Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Ifo-Studie untersucht Nutzen von 2G-Regel…
    Lockdowns, Impfpflicht und 2G-Regel sollten die Ausbreitung der „Pandemie“ stoppen? Von wegen! In der Post-Corona-Phase wird immer deutlicher, worum es bei…
    reitschuster.de


    Wer vor rund einem Jahr keinen Impf- oder Genesenennachweis vorzeigen konnte, war bei der Freizeitgestaltung stark eingeschränkt, schreibt BR 24 gleich zu Beginn. In der Hinleitung zu einer Studie des in München ansässigen ifo-Instituts zum „Nutzen der 2G-Regel“ werden die Leser wie folgt informiert: „2G und 3G sollten aber nicht nur neue Infektionen verhindern, sondern für ungeimpfte Menschen auch ein Anreiz sein, sich impfen zu lassen.“ Genau das wurde aber stets vehement bestritten. Die von Karl Lauterbach und vielen weiteren Corona-Jüngern in Politik und Medien unermüdlich vorgetragenen Floskeln vom Schutz der vulnerablen Gruppen, der Eindämmung der „Pandemie“ oder der Rückkehr zur Normalität – und nur darum sollte es bei diesen Maßnahmen gehen – sind längst zum Ohrwurm geworden.


    Die Dummen haben sich Impfen lassen, nur ich nicht! :D

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Sie verfolgen uns: Im Gehorsam gegenüber der WHO fügt das internationale medizinische Klassifikationssystem eine neue Diagnosecodierung für Ungeimpfte hinzu
    Im Moment gibt es keine gewaltige Möglichkeit, herauszufinden, wer wegen Covid „geimpft“ wurde und wer klug und mutig genug war, einfach nein zu…
    behoerdenstress.de


    Im Moment gibt es keine gewaltige Möglichkeit, herauszufinden, wer wegen Covid „geimpft“ wurde und wer klug und mutig genug war, einfach nein zu experimentellen Genmodifikationsmedikamenten zu sagen. Aber das wird sich bald ändern, da das System der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD) einen brandneuen medizinischen Code für Ungeimpfte erhält.

    Mit Zustimmung der Vereinigten Staaten implementiert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den neuen digitalen Diagnosekodex als eine Art scharlachroter Brief für Reinblut, die eine offensichtliche Bedrohung für das Establishment darstellen.

    Sobald sie vorhanden sind, erhalten die Krankenakten einer ungeimpften Person den Code „gelbes Sternarmband“, der darauf hinweist, dass sie sich geweigert hat, die Spike-Proteine, Graphen und alle anderen Giftstoffe in den Fläschchen einzunehmen.


    Es ist ein obligatorisches System, mit anderen Worten, das das Nichtkonforme nicht toleriert. Dies verheißt bedrohlich für die Ungeimpften, die bei der Suche nach Gesundheitsdiensten möglicherweise diskriminiert werden.


    Ab Oktober 2022 ist Code Z28.310 jetzt Realität. Es zeigt an, dass ein Patient nicht geimpft ist, so dass medizinische Fachkräfte überall in die zuvor privaten Informationen eintauchen können.


    Denken Sie daran, dass, wenn ein Arzt sich weigert, diesen Kodex zusammen mit einer Arztrechnung bei Medicare oder Medicaid einzureichen, damit konfrontiert wird, dass er oder sie nicht erstattet wird. Mit anderen Worten, das Versäumnis, der Bundesregierung den Covid-Status eines Patienten mitzuteilen, ist jetzt ein Karrierekiller für medizinisches Fachpersonal. :/

  • da das System der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD) einen brandneuen medizinischen Code für Ungeimpfte erhält.

    So brandneu erscheint mir das nicht, habe ich schon in der Geschichte Deutschland "glaub ich irgendwo mal gelesen". Nur ging es da nicht um "Ungespritzte"!

    (WHO) den neuen digitalen Diagnosekodex als eine Art scharlachroter Brief für Reinblut

    Scharlachrot deutet auf Gefahr! Und Reinblut bedeutet bitte was? Etwa auch Gefahr? Gefahr für den "Reinblütigen"? Eher nicht, denke ich.

    ist jetzt ein Karrierekiller für medizinisches Fachpersonal.

    Also... verstehe ich das richtig? Wenn Ärzte "Nichtgespritzte behandeln" erhalten sie entweder keine Kostenerstattung oder werden sie dann eventuell "ihres Amtes als Arzt enthoben" und werden den "Reinblütigen" gleichgestellt?


    Man könnte evtl, u.U. vermutlich davon ausgehen, dass SIE nicht aufhören werden, Ungespritzte und auch Ärzte die nicht "Spritzen" zu verfolgen?

    Ich befürchte, dass die beiden (mir bekannten) Vorfälle, eine gerichtlich angeordnete "Zwangsimpfung" durchzusetzen, nur der Anfang einer neuen Ära darstellen kann.

    Reinblut ... wenn ich solch ein Wort nur lese, wird mir ungeheuer <X .


    Es grüsst

    Winnie

  • Briten demonstrieren in London für die Impfopfer
    Vor dem BBC-Gebäude in London haben viele Briten für die Opfer der experimentellen Covid-Impfstoffe demonstriert.
    report24.news


    Die britische Öffentlichkeit verlangt deshalb eine umfassende Aufklärung und hofft offensichtlich darauf, mit solchen Demonstrationen auch bei der BBC einen Nerv zu treffen. Vor allem jedoch sollen solche öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen dazu beitragen, mehr Menschen darüber nachdenken zu lassen, warum plötzlich so viele Menschen “plötzlich und unerwartet” sterben.


    Der Zug ist abgefahren und es werden noch mehr Menschen plötzlich und (erwartet) sterben! Nachdenken, konnte man noch vor der Impfung!

  • https://unser-mitteleuropa.com/panikmacher-ratlos-die-angst-der-zeugen-coronas-vor-fallenden-inzidenzen/


    „Corona-Inzi­denzen“ plötz­lich aus den Medien verschwunden.


    Kontroll­gruppen zeigen die Wahrheit

    Beson­ders deut­lich wurde das sichtbar, als die Masken­pflicht im ÖPNV in Bayern beendet worden ist und in Baden-Würt­tem­berg nicht. Die Kurven für „Neuin­fek­tionen“ verlaufen parallel, sogar mit einem leichten Vorteil für Bayern. Siehe Grafik unten. Spätes­tens hier ist der prak­ti­sche Beweis erbracht worden, dass der Masken­zwang keinerlei posi­tive Wirkung hat, eher im Gegen­teil. Kein Wunder also, dass Lauter­bach laut protes­tiert hat gegen diesen Akt der Vernunft. Damit bin ich bei dem nächsten Punkt ange­kommen. Es darf keine Kontroll­gruppen geben. Die groß­flä­chige Impf­nö­ti­gung diente genau diesem Zweck. Wie oft haben Lauter­bach & Co Unge­impften den baldigen Tod vorher­ge­sagt? Ich denke, daran haben die selbst nicht geglaubt, aber das war wohl die letzte Stufe der Impf­nö­ti­gung, die wie alle voran­ge­gan­genen mehr auf Angst und Emotionen gesetzt haben, denn auf ratio­nale Argumente.


    Zum Ärger der Jünger Coronas gibt es eine Kontroll­gruppe, nämlich die etwa 20 Prozent der Unge­impften. In England und den USA geht man ehrli­cher mit dem Thema um. Dort gibt es mitt­ler­weile nicht nur breite Diskus­sionen, sondern auch Zahlen­werke, die belegen, dass Covid-gespritzte die Masse an Corona-Infek­tionen und Todes­fällen ausma­chen. Und nein, nicht nur in abso­luten Zahlen, sondern im Verhältnis gespritzt zu nicht gespritzt. In allen Ländern mit hoher Impf­quote gibt es eine hohe Über­sterb­lich­keit und die Lebens­er­war­tung sinkt erst­malig in der Geschichte deut­lich. Siehe Grafik unten. Unbe­rührt von diesem Trend ist Schweden, das von Anfang an einen Weg der Vernunft gegangen ist.


    Die uner­klär­liche Übersterblichkeit

    Auch hierzu versu­chen sich die Coro­na­toren heraus­zu­reden. Man habe keine Idee, was diese Über­sterb­lich­keit ausge­löst hat. Eine einfache Kurz­ana­lyse zeigt aber, was jeder mit etwas Rest­hirn schnell erkennen kann. Das Jahr 2020, also das Jahr mit Corona und ohne Covid-Spritzen, fällt nicht aus der Reihe der Ster­be­fälle. 2021, mit Beginn der soge­nannten Impfungen und der Hoch­zeit der Corona-Diktate, haben sich die Inzi­denzen verzehn­facht und die Über­sterb­lich­keit war da und sie setzt sich fort in 2022. Können Sie sich noch erin­nern? 2020 gab es „Grenz­werte“ für Inzi­denzen von 35. Seit 2021 gibt es keinen Inzi­denz­wert mehr unter 100. Für eine Analyse muss man fragen: Was hatte sich geän­dert? Außer den Impf­kam­pa­gnen und den Corona-Maßnahmen nichts! Was also käme als Ursache für die fatalen Entwick­lungen sonst infrage? Ach ja, Hitze­tote im Sommer und natür­lich „Long-Covid“. An den Corona-Spritzen kann es ja auf keinen Fall liegen. Die sind ja sorg­fältig geprüft und so sicher wie keine Impfung zuvor, sagen die Coro­na­toren wider besseres Wissen.

    Schon im Mai 2020 sagte der dama­lige Gesund­heits­mi­nister Spahn, man wird um Verzei­hung bitten müssen. Das aber heißt, schon damals wusste man, was hier ange­richtet worden ist. Nun könnte man glauben, die Impf­kam­pagne wäre im guten Glauben initi­iert worden. Das könnte man noch durch­gehen lassen, aber binnen kurzer Zeit zeigte sich, dass diese Spritzen keinerlei posi­tive Effekte produ­zieren konnten. Selbst wenn man die Denk­fä­hig­keit eines Minder­be­mit­telten voraus­setzte, hätte diese prak­ti­sche Erfah­rung zu einem sofor­tigen Impf­stopp führen müssen.


    Einfach verzeihen ist nicht angebracht

    Die Angst der Jünger Coronas vor fallenden Inzi­denzen ist berech­tigt. Wenn nämlich nach Been­di­gung aller Corona-Maßnahmen kein mess­barer Anstieg an Inzi­denzen und Todes­fällen fest­ge­stellt werden kann, dann ist das der prak­ti­sche Nach­weis, dass der gesamte Corona-Zirkus nur bösar­tigen Absichten geschuldet ist oder die feder­füh­renden Akteure sich jegli­cher Ratio­na­lität verwei­gert haben. Und nein, niemand kann sich darauf berufen, es nicht besser gewusst haben zu können. Zu viele echte Wissen­schaftler haben ihre Warnungen publi­ziert und die wurden verun­glimpft und in die „rechte Ecke“ verbannt. Jetzt aber wird unüber­sehbar, wie recht sie hatten und haben.

    Ich möchte jetzt nicht in der Haut derje­nigen stecken, die Unge­impfte als Volks­schäd­linge bezeichnet haben und sie aus dem gesell­schaft­li­chen Leben verbannen wollten. Und nein, ich zumin­dest werde keinem von diesen verzeihen. Sie haben sich einfach zu faschis­toid verhalten und ich kann auch kein Mitleid empfinden, wenn einige von denen an ihrer dritten und vierten Spritze verstorben sind. Schlimm ist nur, wie viele an Impf­schäden leiden, die ohne Über­zeu­gung der Impf­nö­ti­gung nach­ge­geben haben. Die sind es, vor denen sich die Coro­na­toren fürchten müssen. Aus deren Reihen sind bereits die ersten Entschä­di­gungs­pro­zesse ange­strengt worden. Ange­sichts der prak­ti­schen Nach­weise, dass alle Corona-Diktate sinnlos und nicht verhält­nis­mäßig waren, kommt auf die Gerichte da eine schwere Aufgabe zu. Ob wir jemals erleben werden, dass die führenden Personen, die den Corona-Wahn­sinn voran­ge­trieben haben, einer Strafe zuge­führt werden? Da wird sich noch viel ändern müssen, in unserer total verrot­teten Gesell­schaft. Aber die Weichen sind gestellt und ich hoffe, dass einige von denen jetzt schon wenigs­tens schlecht schlafen. :/


    Impfen....Impfen und die Maske zum Schutz vor der bösen Microbe in der Nacht beim Schlafen aufsetzen! :D :D :D

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Seltsam, seltsam: Ein Rekord-Sterben – aber niemand weiß warum… - Ansage
    Die regierungstreuen deutschen Journalisten stehen vor einem Rätsel ungeheuerlichen Ausmaßes: Immer mehr Menschen sterben wie die Fliegen - doch man weiß beim…
    ansage.org


    Es gibt keine Belege? Dann sorgt doch für welche!

    Die zweite Sache, die auffällt, ist der ständige Verweis auf fehlende Belege, zumindest auf „seriöse“, aber auf der anderen Seite stellt sich doch die Frage: Warum wohl sorgen die Behörden nicht einfach dafür, dass es eindeutige, „ernstzunehmende“ Beweise gibt – sondern akzeptieren einfach ein „unerklärlich“ hohes Sterbeaufkommen? Wenn man doch so überzeugt davon ist, dass die Impfung (fast) nur positive Aspekte hat, vor allem jedoch nicht für eine Übersterblichkeit verantwortlich sein kann – warum beweist man dies dann nicht, und begegnet den angeblich „unseriösen“ Untersuchungen mit „seriösen”? Warum obduziert man nicht zumindest einmal stichprobenartig Tote – vor allem die „plötzlich und unerwartet“ Verstorbenen – obduzieren, um so klipp und klar die „bösen Verschwörungstheorien“ zu widerlegen? Warum geschieht dies nicht?

    Der Grund dafür ist derselbe, aus dem auch während der Pandemien keine repräsentativen Studien zum Infektionsgeschehen und zur Antikörperverbreitung angewiesen wurden, auch keine zur Erfassung der Suizide in der „Pandemien“ oder zu den wahren kausalen Todesursachen: So, wie nichts das Narrativ vom „Killervirus” gefährden durfte, darf jetzt nichts das Narrativ von der ungefährlichen Impfung gefährden. Nicht nur Politiker und „Experten“, sondern eben auch Medienvertreter haben die nackte Panik, dass ihnen im Falle verfänglicher Enthüllungen der Arsch auf Grundeis gehen könnte – vor allem, wenn zweifelsfrei herauskommt,, dass der „Pieks“ sehr wohl doch für allerhand „Peaks“ an Toten verantwortlich ist. Widerlegen kann man eine These nur durch Untersuchungen – und nicht indem man sich auf „mangelnde Belege“ beruft. 8o

  • und nicht indem man sich auf „mangelnde Belege“ beruft. 8o

    Die Anwälte, die Drosten, Lauterbach, Wieler und Co. angezeigt haben wegen Impfmord, könnten dafür sorgen, dass die genannten Herren (die Liste ist naturgemäß unvollständig), nach einer gewissen Zeit die Gefängnisse "belegen".

    Allerdings sollte man das Celler Gefängnis vor der Belegung genau überprüfen (Celler Loch).

    Bin gespannt, ob und wann es zu einer Anklage gegen Teflon-Merkel und Beton-Ursula v.d.L. kömmt.

    Der wortgewaltige Corona-Ausschuss mit Reiner Füllmich hat in dieser Hinsicht außer seinen Drohungen mit class-actions, Sammelklagen, die in D-Land leider nicht möglich sind, meiner Meinung völlig versagt.

    Mit Drohungen kann man die Polit- und "Wissenschafts"bonzen nicht beeindrucken, so lange die Gerichte, besonders das Bundesverfassungsgericht, ich sach bloß Harbarth, mit Merkels Protegés besetzt sind.

    Grüezi

    Carlito

    Wer zur Quelle gelangen will, muss gegen den Strom schwimmen.

  • GB: Übersterblichkeit wird immer extremer, Mainstream fordert Untersuchung
    Die "konservative" Ministerin sieht auch bei aktuell 20 Prozent kein großes Problem
    report24.news


    In den sieben Tagen bis zum 13. Januar wurden in England und Wales rund 17.381 Todesfälle registriert – 2.837 mehr als im Jahresdurchschnitt – oder sechzehn Prozent. Aus Deutschland und anderen Nationen werden inzwischen bereits Zahlen jenseits der dreißig Prozent gemeldet. Wirre Behördenvertreter beschwören als Grund “den Klimawandel” oder “zu wenig Grippeimpfungen”. Beides ist natürlich Schwachsinn. :/


    Impfen....Impfen....die Kiste wartet schon!

  • Hej, @ll!

    Gestern war ich einkaufen im citti-market - vor dem Impfmobil (Sars-Covid) standen acht Leute und warteten auf den spike-peak (wohl eine Art Höhepunkt ihres Erdendaseins).


    Heute war das Folgende in meiner elektonischen Post, auch e-mail-account genannt:


    Entdeckt! - Ein weiteres Unternehmen, das mit einem ungenauen Modell einer Corona-Epidemie Angst schürt


    von Gastautor | 25. Januar 2023 | COVID-19 Krankheit


    Erinnern Sie sich? Im Jahr 2020 wurden Abriegelungen unter anderem in Großbritannien und den USA eingeführt, nachdem Neil Ferguson vom Londoner Imperial College anhand eines Modells vorausgesagt hatte, wie viele Todesfälle durch Corona zu erwarten waren und wie viele weniger es bei einer Abriegelung geben würde. Die Tatsache, dass Fergusons Modell 11 Jahre zuvor bei der Schweinegrippe völlig falsch lag, war offenbar kein Grund, seine Vorhersagen mit Vorsicht zu genießen. Es stellte sich bald heraus, dass Fergusons Modell falsch war und die Zahl der vorhergesagten Todesfälle um den Faktor 100 (!) übertrieben war. Aber der Schaden war zu diesem Zeitpunkt bereits angerichtet.


    Nun scheint auch ein Datenerfassungsunternehmen seinen Teil beizutragen, diesmal mit einer Angstkampagne für neue Koronafälle aufgrund der Abkehr Chinas von seiner Null-Covid-Politik. Dieses kurze 6-minütige Video macht deutlich, wie das schmutzige Spiel gespielt wird. Unbedingt ansehen - damit Sie bei der nächsten Pandemie in den Niederlanden erst einmal prüfen, welche Computermodelle verwendet werden!


    Übersetzt mit deepL pro


    Ontdekt! - Alweer een bedrijf dat angst creëert met een onjuist model van een corona-epidemie
    In het fragment van 6 minuten gaat over de angst die bewust wordt opgebouwd over het loslaten van het Zero-Covid-beleid in China. Hebben we dit al niet eerder…
    stichtingvaccinvrij.nl


    Grüezi

    Carlito

    Wer zur Quelle gelangen will, muss gegen den Strom schwimmen.

  • The mainstream media IGNORED this!
    Massive covid conference in Stockholm.
    petersweden.substack.com


    Große Covid-Konferenz in Stockholm.


    Wenn Sie nur die Mainstream-Medien gelesen haben, haben Sie noch nicht gehört, was an diesem Wochenende in Stockholm passiert ist.


    In Schweden fand eine große Konferenz statt, auf der führende Ärzte aus der ganzen Welt Vorträge über die Gefahren und das Versagen der mRNA-Impfstoffe hielten.


    Ärzte wie Dr. Aseem Malhotra, Dr. Robert Malone, Dr. Pierre Kory, Dr. Jessica Rose, Dr. Geert Vanden Bossche, Dr. Ryan Cole, Dr. Richard Urso und viele andere hielten fantastische Reden, in denen sie die Wahrheit über die Impfstoffe enthüllten.


    Und der Konferenzsaal war mit etwa 1000 Teilnehmern restlos überfüllt. Es war eine riesige Konferenz.


    Und raten Sie mal? Sie wurde von den Mainstream-Medien völlig ignoriert. Ich weiß, dass sie wussten, dass die Veranstaltung stattfand. Sie haben es absichtlich ignoriert. Zum Glück waren viele alternative Medien vor Ort.



    Professor Arne Burkhardt ging sogar so weit, dass er Frauen mit Kinderwunsch riet, sich einen ungeimpften Mann zu suchen.


    Eine andere Sache, die mir auffiel, war ein Kommentar von Dr. Geert Vanden Bossche, der sagte, dass die Ungeimpften diejenigen sind, die am besten gegen Covid geschützt sind.


    Die Botschaft der Ärzte war sehr klar: Die Ungeimpften sind diejenigen, denen es am besten gehen wird. Ein Thema, über das viel gesprochen wurde, war die Sorge um die Zukunft der Menschheit und wie sich die mRNA-Impfstoffe auf die Fruchtbarkeit auswirken.


    In diesem Jahr sind die Geburtenraten dramatisch zurückgegangen, und die so genannten Experten in den Medien scheinen nicht zu wissen, warum, oder wollen nicht einmal darüber sprechen. Gleichzeitig erleben wir eine himmelhohe Übersterblichkeit.


    Ich habe vor einiger Zeit Nachforschungen angestellt und festgestellt, dass ungeimpfte junge Mütter im Vergleich zu geimpften Müttern bei den Geburten stark überrepräsentiert sind.



    Jessica Rose

    hielt einen sehr informativen Vortrag über die Lipid-Nanopartikel, die bei den mRNA-Schüssen verwendet werden. Diese Partikel werden verwendet, um den mRNA-Code in die Zellen des Körpers zu bringen, und es gibt ein großes Problem. Es hat sich herausgestellt, dass diese Dinger einfach überall im Körper verteilt werden und nicht an der Injektionsstelle bleiben.


    Und wissen Sie was? Die Lipid-Nanopartikel, die im Moderna-Impfstoff verwendet werden, heißen SM-102, und es hat sich herausgestellt, dass sie für die Gesundheit gefährlicher sind als Benzin und Diesel! Sie gelangen also überall in den Körper, und sie sind gefährlich. Warum ist das nicht überall in den Nachrichten?


    Was ist SM-102?

    SM-102 ist ein Lipid, das Sie online für Laborzwecke bestellen können. Es wird als "ionisierbares Aminolipid" bezeichnet. https://jessicar.substack.com/p/what-is-sm-102


    Was es nicht so alles gibt?! 8o

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Stew Peters:Covid-19 ist eine biosynthetische KI-Parasitentechnologie, dagegen gibt es keine Impfung
    Unsere Dokumentarfilme zu diesen Themen können Sie auf dem Kanal Alcyon Pleyaden unter der folgenden Adresse ansehen: https://www.bitchute.com/alcyonpleyaden/…
    www.bitchute.com



    Stew Peters:Covid-19 ist eine biosynthetische KI-Parasitentechnologie, dagegen gibt es keine Impfung

    Jetzt bin ich noch schlauer und weiß nicht, was man noch glauben soll?! :/

  • Sie wussten es: Warum haben die Ungeimpften nicht mehr getan, um uns zu warnen?  - Opposition 24
    Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, was in US-amerikanischen Frauenmagazinen bereits zum Besten gegeben wird. Die Ungeimpften sind schuld am Leid der…
    opposition24.com

    Sie wussten es: Warum haben die Ungeimpften nicht mehr getan, um uns zu warnen?

    Man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, was in US-amerikanischen Frauenmagazinen bereits zum Besten gegeben wird. Die Ungeimpften sind schuld am Leid der Geimpften, da sie wussten, was die Geimpften nicht wussten, und angeblich nichts gesagt haben. Demächst wird diese Welle der Beschuldigung über den Atlantik schwappen und auch bei uns ankommen – im 51. Bundesstaat der USA. Und zwar genau zu dem Zeitpunkt, an dem nicht mehr geleugnet werden kann, dass es sich bei den sogenannten „Impfungen“ um Biowaffen oder auch chemische Waffen handelt. Deshalb der Text aus dem Frauenmagazin als Vorwarnung für das, was uns hierzulande demnächt höchstwahrscheinlich auch drohen wird. :D :D :D

  • Die Anwälte, die Drosten, Lauterbach, Wieler und Co. angezeigt haben wegen Impfmord, könnten dafür sorgen, dass die genannten Herren (die Liste ist naturgemäß unvollständig), nach einer gewissen Zeit die Gefängnisse "belegen".

    Grüezi

    Carlito

    Das Problem, das ich sehe, ist der Schutz, den Politiker geniessen.

    Und denke mal an diejenigen, die die DDR abgewickelt und Milliarden kassiert haben. Die stehen unter Schutz, die Verträge sind für Jahrzehnte unter Verschluss und es gibt keine Chance, die zeitlebens in irgend einer Art und Weise zu belangen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Das Problem, das ich sehe, ist der Schutz, den Politiker geniessen.

    Geregelt in Artikel 46 Grundgesetz (Abs. 2 ff):


    "Wegen einer mit Strafe bedrohten Handlung darf ein Abgeordneter nur mit Genehmigung des Bundestages zur Verantwortung gezogen oder verhaftet werden, es sei denn, daß er bei Begehung der Tat oder im Laufe des folgenden Tages festgenommen wird. Die Genehmigung des Bundestages ist ferner bei jeder anderen Beschränkung der persönlichen Freiheit eines Abgeordneten oder zur Einleitung eines Verfahrens gegen einen Abgeordneten gemäß Artikel 18 erforderlich. Jedes Strafverfahren und jedes Verfahren gemäß Artikel 18 gegen einen Abgeordneten, jede Haft und jede sonstige Beschränkung seiner persönlichen Freiheit sind auf Verlangen des Bundestages auszusetzen."


    Die Freiheit vor Strafverfolgung gilt allerdings nur so lange, wie der Abgeordnete gewählt ist. Dazu hatte Fuellmich vor einiger Zeit auch mal einiges erklärt.

    Ich sehe das größere Problem aber eher darin, dass unsere Abgeordneten der A-KLasse extrem vernetzt sind, das Großkapital hat da einen enormen Einfluss. Andererseits gab es schon einige Politiker, denen die Immunität aberkannt wurde: Christian Wullf beispielsweise. Oder auch Alexander Gauland, Karin Strenz und Jörg Tauss.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Plötzlich und unerwartet - Berliner Bestatter packt aus: Die Toten sta
    Ein Berliner Bestatter berichtet &uuml;ber eine drastische Zunahme von Todesf&auml;llen. Er sagt w&ouml;rtlich: &quot;Die Toten stapeln sich, es k&ouml;nnt
    www.mmnews.de


    Plötzlich und unerwartet - Berliner Bestatter packt aus: Die Toten stapeln sich

    Ein Berliner Bestatter berichtet über eine drastische Zunahme von Todesfällen. Er sagt wörtlich: "Die Toten stapeln sich, es könnte zu Szenen wie in Bergamo kommen." Besonders betroffen die Altersgruppe zwischen 40 und 60 Jahren.


    Ist ja schlimmer als UK?!



    „Menge der Menschen, die sich zwischen 40 und 60 verabschieden, ist immens“
    Statistiken lassen sich in fast jede beliebige Richtung interpretieren. An der Realität führt aber nur selten ein Weg vorbei. Gerald Ramm berichtet von sich…
    reitschuster.de

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Z28.310 - der Code für Covid-Ungeimpfte - Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg

    Z28.310 - der Code für Covid-Ungeimpfte - Interview mit Dr. Wolfgang Wodarg
    HINWEIS IN EIGENER SACHE: Da Youtube weiterhin ein Video ("Evidenz, oder: Wie kann den Geschädigten geholfen werden") von Radio München gelöscht hat und wir ...
    www.youtube.com


    Mittlerweile haben wir uns an den schlechten Geruch gewöhnt, doch wenn wir erneut ins Zimmer kommen, ist er weiterhin da. Drei Jahre medizinische Gängelung und ein Ende ist nicht Sicht. Ganz zu Beginn dieser Periode, im März 2020, hatten wir das Vergnügen, uns mit einem frühen Mahner und Kritiker zu unterhalten, für den es leicht war, die Hintergründe zu erkennen. Er hatte schon viele Jahre in der Medizin und in der Politik auf dem Buckel, die Schweinegrippe und diverse andere unhaltbare Auswüchse der Medizinindustrie erkannt und mit aufgedeckt.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)


  • Russland und die WHO: Eine missbräuchliche Beziehung

    Um ehrlich zu sein, ist es nicht klar, warum wir heute, wo uns gesagt wird, dass Russland für seine Souveränität kämpft, immer noch Mitglied der WHO sind und uns an zweifelhafte internationale Abkommen halten, die uns an den Rand des Abgrunds führen. Ist Russland wirklich bereit, sich weiter in die von den Globalisten vorgegebene Richtung zu bewegen, in Richtung seiner eigenen Zerstörung?

    „Russland ist nicht nur bereit, es erfüllt auch gerne die Wünsche der unfreundlichsten Staaten“, sagt Juri Krupnow, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Instituts für Demografie, Migration und regionale Entwicklung. „In der Geschichte sind schon viele Völker verschwunden“.

    Die Russen werden also verschwinden. Aber das Gebiet wird bleiben: schönes, gutes Land, viele Mineralien. Aber die Russen werden sich nicht als Egoisten erweisen, sondern als echte Altruisten, die sich ganz der Menschheit verschrieben haben.

    Indem wir die Institution der Familie zerstört haben und keine Kinder bekommen, erfüllen wir perfekt die Wünsche unfreundlicher Länder und fahren sogar vor der Lokomotive.


    Die Übersterblichkeit in Russland ist sicher nur Zufall?! 8o Fragt sich nur, was dann der Krieg in der Ukraine ist, Theater? :/

  • Bin gespannt, ob und wann es zu einer Anklage gegen Teflon-Merkel und Beton-Ursula v.d.L. kömmt.

    Der wortgewaltige Corona-Ausschuss mit Reiner Füllmich hat in dieser Hinsicht außer seinen Drohungen mit class-actions, Sammelklagen, die in D-Land leider nicht möglich sind, meiner Meinung völlig versagt.

    Mit Drohungen kann man die Polit- und "Wissenschafts"bonzen nicht beeindrucken, so lange die Gerichte, besonders das Bundesverfassungsgericht, ich sach bloß Harbarth, mit Merkels Protegés besetzt sind.

    Ist doch unlogisch, was Du schreibst, es widerspricht sich. Du kannst Fuellmich einerseits kein Versagen vorwerfen und gleichzeitig darauf hinweisen, dass das Bundesverfassungsgericht mit einem Habarth besetzt ist. Die letzte Instanz ist der Richter, nicht der Rechtsanwalt. Auch wenn er Fuellmich heißt.

    Im übrigen sind bereits Klagen - auch unter Mitwirkung von Fuellmich - bei Gericht anhängig, andererseits ist Dein Hinweis auf den "wortgewaltigen" Corona-Ausschuss ebenfalls nicht stimmig. Von Anfang wurde darauf hingewiesen, dass der Ausschuss lediglich angetreten ist, die Hintergründe zu recherchieren und aufzuzeigen. Es war und ist nie geplant gewesen, dass der Ausschuss selbst Kagen, welcher Art auch immer, einreichen wird.

    In meinen Augen hat weder Fuellmich, noch der Ausschuss an sich versagt. Ohne die regelmäßigen Sitzungen mit den bisher über 400 befragten Personen, wären etliche Schweinereien niemals ans Licht gekommen. Auch sind aufgrund des Corona Ausschusses viele andere Aktivitäten entstanden und zwar weltweit.


    Abschließend aber noch der kleine Hinweis .... meckern ist immer einfach.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Von Anfang wurde darauf hingewiesen, dass der Ausschuss lediglich angetreten ist, die Hintergründe zu recherchieren und aufzuzeigen. Es war und ist nie geplant gewesen, dass der Ausschuss selbst Kagen, welcher Art auch immer, einreichen wird.

    ich habe die sitzungen da zwar nicht von anfang an verfolgt und auch nicht regelmässig, aber von klagen war sehr wohl die rede. von einer weiss ich auf jeden fall und zwar wegen dem von Drosten auf corona eingestellten pcr-test.

    in der 90. sitzung kommt das auch nochmal explizit zu wort, in der ja Stefan Lanka von Wolfgang Wodarg eingeladen worden war, bezüglich der von Lanka vertretenen These, es gäbe überhaupt keine viren. die sachliche diskussion dazu kam da zwar nicht wirklich zustande, aber am ende führt Füllmich dazu ausdrücklich an, dass er mit der these nicht vor gericht antreten könnte, solange das nicht in einer wissenschaftlich gesicherten form vorliegt, also in peer review-studien usw. , die Lanka nunmal nicht liefert. abschliessend führt Füllmich ausdrücklich an, dass er sich für die klage auf den pcr-test konzentrieren würde, es aber begrüsst, wenn andere an anderen punkten arbeiten.


    hier mal die entsprechende passage aus der 90.sitzung, damit man sich nicht die ganze 90. sitzung anhören muss, die ja 5-6 stunden dauert

    DR. STEFAN LANKA VS. W. WODARG IM CORONA AUSSCHUSS | BETRACHTUNG 🇩🇪 - #VOLKSLEHRER
    From Volkslehrer https://www.bitchute.com/channel/KQdZKMWQvsr6/ - February 5th, 2022 - " Auf der 90. Sitzung des Corona Ausschusses kämpfen Herr Wodarg, Herr…
    www.bitchute.com

    ..wer nicht stirbt bevor er stirbt, der stirbt wenn er stirbt..

  • Und da wollen die Verantwortlichen behaupten, dass diese Gensuppe kein biologischer Kampfstoff sein soll?

    Es ist m.E. der wohl widerlichste Krieg, der jemals gegen die Bevölkerungen geführt wurde.

    Dazu, dass es sich um einen Kampfstoff handelt, hatte majju vor einigen Wochen ein Video gepostet. https://nuoflix.de/de-populait…sierung--holger-reissner-

    Und wenn man sieht, was jetzt die Hebammen und medizinisches Personal erzählen, dann weiß man warum. Da war der türkische Bericht vor einigen Monaten kein Gerücht.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier