Wir unterliegen der Impfunfähigkeit - Nachweis-Express.de

  • Vielleicht hat es jemand schon gesendet und habe gestern ein Video bekommen

    Kann es allerdings leider nicht weiter leiten, aber vielleicht hat es hier schon wer gestellt?

    Oder ich muss noch herausfinden wo es abrufbar ist.


    Es ist von Hardy Grünefeld und er machte Aumerksam bei 2 Stoffen die in allen 4 Imfstoffen als Zusatz-Wirkstoff vorhanden sind und überhaupt nicht verimpft werden dürfen.

    (4-hidroxibutilo) azanediol) bis (hexano-6,1-diol) bis (ALC-3015)

    (2- hexildecanoato), 2 - [(polietilenglicol) -2000] -N, N-ditetradecilacetamida (ALC-0159)


    Auf der amerikanischen Seite Echolon Corpoation soll stehen, das diese Stoffe nicht verimpft werden dürfen, sondern nur zu Forschungszwecken einsetzbar sind.

    Dort muss man den Wirkstoff eingeben und dann wird das als Warnung auch dementiert.

    Dann wurde auf die Seite Nachweis-Express hingewiesen und wird in dieser Woche frei geschaltet.UNter anderem habe ich beim Überfliegen im Netz das hier schon die Regierung ihre Griffel drin hat.

    nachweis-express.de/


    Vielleicht hat jemand mehr Infos und kann besser recherchieren als ich derzeit.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Lebenskraft, Du hast mich gerufen.:)


    Ja, ich ich habe es gestern unter tagesaktuelle Hinweise eingestellt. Fix und fertig recherchiert. Ich habe den Hinweis auf die Unfähigkeit nicht gepostet, weil das, was man an die große Glocke hängt bevor sein Inhalt überhaupt nur veröffentlicht ist, noch schneller wieder verschwunden sein könnte und sich der ganze Inhalt aus dem geposteten Video ergibt.

    Aber auch aus dem, was RAin Holzeisen sagt und aus den eingestellten Unterlagen zu den notfallzugelassenen Substanzen ergibt sich klar, dass die Staaten nicht berechtigt sind, jeden X-beliebigen Menschen ohne Rücksicht auf irgend etwas einfach so zu impfen und dass es rechtlich eigentlich gar nicht möglich ist für diese Substanzen eine Impfpflicht zu generieren.

    Ergibt sich eigentlich auch schon daraus, dass die Gruppe die hauptsächlich geimpft wird, nie Bestandteil der völlig unzureichenden Studie war.


    Hier mein Beitrag noch mal komplett.


    Megawichtige Information

    https://www.bitchute.com/video/p6HfxPeunJST/


    Insbesondere weist der Sprecher ab ca. 2:00 darauf hin, dass in Biontech Substanzen enthalten sind, die nur für experimentelle Forschung eingesetzt werden dürfen.

    Dies hat die Herstellerfirma nach Bekanntwerden schnell geändert. Vor kurzem stand auf deren Seite noch

    »ALC-0159 ist neben ALC-0315, DSPC und Cholesterin einer der Bestandteile des BNT162b2-Impfstoffs gegen SARS-CoV‑2. Dieses Produkt ist nur r Forschungszwecke und nicht für den menschlichen Gebrauch bestimmt.«

    Flott reagiert: Firma Echelon streicht Angabe zu Biontech-Stoff nach corodok-Veröffentlichung › Corona Doks

    Sicherheitsdatenblatt (ganz unten letzte Seite, Caution: Product has not been fully validated for medical applications. For research use only:

    ALC-0159-SDS-MedChemExpress, dto. ALC-0315-SDS-MedChemExpress


    Da ist mir eingefallen, dass das auch für Moderna gilt.

    Das Lipid SM-102, das Moderna nutzt, ist überhaupt nicht für den menschlichen Einsatz zugelassen. Es wird gemischt mit Chloroform vertrieben und dient Forschungszwecken an Tieren.

    Sicherheitsdatenblatt (For research use only, not for human or veterinary use.) sd33474_-_SM-102_(US).pdf (everydayconcerned.net)

    https://corona-blog.net/2021/0…en-und-im-mrna-impfstoff/

    https://roempp.thieme.de/lexicon/RD-03-04720 (weiß nicht, ob der Link noch das von vor Monaten zeigt)


    Wie ich durch US-Faktencheckerseiten weiß, streiten sie das für Moderna nicht einmal ab, sondern schreiben, dass es vorher vom Chloroform würde getrennt werden.


