Verschiedenes

  • Das wahre Problem wären dann die Pestizide.


    Natürlich die auch, weil die den gesamten Mikrokosmos des Boden zerstören und die

    Voraussetzungen für die Bildung der B-Vitamine speziell, B6 und B12 für das

    Nervensystem und die Bildung sämtlicher Botenstoffe sind.

    Also mir wird richtig Angst vor der Zukunft, weil diese Zusammenhänge müsste jedem

    Landwirt, Gemüse- und Obst- Bauern von der Pieke auf gelehrt werden.

    Natürlich auch vor allem dem Arzt.


    Wenn zum Beispiel bei Auffälligkeiten ein Psychiater mit Drogen ins Gehirn

    direkt eingreift, macht er wirklich langfristig alles kaputt!


    Ich bin hier fast am Verzweifeln und denke immer,wann wachen die Leute auf,

    denn was hier die Industrie, von Pharma, Landwirtschaft, Lebensmittel, Chemie,

    jetzt alles unter Duldung der BfR auslöst, ist wenn es einmal in Gang gesetzt,

    später kaum korrigierbar.


    Ich habe da unendlich viele Daten fortschrittlicher Ärzte gesammelt, jedoch es

    tut sich einfach nichts und mit dem Gesundheitsminister Span haben die jetzt wirklich

    einen der alles durchwinkt und die Julia Klöckner ist wie der Schmidt damals mit

    dem Glyphosat so dämlich, da weiß man gar nicht mehr was man tun soll.

    Und der Werner Baumann von Bayer Monsanto kommt mir wie ein Schwachsinniger

    vor, der hat sich alle Klagen der Amerikaner und sonstigen Länder plus

    deren langfristigen Auswirkungen mit eingekauft.


    Das Problem ist wir haben keine weisen Menschen mehr, denn entwickelt man sich zum Meister,

    wird man abgeschoben, weil man dann eine Risiko Bewertung exakt drauf hat und der

    jüngere Zauberlehrling der lässt die Suppe überkochen, dann falls er wirklich aufmuckt,

    wird er durch einen neuen Zauberlehrling ersetzt.

    Nun kommt die Greta und macht uns Alten zwar mit Recht Vorwürfe, jedoch hier

    in der Bundesrepublik ist man als alter Meister nach 2-3 Jahren nur noch

    ein Hilfsarbeiter und auf den hört ja nun gar keiner mehr, ergo

    das muss die Greta bedenken, der Schuss geht an die Jugend zurück, die ihre Alten entsorgt!


    Gruß Asklepios

  • Unsterblich will doch nur sein, wer kein erfülltes Leben hat. Naja, und ob er glücklicher mit einem unerfüllten Leben ohne Liebe sein wird, wenn es unendlich andauert.......


    Ich mag es bezweifeln

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Nelli : genau meinText:!:Ich habe ofters Momente, wo ich sage: Jetzt darf die Zeit stillstehen und mein Leben enden, weil ich so glücklich und zufrieden bin.

    Aber andererseits birgt jeder weitere neue Moment neue Chancen. Natürlich auch Gefahren, aber an denen wachsen wir ja auch wieder!


    Manchmal sehe ich mir zu, wie ich einschlafe. :sleeping:


    Schlaf ist ja bekanntlich der kleine Bruder vom Tod.

    Dieses Über-Bewusst-Sein ist völlig entspannt, durch nichts aus er Ruhe zu bringen. Es guckt mir zu und passt auf mich auf.

    Ich bin neugierig, ob der Tod ähnlich verläuft ;). Es ist ein Teil vom Leben, wir sollten uns damit anfreunden.


    LG

    Sascha

  • Dann darf ich sicher einmal hier Nietzsches später fehlinterpretierten Übermensch hier einwerfen., denn genau das, was du mit Überbewußtsein und die Akzeptanz des Todes,als Erlösung vom Leben, oder gar vom Wiedergeborenwerden, beschreibst, meinte er , wie auch viele seiner Zeitgenossen eigentlich.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Merci für Deinen Tip, schaue ich mir gerne genauer an. :saint:

    Immer gerne, aber ehrlich gesagt ist Nietzsche sehr schwierig. Zum Vergleich mit meinen Gedanken über Nietzsche höre ich mir immer gerne die Vorträge von Jochen Kirchhoff auf Youtube an, er kann das so wunderbar verständlich in einfache Worte fassen. Vielleicht wäre das für den Einsteig auch einfacher.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Ist sehr lieb von Dir :love:. Jaaa...einfacher ist sicher angemessen für Menschen wie mich -;)

    Entschuldigung, das war von mir absolut nicht abwertend gemeint. Ich selbst mag es ja oft auch lieber einfacher.

    Manchmal brauche ich es einfach kompliziert, und mache bei Goethes Faust zum Beispiel ständig Gedankenpausen, aber meißtens höre ich mir dann auch lieber einfach das Hörspiel oder Vorträge über Goethe an.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Achso und noch etwas, was mir mitten in der Nacht dazu einfiel.


    Nietzsche baute ja lediglich auf die Romantiker wie Schelling und Novalis auf, führte sie praktisch weiter und in eine andere Richtung.

    Zu Zeiten von Schelling war es Allgemeinglaube, daß die Erde, damals als Macroantrophos bezeichnet, samt dem Leben, welches sich darauf befindet, sich in einer fortwährenden Evolution, einer Bewußtseinsevolution befindet. Was Erasmus Darwins Enkel aufbauend auf die Thesen seines Großvaters daraus machte, wissen wir ja heute. Weiterhin haben sich die bekannten Naturphilosophen von damals regelrecht gegen Newtons Weltbild gewehrt, und es als Materialismus angesehen.


    Auch war seinerzeit bereits der Übermensch, der sich von allem Weltlichen, Materiallen abhob, geprägt, und wurde als erstrebenswert angesehen.


    Und damit das hier hineinpaßt, möchte ich noch anmerken, daß meiner Meinung nach Organspenden zum Bild des puren Materialismus gehören, ebenso der dafür erfundene Hirntod. Wir befinden uns immernoch mitten im Kampf des Materialismus gegen die Bewußtseinsevolution.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Sei mir willkommen süßer Schlaf! Ich bin zufrieden, weil ich brav.

    (Wilhelm Busch)

    Moin

    Gröööhl.:D

    Busch war auch ein Schlitzohr.


    Ich bin zufrieden weil ich brav passt wunderbar in die heurige Zeit der politischen Gaukler.

    Freies Gedankengut wird nicht mehr erwünscht!

    LG

    Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

  • Alles schnell schnell und Fließband-Patienten.

    Wir sind nur noch Werkzeug einer Maschinerie und wenn die Politik hier nicht bald anfängt am Gesundheitssystem umzudenken, möchte ich nicht wissen wie das mal ausgeht=O.

    LG und schönen Abend :)

    Guter Satz,

    aber die Politik hat ja nachgedacht, heimlich und das ist das Ergebnis!

    Wenn man die Arbeitsleistung, die Abgabenleistung, den Stress, die Umweltbelastung so sehr

    in die Höhe treibt und man dabei ist den Menschen nicht 8 h, nicht 12 h nein am liebsten 24 h, also rund um die Uhr

    einzusetzen, dann verkürzt man nicht nur sein Leben, also verbraucht man die Lebensenergie(Unterer Erwärmer) die

    Frau Dr. Galina Schatalova mit etwa 50 Millionen Kcal/Menschenleben angesetzt hat, rasant schneller, sondern

    man verkürzt natürlich gleichzeitig die Gebrauchsdauer der Körperorgane, wie Herz, die Leber und der

    Nieren. Also im Sinne des immer weiteren Wirtschaftswachstum, der verpesteten Umwelt und damit vergiften

    Nahrung werden nun den verschlissenen Menschen, aber nur die sich das leisten können, neue Organe von

    beispielsweise jungen Menschen die sich im Freizeits-Wahnsinn aufgeraucht haben eingesetzt!

    Und das sollen wir denen gestatten???

    Seht einmal die Greta hat man auf die falsche Schiene gesetzt, wir sollen wie wahnsinnig weiterarbeiten,

    aber uns in der Freizeit dann bescheidener geben, also auf den Lohn und die Erholung verzichten.

    Wenn wir Einfachen, dann dabei erschöpfen Pillen (Drogen) zum auf peppen und dann, was

    brauchbar ist ausschlachten. Unsere Politiker LIEBEN uns so sehr!


    Gruß Asklepios

  • Für den Renè zum Fasten!

    Diskussionsforum der Telekom:


    Diese meine Beiträge wurden entfernt:


    Ramadan


    Wenn wir ihn mit begehen würden, wären wir langfristig gesünder!


    Wir verdanken den Juden und ihrer Religion, das wir heute am Sonntag nicht arbeiten brauchen!

    Und wenn wir dieses Gebot des Islam, was viele Anhänger leider selbst nicht richtig verstehen,

    auch in unsere Europäische Lebensweise richtig einbetten würden, ginge es uns allen

    gesundheitlich viel, viel besser!!!



    Dieses Leben ist noch etwas der Natur nahe.

    Noch nie waren Menschen auf der Erde von so vielen Zivilisationskrankheiten geplagt!

    Wir haben heute 30.000 verschiedene Krankheits-Symptome!

    Der erzwungene zeitliche Verzicht unserer einstigen Vorfahren brachten

    ihnen eine unheimlich Widerstandskraft.

    Das hat die Religion des Islam noch in sich und nicht vergessen, wie die Christen!

    Da muss man keine Angst davor haben.

    Wenn einer hier sehr schwer krank ist bis hin zum Krebs, kann er

    durch eine Fastenkur völlig gesunden, sogar bei seelischen Erkrankungen.

    Das haben sogar Russische Ärzte vor über 70 Jahren wieder entdeckt!


    Noch einmal:

    Dieses Fasten, heilt fast alle Krankheiten und deshalb sind die Orientalen

    auch viel gesünder als wir! Also bitte denkt einmal so!!!

