Homöopathie gegen knackende Gelenke

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Je nach Schweregrad muß sich die Behandlung beim Gelenkknacken oft über einen relativ langen Zeitraum erstrecken.

Während der Ausbildung hörte ich das erste mal vom Problem Gelenkknacken, konnte mir damals aber nicht vorstellen, dass Menschen darunter leiden.

Das änderte sich, als ich den ersten Patienten hatte, der darunter litt und ich die lauten und unangenehm knackenden Gelenke (bei fast jeder Bewegung) selbst hörte.

Homöopathie Mittel in der Form von Globuli

Auch hier kann geholfen werden:

Als Grundmittel wird grundsätzlich Calcium carbonicum D12 in einer Dosierung von 2mal täglich 5 Globuli genommen.

Zusätzlich nimmt man: 2 Wochen Sulfur D12, 1 mal täglich 5 Kügelchen, danach 2 Wochen Ledum D12, 1mal täglich 5 Kügelchen, danach 2 Wochen Rhus toxicodendron D30, 1mal wöchentlich 5 Kügelchen.

Diese Kur kann man mehrfach wiederholen.



Ihr Vorname:
:



Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie

 

Homöopathie einfach und verständlich für den Hausgebrauch!

Homöopathie Handbuch
KLICKEN SIE HIER




Die erstaunliche Arzneimittellehre: fast 300 Arzneibilder auf über 1500 Seiten...

Arzneimittelbilder 2.0
KLICKEN SIE HIER

Homöopathie im Einsatz gegen Krebs