Blasenentzündungen

  • am besten liest Du einmal im Internet nach.Hier eine Kurzfassung:

    Der Begriff Elektroakupunktur bezeichnet einerseits elektromedizinische Verfahren in der Medizin, die auf Ansichten der traditionellen chinesischen Medizin, insbesondere der Akupunktur beruhen.

    An verschiedenen Akupunkturpunkten wird der elektrische Hautwiderstand gegenüber einem Bezugspunkt gemessen.

    Die EAV arbeitet unter Einbeziehung von Elementen der traditionellen chinesischen Akupunktur- und Medikamentenlehre, aber auch der Homöopathie nach Samuel Hahnemann.

    Zur Ermittlung des geeigneten homöopathischen Mittels wird ein Resonanztest durchgeführt.

    Anschließend werden dem Patienten die ermittelten Präparate verabreicht.

    Die Bioresonanztherapie ist aus der EAV hervorgegangen, die EAV ist aber viel umfangreicher und schwieriger.

    Hilft Dir das weiter?

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

    2 Mal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Danke dir.

    Ich glaube nur nicht, dass es was bringt, wenn du in meinem Zustand bist.

    Da geht eine Welle der Zerstörung durch meinem Körper.

    Puuuh. Endlich regnets hier.

    Man kann wieder atmen.

  • Die Bioresonanztherapie ist aus der EAV hervorgegangen, die EAV ist aber viel umfangreicher und schwieriger.

    Ich weiß nicht warum, aber das erinnert mich an den Satz:

    "Das war die schwierigste Dschungelprüfung von allen, auch von allen, die noch kommen."


    Das stimmt so nicht, inzwischen hat die NLS Bioresonanz die umfangreichste Datenbank, weil 1000-te Frequenzen digital abgespeichert sind und man keine Testsätze mehr braucht.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    Einmal editiert, zuletzt von René Gräber ()

  • Hallo Rookie,

    so viele Tipps. Vielleicht solltest du einmal zur Information unter "Leaky Gut Syndrom" nachlesen. Da wirst du vielleicht viele Deiner Beschwerden verstehen.Da findest Du auch Hinweise zu therapeutischen Massnahmen.

    Sind Störfelder ausgeschlossen worden?

    es gibt keine Opfer nur Täter oder jedes Opfer ist auch Täter(Karmalehre)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Meine Tochter hatte immer wiederkehrende Blasenentzündung. Vom Arzt immer wieder AB. Hatte zufällig eine Dose D-Mannose-Pulver bei mir. Habe es ihr gegeben. Sie hatte bisher nichts mehr.

    Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorenener Tag
    (Charlie Chaplin)

  • Ich geb mal die Erfahrung meiner Schwiegermutter wieder. Jahrelange, immer wiederkehrende bakterielle Blasenentzündungen.

    Wie üblich wurden diverse Antibiotika ausprobiert. Nichts hat auf Dauer geholfen. Der Arzt kam dann auf die Idee es mit einem Pflanzenpräparat zu versuchen und empfahl Angocin. Eine Mischung von Kapuzinerkresse- und Meerrettichextrakten. Siehe hier

    Das hat dann geholfen und seitdem hat sie Ruhe. Von den Tabletten muß man allerdings mehrmals täglich mehrere einnehmen, was ein wenig lästig ist und man muß sie vom Magen und Darm her vertragen, weil die Senföle der Substanzen natürlich ziemlich 'scharf' sind und darmempfindliche Personen darauf reagieren könnten. Leider wird Angocin nicht verschrieben, sprich, die Krankenkasse zahlt nicht dafür. Der Erfolg war aber sensationell und hat auch bei Schwiegermutter, die bisher immer und ausschließlich auf Schulmedizin stand, ein kleines bißchen ein Umdenken bewirkt.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Rookie

    Die EAV vom Biotherapeut halte ich für eine gute Idee. (NLS Bioresonanz hat mich u. eine Fachärztin für Naturheilkunde überhaupt nicht überzeugt. Völlig überzogene Treffer u. schlechte Interpretation).

    Alternativ wäre Dunkelfeld oder Kinesiologie zur Diagnostik möglich.