    Sie haben also Notfallmäßig vollkommen experimentelle gentechnische Substanzen zugelassen, die nicht für den Einsatz beim Menschen zugelassene für Tierversuche vorgesehene, rein experimentelle Inhaltsstoffe enthalten.

    Und sie haben sie zugelassen, völlig egal, ob Ihnen die enthaltenen Substanzen zum Zeitpunkt der Notfallzulassung nicht bekannt waren und erst Monate später nachgereicht werden mussten, oder ob anhand der Studien keinerlei Wirksamkeit der Substanzen erkennbar war und obwohl die angebliche Zielgruppe der Empfänger nie Bestandteil dieser Kurzstudien waren.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Lebenskraft, Du hast mich gerufen

    Hallo Jeany^^ und die kam auch immer wenn der Meister ratlos war:/


    Und so hat man doch was in der Hand gegen diese Hofnarren da oben und auch die Gerichtsbarkeit.

    Anzeigen ist die einzige Option die mir einfällt.

    Und möchte auch mal erklärt haben was diese Vollidioten sich dabei dachten.

    Und jetzt damit auch noch Kinder impfen geht echt zu weit.;(


    Kann man hier nicht ein anderes Gericht einschalten zwecks Aufnahme des Verfahren?

    Einen Gutachter dazu und ab geht die Post denen das Handwerk zu lehren.

    Man muss doch an diese Ratten ran kommen?

    Und dann zu Wasser und Brot verbannen und ab in den Kerker.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ruft man die Seite echelon-inc.com/product/alc-0159/ heute auf, ist dort zu lesen:

    »ALC-0159 ist neben ALC-0315, DSPC und Cholesterin einer der Bestandteile des BNT162b2-Impfstoffs gegen SARS-CoV‑2. Dies ist ein Produkt in Reagenzienqualität, das nur für Forschungszwecke verwendet wird.«

    Der Screenshot war um 00:50 Uhr entstanden.

    Der Text wurde geändert um 00:29.

    Das ist nachzuvollziehen über archive.org.

    Wie kann das sein?

    Das Datum für die Änderung der Seite wird als GMT angegeben. 00:29 in Greenwich bedeutet 01:29 in Berlin.

    https://www.corodok.de/flott-firme-echelon/


    gute recherchierte Arbeit geleistet;):thumbup:

    Danke:)

    Nur wenn ich das lese, dann kriege ich ne Krawatte und wird noch ohnmächtiger was dagegen zu tun.

    Ich denke bei solchen Dingen kann man einfach nicht still demonstrieren und in Liebe die Klappe halten

    Ich befürchte das geht noch zur Sache auf den Straßen.

    Wie ich schon mal schrieb:

    Kein historische großes Ereignis ging ohne Tamtam voraus.


    Aber eines ist sicher und wir gehen in die Geschichte ein.

    Unsterblich !!!

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Das ist in meinen Augen von Anfang an alles ein Verstoss gegen die weltweit geltenden Gesetze und Menschenrechte. Denn in dem Moment, in dem bekannt ist und das war es frühzeitig im letzten Jahr, dass es bereits vorhandene Medikamente und Mittel zur Vorbeugung und Heilung gibt, verbieten sich Menschenversuche mit experimentellen Substanzen generell. Auch die offizielle Unterdrückung dieser Mittel ändert daran nichts.

    Weshalb ich den Nürnberger Kodex in meiner Signatur habe.


    Der Nürnberger Kodex (1947
    1. Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, dass der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt. Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere weitergegeben werden kann.

    2. Der Versuch muss so gestaltet sein, dass fruchtbare Ergebnisse für das Wohl der Gesellschaft zu erwarten sind, welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind. Er darf seiner Natur nach nicht willkürlich oder überflüssig sein.

    3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen und naturkundlichem Wissen über die Krankheit oder das Forschungsproblem aufzubauen, dass die zu erwartenden Ergebnisse die Durchführung des Versuchs rechtfertigen werden.

    4. Der Versuch ist so auszuführen, dass alles unnötige körperliche und seelische Leiden und Schädigungen vermieden werden.

    5. Kein Versuch darf durchgeführt werden, wenn von vornherein mit Fug angenommen werden kann, dass es zum Tod oder einem dauernden Schaden führen wird, höchstens jene Versuche ausgenommen, bei welchen der Versuchsleiter gleichzeitig als Versuchsperson dient.

    6. Die Gefährdung darf niemals über jene Grenzen hinausgehen, die durch die humanitäre Bedeutung des zu lösenden Problems vorgegeben sind.

