Der Lubrikator – ein zelluläres Superfood

  • Hm. Ich finde kaum mehr Blaubeeren.


    Früher gab es große Gebiete und wir waren ständig am sammeln. Hat auch so viel Spass gemacht. Mit den Pilzen ist es ähnlich, es werden immer weniger. Und es sind massig Leute unterwegs.

    Schade. Wir hatten hier im Stadtwald letztes Jahr ein saftiges Blaubeerjahr, dafür aber wegen dem trockenen Sommer nur ganz wenig Pilze. Die haben wir auch nicht gesammelt.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Wie sollen jetzt Blaubeeren sich entwickeln bei dieser arktischen Kälte.

    Oha, also bei uns ist es frisch, aber nicht eisig kalt, so um die 8°, und die Blaubeeren beginnen gerade mit der Blüte.

    Mal sehen wie es Ende Juni dann aussieht.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • kaulli : geht anstelle von Eiern/Hanfsamen auch Leinsamen?

    Ich hab vergessen, frische Eier zu besorgen...=O.


    LG

    Sascha

  • keine Frage da sind wir uns einig, ein Bioei ist immer vorzuziehen, in jeglicher Hinsicht.

    Also ich habe vor sehr langer Zeit mal ein angebliches Bio-Ei ( aus dem Supermarkt) gegessen und hat wie ein Gummiball geschmeckt.8|

    Was soll man denn davon halten?

    War ungenießbar und habe dann den Rest entsorgt.

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Also ich habe vor sehr langer Zeit mal ein angebliches Bio-Ei ( aus dem Supermarkt) gegessen und hat wie ein Gummiball geschmeckt.8|

    Was soll man denn davon halten?

    War ungenießbar und habe dann den Rest entsorgt.

    LG

    Ich würde nie wieder im Supermarkt Bio-Eier, geschweige denn überhaupt im Supermarkt irgendwas einkaufen.

    Das letzte mal vor Jahren, wunderte ich mich über den Geruch der Eier, manchmal riecht gekochter Schinken auch so extrem danach, und natürlich war das Eigelb wie auch bei herkömmlichen eiern zu orange.

    Ich bin da sehr pingelig. Ein Eigelb muß gelb sein, dann sieht es für mich gesund aus.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • @ Kaulli: Danke für Deinen Tip!


    Dann gibt es heute halt "nur" Avocado-Banane mit Zitrone und Honig und Kokosöl. Und Leinsamen. Ohne Eier. :(. Morgen oder Samstag kauf...


    Übrigens habe ich "milch" total ausgeblendet. Die vielen einschlägigen Argumente sind sooo überzeugend. Lieber morgens einen feinen kleinen Espresso mit nebenbei Zitronenwasser in allen Varianten und dann TEEEEE.

    Um nochmal auf das Ei zu kommen:

    Ich kenne das noch aus Kindheitstagen: Jeden Morgen ein oder mehrere fast rohe Eier, evtl. ein kleines Stück gebuttertes Brot und jede Menge Saft mit allem. Den Mixer von meiner Omi konnte man für alles verwenden, so viel Power hatte der. Gleichzeitig hat der gnadenlos alles entsaftet, Karotten, Apfel, Sellerie. Oft haben wir das dann wieder reingemischt, statt es wegzuwerfen. sie wusste halt, was gut ist.


    Und ich möchte diese kleine süße Story noch anbringen:

    Ich war gerade mit dem Sortieren von Plastikmüll beschäftigt und habe gleichzeitig überlegt, das ich gerne mal wieder einen Kuchen backen möchte. Ich stehe also halb gebeugt über dem Plastikmüll. Da kommt mein Sohnemann in die Tür, dieweil er das runtertragen soll.

    Plötzlich, nach meinem Nachdenken über die benötigten Zutaten, fällt mir ein: oh,sch***, ich hab ja keine Eier mehr...! Das hab ich dann auch so spontan geäußert - LOL! Wir lachen noch heute über diese witzige Situation.

    In diesem Sinne: gewinnt dem Leben alles Schöne ab. Lebendig kommt eh keiner hier raus<3.



    Liebe Grüße

    sascha