Covid 19-Impfung

  • das mit dem toten Impfproband kam gestern abend sogar auf NTV.

    Ich glaube aber nicht, dass sie die Impfung aufgrund eines Toten in die Tonne hauen, zumal sie ja bereits meinten, der junge Mann wäre in der PlaceboGruppe gewesen.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der Hammer ist ja, er wurde öffentlich vorgeführt als er sich hat Grippeimpfen lassen und jetzt hat er dafür eben die Quittung seiner Impfmisere.

    Hast du nicht gesehen, wie die Spritze mit der Hand verdeckt wurde und nach dem Einstechen gleich wieder rausgezogen wurde? Dem wurde der Impfstoff nicht injiziert!! Danach haben sie eine Frau gebracht, die auch geimpft wurde, aber da hat man wunderbar gesehen, dass sie dem Impfstoff verabreicht bekam.

  • das mit dem toten Impfproband kam gestern abend sogar auf NTV.

    Ich glaube aber nicht, dass sie die Impfung aufgrund eines Toten in die Tonne hauen, zumal sie ja bereits meinten, der junge Mann wäre in der PlaceboGruppe gewesen.

    Habe ich auch gesehen im TV

    dieser Bericht sollte schlichtweg die Menschen mal wach werden lassen.:huh:

    http://world.kbs.co.kr/service…htm?lang=g&Seq_Code=83193

    In einem Land wo das Virus angeblich getobt hat, sterben nun die Menschen an der GrippeImpfung.

    Gut auf sich sich selber aufpassen kann ich nur sagen.;)

    Nachtrag

    http://world.kbs.co.kr/service…htm?lang=g&Seq_Code=83206

    Hast du nicht gesehen, wie die Spritze mit der Hand verdeckt wurde und nach dem Einstechen gleich wieder rausgezogen wurde? Dem wurde der Impfstoff nicht injiziert!! Danach haben sie eine Frau gebracht, die auch geimpft wurde, aber da hat man wunderbar gesehen, dass sie dem Impfstoff verabreicht bekam.

    Nein das habe ich so nicht gesehen Heiterweiter.

    Ich weiß nur aus dem Bekanntenkreis und Altenheim das nach der Grippeimpfung es den Menschen oft schlecht geht und manche zeigen schlimme Reaktionen einer echten Grippe und liegen dann platt im Bett.

    So erging das immer den Arzthelferinnen meines alten Hausarztes und die haben sich dann nicht mehr impfen lassen.

    Hier hatte ich eine gute Quelle, weil ich einen guten Draht zu denen hatte.

    Ich habe mich auch noch nie impfen lassen und werde es auch nicht tun.;)

    Weiß überhaupt nicht wann ich die letzte Erkältung hatte und ist schon viele Jahre her.

    Die englische Grippe habe ich mal abbekommen und die war allerdings heftig.

    Aber seitdem nie wieder große Erkältung:thumbup:


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Habe ich auch gesehen im TV

    in unserer Zeitung steht heute ganz dick und fett, der tote 28 Jährige (Arzt) wäre nur in der PlaceboGruppe gewesen. Er hätte sich aber offenbar mit dem CoronaVirus angesteckt und sei dann daran gestorben.


    Und wieder ein Problem aus der Welt geschafft. Wer kann da jetzt noch eine evtl im Nachhinein manipulierte Liste kontrollieren?

    Meine Gedanken dazu;

    1. es sterben kaum junge Menschen an SarsCov2.

    2. Der 28 Jährige Arzt wird wohl auch nicht vorerkrankt gewesen sein- als Arzt geht man wohl nicht in eine Studie, wenn man vorerkrankt ist. Aber nun ja, das weiß ich natürlich nicht.

    3. Ausgerechnet er- aus der PlaceboGruppe- steckt sich an und stirbt daran?


    Also ich glaube das so nicht. Aber ich bin auch nicht normal. ^^

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Und wieder ein Problem aus der Welt geschafft. Wer kann da jetzt noch kontrollieren?

    Wir !!!............. indem wir aufpassen und uns schlau lesen;).

    https://www.impf-info.de/coronoia.html

    2. Der 28 Jährige Arzt wird wohl auch nicht vorerkrankt gewesen sein- als Arzt geht man wohl nicht in eine Studie, wenn man vorerkrankt ist. Aber nun ja, das weiß ich natürlich nicht.

    3. Ausgerechnet er- aus der PlaceboGruppe- steckt sich an und stirbt daran?


    Also ich glaube das so nicht.

    Ich glaube da übrigens auch nicht dran das der Mann unter Placebo gestorben ist.


    Eine Studie an US-amerikanischen Armeeangehörigen hat untersucht, ob die Influenza-Impfung das Risiko erhöhen könnte, an anderen Virusinfektionen der Atemwege zu erkranken - ein Verdacht, der schon länger besteht und der mit dem Begriff der Virus-Interferenz bezeichnet wird (Wolff 2020). Bei der Untersuchung an über 5000 amerikanischen Soldatinnen und Soldaten (für die die Influenzaimpfung eine Pflichtimpfung ist), fand sich insgesamt kein erhöhtes Gesamtrisiko, sehr wohl aber eine Erhöhung für eine Infektion mit Coronaviren (und mit einem anderen Virus, dem Metapneumovirus). Nun wurde - dies sei ausdrücklich betont - hier natürlich nicht auf das SARS-CoV-2 getestet, das insgesamt erhöhte Risiko, nach der Influenzaimpfung an Coronaviren zu erkranken, macht dennoch in der aktuellen Situation nachdenklich und wirft Fragen auf zur mantraartig wiederholten Empfehlung gerade jetzt während der Covid-19-Pandemie unbedingt gegen Influenza zu impfen.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich glaube da übrigens auch nicht dran das der Mann unter Placebo gestorben ist.

    Bei Impfstoffstudien gab es noch nie echte Placebogruppen (Kochsalzlösung). Ihnen werden immer die sogenannten Adjuvatien verabreicht, die ja gerade für alle möglichen Nebenwirkungen verantwortlich sind.

    Und damit kann auch so ein Proband an diesen Nebenwirkungen sterben.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Völig korrekt, allerdings werden die Adjuvantien nur bei Totimpfstoffen als Placebo eingesetzt. Lebendimpfungen enthalten keine Adjuvantien, also Wirkstoffverstärker.

    Durch diese Vorgehensweise (diesen Trick) wird eine Situation geschaffen, welche erlaubt, Nebenwirkungen des Impfstoffes, die auf das Konto der Aluminiumverbindungen gehen, zu ignorieren. Das ist deswegen möglich, weil diese Nebenwirkungen — indem sie ja auch in der Placebogruppe zu beobachten sind — nicht als Nebenwirkungen des Impfstoffes zählen.


    Man bedient sich aber auch noch eines anderen Tricks: Die Placebogruppe erhält einfach einen anderen Impfstoff. Ein beipielsweise neuer Masernimpfstoff in der Verumgruppe wird dann einfach gegen einen, zum Beispiel, Mumpsimpfstoff in der Placebogruppe getestet.


    Auch an diesen Beispielen kann man wieder schön ablesen, dass diese gesamte Impferei durch und durch kriminell ist.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Bei Impfstoffstudien gab es noch nie echte Placebogruppen (Kochsalzlösung). Ihnen werden immer die sogenannten Adjuvatien verabreicht, die ja gerade für alle möglichen Nebenwirkungen verantwortlich sind.

    Und damit kann auch so ein Proband an diesen Nebenwirkungen sterben.

    Der soll an sarsCov2 gestorben sein. Stand zumindest so in der Zeitung

  • Auf derartige Meldungen gebe ich grundsätzlich nichts, da sie nicht nachprüfbar sind und in dieser Hinsicht gelogen wird, dass sich die Balken biegen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Kann man sich wenigstens endlich mal einigen, wie das Ding nun heißen soll?

    Corona, Covid19 oder Sars Cov2?


    1, 2 oder 3, letzte Zahl vorbei. Wir lassen alle mal alle Politiker und Gesundheitsexperten auf das entsprechende Feld hüpfen, ja?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • SARS-CoV-2 ist der angebliche Erreger (Virus) aus der Gruppe der Coronaviren. COVID-19 ist die Erkrankung durch SARS-CoV-2.

    Aus der 22. Anhörung des Corona-Ausschusses geht hervor, dass dieser SARS-CoV-2 eher ein virtuelles Konstrukt des Herrn Drosten und Co. ist. Er war auch an der "Konstruierung" von SARS-CoV-1 beteiligt.

    Und bei COVID-19 wurden viele Symptome bei der Lungenentzündung/Pneumonie abgeschaut.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Ja, Bernd ich weiß ja, aber bei uns in den Parks stehen immernoch Schilder herum "CORONAVIRUS- Bitte halten sie auch hier den nötigen Abstand"

    Leider war es zu besucht, sonst hätte ich die Schilder in die Kapelle eingeräumt. ^^

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • SARS-CoV-2 ist der angebliche Erreger (Virus) aus der Gruppe der Coronaviren. COVID-19 ist die Erkrankung durch SARS-CoV-2.

    Ach so. Ich hab immer gedacht SarsCov2 heisst die Erkrankung und Covid19 das Virus. :whistling: Man o man. Schon so oft gehört u gelesen und immer noch keinen Durchblick.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich weiß nicht was ich davon halten soll, etwas entgegen der Natur einzunehmen. Colostrum ist fürs Kalb. Nicht für den Menschen gedacht. Hat sich der liebe Gott was dabei gedacht? :/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hat sich der liebe Gott was dabei gedacht? :/

    Ich denke hier stellt uns die Natur genau das zur Verfügung:/

    Diese Wirkung hat interessanter Weise modulatorischen – sprich regulierenden

    - Charakter. Das bedeutet, dass die Vielfalt der Inhaltsstoffe sich

    ausbalancierend auf die Immunantwort auswirken kann:

    → Diese stimulierende Wirkung brauchen Menschen, welche regelmässig

    erkältet sind und eine hohe Grippeanfälligkeit aufweisen.

    → Ebenso profitieren allergisch veranlagte Menschen von der Tatsache,

    dass Colostrum allfällige Überreaktionen des Immunsystems

    dämpfen respektive unterdrücken kann.

    → Bei Entzündungsgeschehen helfen die unspezifischen Immunfaktoren,

    wie Transferrin, Laktoferrin, MSM und Interleukine als stärkste

    natürliche Entzündungshemmer sehr effektiv.

    Colostrum hilft somit dem Immunsystem, die Homöostase – das innere

    Gleichgewicht – aufrecht zu erhalten. Es ist ein vorzüglicher Immunmodulator,

    welcher die Natur uns zur Verfügung stellt!


    Anstatt auf diverse, meist synthetisch hergestellte Produkte zurückgreifen zu

    müssen, um eventuelle mangelnde Vitalstoffe ergänzen zu können, reicht

    es, bei gesunder Ernährung und normaler Gesundheit, wenig Colostrum täglich

    einzunehmen.

    Damit können individuelle, temporäre und/oder rhythmische

    Schwankungen im Vitalstoffhaushalt ausgeglichen werden. Die allgemeine

    Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert, schnellere

    Regeneration geistig wie körperlich ermöglicht und bakterielle wie virale Infektionen

    im Keim abgewehrt, das heißt, das Immunsystem wird gestärkt.


    Sollten zur winterlichen Grippezeit die infektiösen Einflüsse zunehmen,

    kann die normale Dosis jederzeit verdreifacht werden. Wem der Gedanke

    der Abhängigkeit von irgendeinem Produkt nicht behagt, kann jederzeit

    die Menge reduzieren oder das Colostrum absetzen und nach einer entsprechenden

    Pause oder bei Bedarf wieder aufnehmen.

    Die Immunkompetenz des Organismus wird so auf hohem Niveau gehalten

    und dadurch die körpereigene Abwehrkraft gestärkt.


    Allerdings streiten sich hier auch die Geister;)

    https://heidismist.files.wordp…m/2020/03/colostrum-1.pdf


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Jeder Impfstoff gegen Corona-Erkältungs-Viren ist sinn- und nutzlos, da sich diese Viren viel zu schnell verändern. Das sieht man schon daran, dass man sich im Winter mehrere Erkältungen einfangen kann. Hier gewinnt in jedem Fall nur Pharma und nicht der Mensch.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier