, dass die Studien stark verkürzt sind und noch Jahre laufen, man praktisch nichts darüber weiß, die Unterlagen bei der EMA gelesen hat und sich mit dem Thema Impfungen beschäftigt.

    Denn diese Kurzstudien haben den Namen nicht verdient und waren zudem fehlerhaft.


    Das sind die Werte der Herrschenden, allen voran der UN und die sind überall gleich, da sie alle in der WHO sind oder Geld von einer UN-Organisation benötigen, wobei der Erhalt von Hilfsgeldern seit 2020 als Bedingung mit dem Befolgen der C-Maßnahmen gekoppelt ist.

    Die Menschen leiden und sterben genauso an russischen, chinesischen, indischen oder westlichen Produkten. Da muss man sich nichts vormachen.

    Es ist egal, ob die Länder auf die Schnelle eigene Produkte hergestellt haben oder auf Produkte aus dem Westen zurückgreifen.

    Mit Werte des Westens ist es nicht getan. Das erfasst die Lage nicht komplett. Denn hier betrifft es die ganze Welt.

    Und wenn es heute noch eine DDR geben würde, dann hätte man dort russische Genspritzen eingesetzt.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Fünfter August in der NZZ:


    "Die kanadischen Behörden berichten, dass viele der bisher aufgespürten Patienten Läsionen im Mund und Genitalbereich aufweisen, auch aus Portugal werden Geschwüre im Genitalbereich gemeldet."


    Geschwüre im Genitalbereich sind nicht typisch für Pocken, egal ob Affen-, Menschen-, Rattenpocken oder was sonst noch so kreucht und fleucht.


    Da sich die Syphilis immer schneller in Europen und weltweit ausbeitet und antivirale Mittel gegen diese Viruserkrankung nichts ausrichten, sollte man m.M. an "The Pox" denken (englische Bezeichnung für Syphilis).


    Carlito

    - Tand, Tand, Ist das Gebilde von Menschenhand -

  • Und wenn es heute noch eine DDR geben würde, dann hätte man dort russische Genspritzen eingesetzt.

    soweit ich weiß haben wir Impfstoffe damals selbst produziert. Interessante Infos habe ich auf der folgenden Seite gefunden. https://www.statistik-berlin-b…ches/2021/impfpflicht-ddr

    Die Aussage zu den besiegt "geglaubten" Masern ist bezeichnend. Man greift also wieder auf religionstypischen Syntax zurück.

    Das sind die Werte der Herrschenden, allen voran der UN und die sind überall gleich,...

    das sagst Du. Die Mehrheit, auch die bei Umfragen und Wahlen immer bemüht wird sagt nichts gegen die Aussage von den "Werten des Westens". So eine Aussage kam übrigens gestern wieder von Baerbock bezüglich Taiwan. Taiwan hat die gleichen Werte wie wir hier im Westen. Die Gründe warum die Mehrheit nix dazu sagt sind 1.) Uninteressiertheit, Gleichgültigkeit und 2.) Unwissen bzw. falsches Wissen. Darauf zu hoffen, dass die Mehrheit ihre Lethargie beendet ist möglich aber naiv. Ohne Gewalt ist das Problem auf die schnelle nicht zu lösen. Und das größere Gewaltpotential hat wer? Genau unsere Oberpazifisten in den Parlamenten.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ‼️ Ex-BILD-Chef Julian Reichelt: 4. Impfung kommt: So lügt Lauterbach in der Tagesschau

    Hier ist der Videobeweis "Karl Lauterbach stellte sich 30 Minuten lang den Fragen der Tagesschau-Zuschauer.

    Eine lautete: Warum empfiehlt er die vierte Impfung für alle? Die Antwort des Gesundheitsministers: „Das tue ich ja nicht. Das war eine falsche Darstellung. (…) Die vierte Impfung für alle unter 60 habe ich nie empfohlen. Das war eine Zuspitzung in Teilen der Medien.

    “Wenn Karl Lauterbach sagt, er habe das so nie gesagt, ist das in der Regel ein guter Hinweis dafür, dass er es GENAU SO gesagt hat. Wir haben uns die Szene noch einmal angeschaut und können belegen:

    Lauterbach lügt – den Videobeweis zeigen wir in dieser Folge „Achtung, Reichelt!“.

    Man muss es so klar sagen: Niemand hat in der Pandemie so viele Falschinformationen verbreitet wie Karl Lauterbach. In der Geschichte der Bundesrepublik hat kein Mensch so viele Menschen aufgewiegelt, gegeneinander aufgehetzt, mit Angst-Propaganda in einen besinnungslosen Wahn getrieben und gehetzt wie Karl Lauterbach.

    Die Geschichte wird ihn als Demagogen aburteilen

    https://www.bitchute.com/video/bfAWNCiEpOZG/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • So lügt Lauterbach in der Tagesschau

    Nachsicht mit Lauterbach. Mit uns Impfskeptikern und notorischen Schwurblern hatte man auch Nachsicht beim Betreten von öffentlichen Gebäuden, Gaststätten und Läden z.B.. Lauterbach hat sich eine Coronautis zugezogen. Die Coronien haben die Intelligenzdrüse befallen-> akute Intelligenzitis. Es wird vermutet, dass die Entzündung beim ihm schon chronisch ist. Dann wäre die Intelligenz ein für alle mal futsch. Die Sprachblase ist wohl auch befallen, sie liegt direkt neben der Intelligenzdrüse. Dabei kann es zu Sprachblasensteinen kommen, die manchmal schmerzhaft unkontrolliert ausgeschieden werden.

  • Gehört zu Beitrag 322:

    Der Lügen-Tanz der Lauterbachs um die schweren „Impf“-Nebenwirkungen


    „Je lauter der Bach, desto stiller die Wahrheit.“(Netzfund)

    Die schweren Nebenwirkungen und Todesfälle nach den verordneten und teilweise verpflichtenden Gen-Spritzen schwellen immer weiter an. Aber die obersten Gesundheitsbonzen und -Institute der Parteienoligarchie tun alles, um das verheerende Ausmaß der Katastrophe zu verbergen, zu leugnen oder zu verharmlosen. Die den Bürger vor schädlichen Medikamenten schützen sollen, setzen ihn solchen gerade gezielt aus.

    Allen voran die irrlichternde Gestalt des Karl Lauterbach, dessen fanatische Impf-Propaganda durch keinerlei Wahrheit beeinflusst werden kann. Ein Getriebener der Macht oder des zerstörerischen Wahnsinns? Mit welch teuflischen Tricks er bzw. sein Ministerium arbeitet, zeigt ein jüngster Fall.

    https://fassadenkratzer.wordpr…eren-impf-nebenwirkungen/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Nun ist er selbst an Corona erkrankt. Ich habe ein Haiku dazu gemacht und illustriert.

    Man kann und will nicht glauben, dass dieses harmlose, aber sinnige Haiku (und dazu noch eine Zeichnung von dir) manchen an anderen Orten ein Dorn im Auge ist. Der Herr liegt ja nicht schwer leidend darnieder. Viermal vorher "geimpft" und dennoch Corona.

    Impfungen, die er gerne in allen Menschen sehen möchte, von denen danach manche bereits schwere Impfschäden zu tragen haben.

    Impfungen mit Impfstoffen, die keine Langzeitstudien aufzuweisen haben.

    Life is a journey from an ugly "I don't know" to a beautiful "I don't know".

    (Sri Sri Ravi Shankar)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ilira

    Ich verstehe es auch nicht ganz. Die Begründung war „politisch motivierte Schadenfreude“. So hatte ich es eigentlich nicht gemeint, aber wenn es so aufgefasst wird? Ich hatte sogar noch gute Besserung dazu gefügt. Was ich damit sagen wollte, war, dass ich hoffe, dass er, vierfach geimpft, sieht, dass seine Nötigung, sich mit einem gegen Omikron nicht mehr wirksamen Zeug spritzen zu lassen, keinerlei Begründung mehr hat. Mein beigefügter Wunsch, er möge durch die Infektion weise werden, ist natürlich utopisch. Die Zeichnung ist zwar frech, aber nichts gegen das, was auf Karikaturenseiten auftaucht.

    Aber wenn es von den Moderatoren anders aufgefasst wird, ist es ihr Recht, zu löschen. Hier durfte es stehenbleiben. Danke!

  • Locke, ich sehe darunter eine Form des "neuen Normal". Der Ausdrucksspielraum wird dadurch immer enger gemacht. Zunehmend nach dem eigenen Ermessen derer, die etwas abräumen können.

    Man tilgt, was man seiner eigenen Meinung nach, dem eigenen Empfinden nach anstößig findet.


    Allerdings denke ich, dass manche sich gar nicht richtig darüber bewusst sind, wie sehr sie davon Gebrauch machen das wegzuputzen, was ihnen zum Thema selbst nicht gefällt.

    Um das zu "legitimieren" wird sich immer ein (angeblich moralisch sauberer) Grund, eine Regel finden, die man "passend" machen kann.

    Life is a journey from an ugly "I don't know" to a beautiful "I don't know".

    (Sri Sri Ravi Shankar)

  • Im Thread „Humor …“ hatte ich bei symptome.ch schon öfter kritische Texte gepostet. Das war wohl einer zuviel.

    Ein RKI-Chef in Berlin,

    der sprach:“Was ich sage, macht Sinn!

    Man sollte nicht wagen,

    es zu hinterfragen,

    weil ich ja ganz unfehlbar bin!“


    Das Impfen“, spricht Karl, „darf nicht enden.

    Das hieße viel Geld zu verschwenden.

    Wir haben für Geld

    viel Impfstoff bestellt.

    Den müssen wir einfach verwenden.“


    Die Laien, die heute regieren,

    die wollen uns wohl suggerieren,

    sie wären versiert

    und wohl informiert.

    Sie werden sich gründlich blamieren!


    Der Panikchef muss nun dran denken,

    den Impfüberschuss zu verschenken,

    anstatt ihn noch vielen

    ganz gegen den Willen

    im sträubenden Arm zu versenken.



  • Impfärzte – Erfüllungsgehilfen schwarzer Mächte?

    Zunächst einmal gehört allen Ärzten, Ärztinnen und auch dem Pflegepersonal ein ganz großes Sonderlob, die sich seit Jahren um Aufklärung hinsichtlich der Pandemie und der mRNA-Impfung verdient gemacht haben. Sie haben gegen Regierung, Regierungsnarrative, MSM und schadenfeinige Wissenschaft, häufig zu Lasten ihrer eigenen Person, Reputation und auch Existenz, Front gemacht und sich um Diskurs bemüht, der schlicht von verantwortlichen Regierungen und Staatsfunk verweigert wurde. Nicht nur das, sie mußten dafür auch noch Diskriminierung und gesellschaftliche Verfemung inkauf nehmen. Dieses couragierte Verhalten verdient Auszeichnung, nicht mittels eines dubiosen Stück Metalls aus den Händen eines Bundespräsidenten, der zusätzlich im besten Deutschland lebt, was es je gab. Nein, diese Damen und Herren verdienen unsere Anerkennung, unsere Achtung und unseren Dank.


    Seit Jahren erleben wir nun einen Impfterror, der uns moralisch und unter Entzug unserer Grundrechte und teilweise sogar gesetzlich aufgezwungen wurde (Impfpflicht medizinisches Personal). Hinzu kommt die Betrafung derjenigen, die sich nicht impfen lassen wollten, mit rechts- und verfassungswidriger Ausgrenzung (G-Regelung).


    Umsomehr ist das medizinische Personal zu loben, welches sich weigerte zu impfen und im Gegenteil dazu in offenen Briefen aufrief, dass diese Art der Impfung asap beendet werden muss. Je länger dieser Impfterror andauert, umso mehr zeigt sich, dass die Warnungen bezüglich Impfnebenwirkung und Impftoten berechtigt sind. Genaue Angaben dazu finden sich in den Statistiken von PEI, EMA und VAERS.


    Der Schutz dieser Impfungen ist nicht nur fragwürdig, sondern kann schlicht bezweifelt werden. Mittlerweile sind wir bei der 4. Impfung angekommen und die 5. steht vor der Haustür. Trotz Hilferufe Betroffener macht der Staat kaum Anstalten zu helfen und aufzuklären. Schlagworte wie, „die Impfung ist sicher“, sind reiner Hohn. Am Ende dieses Berichts erfolgt dazu noch eine Bestandsaufnahme von Herrn Zimmermann, Autor bei achgut.com.


    Trotz aller dieser Probleme scheint diese Thematik den Impfärzten keine Probleme zu bereiten. Sie impfen, was das Zeug hält, verdienen sich damit eine „goldene Nase“ und nehmen völlig unwillig Impfschäden zur Kenntnis, die sie an das Paul-Ehrlich-Institut weiterleiten müssen. Es stellt sich die Frage, was macht der Impfarzt, wenn ein von ihm Geimpfter zeitnah am Zeitpunkt der Impfung stirbt. Wie kann er das verantworten? Einmal ist er mit seiner Abgabe des Hyppokratischen Eids einer ganz starken und verbindenden Verpflichtung nachgekommen und zum anderen gibt es da noch den „Nürnberger Kodex“, der bestimmte Verhaltensweisen schlicht ausschließt.


    Impfärzte sind in der Lage Studien zu lesen und (hoffenlich) zu verstehen, Impfärzte haben Zugang zu allen möglichen Daten auch von RKI und PEI. Wer will, kann sich wie jeder anderer interessierter Bürger einen umfassenden Überblick verschaffen. Menschen mit normalen geistigen und empathischen Fähigkeiten müssen zu dem Schluss kommen, dass diese Impfung MEHR SCHADET ALS NÜTZT! Impfärzte mit ihrer Ausbildung und Kenntnis haben anscheinend vorgenannte Fähigkeiten nicht. Was veranlaßt diesen Personenkreis unerschüttert weiter zu impfen? Haben sie Angst vor den Ärztekammern, haben sie Angst davor, ihren Patientenstamm zu verlieren, fürchten sie um ihre Existenz? Auch wird auf die Ärzteschaft nicht nur Druck von den Ärztekammern ausgeübt, sondern Gesundheitsämter tun ein Übriges.


    Nun wird ja selbst vom Gesundheitsminister zugegeben, dass die jetzt vorhandenen Virenvarianten endemischen Charakter haben. Trotzdem wurden wieder, ich glaube es sind 60 Millionen, Impfdosen bestellt. Das heißt im Klartext, dass erneut die Bevölkerung durchgeimpft werden soll. Es hat nicht nur den Anschein, sondern man muss konstatieren, dass diese unnütze Impfung nicht aus Gesundheitsgründen verpasst wird, sondern aus Ordnungsgründen hinsichtlich der Gehorsamspflicht.


    Auch die Angaben, dass diese Impfung vor schweren Verläufen schützt, es ist das letzte übriggebliebene Argument, hält keiner Überprüfung stand. Nachweise dazu wurden nicht erbracht. Weiter ist zu konstatieren, dass vermehrte Impfungen zu einer Schwächung des Immunsystems führen und Autoimmunerkrankungen die Folge sind.


    Nach den aufgeführten Fakten stelle ich erneut die Frage, was bewegt die Großzahl der Ärzte dazu, sich weiter für diese schädlichen Impfungen zur Verfügung zu stellen? Für mich ist das ein riesiges gesellschaftliches Problem! Welcher halbwegs gebildete Mensch geht zu solchen Ärzten? Wir wissen auch, dass die Schulmedizin im Jahr für ca. 300.000 Todesfälle die Verantwortung trägt, Falschmedikation, Medikamentenmissbrauch, etc, etc. Die Impftoten sind in diesen Zahlen noch nicht enthalten!


    Die Musik in diesem Medizinkonzert spielt eindeutig die Pharmaindustrie mit ihren ach so tollen Philanthrophen wie Bill Gates! Dieser Hassadeur, der mit seiner Stiftung die WHO finanziert und gleichsam die von ihm gegründete Firma GAVI dominiert, ist der Initiator allen Übels. Das Impfroulette ist sein ureigenstes Spielzeug seit Jahrzehnten. Mit seinen Experimenten in Indien und Afrika ist er zur „persona non grata“ mutiert und das zu Recht (siehe Berichte Robert Kennedy jun.).


    In den USA und Europa ist er der Liebling aller Regierungen, wobei Regierungsmitglieder sich mehr oder weniger erniedrigen, um seine Gunst zu erheischen. Er besticht alles, was ihm vor die Flinte kommt, egal ob Medien, Regierungen oder wichtige Instutitionen. Mit ihm erhält „das goldene Kalb“ eine neue Bedeutung. Seine Verbindung zum WEF sind legändär und damit schließt sich der Kreis der „Schwarzen Mächte“!


    https://www.achgut.com/artikel…saufnahme_eines_bankrotts

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Manfred,

    in meinen Augen ist nicht Bill Gates die Wurzel des Übels, sondern Klaus Schwab. Er ist der Kopf hinter dem Ganzen. Es sieht die Menschheit mit Ausnahme weniger Auserwählter, der Young Leaders, als unmündig an und meint, die Welt nur retten zu können, wenn die Auserwählten die Herrschaft über die Unmündigen übernehmen. Es wurde nun erfolgreich erprobt, wie viel sich die Gesellschaft bieten lässt, wie leichtfertig sie ihre Grundrechte aufgibt, und man ist nun zuversichtlich, dass der Plan der Machtübernahme gelingt. Dazu ist die möglichst lückenlose digitale Kontrolle auszubauen. Bargeld wird weitgehend abgeschafft, und durch die Inflation wird zugunsten weniger enteignet. Dass die wenigen, auf die sich der Reichtum konzentriert, so auch Bill Gates, willfährige Helfer zu diesem Plan sind, versteht sich. Sowohl Covid 19 als die Affenpocken wurden kurz vor dem Ausbruch im Planspiel erprobt.


    Ich hoffe, sie haben sich verrechnet. Immer mehr Leuten geht ein Licht auf, dass die pandemische Lage nie enden wird, solange wir uns das gefallen lassen. Dass der vorübergehend in Quarantäne befindliche Minister seine zu viel bestellten Impfdosen loswerden will, ist zu offensichtlich. Zwar schützt die Impfung nicht, verkürzt nicht die Krankheit, aber vielleicht tut es die 5., 6. oder 7. Dosis.

  • in meinen Augen ist nicht Bill Gates die Wurzel des Übels, sondern Klaus Schwab. Er ist der Kopf hinter dem Ganzen.

    Ich fürchte, daß selbst das nicht stimmt, denn ich habe mit der Zeit beobachtet, wie die wahren Hinter"männer" sich nie in der Öffentlichkeit zeigen, und ich gehe davon aus, daß alle die an die Öffentlichkeit treten nicht der Kopf der Schlange sind, es sind Marionetten des Geldadels. Und Macht haben die alle sowieso nur aufgrund ihres ergaunerten Geldes, und solange wir denen Energie durch unsere Aufmerksamkeit schenken.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ich setze hier mal einen Link mit einigen Namen (u.a. Rothschild) für Interessierte in englisch dazu mit (nur wenigen) Hintergrundinformationen: Steht bereits an anderer Stelle im Forum, doch das Thema ist m.E. zu komplex für dieses Forum.

    Eine Geschichte der Neuen Weltordnung

    Kapitel Eins

    Die Geburt Der Tyrannei

    Die Illuminati

    https://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/history_nwo/history_nwo01.htm

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das die Rothschilds und die Rockefellers ganz oben mit dabei sind, davon können wir sicher ausgehen. Aber es sind natürlich noch viel mehr, die daran beteiligt sind. Persönlich denke ich, dass auch die Königshäuser ein fester Bestandteil sind.

    Janet Ossebaard hatte in der Videoreihe zu Pizza Gate Ahnenforschung betrieben. Danach waren Gates Vorfahren, die vor mehreren Jahrhunderten lebten, soweit ich erinnere direkt mit dem britischen Königshaus verwandt.


    Für mich die aktuell beste Seite ist diese https://wicca.eu.com/category/…e-welt-wesen/botschaften/

    Eine thematische Sammlung mit wenigen Seiten, auf denen aber unzählige Nachrichten und Videos zu finden sind, von denen ich selbst viele bis dato nicht wahrgenommen hatte/kannte.

    Sicher auch weil ich nicht mehr ständig recherchiere, da es mir momentan wichtig, ist, meine Mitte wieder zu finden. Aber auch, weil man so viel gar nicht recherchieren kann.


    Über eine Erwähnung auf dieser Seite https://wicca.eu.com/botschaft…undheit-der-gesellschaft/ bin ich bei einem Buch gelandet.

    Es heißt The New World Order von A. Ralph Epperson aus 1989 https://t.me/PatriotsOnlyWesternConservative/12649

    Das Buch ist frei lesbar im Internetarchiv zu finden. https://archive.org/details/TheNewWorldOrder_342/mode/2up

    Es gibt auch eine Rekonstruktion von 2009 https://www.lovethetruth.com/b…erson/new_world_order.pdf


    Die bei telegram veröffentlichte Operation Lockstep nach Rockefeller Playbook habe ich darin nicht gefunden, obwohl es sehr interessant ist.

    Unter anderem auch die freimaurerische Zählung der Zeit. die 4.000 v. Chr. beginnt und 6.000 Jahre besteht, bevor die neue Weltordnung beginnt.

    Der Sonnengott, den alle früheren Religionen beinhaltet haben, ist Luzifer.


    Wenn man direkt in der Open Library schaut, findet man es übrigens nicht, obwohl es eine überraschend große Menge Bücher mit diesem Titel gibt, die teils schon mindestens Anfang des letzten Jahrhunderts geschrieben wurden. https://openlibrary.org/search…rld+order&mode=everything


    Aber es gibt auch eine pdf mit einem Lock step Plan. Inbegriff eines autoritären Weltveränderungsplans.


    Bereits vorher hatte ich die Pläne gepostet, die jetzt umgesetzt werden und ein Arzt vor Jahrzehnten detailliert bekannt gegeben hatte.


    Man könnte denken, viele Menschen haben die Menschheit immer wieder gewarnt. Aber die Menschheit konnte es nicht glauben und die MSM haben es wie immer schnell als Verschwörungstheorie abgetan. Nicht umsonst hat Rockefeller den Medien für ihre Mitarbeit gedankt.

    Aber wie heißt es so schön- Wo Rauch ist, ist auch Feuer und Wer nicht hören will, muss fühlen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier