Grosses Blutbild verstehen

  • Bei mir wurde ein großes Blutbild gemacht um festzustellen ob ich Gerinnungsprobleme habe. Alle Werte waren lt. Hausarzt top, nur eine leicht verminderte eGFR liegt vor. Ein Wert von 63.....ich verstehe das alles nicht so und der HA meinte es kann vom Alter (62 Jahre) kommen, von Bluthochdruck oder zu wenig trinken. Meinen Blutdruck kenne ich nicht, er hat gemessen, war nicht zu hoch. Trinken tue ich genug, vielleicht ja auch zuviel mit über 2 Litern pro Tag.....? Er meinte 2 Liter wären gut, mehr auf keinen Fall. Kann das auch von Vit. D kommen oder von Borax? Ich soll mir deswegen keine Sorgen machen meint er......Urinprobe war okay......trotzdem schwirrt es in meinem Kopf herum. Ob ich vielleicht hier aufgeklärt werden kann? Dafür wäre ich sehr dankbar! LG

  • das kommt nicht vom Vitamin D3, da das keinerlei Nebenwirkungen hat.

    Das ist nicht ganz richtig. Wie hoch ist das Vitamin D dosiert, wird es im Zusammenhang mit Magnesium und Kalium genommen?


    "Ein Mangel an Vitamin K2 kann auch bei normaler Vitamin-D-Dosierung zu einer Anlagerung von Calcium in den Geweben führen, was in der Folge Nierensteine, Organschäden und Verkalkungen von Gefäßen nach sich ziehen kann." Quelle: vitamind.net/nebenwirkungen/


    Mein Arzt hatte mir Dekristol 20.000 IE verschrieben, und meinte, wegen K und Magnesium müsse ich mir keine Sorgen machen, das wäre Quatsch.

    Mir wurde allerdings regelmäßig am späten Nachmittag schwindelig im Kopf und schlecht vom Magen her, ohne, daß ich hätte erbrechen können.

    Auch habe ich bis zu 5 Litern am Tag Wasser getrunken und mich trotzdem wie ausgedörrt gefühlt.


    Seit 2 Monaten nun nehme ich 3-4 Tropfen Vitamin D + K Tropfen von Sunday natural 2.000 IE und zusätzlich Sango Meereskoralle, und reibe mich ungefähr 3 mal in der Woche komplett mit Magnesiumöl ein. Das tut mir wohler.



    Wiie und in welcher Dosierung nimmst du denn das Borax?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • "e"GFR oder nur GFR= Glomuläre FiltrationsRate?

    Hat etwas mit deinem Eiweiss- Haushalt zu tun und liegt im Alter latent höher.

    Wie sind die Parameter, damit man die Grenzen beurteilen kann?.


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Danke Euch schon einmal. Ich nehme Vit. D 3 plus K2 von Vitaminexpress, Sangokoralle, Zink, Selen und kurmäßig Vit. B Komplex, Vitamin C Ester,dann noch in Smoothie Gerstengras, Papayablatt, Katzenkralle, Kollagen, ja und schwarze Melasse und MSM. Borax nehme ich 30ml der Stammlösung in einem Liter Kräutertee über Tag verteilt.

    Was ist Parameter? Referenszbereich/Bewertungsgrenze? da steht <90. Und es steht dabei Ohne Vorliegen eines erhöhtem Albumins und oder Mikroglobulins im Urin oder anderer pathologischer Nierenbefunde sind Menschen mit einer abgeschätzten eGFR von 60-89 ml/min./1,73qm in der Regel nicht nierenkrank....

    LG von July

  • Muss ich erruieren.

    Sagtt mir zur Zeit so nichts.

    Frag mal direkt DrMedico .


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Rugosa und es steht da eGFRcrea nach CKD-EPI (2009), Rusultat 63

    Hallo,


    eGFRcrea ist ein Nierenwert. Und an dem Wert CKD-EPI kann man erkennen ob man an einer einschleichenden Niereninsuffizienz leiden wird.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Danke Euch schon einmal. Ich nehme Vit. D 3 plus K2 von Vitaminexpress, Sangokoralle, Zink, Selen und kurmäßig Vit. B Komplex, Vitamin C Ester,dann noch in Smoothie Gerstengras, Papayablatt, Katzenkralle, Kollagen, ja und schwarze Melasse und MSM. Borax nehme ich 30ml der Stammlösung in einem Liter Kräutertee über Tag verteilt.

    Was ist Parameter? Referenszbereich/Bewertungsgrenze? da steht <90. Und es steht dabei Ohne Vorliegen eines erhöhtem Albumins und oder Mikroglobulins im Urin oder anderer pathologischer Nierenbefunde sind Menschen mit einer abgeschätzten eGFR von 60-89 ml/min./1,73qm in der Regel nicht nierenkrank....

    LG von July

    Ich würde zu Vitamin D3 definitiv zusätzlich Magnesium- und Kaliumcitrat dazunehmen.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Danke DrMedico!

    Ich nehme Sango Koralle und zusatzlich Magnesiumchlorid. Ich dachte Sango Koralle hat das Gleichgewicht von Kalzim/Magnesium und was ist Kalziumcitrat?

    Es steht auch ein Wert Creatinin 0,97....Referenzbereich 0,50-90, also zu hoch?

    Bin halt ein Laie au fdem Gebiet. LG von July

  • Zitat

    und was ist Kalziumcitrat

    Ich schreibe hier nicht von Kalziumcitrat, sondern von Kaliumcitrat. Ich würde Kalzium niemals zusätzlich zu Vitamin D3 supplementieren, da Vitamin D3 schon die Calciumsynthese (Produktion) im Blut fördert.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Danke! Dann werde ich Sango-Koralle weglassen, mehr Magnesium nehmen und bei Kalium bin ich noch zögernd, ich esse sehr viel Yakonrohkost aus eigenem Anbau und die enthalten ja viel Kalium..... und nehme zusätzlich jeden Tag Saft einer Biozitrone.

    LG von July