• Das ist spannend. Mein Damaliger Kinderarzt - auch Antroposoph - empfiehlt D3.

    Da sind scheinbar eher persönliche Ansichten am walten.

  • moin Nora!

    Poste da doch noch mal auf dem Thread" Rheima" für Heiterweiter und Tochter.


    Schade, dass auch Roberr Franz " Rheuma" u. rheumatoide Erkrankungen nicht

    unterscheidet.


    Grundsätzlich Stimme ich seinem Beitrag zu.

    Aber in Fällen von Heiterweiter & Tochter kommt di gesamte Vergiftungslage durch die Chemokeulen hinzu. Und dann wird es schwierig.


    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Äusserst hilfreiche Seite ist

    "vitamindservice. de" direktes Magazin von Dr..R. vin Helden.


    Habe gerade selber Infekt in 2(!!) Tagen überstanden mit 50.000iE /Tag= 2x5 Tro. á 5000iE

    und 2x20 Tr. Metavirulent zur Organunterstützung.

    Sonst bräuchte ich alleine mit Metavirulent 5 Tage.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Sunday natural!! Riesenauswahl in Tropfenform ( für mich die ideale Supplementuetung!) sowohl mit 1000iE, 2.500iE; 5000iE und 10. 000iE UND immer als Mono- oder Kombi- Präparat mit entsprechendem Vit. K2 & alle Produkte sowohl aus Wollfett oder vegan aus Algen.

    Die bieten auch Magnesium an aus 6 organischen Quellen u.a. Sangokoralle, obwohl ich mir da unsicher bin wegen des Calciums, was nach von Helden das Vit.D stoppt.

    dDa wäre ich dankbar, wenn @ Rene sich dazu äussern könnte.


    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Der Magnesium- Komplex von Sunday enthält minimal Sango Koralle. Jedoch auch aus Wasser und Lebensmitteln nehmen wir relativ viel Calcium auf. Diese Mengen dürften aber bei gleichzeitiger Einnahme von K2 keine negativen Auswirkungen haben wenn kein Hochdosis- Calciumpräparat eingenommen wird. In der Auffüllphase von Vit. D könnte im Falle des Zweifels auf Tri- Magnesium- Dicitrat ausgewichen werden. Habe aber Immer den Komplex empfohlen und auch selbst verwendet ohne Probleme.

  • ich brauche bitte eure Hilfe.

    Hab mit Vitamin D aufgefüllt (natürlich auch Magnesium und Vitamin K genommen), weil ich all die tollen Ergebnisse gelesen habe.

    Bei mir hat sich leider nichts getan; weder meine Schulterprobleme haben sich gebessert, noch ist mir sonst was positives aufgefallen (Haut, Schilddrüse, Zehengelenke, abnehmen..)

    Bei der letzten Blutuntersuchung (21.02.) kam in Wert von 123 ng/ml raus - so hoch wollte ich eigentlich gar nicht gehen, aber gut. Mein Arzt war total geschockt, ich solle sofort aufhören, das ist zu hoch, schon fast toxisch... Bin dann von der Erhaltungsdosis 10.000 auf 5.000 runter.

    Was mir aber seit ein paar Tagen auffällt, ich hab nen total hohen Blutdruck (160 - 170 / 90), das hatte ich nie.

    Was hab ich falsch gemacht, was kann ich tun - wer hat mir Hilfe.

    Ich möchte was Natürliches dagegen tun, nehme außerdem Omega 3, Vitamin B12 und Selen.

    Bitte gebt mir eure Hilfestellungen - schon jetzt vielen lieben Dank.

  • 1) Was ist denn mit deiner Schulter? Znd wievirl K2 nimmst du ein ?.Sonstige Medis?

    Bei rheumatischen Beschwerden ist D ein wichtiger aber nicht der alleinige Faktor.

    Ein Spiegel von 123ng/ml ist nicht schlimm, habe selber fast 100.


    2).Bezüglich des Blutdrucks sollte d er Calziumspiegel untersucht werden.und ein Blick auf die Nieren geworden werden.

    Wie alt und welches Geschlecht?

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Bei mir hat sich leider nichts getan; weder meine Schulterprobleme haben sich gebessert, noch ist mir sonst was positives aufgefallen (Haut, Schilddrüse, Zehengelenke, abnehmen..)

    Bei der letzten Blutuntersuchung (21.02.) kam in Wert von 123 ng/ml raus -

    Schoko 12, Du scheinst alles richtig gemacht zu haben und bist nun im Besitz eines wunderbaren Vitamin D- Spiegels. Nun achte darauf ihn möglichst nahe 100 zu halten und sei geduldig.


    Es gibt zwar Menschen bei denen der Zustand sich sofort drastisch bessert- aber es gibt natürlich auch Dinge die ihre Zeit brauchen. Als Nächstes würde ich an Deiner Stelle schauen, möglichst basisch zu werden. Durch das Vitamin D ist Dein Körper nun in der Lage, Reparaturprozesse in Angriff zu nehmen. Darum möglicherweise auch der erhöhte (oder schwankende?) Blutdruck. Falls dieser Dauerhaft erhöht ist kannst Du viel Vitamin C sowie OPC und (je nachdem wieviel Du schon nimmst) auch mehr Magnesium nehmen. Falls Du nicht gerne NEMs einnimmst kannst Du auch Hagebutten (Pulver /Mus), Paprika, Sanddornmus und für die Cyanide Heidelbeeren nehmen. Die Kapseln sind effektiver und besser zu dosieren. Calcium nimmst Du nicht zusätzlich? Davon ist nämlich abzuraten.


    Für die Schulterprobleme, die Zehengelenke und für die Haut wäre wahrscheinlich gut noch MSM- organischer Schwefel (mit einer Kapsel beginnen, kontinuierlich steigern bis hin zu mehreren Gramm pro Tag) und Vitamin B Komplex zu nehmen bis die Schmerzen weg sind, eine basische (Mineralstoffreiche) Ernährung sollte bis dahin umgesetzt werden.


    Was ist mit der Schilddrüse? Eine Unterfunktion? Darum auch Gewichtsprobleme?

    Das wäre ein Fall für Jod.

    Das kann auch äußerlich aufgetragen werden (5%ige Lugol´sche Lösung mit Dmso, Abends auf den Hals auftragen). Dazu innerlich Kelpalge.

    Vielleicht ist Dir das jetzt zu viel auf Einmal.


    Ich würde jedenfalls neben Vit D3/K2, Mg, Omega 3, B12(wieviel?) und Selen

    auch Vitamin C (3x 1000mg), B-Komplex (davon Folat etwa 800µg), und MSM einnehmen und die Ernährung auf hauptsächlich pflanzliche Kost mit evtl. Grassäften und Kräutertees umstellen.

    Das ist noch zu überschauen, finde ich.;)

    OPC und Jod können dann wenn Routine eingetreten ist dazugenommen werden.

  • Ganz wichtig sind auch die Zeiten der Einnahme, diese Erfahrung durfte ich dieser Tage machen.


    Wenn möglich nicht vom Schema abweichen, dann lieber einen Tag aussetzen.


    Zu Lugol und SDU (lebe ohne SD) habe aber eine SDU, mein Gewicht schwankt zwischen 67.5 und 70kg. Nach der Einnahme von Lugol war ich am ersten Tag topfit, am zweiten so lala und am dritten bin ich
    ich sanft entschlummert.


    Danach wurde es abgesetzt.


    Einen schönen Sonntag

    Hannah

  • Die Jodeinnahme sollte Morgens erfolgen weil Jod munter macht. Dazu B- Komplex, Vitamin C, Magnesium und Selen. Die Kelpalge ist Normalerweise gut verträglich. Die LL gibt es auch als Tablette (Jodoral)- sie soll verträglicher sein als die Lösung- habe sie selbst nicht ausprobiert. LL kann man auch transdermal aufnehmen (auch mit Mandel/Kokosöl/Aloe Vera Gel ohne Zusätze vermischt). Wichtig ist auch: niedrig starten und unter gesunder Selbstbeobachtung steigern. Sollten unangenehme Wirkungen auftreten, 1/4 TL atl. Meersalz auf ein gr. Glas Wasser trinken, 1-2 Tage Jod aussetzen, Cofaktoren und Salzwasser weiternehmen, evtl. Heilerde Abends. Wieder bei etwas niedrigerer Dosis weitermachen. Bei Skepsis ab höherer Dosis einfach bei der Wohlfühldosis bleiben- dauert halt länger bis eine Jodsättigung erreicht ist. Liebe Grüße!