    Das ist ganz im Sinne von Greta!!!



    Ramadan – der Fastenmonat der Muslime – führt jedes Jahr zu empörten Diskussionen. Doch mit dem erhobenen Zeigefinger kommt man nicht weiter, sagt t-online.de-Kolumnisten Lamya Kaddor.


    Liebe Lamya,


    Ramadan führt zu einer besseren Gesundheit!

    In allen Ländern des Orients ist die Lebenserwartung der Menschen 2-3 x so hoch wie in Deutschland!

    Also hier verdient man aber an kranken Menschen, fast 1/2 Billion/Jahr!

    Eure Lebensgewohnheiten würden auch uns Deutschen wunderbar helfen so fröhlich, glücklich,

    trotz vieler Sorgen, zu sein.

    Vor allem die Arbeit etwas ruhiger anzugehen, ganz im Sinne der Greta!

    Den Motor runter fahren.


    Gruß Asklepios


    So lieber Renè nun urteile selbst.

    Wenn die Menschen sich allein gesund machen wollen wird dagegen vorgegangen.

    Bezahlt, da hast Du nun für die Reichen und Schönen einen kleinen Etappensieg.

    Nicht für uns die armen Hunde!


    Gruß Asklepios

  • Mein lieber Scholli, du bringst auf der einen Seite imemr wieder Marx ein, und hier jetzt fremde Religionen, die sich untereinander auch noch verachten. Widersprüchlicher kann man wohl nicht argumentieren.

    Wer seine eigene Kultur nicht kennt, verleugnet, oder gar, wie es bei gewissen Politikern heutzutage modern zu sein scheint haßt, der kann auch nicht respektvoll mit anderen Kulturen umgehen, geschweige denn, von ihnen etwas lernen.


    In unserem Kulturkreis gab es auch ohne die Juden, Moslems, oder gar Katholiken bereits Traditionen, und auch das Heilfasten. Beschäftige dich lieber erst einmal damit, vielleicht magst du mit der Donauzivilisation anfangen.

    Und bitte, über Greta hatten wir bereits eine Diskussion hier, ich kann es nicht mehr hören.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

    Einmal editiert, zuletzt von Nelli ()

  • Nelli  :thumbup::thumbup::thumbup:

    Aschermittwoch bis OsterSa sind die Fastentage in der christlichen Religion, dergleichen noch mal im Herbst vier Wochen vor dem 1. Advent---wissen die Wenigsten.

    Ich denke mit Schrecken während der Schulzeit unserer Tochter an Ramadan, wenn die türkischen Mitschüler reihenweise umkippten, weil ja auch das Trinken untersagt ist.


    In unserem Kulturkreis gab es auch ohne die Juden, Moslems, oder gar Katholiken bereits Traditionen, und auch das Heilfasten. Beschäftige dich lieber erst einmal damit, vielleicht magst du mit der Donauzivilisation anfangen.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Herr Erdogan liebt deutsche Auswanderer, die ihr Mutterland DE nicht leiden können!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • Ich denke mit schrecken während der Schulzeit unsere Tochter an Ramadan, wenn die türkischen Mitschüler reihenweise umkippten, weil ja auch das Trinken untersagt ist.

    Ja, eine Lehrerin berichtete mir das auch sehr veranschaulichend, sie bemerkte auch, den sehr ungesunden Geruch, der durch solche Strapatzen ausgeströmt wird.


    Da frage ich mich schon, was daran gesund sein soll, und überhaupt, warum man Kindern neuerdings so etwas zumutet, wo es vor ein paar Jahren noch nur für die Erwachsenen galt.

    Übrigens bedeutet Ramadan, daß sich nach Sonnenuntergang dann ordentlich mit Süßigkeiten vollgestopft wird. Und das soll dann gesund sein?



    Aschermittwoch bis OsterSa sind die Fastentage in der christlichen Religion, dergleichen noch mal im Herbst vier wochen vor dem 1. Advent---wissen die Wenigsten.

    Ja, die Katholen haben sich allerhand von den so verhaßten Heiden geklaut, und das alte Wissen, vor allem das der sogenannten Urchristen, welche dann sogar als Buren, Hugenotten, Amisch und so weiter vor der Inquisition geflüchtet sind, verstaubt wahrscheinlich in den Archiven des Vatikan, oder wurde gleich vernichtet.


    Herr Erdogan liebt deutsche Auswanderer, die DE nicht leiden können!

    Na, die kann er doch gerne haben. Ich frage mich sowieso schon länger warum eine bestimmte Grünenpolitikerin, die ja so von der Türkei schwärmt, und sogar zum Zorn türkischer Frauen, hier mit dem Kopftuch hausieren geht, nicht in die Türkei verschwindet. Vielleicht will sie dort auch niemand haben?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

    Einmal editiert, zuletzt von Nelli ()

  • Huch, wo isser denn jetzt hin? Jetzt habe ich extra für ihn einen Text über den Karl Marx Schwindel herausgesucht.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."