Verschiedenes

  • Habe bei 5 Laboren mit naturheilkundlichen Abteilungen ( zb Ganzimmun, Labor Hauss u.w.) wegen Neu5gc und ihren Auswirkungen nachgefragt .

    Überall nur Kopfschütteln.

    Hast du als Quelle auch Laboruntersuchungen?

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Habe bei 5 Laboren mit naturheilkundlichen Abteilungen ( zb Ganzimmun, Labor Hauss u.w.) wegen Neu5gc und ihren Auswirkungen nachgefragt .

    Überall nur Kopfschütteln.

    Hast du als Quelle auch Laboruntersuchungen?

    Nein, das Thema wird offiziell nicht behandelt, ich teste das nur mit Bioresonanz.

    Ich denke, das Thema wird es erst offiziell geben, wenn man ein patentiertes Mittel dagegen verkaufen kann.

    Vielleicht ist die Nachfrage noch zu gering oder es gibt keinen Gewinn bringenden Test.


    Vorher bringt das Thema der Wirtschaft nur Schaden und der Medizin und Nemindustrie Gewinn.


    Bei gesunden Menschen teste ich Neu5gc nur sehr schwach oder gar nicht. Es kann sein, dass wenn jemand seinem Körper genug pflanzliche Stoffe anbietet, dass er das Neu5gc nicht einbaut oder durch Sport schnell wieder abbaut.

    Möglich, wenn Menschen ständig Milchprodukte und rotes Fleisch von klein an konsumieren und nichts hochwertiges Pflanzliches, diese Sialinsäure als Notlösung einbaut.


    Ich würde deshalb Kinder vor allem hochwertig pflanzlich ernähren, nicht ausschließlich, aber hauptsächlich, sodass der Körper nicht gezwungen ist, diese Sialinsäure einzubauen und dann mit Entzündungen wieder abzubauen.

    Heute bekommen Kinder zuviel Fastfood, Zucker, Limondaden, raffiniertes Mehl .... und dann viel Milch, Käse, Joghurt, Schnitzel, Pizza und Wurst...

  • Musste heute schnell gehen, darum habe ich Bandwurmsätze geschrieben!

    Habe heute mit meiner befreundeten Heilpraktikerin über Lichtenergie gesprochen!

    Also ausgewogen ernähren mit den Früchten von der Mutter Erde, dem Stickstoff der Atemluft,

    dem Wasser als Transportmittel und der Licht-und Wärmeenergie von Vater Sonne.

    War spannend, wir versuchen das den Schamanen ähnlich zu deuten.

    So hatte das schon Hippokrates vor fast 2.400 Jahren gemacht und viele haben auf ihn den Eid geschworen!

    Wie kann einer der die Nahrung der Menschen nicht kennt, ihre Krankheiten heilen!!!

    Kleiner Einwurf!


    Grüße AS

  • Asklepios

    Hippokratischen Eid gibt es seit Jahrzehnten nicht mehr. Seit ca. 1950 Genfer Deklaration des Weltärztebundes, die in West- D aber kaum Bedeutung hat.

    Der Hipp.Eid dient noch bei ethischen Grundsatzfragen als Grundlage ( zb bei der Ethikkommission in Gö, bei Formulierungen/Entscheidungen über Sterbehilfe).

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Kinder werden sicherlich nicht optimal ernährt. Allerdings abhängig vom Bildungsgrad der Eltern.

    Thema " Gesundheit unf Ernährung" kommt im Schulplan viel zu spät vor: 10.Klasse in Bio!


    Solange kein renommiertes Labor über diese Neu5gc- Säure berichtet, gehe ich von einer untergeordneten Rolle im Organismus aus.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Liebe Gabriele, die Ernährungslehre in der Schule kann man meistens schmeißen- erstens gibt es nur wenig Jugendliche die sich für das Thema interessieren, zweitens ist sie nicht gerade aktuell, drittens wird Gelerntes von den Allermeisten nicht umgesetzt- letztendlich wird das Ernährungs- und Verhaltensschema aus dem Elternhaus umgesetzt.

    Allerdings erst im "gesetzteren Alter"- davor ist der Jugendliche von Heute eigentlich ganz glücklich mit der Leberkassemmel, Cola und Mars, am liebsten Täglich und zum Abendessen Chips zum "Game of Thrones". :P||:|

  • Asklepios

    Hippokratischen Eid gibt es seit Jahrzehnten nicht mehr. Seit ca. 1950 Genfer Deklaration des Weltärztebundes, die in West- D aber kaum Bedeutung hat.

    Der Hipp.Eid dient noch bei ethischen Grundsatzfragen als Grundlage ( zb bei der Ethikkommission in Gö, bei Formulierungen/Entscheidungen über Sterbehilfe).

    Das ist das Übel, nun können die Ärzte ohne Ethik und Moral handeln und auch die

    Ernährung vernachlässigen. Kaum ein normaler Mediziner hat da Ahnung,

    die kennen nicht einmal die Langzeit Folgeschäden ihrer Pillen!


    Deshalb mache ich das alles selbst, 0,000 Vertrauen, weil kein Eid!


    Gruß AS

  • Hm bei meiner Tochter + Kollegen war diese Bio'-Einheit recht erfolgreich.

    Sie war dann auch 1/2 Jahr vegetarisch ...mit dem gleichem Erfolg wie die Mädels im obigen Versuch.

    Heute mit ihren Freund ausgewählte Fleischesserin. Vegan/ vegetarisch gerne in der Mensa, wenn nachher noch Vorlesungen anstehen, um nicht so abgefüllt zu sein.

    Am Wochenende Steak, Wild...was so zu finden ist in Bio!

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • neee😶 so clever war ich nicht in ihrem Alter.

    Die haben doch mehr in der Schule und sie wollte erst Med. studieren. Meine Fachbüchetr stapelten sich bei ihr zum Bio- Abi!

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • In der 10. Klasse ist ein Bereich in Bio Ernährungslehre.. unterrichtet von Bio- Lehrern.

    Es geht um verschiedenste Ernährungsformen: Paleo , Mikro, Makro, Ayurveda, Vegetarisch, Vegan.

    Und weil , siehe meinen anderen Thread , die Lehrerin begeisterte Vegetarierin war, hat sie diesen Versuch gemacht.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    2 Mal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Kannst du das mit Zahlen unterlegen?


    Nach meinen Erfahrungen ist eine BPH zu 90% das Ergebnis von Selenmangel ebenso eine SD- Überfunktion*durch angeblichen Jodmangel. Der Jodmangel hier an der Küste ist Quatsch und überall woanders auch , wenn jodiertes Salz eingesetzt wird ... leider im Überfluss ..Jod wird aber erst durch Selen aktiviert und unsere Böden sind Selen ausgelaugt.

    Habe 5 Prostata- Op's verhindern können durch Selensubstitution.


    * Bei Frauen in den WJ muß bei SD- Hypertrophie auf den Progesteronhaushalt geachtet werden.

    Die SD- Hormone brauchen Prog. als Vorstufe.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Das Jod und Selen was wir benötigen wird erst über den Weg der Pflanze für den Menschen verwertbar!!!,

    d.h. es ist dann erst Signal fähig! Das Anorganische Jod und Selen ist tot und richtet eher Schaden an!!!

    Nochmals Milch setzt Wachstumssignale frei und nach der Pubertät wächst man dann in die Breite, die Organe werden dicker und unelastischer und die Prostata schwillt an, die Hypophyse überarbeitet sich und schwillt an und das je nach Schwachpunkte der

    jeweiligen Menschen!


    Die Chinesen haben noch bis 1930 alles was an Kot anfiel, Barthaare, Haare und so weiter wieder auf die Felder gebracht,

    um eventuell Mängel an den Böden auszugleichen. Die Inka und Maya, sind wenn sie den Boden erschöpft hatten weiter

    gezogen und haben ihre Felder wieder dem Urwald überlassen.

    Man darf die Erde nur 0,5 - 0,7 Fach ausbeuten, dann regeneriert sie sich.

    USA 4,8 Fach , wir 2,8 Fach, wenn alle das so machen würden. Derzeit wird die Erde durchschnittlich 1,7 fach ausgebeutet!

    Es funktioniert nicht dem Menschen tote anorganische Substanzen zuzuführen.

    Ihr Heilpraktiker könntet wirklich heilen, jedoch die Normalmediziner wollen den Patienten nur dessen

    Leiden lindern und sie wie einen Süchtigen ewig an der Nadel haben!

    Langfristig geht das aber für alle in die Hose!

    Wollen wir nicht versuchen hier alle etwas Alternatives zu finden, gemeinsam???

    Aus der Natur und mit Körperenergie und Selbstheilungskräfte wecken???

    Hierzu gehört sogar und das ist äußerst wichtig das Wort der Zuspruch, das Mut machen, das Loben!


    Gruß AS

  • Selenhefe von Dr. Wolz oder Natriumselenit von Dr. Loges oder Köhler bei im Vollblut nachgewiesenen Mangel wirken sehr gut.

    Kommt man dann noch an Algennahrung beimFischhändler ..alles gut.

    Allein hatten Algen nicht diesen prompten Erfolg, wenn auf der anderen Seite dein Urologe sehnsüchtig auf die OP schielt.


    Ich denke , ich habe ein anderes Klientel zu behandeln, als du mit deinen Ernährungsfomen erreichen möchtest . Das hier sind Fälle, wo rasche Ergebnisse zu erzielen sind, um andere, Verfahren abzuwehren.


    Milch bei Auslöser füe BPH halte ich für Unsinn. Dann müsste die Hypertrophie bereits früher beginnen und nicht erst mit typisch 40+!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)