    Vermute, dass deine Erreger eine Aufwärtsentwicklung gemacht haben (vgl. Pleomorphose nach Dr. Enderlein). Präparate hierzu kämen vom Fa. Sanum-Kehlbeck in Hoya. Hier kannst du auch nach entsprechendem Experten fragen.

    Habe deine genommenen Substanzen nicht im Kopf: gab es bereits Zeolith zum Entgiften auch von Überdosierung mit NEM? Dein ganzes Nervenkostüm steht auf Abwehr..egal welcher Stoff. Homöopathisch wäre das Ein Fall für Sulfur. Bei dir würde ich aber auf Nummer sicher gehen u. Zeolith nehmen.

    LG Gabriele

    P.s. Enterococcus faecialis ist ein ungemein wichtiger Keim beim Aufbau der Darmflora.

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich geb mal die Erfahrung meiner Schwiegermutter wieder. Jahrelange, immer wiederkehrende bakterielle Blasenentzündungen.

    Wie üblich wurden diverse Antibiotika ausprobiert. Nichts hat auf Dauer geholfen. Der Arzt kam dann auf die Idee es mit einem Pflanzenpräparat zu versuchen und empfahl Angocin. Eine Mischung von Kapuzinerkresse- und Meerrettichextrakten. Siehe hier

    Das hat dann geholfen und seitdem hat sie Ruhe. Von den Tabletten muß man allerdings mehrmals täglich mehrere einnehmen, was ein wenig lästig ist und man muß sie vom Magen und Darm her vertragen, weil die Senföle der Substanzen natürlich ziemlich 'scharf' sind und darmempfindliche Personen darauf reagieren könnten. Leider wird Angocin nicht verschrieben, sprich, die Krankenkasse zahlt nicht dafür. Der Erfolg war aber sensationell und hat auch bei Schwiegermutter, die bisher immer und ausschließlich auf Schulmedizin stand, ein kleines bißchen ein Umdenken bewirkt.

    Hallo Carboni

    Angocin war bereits zu Beginn im Einsatz.

    LG Gabriele

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • (NLS Bioresonanz hat mich u. eine Fachärztin für Naturheilkunde überhaupt nicht überzeugt. Völlig überzogene Treffer u. schlechte Interpretation).

    Was sollen überzogene Treffer sein?


    NLS Bioresonanz reagiert und misst sehr empfindlich und misst alles sehr genau, es werden Informationen (Schwingungen) z.B. von Bakterien und anderen Parasiten gemessen. Man muss deshalb immer auf den Wert achten, der vor jedem Ergebnis steht. Diese sind mit schulmedizinischen Werten nicht vergleichbar, weil einmal die Materie und einmal die feinstoffliche Energie gemessen wird. Es werden also viele Bakterien und Parasiten(eier) angezeigt, mit dem der Körper in Berührung gekommen ist und man muss auf den Wert achten, der davor steht um zu beurteilen, ob diese relevant sind oder nicht.


    NLS Bioresonanz muss man interpretieren und verstehen können, dazu braucht man Erfahrung und sollte vorher auch die Bedienungsanleitung des Gerätes vollständig lesen.

    Es gibt natürlich auch hier verschiedene Geräte und Marken. Einmal ansehen und urteilen ist sehr oberflächlich. Eine Maschine kann nur unterstützen und ersetzt nicht das Denken.

    Liebe Grüße
    Kaulli

    3 Mal editiert, zuletzt von kaulli ()

  • Gutes Vitamin D Produkt übers Netz von Natural Elements zusammen mit K2+ 5000iE D3 pro Tropfen in kokosöl.

    Verpilzung mit Sanum-kehlbeck Präparate behandeln ; Firma sitzt in Hoya. Dort nach Experten fragen, die meist mit Dunkelfeldmikroskopie arbeiten.

    Rechtsdrehende Milchsäure wäre noch ein Tipp zum Entgiften oder mein geliebter Zeolith- räumt alles weg.

    Progesteronkapseln wären eigentlich richtig bei Östrogendominanz. Kam mit Yamswurzel nicht klar, weil kein menschliches Hormon.

    LG Gabriele

  • Hallo Ragusa.

    Wieviel mg Progesteron hast du genommen?

    Waren es Kapseln?


    Vitamin D mit K Öl habe ich.


    Wer hat mit Sanum Präparaten Candida Glabrata in den Griff bekommen?

    Ich suche Leute, die bei speziell diesem Pilz eine wirksame Therapie kennen

    Und es wirklich geschafft haben.

    Bisher kenne ich keinen einzigen!!!

    Entschuldigt bitte meine Zweifel.




    Ich bin kein Fleischesser

    Kein Süsskram

    Kein Brot

    Kaum Milchprodukte


    LG

  • ich habe utrogest verschrieben bekommen, habe allerdings auch eine Hysterektomie hinter mir.

    bei vorh. gebörmutter sind die Gynos mit progesteron vorsichtiger.

    -zu den sanum- Produkten

    hier als selfmademan zu agieren , klappt nicht.

    Ich pendle meine Sachen immer aus, darum kein direkter Vergleich.

    Allerdings ist die Sanum - therapie für mich die Einzigste, um mit alter Keimbelastung fertig zu werden.

    Auf der Firmenseite kannst du nach einem Therapeuten in der Nähe suchen.

    Wichtig ist die Arbeit im basischen Milieu , darum immer Albicansan und dies Pulver; geht auch mit Basensalz von dr.jacobsmedical. und es gibt keine spezielle Pilzbehandlung für cand. Glabrata

    Der Pilz wird nach Firmen-Philosophie zurückgeführt in den unpathlogischen Zustand.

    LGGabriele

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Kaum Milchprodukte..

    Ich glaube, da ist die Ursache zu suchen.

    Wenn jemand "kaum Milchprodukte" sagt, sind es meistens zuviele.


    Probier doch einmal Milch komplett zu meiden und rotes Fleisch (aber das isst du eh nicht, wie du sagst). Wenn es eh nur wenig sind, ist es nicht schwer, darauf zu verzichten.

    Dann mit Kräuter wie Kalmuswurzel und Schlangenköterich diverse Erreger bekämpfen, eventuell noch Saft von schwarzen Johannisbeeren. Basische Tees wie Vogelknöterich und Maisbart.

    Liebe Grüße
    Kaulli

  • kaulli , ich dachte, du kennst dich in der Sanum-therapie qua gerät aus. Scheint aber nicht der Fall.

    Man kann eine Verpilzung nicht so behandeln.

    Ausserdem haben die Sanum- therapeuten Diäten vorrätig, vllt.auch eine ohne Milchprodukte!^^

  • Man kann eine Verpilzung nicht so behandeln.

    Ich glaube an die Theorie, dass man eine Verpilzung gar nicht bekämpfen soll, weil Pilze Gifte (unter anderem aus der MIlch) "verpilzen".

    Mit Parasitenkräuter kann man Parasiten und Bakterien töten, die selber auch Gifte ausscheiden und mit basischen Kräuter sorgt man für ein basisches Milieu und versorgt den Körper mit Mineralstoffen.

    So ähnlich macht es doch auch Franz-Anton (Eugen), der wieder gesund geworden ist, er verwendet nur andere Kräuter.

    Liebe Grüße
    Kaulli

  • Danke ihr beiden.


    kaulli.

    Ich hasse Milch und Fleisch.

    Schon immer.

    Wo kriegt ich deine Kräuter her?

    Ragusa

    Hast du Ein Östrogen dazu gehabt?

    Gynokadin Gel z. B.

    Progesteron 100mg oder 200mg?

    Ich schau mal nach einem S. Therapeuten.

    Was hälst du von Regenaplexen?

    Der Glabrata muss zurück gedrängt werden.

    Er ist aber kein Hyphenbildner.

  • wegen hysterektomie ohne Gynokadin fÜrt 5 Jahre. Progesteron 200mg.

    Habe später vom Endokrinologen Östrogen bekommen wegen Ö- mangel im Blut , danach Angona pectoris- Anfall u. Bluthochdruck, Schlafstörungen. Östrogendominanz nach Speichellabor

    Das Östrogen- derivat in Gynokadin &co war das falsche. Jetzt nehme ich homöopathisches Estriol empfohlen vom Hormonlabor.

    Regenaple für die WJ. ja, bei candidose?

    Was noch klappen könnte , wäre Meckel- spenglersan, ähnlich wie Sanum aber weniger Präoarate. (Aber auch nur mit Therapeut .) Sanum deckt schon ein großesSpektrum an Erregern ab.

    LG .

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier