Covid 19-Impfung

  • Ich habe z.B. noch bei keinem Vermieter erlebt meine Kaution wieder gesehen zu haben

    Das ist deren Volkssport, wie unser Anwalt vom Mieterschutzbund bemerkt hat. Wir kämpfen auch gerade, seit 1 1/2 Jahren jetzt das dritte mal um die Rückzahlung, aber diesmal lassen wir uns nicht mit einem 0- Vergleich abspeisen, weil der letzte Vermieter mit den Nebenkostenabrechnungen offensichtlich beschi**en hat.



    Und mir graust schon vor dem Umzug sofern ich überhaupt eine Wohnung finde.

    Ich würde lieber abwarten, denn die Mietpreise haben sich in den letzten 2 Jahren fast um das dreifache erhöht.


    Es ist wie im Krieg, wer die Butter hat wird frech. ~ Tucholsky

    Er bezog es zwar auf die Arbeitslosigkeit, und darauf, daß Arbeit als Gnade vergeben wird, aber man kann das gut auf die Mietsituationen ummünzen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ich habe eine Interstitielle Zystitis mit so ziemlich allen Begleiterscheinungen.

    Das geht von Fibro, rheumatischen Beschwerden, Magen Darm, Zähne, Allergien usw. Fühlt sich an als würdest du täglich vom Trecker überfahren werden.

    Ich weiss gar nicht wie ich mein Leben überhaupt auf die Kette kriegen würde, wenn ich nicht manchmal die Mentalität eines wütenden Grizzlys mit ner Portion Intelligenz hätte.


    das tut mir leid Rookie und da ist man auch gebeutelt und kennst bestimmt jede Toilette in deiner Umgebung?

    Hast du schon mal eine Neuraltherapie versucht?

    Botoxrherapie soll übrigens auch etwas bringen.


    Ich kann deine Wut auch sehr gut nachvollziehen und habe gestern meinen Igel-ball auch gegen die Wand gebrettert.

    An manchen Tagen ist es wie gegen Windmühlen angehen,wenn man einen nicht so guten Tag hat.

    Jedenfalls geht es mir so und dann muss der Igelball herhalten oder auch mal der Tennisball.<X

    Zum Streiten habe ich keinen oder versuche mich immer zu zähmen, falls mir einer da draußen blöde kommt und ich mal keinen so guten Tag habe.

    Auf jeden Fall hast du deinen Humor noch nicht verloren und das ist die halbe Miete.;)


    Nelli

    Das mit dem Volkssport schein der Wahrheit zu entsprechen, denn wenn ich die Mietpreise sehe wird mir schlecht.

    Unter anderem sehe ich auch das Wohnungen die eigentlich zur Miete annonciert sind, urplötzlich als Eigentumswohnung verkauft werden.

    Das ist ne dubiose Mafia auch unter den Immobilienmaklern und richtig gruselig

    Hier geht es nur noch um die dicke Kohle und nicht ob einer auch Wohnraum bezahlen kann.

    Aber nächstes WE schaue ich mir mal 2 erschwingliche an, wenn man sie noch Mieten kann.

    Auf der anderen Seite will ich aufs Dorf und dort wird kein neuer Wohnraum gebaut, weil entweder die Wohnungen unter der Hand verjubelt werden oder die Menschen sitzen in ihren Häusern fest bis sie das Zeitliche segnet:saint:

    Dorf will Dorf bleiben.

    Sagte mir jedenfalls der Immobilienmakler und kann ich mir auch gut vorstellen.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • das tut mir leid Rookie und da ist man auch gebeutelt und kennst bestimmt jede Toilette in deiner Umgebung?


    Zum Streiten habe ich keinen

    Ich habe in der Stadt meine festen Läden mit Klos;).

    Schlimmer sind die Verkrampfungen im ganzen Körper.

    Ich vertrage wirklich ganz schlecht Medikamente und Eingriffe.

    MCAS habe ich auch.



    Ich rede mit allen über diesen Corona Schwachsinn. Kleiner Ort, wo ich viele Leute kenne. Aber meine besten Spusis halten sich zurück, schon fast zu feige den Mund aufzumachen.

    Die gehen mir auch allmählich auf den Geist mit ihren Galabere: "Ach, da können wir eh nichts machen."

    Mal gucken ob sie noch ruhig bleiben wenn sich Lauterbachs neuester Geniestreich durchsetzt.

    Corona zerstört Freundschaften.


    Wegen Wohnung, da habe ich eigentlich einen guten Vermieter. Deren Wohnungen sind gepflegt, zum Teil top saniert, "erschwinglich" und es wird alles erledigt, wenn man mal was hat.

    Neulich war meine Therme am spinnen, rief da morgens an und mittags kam ein Installateur vorbei.

  • Ich brauch jetzt aber wirklich ne Antwort und bitte kein Shitstorm.


    Was tun wenn ich wirklich nicht aus der Impfgeschichte rauskomme warum auch immer und ich mehr oder weniger zur Impfung genötigt werde zum einen wegen Job oder aber auch weil es wirklich Einschränkungen gibt die mein Leben doch erheblich beeinträchtigen würden.

    Ich meine hier jetzt nicht die Reise nach Bali oder das Oktoberfest oder das Sportevent oder Konzert - sondern einfach einen Urlaub an der Ost- oder Nordsee oder eben mal kurz nach Skanidinavien oder eben mal eine Städtetour oder der Besuch im Schwimmbad oder beim Sport - also der eigene Sport, ne Reha oder so was halt.

  • Was tun wenn ich wirklich nicht aus der Impfgeschichte rauskomme warum auch immer und ich mehr oder weniger zur Impfung genötigt werde zum einen wegen Job oder aber auch weil es wirklich Einschränkungen gibt die mein Leben doch erheblich beeinträchtigen würden.

    Du hast MS, und da mußt du dich einfach durchbeißen, und hart bleiben, daß du nicht geimpft werden kannst, und darfst.

    Dein dich behandelnder Arzt sollte das aber auch wissen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Was tun wenn ich wirklich nicht aus der Impfgeschichte rauskomme warum auch immer

    Da ist eine Antwort ziemlich schwierig. Beim Thema Impfen gibt es ja grundsätzlich erst einmal nur zwei Möglichkeiten - entweder ich lasse mich impfen oder eben nicht.

    Einen Ausweg gegen eine verpflichtende Impfung gäbe es immer dann, wenn man Vorerkrankungen hat. Also beispielsweise Epilepsie, Asthma oder andere Autoimmunerkrankungen. Oder man reagiert allergisch auf irgendeinen Inhaltsstoff im Impfstoff. Eventuell könnte man auch das Argument anbringen, dass man einen Familienangehörigen mit einem tatsächlichen Impfschaden hat.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • mRNA und Autoimmunerkrankung ist für mich ein absolutes No-Go. Analog gilt das auch für die Adjuvantien in den anderen Impfungen. Ein verantwortungsbewusster Arzt müsste das eigentlich wissen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • mRNA-Impfstoffe werden durch Lipidnanopartikel in die Zellen geschleust, bis heute ist aber absolut unbekannt, in welche Zellen. Sollte dieser Dreck auch in Nervenzellen eingeschleust werden, wird´s "spannend". Nicht umsonst leiden immer wieder Corona-Geimpfte an tremorartigen Nebenwirkungen, also einem Muskelzittern, was eindeutig für eine neurologische Schädigung spricht.


    Noch ein kleiner Nachsatz - der neuartige mRNA-Impfstoff enthält kationische Lipide und von diesen weiß man seit gut 20 Jahren, dass sie absolut toxisch für die Zellen sind.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Laut Clemens Arvay erkrankten auch 2 Impfprobanten mit unentdecktem MS an einer Rückenmarksentzündung.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Autoimmunerkrankungen beruhen grob gesagt auf einer Überreaktion des Immunsystems. Aus meiner Sicht können diese Überreaktionen durch die Inhaltsstoffe der Impfungen noch zusätzlich befeuert werden. Zum Beispiel sollen ja Adjuvantien eine Reaktion des Immunsystems auslösen.


    Leider findet man beim RKI damit keine Rückendeckung. Sie schließen eine Impfung nicht grundsätzlich aus. Allerdings beziehen sie sich dabei nur auf Tot- und Lebendimpfstoffe. Es gibt keine Aussagen zu mRNA- und Vektorimpfstoffen.


    https://www.rki.de/SharedDocs/…mpfen_Kontraindi_ges.html


    Vielleicht kann sich Dirk etwas tiefgründiger dazu äußern.


    Meine Empfehlung wäre, dass du dir einen alternativen Arzt suchst, der dir eine Impfbefreiung bescheinigt. Vielleicht wirst du in meiner Liste fündig.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • also Asthma UND Immunerkrankungen stehen sogar auf der PrioritätenListe. Da wird es schwierig sich aus diesem Grund nicht impfen lassen zu können.

    Und einen Arzt suchen, der eine Impfbefreiung ausstellt ... :/

    Das wird so enden wie mit den Ärzten, die MaskenBefreiung aussstellen.


    Ich lass mich nicht impfen. Dann müssen sie mich schon erschiessen. Und dann haben sie eine an Schusswunde, ungeimpfte, ohne Corona verstorbene.

  • Meine Empfehlung wäre, dass du dir einen alternativen Arzt suchst, der dir eine Impfbefreiung bescheinigt. Vielleicht wirst du in meiner Liste fündig.

    Ich sehe gerade, dass da auch meine HP drinsteht. Sie meinte vor kurzem, sie gibt ihre Praxis auf, wenn sie gezwungen wird, sich impfen zu lassen.

    Also Bescheinigungen darf sie nicht ausstellen bzw werden nicht anerkannt weil sie HP und keine Ärztin ist.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Vielleicht kann sich Dirk etwas tiefgründiger dazu äußern.

    Das erübrigt sich. Aus einem einzigen Grund: Wenn die Impfung angeblich soooo sicher und unproblematisch ist - warum gibt es ausgerechnet zu diesen neuartigen Impfungen dermaßen viel "Papierkram"?

    Wie zum Beispiel den "Aufklärungsbogen zur Covid19-Impfung", die "RKI Faktenblätter zur Covid-19-Impfung" oder auch die sogenannten "Faktenboxen zur mRNA-Schutzimpfung gegen Covid-19"?

    Und warum muss der Impfling schriftlich seine Einwilligung zur Impfung geben? Gab es so etwas schon bei der Masernimpfung? Oder der Grippe-impfung. Oder den anderen Impfungen, wie beispielsweise der HPV-Impfung?

    Allein daran kann man schon erkennen, dass hier etwas oberfaul ist.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • ja ist es auch! Oberfaul ist noch harmlos. Das Ding stinkt erbärmlich.


    Mal ein Erlebnis aus der Nachbarschaft.

    Tochter lässt sich impfen - bereits 2 mal. (Rettungsdienst)

    Vor einigen Tagen wird ihr Vater ( er musste zur Untersuchung ins KH) positiv auf Corona getestet. Er ist alt und stark vorerkrankt, hatte vor einigen Jahren mal GehirnBlutungen und ist seitdem auch ein Pflegefall.

    Seine CoronaErkrankung hat er aber gar nicht bemerkt. ^^

    Nun stellt sich denen die Frage, woher hatte der Vater das Virus? Er kommt ja nie raus, ausser vor die Tür aufs Bänkchen seines alten Bauernhauses. Der Sohn wurde getestet, die Frau wurde getestet... nix, nada... beide negativ. Tochter wurde nicht getestet. Ist ja geimpft. ^^


    Also kann es ja eigentlich nur von der geimpften Tochter sein. Fragt sich nur, wie kann das sein? (In den Heimen sind ja auch permanent riesige Ausbrüche nach Impfungen.) Dabei wird ja kein Virus geimpft, sondern nur DNA Stücke davon.


    Als logische Schlussfolgerung vermute ich, dass sich da im geimpften Körper das Virus entwickelt ( soll es ja wohl auch, damit man ne Immunantwort bekommt) kann dann aber auch durch die Atemwege weiterhin nach aussen dringen. Also wäre es gelogen, dass Geimpfte das Virus nicht weiter verbreiten können.

  • Und warum muss der Impfling schriftlich seine Einwilligung zur Impfung geben?

    Weil er dann für alle Folgeschäden haftet.

    Allein deswegen schon würde ich mich niemals impfen lassen. Sie wollen die Verantwortung mit meiner Unterschrift auf mich abschieben.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Ist mir schon klar, die Frage war rhetorisch gemeint und sollte nur den Vergleich zu herkömmlichen Impfungen beleuchten.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • also Asthma UND Immunerkrankungen stehen sogar auf der PrioritätenListe. Da wird es schwierig sich aus diesem Grund nicht impfen lassen zu können.

    das habe ich hier aber schon einmal verlinkt, das dem nicht so ist und Menschen mit einer Autoimmunerkrankung außen vor sind, weil das Immunsystem eh schon verrückt spielt.

    Auch Allergiker sollen nicht geimpft werden.

    Schade, habe ich nicht aufgehoben und weiß auch nicht mehr in welchem Thread das gelandet ist.

    War auf jeden Fall ein Bericht von Medizinern.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier