Homöopathie gegen Wundlaufen und Wolf-Laufen

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Besteht eine Neigung zum Wundlaufen bei sportlicher Betätigung, ohne daß etwa eine unzweckmäßige Bekleidung die Ursache ist, so sollte man zunächst Arnica D12 und Silicea D12 einnehmen.

Ist ursächlich eine starke Schweißneigung vorhanden, so ist Calcium carbonicum D12 und Silicea D12 als Konstitutionsmittel angezeigt.

Homöopathie Mittel in der Form von Globuli

Beim sogenannten „Wolf“ entstanden durch Reibung zwischen den Oberschenkeln bzw. am After, hat sich außerdem hervorragend Ruta D6 bewährt.

Siehe auch Kapitel: Schweiß, übermäßiges Schwitzen



Ihr Vorname:
:



Mit den besten Wünschen,

Ihr

Heilpraktiker und Gesundheitspädagoge der Sebastian Kneipp Akademie

 

Homöopathie einfach und verständlich für den Hausgebrauch!

Homöopathie Handbuch
KLICKEN SIE HIER




Die erstaunliche Arzneimittellehre: fast 300 Arzneibilder auf über 1500 Seiten...

Arzneimittelbilder 2.0
KLICKEN SIE HIER

Homöopathie im Einsatz gegen Krebs