Der Lubrikator – ein zelluläres Superfood

  • Toll@

    Habe heute von " Biocortison" erfahren:

    Besteht aus:

    - Curcumin

    - Afrikanischem Boswellia

    - Omega3


    In Mizellentechnik zusammengeführt.

    Fehlt nur noch Schwefel!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ein Lubrikator ist ein “Schmiermittel”, eine Mischung aus rohen, gesättigten Fetten, welche den Körper mit geringem Verdauungsaufwand zellulär sättigt.

    Grundrezept:

    1-2 rohe Eier oder zwei Esslöffel geschälte rohe Hanfsamen

    3 EL Kokosöl oder Kokosmus (oder Rohmilchbutter)

    1 EL Honig

    Saft einer frischen Zitrone

    Die Zutaten werden im Mixer püriert.

  • Ja sicher eine gute Sache. Aber nicht, wenn ungebetene Gäste den Wirt bevölkern.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Das geht wenn, dann nur mit Eiern aus reiner Freilandhaltung und keine Eier aus der Legebatterie.


    Das dürfte für Viele schwer zu beziehen sein.


    Oder man hat eine eigene kleine Hühnerschar.


    Gruß Hannah

  • Liebe Hannah,


    keine Frage da sind wir uns einig, ein Bioei ist immer vorzuziehen, in jeglicher Hinsicht.


    Nur, u.a. bei den allermeisten chronischen Krankheiten, macht das keinen Unterschied bzw. Ist jeglicher Eierkonsum kontraproduktiv. (Nicht nur das Ei)

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • In verschiedenen Beiträgen lese ich immer wieder, dass der Bezug von Bio-Eiern oder sonstigen Bio-Produkten teilweise schwierig ist.


    Wofür gibt es Bio-Läden oder Firmen wie Demeter usw.??


    Eremitin : ganz tolles Video (bis auf die Schleichwerbung), ich werde sofort auf Lubri umstellen! Das klingt schon so lecker und kraftspendend 8o.

    Und stimmt: bei meiner Omi gab es jeden Morgen ein verquirltes Minutenei zum Frühstück. Ok, mit Butterbrot. Und die Vorgängerversion von Smoothie - im Mixer pürierte Früchte ;).

  • Sascha9 : klar gibt es die zu Hauf in jeder Stadt, nur kann es sich leider nicht jeder leisten im Bio-Laden oder bei den DEMETER/BIOLAND Betrieben zu kaufen.


    Kaufe hier auf dem Markt bei meiner Hühner/Eier-Frau meines Vertrauens und wenn deine Geschmacksknospen funktionieren schmeckst du den Unterschied. Wohne allerdings in einer

    landwirtschaftlichen Gegend mit großen Nutz-Auslaufflächen, wo egal Schaf, Ziegen, Rind, Schwein oder

    Huhn fast ganzjährig auf der Weide sind. Die Bauern haben für die Wintersaison große Offenställe mit

    Stroheinlage.


    Das war eines der Gründe für mich in die französiche Walachei (Lothringen) zu ziehen.


    Jeder Discounter hat heute seine eigenen BIO-Siegel und denen traue ich nicht über den Weg. In der

    EU sind es zwischenzeitlich mehrere Tausend.


    Gruß Hannah

  • Hey, das war heute ein tolles Erlebnis:

    Hab mir zum Abend (da hatte ich das erste Gefühl von Hunger) einen Apfel-Bananen-Mix mit Honig und einem kleinen Schuß Milch gezaubert.

    Und WOW!

    Ein Schuss Zitrone noch dabei. Hmmmhh.

    Ziemlich breiig, das Ganze, aber genau so mag ich das. Wie bei Ommi! Mehr kauen als trinken, das macht so satt und zufrieden 8o.

    Und alles wichtige ist dabei. Ich bin ja mal neugierig, was man so aus den Lubris zaubern kann!

    Es ist halt einfach so, das kaum jemand noch Zeit für ein ausgiebiges gemeinsames Frühstück hat. Aber dies ist ein sehr guter Weg, seinen Lieben das notwendige Rüstzeug für den Tag mitzugeben! Toltolltoll- lieben Dank für diesen schönen neuen Weg und die guten Tips, was wo gut einzukaufen ist :P:*

  • kaulli : deine super-perfekte art ist nicht immer aufmunternd X/. Wie schön,dass DU perfekt bist. Aber verderb bitte nicht anderen ihre Versuche und Erfahrungen. Danke. Sonst bin ich echt schnepfig und es vergeht mir jede Lust, mich auszutauschen. Wir teilen hier Erfahrung und Erlebnisse und Wissen miteinander. Auf gemeinsamen Boden. Miteinander und nicht Gegeneinander. Also lass bitte Deine Kritik einfach sein. Lieben Dank



    Eremitin : Ich gebe dir gerne recht, dass man mit di9scountware skeptisch sein muss. Aber habe mich über verschiedene Marken und Produkte schlau gelesen und auch hier Empfehlungen erhalten. ZB Wildblaubeeren aus Kanada bei Edeka - was ist daran schlimm?

  • kaulli : deine super-perfekte art ist nicht immer aufmunternd X/. Wie schön,dass DU perfekt bist.

    ich bin nicht perfekt und es war auch keine Kritik, ich dachte mir, ein Lubrikator mit Milch ist halt keiner, aber ich hab nicht gesagt, dass du das nicht trinken sollst, es ist dann halt dann eher ein Milchshake, wo ist das Problem? :)

  • Deine insistierende Art, nicht etwas an Alltagsgewohnheiten einfach stehenlassen zu können, was dem anderen wichtig ist.


    Ich muss zb. als Therapeut auch aushalten, wenn mein Gichtpatient weiterhin zu viel (Schweine- ) Fleisch ist und Bier trinkt.


    Lebenslange , liebgewonnene Gewohnheiten abzulegen, ist seeeehr schwer.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Deine insistierende Art, nicht etwas an Alltagsgewohnheiten einfach stehenlassen zu können, was dem anderen wichtig ist.

    Es ging mir um den Begriff Lubrikator, in dem auf keinen Fall Milch gehört, weil es dann keiner mehr ist. Das Besondere sind die rohen gesättigten Fette, dass diese Fette bei der Herstellung nicht erhitzt und auch nicht auf andere Weise denaturiert wurden.... also gehört zum Begriff Lubrikator die handelsübliche Milch nicht hinein.

    Was natürlich nicht bedeutet, dass Milch jemand trinken mag, es ist nur dann einfach kein Lubrikator mehr.

    Ich persönlich würde auch keine Rohmilchbutter dazu nehmen, aber das hab ich nicht erwähnt, weil dieser der Erfinder des Lubriktor für gut befunden hat, also hab ich das auch so akzeptiert.


    Ich kann zwar zu einem veganen Rezept Eier hinzufügen, was ich auch oft mache, aber ich kann es dann eben nicht mehr "vegan" nennen, weil es das nicht mehr ist.

  • Alles kommt wieder, das machte schon meine Omi, bei ihr war es gequirltes Eigelb und Rotwein.

    Moin:)

    Das kann ich bestätigen und mir hat nach einer nicht einfachen Operation, wo ich sehr kraftlos war, meine Heilpraktikerin geraten Rotwein mit Eigelb zu trinken als 6 wöchige Kur.


    1 Eigelb

    1 EL Rohrzucker

    100 ml Rotwein

    Der Wein wird mit dem Zucker erhitzt, fügt unter quirlen das verquirltem Ei hinzu und trinkt das Getränk heiß und schaumig.


    Am Anfang war es gewöhnungsbedürftig und musste wegen dem Ei-Geschmack doch würgen.

    Aber hat hat mich schnell wieder auf die Beine gebracht.

    Im Süden steht jeden Mittag bei den Einheimischen Rotwein auf dem Tisch und in Maßen genossen, haben diese Menschen weniger Schlaganfälle und Herzinfarkte.

    Und das liegt wohl nicht nur am mediterranen Essen.


    sonnige Grüße...

    ... und schöne Ostern;)

    Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

  • Beitrag von Talisman ()

    Dieser Beitrag wurde von bermibs aus folgendem Grund gelöscht: Kein Sachbezug ().
  • Eremitin : Ich gebe dir gerne recht, dass man mit di9scountware skeptisch sein muss. Aber habe mich über verschiedene Marken und Produkte schlau gelesen und auch hier Empfehlungen erhalten. ZB Wildblaubeeren aus Kanada bei Edeka - was ist daran schlimm?


    N i c h t s, außer dem Transportweg.


    Frohe Ostern

    Hannah

  • Leider ist der Bezug von Waldheidelbeeren/Blaubeeren in DL nicht so einfach.

    Ich beziehe meine Portion ebenfalls über Edeka. Weil mir ansonsten nur ausgesuchte Wochenmärkte in der natürlichen Erntezeit oder o.g. Markt bekannt sind.

    Kompott gibt es ganzjährig, nicht so heilsam bzw. vorbeugend nützlich. Alle anderen bieten leider nur die gezüchteten Kulturheidelbeeren an. Jedenfalls in.meiner Region.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

    Einmal editiert, zuletzt von Talisman ()

  • Jeder Discounter hat heute seine eigenen BIO-Siegel und denen traue ich nicht über den Weg. In der

    EU sind es zwischenzeitlich mehrere Tausend.

    Bei vielen Discountern ist es leider üblich Eier, Fleisch und so weiter als Bio zu betiteln, wobei das einzige Bio-Kriterium hierbei ist, daß die Tiere nicht mit Gensoja und -mais gefüttert werden, und weniger Antibiotika bekommen.

    Meine polnische Freundin hat mir erzählt, wie diese Bio- Farmen in Polen aussehen. Da verzichte ich dann lieber und greife zu regionalen Bio- Sachen.

    Apfel-Bananen-Mix mit Honig und einem kleinen Schuß Milch gezaubert.

    Und WOW!

    Ein Schuss Zitrone noch dabei. Hmmmhh.

    Nun mit Milch würde ich das nicht unbedingt machen, aber mit Kokosmilch vielleicht.


    Ich mache meine Apfel-Bananen Mixe immer mit Karottensaft zum Verdünnen.


    Leider ist der Bezug von Waldheidelbeeren/Blaubeeren in DL nicht so einfach.


    Warum nicht selber sammeln?


    Ich habe im letzten Jahr vermehrt in den Bioläden verschiedenste gefriergetrocknete Beeren gesehen. Ehrlich gesagt lief es mir bei dem Anblick gruselig den Rücken herunter.


    Was haltet ihr von sowas?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."