Die Welt retten? Aber WO anfangen?

  • Hm, sehe ich ein bißchen anders, liebe Nelli ;)


    Ein Wanderer entdeckt am Strand einen Jungen, der ans Ufer gespülte Seesterne ins Meer wirft. "Was machst Du da?", fragt er den Jungen. "Ich rette die Seesterne, da sie sonst in der Sonne vertrocknen und sterben", antwortet der Junge. "Aber sieh dich doch mal um, hier liegen Hunderte von ihnen, die kannst du doch unmöglich alle retten, das lohnt sich doch nicht!"

    "Mag sein", antwortet der Junge, hebt einen weiteren Seestern auf und wirft ihn ins Meer zurück. "Aber für den hier gerade, für den hat es sich gelohnt!"


    Wenn niemand hergeht und den Anfang macht ...

  • Das sehe ich ja genauso wie du, aber der Junge spielt sich auch nicht als Weltretter auf, der Anderen diktiert, was sie tun sollen, sondern rettet die Seesterne, weil es ihm ein Bedürfnis ist.

    So würde ich es auch tun. ;-)

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Manchmal weiß man nicht mehr wo man zuerst anfangen soll, um die "Welt" zu retten,

    siehe Impfpflicht, 5 G, sinnlose Elektroautos, Umweltverschmutzung sowieso, Gülleeintrag der Bauern in das Grundwasser, Massentierhaltung

    und und....... . Sicher kann man für sich einiges tun, aber im Großen und Ganzen wird von Oben diktiert, wie es laufen sollte.

    Es gibt viel zu tun, und ich hoffe, daß wir uns alle gemeinsam gegen diesen ganzen Industriewahn wehren können.

    Ich wünsche Allen ein schönes Osterfest.

    Liebe Grüße

    tanteallround

  • Ich denke niemandem!

    Die Gelbwesten erhalten nicht nur bei den Politikern keinen Respekt, sondern, von DE aus betrachtet!, auch nicht bei der restlichen Bevölkerung.

    Mit "Randalierern" konnte man in F immer schon gut umgehen.

    (,siehe Paris zur 68er Revolution.).

    Ich glaube, dass Macron gute Ideen hat. Er kommt nur leider so bürgerfern und abgehoben rüber in seinem Elfenbeinturm....mit dieser überstylten Mittsechzigerin. Bürgernaher Präsident in F..?

    Jacques Chirac oder Sarkozy taten so ...waren sie es? Ihr habt ein durch und durch zentral-präsidiales System mit allen Vor- und Nachteilen.


    Finde, unsere jüngeren deutschen Kanzler(in)/Präsidenten kommen-glücklicherweise!- anders an. Hat auch mit unserer Geschichte zu tun!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • bermibs

    Hat den Titel des Themas von „ver“ zu „Verschiedenes“ geändert.
  • Klar, tue ich jeden Morgen 1/2 Stunde Pflichtprogramm!

    Habe 3 Freundinnen, native speaker, in Franz., Englisch und Portugiesisch! und einen "Boy" aus Greece!


    Dirk S.

    Was hat dieser Thread für einen drolligen Titel:"VER" ?

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Finde, unsere jüngeren deutschen Kanzler(in)/Präsidenten kommen-glücklicherweise!- anders an. Hat auch mit unserer Geschichte zu tun!

    Ach du liebe Güte, du meinst hoffentlich nicht ernsthaft diesen Präsidenten, der als Chef des BND damals so großzügig die Ziele im Irak an die Nato weiter gegeben hat, obwohl unser Schröderchen so hoffnungsvoll verkündete, wie beteiligen uns nicht an diesem Krieg. Oder meintest du den vorigen, der stundenlang mit seiner Stasiakte alleine sein durfte, und danach die Schwärzungsaktionen ins Leben rufen durfte?


    Und Miss Greta ist leider auch nur eine wunderbar inszenierte PR-Heilsgestalt.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Die Grünen haben sich leider zu sehr mit den Roten vermischt, und grün und rot ergibt nun einmal braun. Aber so ist es eben wenn man am Trog der Macht bleiben will, weil es doch so schön bequem ist. Man kann alle Ideale verraten, und dem schnöden Mammon fröhnen, und sei es nur mit Windkraftparks, die Natur, Tiere und Menschen krank machen. Da wird ein erbärmliches Restwäldchen inmitten einer Kraterlandschaft gefeiert, das man vor dem Kohletagebau gerettet hat, während ein paar Kilometer weiter der Grimmwald still und leise einerm Windkraftpark weichen soll.


    Die Grünen sind für alles zu haben, was ihren Platz am Trog der Macht sichert.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ohje, ich habe schon wieder einen Beitrag gesprengt, und Bermibs Verschiebearbeit aufgeladen. Ich dachte nur, es paßt zu dem Beitrag, daß die Grünen für die Impfpflicht sind.


    Entschuldiung, ich verspreche Besserung.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Nelli

    Ich sage nicht, dass wir perfekte Menschen an der Spitze unserer Regierung haben. Aber ich glaube nicht, dass dir bewusst ist, was ein zentralistisch- präsidiales System bedeutet.

    Und ge"Köhlert" wird überall in irgendwelcher Form.

    Es geht immer um die kleinsten Risiken und ob man die Melkkuh schlachten sollte.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)