    7. Es ist für ausreichende Vorbereitung und geeignete Vorrichtungen Sorge zu tragen, um die Versuchsperson auch vor der geringsten Möglichkeit von Verletzung, bleibendem Schaden oder Tod zu schützen.

    8. Der Versuch darf nur von wissenschaftlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. Größte Geschicklichkeit und Vorsicht sind auf allen Stufen des Versuchs von denjenigen zu verlangen, die den Versuch leiten oder durchführen.

    9. Während des Versuches muss der Versuchsperson freigestellt bleiben, den Versuch zu beenden, wenn sie körperlich oder psychisch einen Punkt erreicht hat, an dem ihr seine Fortsetzung unmöglich erscheint.

    10. Im Verlauf des Versuchs muss der Versuchsleiter jederzeit darauf vorbereitet sein, den Versuch abzubrechen, wenn er auf Grund des von ihm verlangten guten Glaubens, seiner besonderen Erfahrung und seines sorgfältigen Urteils vermuten muss, dass eine Fortsetzung des Versuches eine Verletzung, eine bleibende Schädigung oder den Tod der Versuchsperson zur Folge haben könnte.

    https://dg-pflegewissenschaft.…017/05/NuernbergKodex.pdf


    Eine wahre Flut an Menschen schreiben sich täglich die Finger wund, dass die Folgen dieser Gentherapien schon vom Aufbau und den bei der EMA aufgeführten Risiken her unvermeidlich schlimm sein werden und wir sehen es ja auch.


    Das mit den Strafanzeigen habe ich erst letztens erwähnt, ohne dass eine Resonanz darauf kam. Denn die können noch viel mehr damit veranstalten:

    Impfpflicht - Widerstand - Infos

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    2 Mal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Lebenskraft, was die auf ihren Webseiten schreiben ist doch vollkommen egal.

    Denn was die nicht für den menschlichen Einsatz zugelassenen Substanzen angeht, sind doch die Sicherheitsdatenblätter mit Datum 10/21 zum Nachweis mehr als ausreichend und das, was rechtlich relevant sein dürfte. Habe sie gestern gleich auch noch an den Corona-Ausschuss geschickt.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • aber man kann doch beweisen das die Daten gefälscht sind und das kann die Polizei und das BKA auch.

    Auch die Gerichten haben spezielle Datenknacker.

    Man kann auch mal ins Darknet gehen und einen Tor Browser laden:cursing:

    Und da warten manch schlaue Geister auf so eine große Chance.

    Dort kriegt man auch die Wahrheit aufs Tablett serviert :)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Liebe Lebenskraft, habe vor einigen Jahren einer Gruppe durch einen Arzt geschädigter Patienten mitgeholfen Unterlagen und Zusammenhänge im Internet zu recherchieren. Es kam auch zur Verhandlung und zu Strafen der Mitbeteiligten. Der betreffende Arzt jedoch hat sich damals von einem anderen Arzt dement schreiben lassen und hat auch heute noch bei wikipedia einen lupenreinen Eintrag.


    Das BND setzt zur Überwachung sicher auch Darknet und Internetrecherchen etc. ein.

    Aber wenn es um solche banalen Dinge wie die Gesundheit der Menschen und medizinische Behandlungen geht, dann wird man erleben, dass es ein echter Kampf ist, bei dem damals die erste Staatsanwältin den Fall sogar abgeschmettert hatte. Vielleicht kannte sie den Arzt, der gleichzeitig auch als Hausarzt für etliche Politiker und Wohlhabendere tätig war.

    Nach viel Arbeit wurde der Fall dann mit einem anderen Staatsanwalt doch angenommen. Aber Richter, Staatsanwälte und alle die damit verbunden waren, konnten offensichtlich nicht einmal die einfachsten Dinge am PC recherchieren und die Polizei ist bei einer Praxisdurchsuchung nicht einmal auf die Idee gekommen die leeren Beutel mit Infusionslösungen zur Untersuchung sicherzustellen. Denn ich war der Ansicht, dass es sich auch um illegale Forschung handelte. Ein Problem war meiner Ansicht nach, dass es im Ursprung eine Zivilklage war.


    Es gibt glaube in Dortmund eine spezielle Stelle für solche Fälle. Mir fällt nur leider nicht ein, wie die heißt.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Liebe Lebenskraft, habe vor einigen Jahren einer Gruppe durch einen Arzt geschädigter Patienten mitgeholfen Unterlagen und Zusammenhänge im Internet zu recherchieren. Es kam auch zur Verhandlung und zu Strafen der Mitbeteiligten. Der betreffende Arzt jedoch hat sich damals von einem anderen Arzt dement schreiben lassen und hat auch heute noch bei wikipedia einen lupenreinen Eintrag.

    Das war schon immer so und keine Krähe hackt der anderen ein Auge aus.

    Wenn ich erzählen würde was ich erlebt habe mit Ärzten und vertuscht wurde untereinander, der wünscht sich nie wieder ein Krankenhaus von innen zu sehen.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Das glaube ich dir auf der Stelle. Nicht umsonst hatte Prof. Frölich vor etlichen Jahren hochgerechnet, dass alleine in den inneren Abteilungen der Krankenhäuser jährlich um die 50.000 Menschen wegen Fehlbehandlungen etc. sterben würden.

    Die Frau, mit der ich damals bei der Vorbereitung der Klage hauptsächlich in Kontakt stand, hatte 10 Jahre lang als rechte Hand eine Hausarztpraxis geschmissen und war mit dem Arzt auch auf diversen Pharmaveranstaltungen. Es ist gruselig.

    Aber vielleicht erinnert sich auch der ein oder andere an die Ärzte, die Krebs diagnostiziert und Brüste abgenommen haben, obwohl da gar keiner war. Gibt ja noch viel mehr Skandalöses in der Art und wenn Fehler passiert sind, dann müssen sie vertuschen. Das fordert schon der Passus in ihrer Versicherung.

    Ich denke, ein Teil der Ärzte ist schon lange komplett entmenschlicht und vollkommen skrupellos. Ist also nicht wirklich neu.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dann wurde auf die Seite Nachweis-Express hingewiesen und wird in dieser Woche frei geschaltet.

    In dem Video wird gesagt, man könne sich dann auf der Seite eine Impfunfähigkeitsbescheinigung für 17 Euro oder so kaufen.


    Ich kann mir sowas bei der Faktenlage auch selbst ausstellen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich meine gehört zu haben das wird von einem Mediziner unterschrieben.

    Nur hat sich da wohl schon die Polit-kaste eingemischt und habe das noch nicht weiter verfolgt.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Impffähigkeit allergologisch nachweisen. Bis dahin: impfunfähig.


    „Wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind“, darf Comirnaty nicht angewendet werden. So, oder so ähnlich steht es auch in den Packungsbeilagen der anderen sogenannten Impfstoffe gegen SarS-Cov-2. Aber wie genau verlaufen die Beratungsgespräche in den Impfzentren, den Impfstraßen oder beim Hausarzt auf der gesamten Welt tatsächlich? Welcher Arzt kennt die medizinische Geschichte des zu Impfenden so gut, welcher Arzt kennt die Inhaltstoffe, die modifizierte Messenger RNA, die verschiedenen Lipide so genau, dass er bedenkenlos spritzen kann?
    Viele Menschen machen sich Sorgen und wollen nicht zu einer Verabreichung der Stoffe gedrängt werden, denn sie wissen nicht, ob sie impffähig sind. Ihnen will der Sozialunternehmer Markus Bönig ihre vorläufige Impfunfähigkeit bescheinigen, bis allergologisch nachgewiesen ist, dass die Stoffe für sie unbedenklich sind.


    Informationen unter https://www.liberation-express.de/

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich meine gehört zu haben das wird von einem Mediziner unterschrieben.

    was soll man jetzt davon halten?:/

    https://www.liberation-express.de/


    Man bekommt einen Unfähigkeitsnachweis mit der Unterschrift eines Mediziners und das alles ohne Stempel?

    Ich finde es ein wenig schwammig wenn ich ehrlich bin denn ich muss mich ja damit trtozdem mit einem Mediziner in Verbindung setzen:wacko:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • "Sollten mögliche Allergien gegen

    einzelne Inhaltsstoffe dagegen sprechen, bekommst du über Nachweis-Express
    eine vorläufige Impfunfähigkeitsbescheinigung."


    Wie soll man eine Bescheinigung über Allergien bekommen können, wenn man eine Allergie ersteinmal durch Reizkontakt nachweisen müßte, und obendrein viele Inhaltsstoffe neu, oder auch unbekannt sind.


    Es tut mir leid, aber das sieht mir nach einer Absahnermethode aus, die keine Wirkung zeigen wird.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Es tut mir leid, aber das sieht mir nach einer Absahnermethode aus, die keine Wirkung zeigen wird.

    das denke ich auch ,denn das eigentliche Attest bekommt man dann vom Allergologen.

    Hinhaltetaktik ist das und verstehe nicht warum sich Odyssee daran beteiligt?

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier