Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Da geht es doch zum Einen nur wieder um impfen, impfen, impfen, denn die neuen Genspritzen sind gerade frisch auf den Markt gekommen. ^^

    Neue Angsterzeugung, um die Leute zur Spritze zu treiben. Same procedure as every year.

    Es gibt auch schon Artikel, die die Angst erzeugen sollen, dass nicht alle die neue Genspritzen bekommen könnten. Es geht keinesfalls darum, dass sie gar nicht gewollt ist.

    ndr.de/nachrichten/info/Corona-Ab-Mitte-des-Monats-neuer-angepasster-Impfstoff-,corona11524.html


    Wer wegen neuen Lockdowns eingesperrt ist, dem werden zudem viele Möglichkeiten für Protest genommen. Das all die Maßnahmen nichts nutzen und nicht zeitgemäß waren, war schon vor 100 Jahren bei der spanischen Grippe bekannt.


    Zum Anderen wollen sie davon ablenken, dass die Leute wegen der Genspritzen krank wurden und an Post-Vacc leiden und schieben alles auf das Virus.

    https://www.mirror.co.uk/news/…nt-death-warning-30775266


    Auch das nichts Neues. Man könnte es auch so lesen, dass wer die Schäden der Genspritzen überwunden hat, wieder ein niedrigeres Sterberisiko haben könnte. :/ Gerade in UK hatten sie doch schon 21 einen Sonderentsorgungsdienst der zusätzlichen Leichen für London ausgeschrieben.


    Zudem, auf welche Studie bezieht sich der Mirror. Sicher nicht auf die, die feststellte, dass Geimpfte viel öfter gestorben sind, als Ungeimpfte:

    https://www.igor-chudov.com/p/…d-veterans-more-likely-to

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Betroffen sind Leute die vor 2 Jahren mit Corona infiziert waren und natürlich die Geimpften!

    Vor einem möglichen Massensterben der Geimpften hat vor mehr als 2 Jahren Professor Stephan Hockertz gewarnt, man nähert sich also mit dieser Behauptung der Warnung eines gelernten Toxikologen, eines wirklichen Experten an.

    Hintergrund der wieder beginnenden Panikmache ist m.M. der Versuch, den fast 30 Millionen Ungeimpften die Schuld an dem von langer Hand geplanten und vorbereiteten Massensterben in die Schuhe zu schieben.


    Wobei der hochdekorierte Christian Drosten im Mittelpunkt des Geschehens stehen müsste. Er hat sich geschickt selbst mit seinem Rückzug aus der GeGierungsberaterclique aus der Schusslinie zurückgezogen.


    Hoffentlich hat er seine Gewinne durch die Beteiligung an bei TIB Molbiol, einen Lieferanten für PCR-tests und die dafür benötigten Materialien

    (sog. Drostentest mit WHO-Zulassung) versteuert, sonst geht es ihm womöglich wie Al Capone, der durch die Weigerung, sein sauer verdientes Geld zu versteuern, im Knast landete.


    Aber da wird BunsPräs. Steinmeier wohl seine schützende Hand über ihn halten, indem er dem Beamten Drosten wohl die Erlaubnis für ein wenig Nebentätigkeit zugestanden hat. Denn so eine Professorenalimentation reicht doch kaum zum leben..


    Ach, wie ist das schön, wenn in der Massenpanik das Geld zu strömen beginnt.


    Gute Nacht!

    Carlito

    Wer sich vom mainstream treiben lässt, wird schließlich ins Meer gespült und endet im Ozean des Vergessens.

  • Es waren so viele Ärzte in allen Ländern, die gewarnt haben, die wir nicht kennen und uns heute kein Begriff sind. Auch schon vor der Notfall-Zulassung. Auch in den USA haben Ärzte schon vor der Notfall-Zulassung gewarnt und das FDA wegen ihrer Befürchtungen angeschrieben und den Brief veröffentlicht. Ein amerikanischer Arzt hatte 2020 sehr große Sorgen, dass die Genspritzen alte Menschen töten werden und hatte das auch sehr genau begründet. Name leider vergessen. <X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • https://vaccines.news/2023-09-…obody-got-vaccinated.html


    In Haiti ist fast niemand an COVID gestorben, weil dort fast niemand "geimpft" wurde.


    Das verarmte Karibikland Haiti ist nach wie vor vor dem Wuhan-Coronavirus (COVID-19) geschützt, da sich nach dem Start der Operation Warp Speed fast niemand im Land gegen das Virus "impfen" ließ.


    Berichten zufolge hat Haiti, eines der ärmsten Länder der Welt, auch die niedrigste COVID-Todesrate der Welt. Bis Ende April starben in Haiti gerade einmal 254 Menschen an dem, was die Behörden als COVID bezeichnen - und selbst diese Zahl ist wahrscheinlich zu hoch gegriffen, wenn man bedenkt, dass SARS-CoV-2 noch nicht einmal isoliert und nachgewiesen wurde.


    Im Vergleich zu den Vereinigten Staaten, die derzeit eine COVID-Todesrate von etwa 1.800 pro eine Million Menschen aufweisen, liegt die COVID-Todesrate in Haiti bei nur 22 pro eine Million Menschen.


    NPR räumt in einem Bericht über Haiti ein, dass dort niemand eine Maske trägt und das tägliche Leben mit geschäftigen und überfüllten Bussen und Märkten normal ist. "Und Haiti hat noch keinen einzigen COVID-19-Impfstoff verabreicht", berichtet Jason Beaubien von NPR weiter.


    COVID-Impfungen zerstören die Immunität, weshalb die "Vollgeimpften" immer noch krank werden und sterben


    Es stellte sich heraus, dass Haiti seine eigene Version von Tony Fauci hatte, einen Mann namens Dr. Jean "Bill" Pape, der während der "Pandemie" eine Kommission zur Bewältigung der Folgen leitete. Letztendlich wurde die Kommission jedoch aufgelöst, da Haiti COVID-frei war und es auch heute noch ist.

    "Der Hauptgrund dafür ist, dass wir nur sehr, sehr wenige COVID-Fälle haben", so Pape über die Gründe, warum die Kommission schließlich aufgelöst wurde.

    GHESKIO, die lokale Gesundheitsbehörde, der Pape vorsteht, hat ihre COVID-Einheiten im vergangenen Herbst ebenfalls aus Mangel an Patienten geschlossen. Während die westliche Welt von Horden "vollständig geimpfter" Menschen heimgesucht wird, die nun hundekrank sind, ist in Haiti dank der Ablehnung der Impfung wieder alles in Ordnung. :thumbup: :D :thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wir sind schon wieder mittendrin - er wird immer lauter, der Ruf nach den Masken.


    Spiegel Wissenschaft heute: Die Wiederkehr der elenden Masken

    Von Kerstin Kullmann (spiegel.de/impressum/autor-12d0d673-0001-0003-0000-000000009219)


    "Liebe Leserin, lieber Leser,

    ich weiß, ich weiß. Ich kann ihn auch nicht mehr sehen. Geschweige denn tragen. Aber meine Kollegin Veronika Hackenbroch hat recht, wenn sie fordert: Er muss wieder her, der Mund-Nasen-Schutz. Warum?"


    Die Antwort auf diese exiszenzielle Frage habe ich nicht verstanden. Denn ich glaube nicht, dass ich andere Menschen durch das tragen eines feuchten Lappens vor der Nase schützen kann. Und schon gar nicht mich selbst.


    Die jährliche Grippewelle beginnt dieses Jahr offensichtlich früher als in den vergangenen Jahren - und Grippe und Covid19 sind mit PCR-tests nicht zu unterscheiden - also wird die nicht so alte Covid-Panik-Leier wieder ausgepackt.


    Was in den vergangenen drei Jahre funktioniert hat, könnte ja womöglich noch einmal funktionieren. Udo Lindenberg sollte Karl Lauterbach die Ehrenmitgliedschaft in seinem Panikorchester anbieten.


    Ein schönes letztes warmes Wochenende, dann soll es frisch werden.

    Ich leg schon mal warme Socke zurecht.


    Bye, bye

    Carlito

    Wer sich vom mainstream treiben lässt, wird schließlich ins Meer gespült und endet im Ozean des Vergessens.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Ich bin überrascht, dass Du ein Spiegel-Abo zu haben scheinst, damit Du so einen Mist lesen kannst. ^^

    Was in den vergangenen drei Jahre funktioniert hat, könnte ja womöglich noch einmal funktionieren.

    Meinst sie damit, die Leute für doof zu verkaufen? Denn es ist seit 3 Jahren klar, dass der Lappen im Gesicht nichts bringt und war es auch schon nach der spanischen Grippe. Fauci war übrigens vor Jahren an einer Studie beteiligt, in der sie festgestellt haben, dass die Leute damals an bakteriellen Lungeninfektionen gestorben sind. Zufall?

    Nicht umsonst gibt es bereits ältere Studien, dass der Lappen aus Stoff ganz besonders gut und schnell für die Verkeimung der Lunge geeignet ist. ^^

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Ich bin überrascht, dass Du ein Spiegel-Abo zu haben scheinst, damit Du so einen Mist lesen kannst. ^^

    Tja, liebe Mama, mein erstes Spiegel-Abo hatte ich mit Anfang 20, und damals, zu Augsteins Zeiten war das Nachrichtenmagzin unabhängig, was heute bekanntlich nicht der Fall ist.

    Es scheint dich zu stören, dass ich Informationen aus den sogenannten Qual. und Leid(t)medien beziehe. Mach dir nix draus, mir schadet es nicht, und ich erkenne auch durch die Lektüre von SPon, wohin der angebliche Covid-Hase läuft.


    Überraschung gelungen?


    Dann wende dich doch wieder deinen tief schürfenden Analysen über die politische Lage in Russland und der Ukraine zu, wo das riesige ukrainische Reich das arme und winzige Russland überfallen und die Krim annektiert hat, die auch mal zum Osmanischen Reich gehört hat (waren die Krimtataren nicht ein Turkvolk?).


    Nun hat sich Russland die Krim zurückgeholt, und schon überziehen die gewalttätigen Ukrainer die Russen mit Krieg! So klingt es manchmal bei dir.


    Damit möchte ich diesen Nonsens beenden und zu dem zurückkehren, wovon ich mehr verstehe als von der momentanen politischen Lage.


    Dieses medizinische Forum schätze ich sehr, wo ich gelegentlich meine hetero-doxen (irrgläubigen) medizinischen Ansichten zu Gesundheit und Krankheit posten kann, ohne im allgemeinen oder besonderen für die Lektüre von SPon und ähnlich korrupten (von Gates alimentierten) Mainstream-Medien getadelt zu werden.


    Dixi et salvavi animam mea.


    Carlito

    Wer sich vom mainstream treiben lässt, wird schließlich ins Meer gespült und endet im Ozean des Vergessens.

    • Offizieller Beitrag

    die Leute für doof zu verkaufen? Denn es ist seit 3 Jahren klar, dass der Lappen im Gesicht nichts bringt und war es auch schon nach der spanischen Grippe.

    Na und? Menschen vergessen, etliche Krankenhäuser bestehen schon wieder auf Maskenpflicht in ihren Gebäuden und die ersten Menschen mit FFP2-Maske sind auch schon wieder unterwegs. Gegen irrationale Ängste bringen Studienergebnisse rein gar nichts.

    Übrigens bin ich mir ziemlich sicher, dass die nächste Hysterie-Panik-Plandemie mittels eines Angriffs durch Bakterien erfolgen wird und nicht mehr wegen irgendwelcher Viren. Stichwort Anthrax (Milzbrand).

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Und dieselben Leute, die glauben, sie könnten das Klima retten, indem sie die Sonne verdunkeln, wollen, dass wir Solarenergie nutzen!

  • Nein carlito, es stört mich nicht. Es hat mich nur gewundert.


    Ansonsten hast Du etwas missverstanden.

    Zum Einen war die Krim eigentlich immer autonom und hat sich selbst als russisch definiert. Wenn schon hat die Ukraine die Krim geklaut.

    Das Interesse daran liegt doch nur darin begründet, dass die Nato die Krim für ihre Asienpläne als Stützpunkt haben will.


    Dabei ist aber vollkommen klar, dass nicht Russland den Konflikt begonnen hat, sondern wir als Westen nicht nur den Maidan mit gefördert und finanziert und alle friedlichen Lösungen blockiert haben, die diesen Konflikt verhindert hätten, sondern dass wir genau diese aktuelle Situation zu Lasten von Europa so wollten und provoziert haben. Mit dem kleinen Unterschied, dass wir Mal wieder dachten, wir bekommen Russland schnell klein.

    Denn die ganze westliche Welt schickt in der Ukraine ihre Waffen gegen Russland und Russen, bis zum letzten Ukrainer. Bis zum letzten Ukrainer hat Biden absolut ernst gemeint. Das war keine russische Entscheidung.


    Als Spiegel-Leser könnte dir aber schon aufgefallen sein, dass sich der Kampf um Russland und die Ukraine schon seit dem 1. WK durch unsere Geschichte zieht. 8) Wie wir unsere Aggressionen dann noch als Befreiungstruppen bemänteln, ist ja auch nichts Neues, sondern eher Standard.

    spiegel.de/politik/befreiungstruppen-basteln-a-3d1024de-0002-0001-0000-000054230886

    Denn: Volker Pispers: "Wir sind die Guten!" - Der Ukraine-Krieg (SATIRE) - YouTubeˍ


    Gegen irrationale Ängste bringen Studienergebnisse rein gar nichts.

    Übrigens bin ich mir ziemlich sicher, dass die nächste Hysterie-Panik-Plandemie mittels eines Angriffs durch Bakterien erfolgen wird und nicht mehr wegen irgendwelcher Viren. Stichwort Anthrax (Milzbrand).

    Ich hatte keine Angst vor dem Virus. Warum sollte ich Angst vor Bakterien haben? Wenn ich tot bin, bin ich tot. Ende.

    Sie können uns allen sowieso jederzeit das Wasser vergiften oder uns mit andere Methoden töten, wenn sie das wollen. Weshalb überhaupt der Aufwand?

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Best of Prof. Dr. Lauterbach


    "18. Nov. 2021

    In Debatte zu Covid spricht AfD Abgeordneter Sichert von Tribüne, er sitzt da, weil er sich nicht testen lassen will. Von dort hetzt er gegen die Impfung, sie sei gefährlicher als Covid. Und das muss man sich im Bundestag anhören. Leute wie er sind mit schuld, das andere sterben"


    *****


    "27. Sep. 2021

    Deutlich mehr als doppelt so viele Stimmen wie die zweitplatzierte Kandidatin der CDU, Serap Güler. Damit bin ich zum 5. mal direkt gewählt. Die Wahl ist auch ein Votum für unsere Coronapolitik. Ich danke den vielen Wählern, die diese Arbeit honoriert haben."


    *****


    "23. Nov. 2021

    Es wäre falsch, auf eine #Impfpflicht zu verzichten, nur um Querdenker milde zu stimmen. Es zählt die Gesundheit der Bevölkerung. Wir haben schon oft falsche Rücksicht auf die kleine Gruppe derer genommen, die selbstgerecht die Gesundheit anderer gefährden."


    : https://x.com/Karl_Lauterbach

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • : https://behoerdenstress.de/der…stoffen-werden-bewaffnet/

    Der Dr. Ardis Show: Gifte in COVID-19-Impfstoffen werden BEWAFFNET

    Die Wuhan-Coronavirus-Impfstoffe (COVID-19) sind ein klares Beispiel dafür, dass Schlangengifte bewaffnet werden, so Dr. Bryan Ardis.


    Er erläuterte diese Behauptung während der Episode vom 30. August von „The Dr. Ardis Show“ auf Brighteon.TV, unter Bezugnahme auf die Präsentation „COVID-19: Weaponizing of Venoms“, die er auf der jüngsten Red Pill Expo in Des Moines, Iowa, hielt. Die Präsentation zeigte mehr Beweise dafür, wie Gifte in den COVID-19-Injektionen verwendet werden, um Menschen schreckliche Verletzungen zuzufügen.


    Ardis zitierte in seiner Präsentation 21 Post-COVID-Symptome, darunter chronische Müdigkeit, Schwindel, Geschmacks- und Geruchsverlust, Gedächtnisverluste sowie Muskelschmerzen und -schwäche. Zwischen 35 Prozent und 87 Prozent der Menschen weltweit, die mit COVID-19 infiziert sind, kämpfen mit den 21 Symptomen, mit einer „unvorhersehbaren“ Dauer. Nach sechs Monaten berichteten Probanden, die an Langstrecken-COVID litten, 14 anhaltende Symptome.


    Er erinnerte sich auch an den Zustand namens impfstoffinduziertes AIDS (VAIDS), den der verstorbene Dr. Vladimir „Zev“ Zelenko sprach darüber. Laut Ardis verursacht das HIV-1-Spike-Protein, das aus Schlangengift gewonnen wird, Immunschwäche auf die gleiche Weise, wie das humane Immunschwächevirus (HIV) AIDS verursacht. u.s.w.


    Ardis hat Nikotin und seine Wirkstoffe als mögliche Therapien für COVID-19 vorgeschlagen, da die aus Gift gewonnenen Spike-Proteine auf Nikotinrezeptoren abzielten. Die Studie vom April 2020, fügte er hinzu, „erklärt, warum Raucher nicht in Krankenhäusern mit COVID landen, weil Nikotin bereits in ihrem Körper ist, und es bindet an diese Rezeptoren, die die Gifte anvisieren, die Spike-Proteine von COVID genannt werden“.


    „Aber Nikotin hat eine 30-mal höhere Bindungsfähigkeit als Gifte. Daher wird der Körper in Gegenwart von Nikotin immer das Nikotin greifen und Gift kann nicht an diese Nikotinrezeptoren binden. Wenn Gift bereits an sie gebunden ist und Sie Nikotin einführen, setzt Nikotin das Gift frei und das Nikotin wird dann an der Anhaftung der Zelle ersetzt. Ivermectin macht dasselbe, nur nicht so stark wie Nikotin“.


    Um seine Behauptung zu untermauern, zitierte Ardis eine Studie, die beweist, dass COVID-19-Spike-Proteine tatsächlich auf Nikotinrezeptoren abzielen, die Schlangengift ähneln. Die im Journal of Biological Chemistry veröffentlichte Studie vom Mai 2023 diskutierte das SARS-CoV-2-Spike-Protein, das eine neurotoxinartige Region enthält, die Sequenzähnlichkeiten mit dem Tollwutvirus, dem HIV-Spike-Protein und den Schlangen-Neurotoxinen aufweist. Dieser Bereich interagiert mit Nikotinrezeptoren entlang einer Region des Spike-Proteins.


    Dann bin ich ja gegen COVID-19 und wohl auch vor Geimpfte geschützt, ich rauche tatsächlich und hatte bis jetzt nie Corona? :S Aber wie soll Nikotin bei Geimpften wirken, wenn der Körper ständig diese Spikes produziert, sollen die dann Tabakblätter essen? :D

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich finde die verlinkte Studie sehr seltsam, da darin berichtet wird, dass mit C-19 infizierte Raucher stärker als Nichtraucher betroffen wären.

    Das ganz genaue Gegenteil wurde Anfangs in Frankreich berichtet, nämlich dass man sich wundert, dass nur sehr wenige Raucher im Krankenhaus landen, obwohl es in Frankreich sehr viele Raucher gibt.

    Daher hatten sich zu der Zeit auch einige Wissenschaftler schon überlegt, ob man Menschen mit Nikotinpflastern oder ähnlichem schützen könnte. Obwohl nach der Studie im Prinzip klar war, dass das Nikotin die Andockstellen in den Atemwegen für das Virus zu blockieren scheint.

    Aber niemals hätten sie gesagt Rauchen schützt vor Covid, da Rauchen schädlich ist. Statt dessen haben sie empfohlen mit dem Rauchen aufzuhören, was wirklich eine sehr schlechte Idee ist, wenn ein seltsames Virus grassiert, da die Lungen von Rauchern natürlich angegriffen sind.


    Ich habe das jetzt Mal an meiner Freundin und ihrem Freund nachvollzogen. Sie und ihr Freund sind 2x gespritzt und waren immer negativ.

    Irgendwann in 9/22 haben beide mit dem Rauchen aufgehört und irgendwann in 10/22 waren sie bei schwer krank mit positiven Test. Meine Freundin hatte mehrere Tage lang Schmerzen wie nie vorher im Leben und dann war ein Klumpen in ihrem Arm und die Hand wurde gefühllos.

    Also die Infektion war jedenfalls erst, nachdem sie mit dem Rauchen aufgehört haben. :/


    Leider hat die nachfolgende Seite die Möglichkeit blockiert, bestimmte Teile der Studie zu kopieren. Ich schreibe den Satz einfach ab. Er steht unterhalb des 1.Bilds direkt unter der aufgeführten Studie biovrix.....


    Die Forscher waren fasziniert von der scheinbar geringen Prävalenz von Rauchern unter hospitalisierten Patienten, und es wurde vorgeschlagen, dass Nikotin einen gewissen Schutz bei der Eindämmung von C-19 bieten könnte, was als Schutz-Hypothese bezeichnet wurde.

    Das ist eine der Studien aus dem Juli 2020:

    COVID-19-Forschung zeigt, dass SARS-CoV-2-Spike-Proteine auch auf Nikotin-Acetycholin-Rezeptoren im menschlichen Wirt abzielen (thailandmedical.news)ˍ


    Also, was ist wahr? Wenn Raucher in 2020 überdurchschnittlich geringer betroffen waren, als Nichtraucher, warum sollten Raucher jetzt überdurchschnittlich stark betroffen sein oder reden sie 2020 von den Ungeimpften, da es im Juli 2020 noch keine Genspritzen gab, und jetzt von geimpften Rauchern? Oder versuchen sie die Raucher generell mit Angst zum Nichtrauchen zu bringen, damit sie sich leichter infizieren können?


    Ich denke hier nur an die Grippeschutzimpfungen. Obwohl ich bereits die globale Studie gepostet hatte, dass gegen Grippe Geimpfte viel häufiger an C. gestorben sind, haben sie trotzdem weiterhin Grippeschutzimpfungen empfohlen. Sogar gleichzeitig mit den Genspritzen.

    Es gab auch andere Impfungen, die in anderen Länder 2020 empfohlen wurden, obwohl italienische Ärzte sagten, dass Menschen damit häufiger an C. erkranken und sterben, als Ungeimpfte.


    Mein Vertrauen ist wirklich ziemlich angeschlagen. 8)


    PS: Habe meine Freundin nochmal gefragt wegen dem Rauchen und hatte es falsch in Erinnerung.

    Zwar wurde vor den Impfungen in 2020 festgestellt, dass ungeimpfte Raucher sehr viel seltener wegen C im Krankenhaus landen.

    Aber meine 2x geimpfte Freundin und ihr Lebensgefährte hatten die Infektion/Erkrankung gerade erst überwunden, als sie den Termin zur Raucherentwöhnung hatten. Also für geimpfte Raucher scheint das dann eher nicht zu gelten.


    Und weil nach den seltsamen C-Regeln ab 21 Geimpfte unter diversen Umständen als ungeimpft galten, kann man seit 21 auch Studien nicht mehr trauen, die von Ungeimpften schreiben.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • "Eris" wurde sie also getauft, die "neue Variante", die die Menschen wieder massenhaft in die Spritzen treiben soll.


    Zitat:

    "Eris war die Göttin der Zwietracht und des Streits, was im Grunde genommen bedeutet, dass sie die Göttin der sinnlosen Streitereien ist, die in Faustkämpfen enden. Oder sogar in ganzen Trojanischen Kriegen, wie wir noch sehen werden. [...]"


    : https://griechischesagen.com/eris/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Kerns

    Eris, ist doch schon wieder alt! Pirola, BA.2.86 ist die letzte Variante! Die neuen Varianten tauchen auch immer wieder in den selben Ländern zuerst auf oder? :/


    https://www.theguardian.com/wo…n-uk-health-data-suggests


    Die Variante mit dem Spitznamen Pirola hat unter Wissenschaftlern Besorgnis ausgelöst, da sie eine hohe Anzahl von Mutationen aufweist, was die Möglichkeit aufwirft, dass sie dem Immunsystem leichter entgehen oder leichter übertragbar sein könnte.


    In einem Informationsvermerk vom Freitag erklärte die britische Gesundheitssicherheitsbehörde (UKHSA), dass ein Ausbruch in einem Pflegeheim in Norfolk und andere Fälle in ganz Großbritannien darauf hindeuten, dass der Erreger wahrscheinlich in der Bevölkerung übertragen wird, dass es aber noch zu früh sei, um das gesamte Ausmaß der Verbreitung zu beurteilen.


    Jetzt habe ich aber angst! :D :D :D

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hier noch eine Zitierung aus Link in meinem vorigen Beitrag:


    "[...]Auch stelle sich die Frage, warum Versicherer „allen Definitionsänderungen durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der EMA zum Trotz“ die Endprodukte dieser neuartigen Technologie als Gen-Produkte und nicht als Impfstoffe einstufen und sich damit aus einer möglichen Versicherungsleistungsverpflichtung vorsorglich zurückziehen?

    Das Paul-Ehrlich-Institut müsse diese Frage ebenso beantworten.[...]"

  • Wir haben ja glaube auch nie etwas zu Astrazeneca und den Inhaltsstoffen geschrieben. Denn das Adenovirus ist ein DNA-Virus, das nur als Träger für die C-DNA benutzt wird, die als 50 Milliarden kleinste infektiöse Teilchen bezeichnet wird.


    Aber daneben ist sie trotz Genspritze mehr wie klassische Impfungen aufgebaut.

    Denn sie enthält noch Substanzen, die man als ganz klassische Adjuvantien bezeichnen kann, wie z.B. Polysorbat 80 und solche, die eigentlich natürliche Substanzen sind.

    Nur haben sich solche natürlichen Stoffe als ganz besonders gefährlich gezeigt, wie man z.B. an Squalen sehen kann. Also super für die Haut und zum Essen. Aber ganz, ganz schlecht als Adjuvanz in den Körper gespritzt. Schon vor ca. 10 Jahren hatte ich eine franz. Hamsterstudie gefunden und alle, die mit Squalen geimpften wurden, haben Autoantikörper gegen ihren Körper entwickelt und sind schwer erkrankt.


    Aber ich habe Anfangs sehr viel dazu bei symptome geschrieben:

    Von der EMA in 4/21 als sie noch einräumten, dass sie keine Beweise für eine Wirksamkeit hatten und es trotzdem zuließen:

    Zitat
    COVID-19-Impfstoff AstraZeneca bereitet den Körper darauf vor, sich gegen COVID-19 zu verteidigen. Es besteht aus einem anderen Virus (Adenovirus), das so modifiziert wurde, dass es das Gen zur Herstellung des SARS-CoV-2-Spike-Proteins enthält. Dies ist ein Protein auf der Oberfläche des SARS-CoV-2-Virus, das das Virus benötigt, um in die Körperzellen einzudringen.
    Zitat
    Sobald er verabreicht wurde, liefert der Impfstoff das SARS-CoV-2-Gen in Zellen im Körper. Die Zellen werden das Gen verwenden, um das Spike-Protein zu produzieren. Das Immunsystem der Person erkennt dieses Protein dann als fremd und produziert Antikörper und aktiviert T-Zellen (weiße Blutkörperchen), um es anzugreifen.
    Zitat
    Vaxzevria (vormals COVID-19-Impfstoff AstraZeneca)_
    Die Agentur stützte ihre Berechnung der Wirksamkeit des Impfstoffs auf die Ergebnisse der Studie COV002 (durchgeführt in Großbritannien) und der Studie COV003 (durchgeführt in Brasilien). In den beiden anderen Studien traten jeweils weniger als 6 COVID-19-Fälle auf, was nicht ausreichte, um die vorbeugende Wirkung des Impfstoffs zu messen.
    Zitat
    Es gab nicht genügend Daten aus der Studie, um zu schließen, wie gut der COVID-19-Impfstoff AstraZeneca bei Personen wirkt, die bereits COVID-19 hatten.
    Zitat
    Es ist noch nicht bekannt, wie viele geimpfte Menschen das Virus möglicherweise noch tragen und verbreiten können.
    Zitat
    Es ist derzeit nicht bekannt, wie lange der Schutz durch den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca anhält. Die in den klinischen Studienˍ geimpften Personen werden weiterhin 1 Jahr lang beobachtet, um weitere Informationen über die Schutzdauer zu erhalten.

    ema.europa.eu/en/medicines/human/EPAR/covid-19-vaccine-astrazeneca

    One dose (0.5 ml) contains: COVID-19 Vaccine (ChAdOx1-S * recombinant), not less than 2.5 × 10 hoch 8 infectious units (Inf.U),

    which corresponds to 5 × 10 hoch 10 viral particles (vp)

    *Recombinant, replication-deficient chimpanzee adenovirus vector encoding the SARS-CoV-2 Spike (S) glycoprotein.

    Produced in genetically modified human embryonic kidney (HEK) 293 cells.

    Produziert in gentechnisch veränderten humanen embryonalen Nierenzellen (HEK 293).


    Eine Impfung enthält soweit ich das verstehe 50 Milliarden virale (rekombinante) DNA-Partikel und nicht weniger als 250 Millionen infektiöse Einheiten (Die kleinste Einheit von Viruspartikeln, die werden dazu führen, eine lytische Infektion in einer empfindlichen Zelle auszulösen.) des Schimpansenvirus als Vektor der DNA-Partikel und unbekannte Mengen genetisch modifizierter humaner embryonaler Nierenzellen.


    Zusätzlich:

    6.1 List of excipients

    L-Histidine

    L-Histidine hydrochloride monohydrate

    Magnesium chloride hexahydrate

    Polysorbate 80 (E 433)

    Ethanol 9

    Sucrose Sodium chloride

    Disodium edetate (dihydrate)

    Water for injections

    : https://web.archive.org/web/20…ents/WHO_SMPC_azd1222.pdf


    Aus dem Sicherheitsbericht der EMA:

    -Begrenzte Bewertungen wurden hinsichtlich der humoralen und zellulären Immunantwort vorgenommen. Daten zu Antikörper-Subtypen, Th1/2-Antworten, T-Zell-Subtypisierung und Bestimmungen von neutralisierenden Antikörpern nach Impfung und Provokation waren eher begrenzt und in einigen Fällen fehlten sie ganz. Für die T-Zell-Antworten wurden nur vorläufige Daten aus der Studie 20-01125 vorgelegt, und die endgültigen Ergebnisse stehen noch aus.

    -ADZ1222 basiert auf einem replikationsinkompetenten Schimpansen-Adenovirus. Die Biodistribution und das Shedding von ChAdOx1 und verwandten viralen Vektoren (ChAd63) wurden in verschiedenen Studien an Mäusen untersucht. Obwohl es sich um ein anderes Adenovirus handelt, ist ChAd63 eng mit ChAdOx1 verwandt und es wird angenommen, dass die beiden Viren vermutlich eine ähnliche Infektiosität und einen ähnlichen Gewebetropismus haben. In der Plattform und den zugehörigen Vektorstudien wurden keine Bedenken geäußert. Die Relevanz der gesammelten Ergebnisse ist jedoch aufgrund mehrerer Mängel im Design/Methoden begrenzt. Dies führte zur Initiierung einer Studie zur Biodistribution von AZD1222, die derzeit läuft.


    Auch schön: -Eine Überwachung der Ausscheidung bei geimpften Personen ist nicht vorgesehen. Ebenso wird keine Überwachung von unbeabsichtigten Empfängern als notwendig erachtet. Es ist lediglich eine Berichterstattung im Rahmen der Arzneimittelverordnung vorgesehen. Dies wird als akzeptabel angesehen. Der in der Produktinformation vorgesehene Wortlaut ist angemessen. Nicht verwendeter Impfstoff oder Abfallmaterial sollte in Übereinstimmung mit den lokalen Richtlinien für genetisch veränderte Organismen oder biologisch gefährliche Abfälle entsorgt werden. Verschüttetes Material sollte mit Mitteln desinfiziert werden, die eine Aktivität gegen das Adenovirus gezeigt haben.

    Erfassungsdatum 4.3.21


    Und ich kauf nicht mal eine Creme mit EDTA. ^^

    : https://www.symptome.ch/thread…43885/page-3#post-1297609


    Polysorbat 80 früher auch Tween 80 genannt.

    : https://proxy.metager.de/www.i…e44c67b3eb0b5a38f22b565cc


    Man muss sich wirklich nicht wundern.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • : https://report24.news/daten-vo…-impfstoff-chargen-offen/

    Daten von Impfopfern: Rechtsanwalt legt gefährlichste Impfstoff-Chargen offen

    Daten aus Dänemark bestätigten, was sich lange Zeit abgezeichnet hatte: Unterschiedliche Corona-Impfstoffchargen führen in unterschiedlichem Maße zu Nebenwirkungen und Schädigungen. Das PEI, das in Deutschland für die Impfstoffsicherheit zuständig ist und als offizielles Prüflabor der EU fungiert, weiß jedoch angeblich von nichts. Die Kanzlei von Rechtsanwalt Tobias Ulbrich, der etliche Impfgeschädigte in Deutschland vertritt, übernimmt nun die Arbeit der Behörde und gibt Einblick in die seinen Daten zufolge gefährlichsten Impfstoffchargen.

    Zitat
    #Top10 der schadenträchtigsten #Impfchargen bei behaupteten #Impfschaden nach der ersten #Impfung nach unserer eigenen in der Kanzlei geführten statistischen Erfassung. Das kann jeder ja mal mit seinen Daten abgleichen. Bei 3.264 erfassten Datensätzen ist das nur ein isolierter Einblick aber bietet sicher schon gewisse Tendenzen.
    Chargen-Nummer – 1. #Impfung
    • EX8679
    • 1D020A
    • FC3095
    • EX35997
    • ABV3374
    • EW8904
    • XD985
    • FD9234
    • 1D014A
    • 61C006A
    Chargen-Nummer – 2. #Impfung
    • FE6975
    • SCUE19
    • FE7011
    • SCTN4
    • FE9174
    • FD7958
    • EX8679
    • 1D020A
    • 1D015A
    RA Tobias Ulbrich via Twitter / X

    Kanzlei übernimmt faktisch Aufgabe des PEI

    Brisant: Aus Kommentaren anderer User geht bereits hervor, dass mehrere Impfgeschädigte tatsächlich mit den Chargen, die Ulbrich nennt, geimpft wurden. Ulbrich bittet darum, ihm solche Fälle zu melden: In der Kanzlei wird die Statistik zur Schadwirkung einzelner Chargen weitergeführt.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber