Corona und die Kindesmisshandlung: Eltern steht endlich auf!

  • LBTQ-Figuren

    Na rate mal von wem diese Bewegung überhaupt erst ins Leben gerufen wurde.


    Alexander Soros., das Söhnchen von George Soros.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Schöne Grüße von Astrid Lindren:



    Heute würden Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga Ritalin bekommen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • „Viele, viele Eltern sind bestrebt, ihre jüngsten Kinder zu impfen“…
    Das weiße Haus hat mitgeteilt, dass Genspritzen für Kinder unter 5 Jahren ab 21.6. erhältlich sind.

    Videos: https://citizenfreepress.com/b…inate-their-kids-under-5/

    und Diagramm, warum man Kinder auf keinen Fall impfen sollte. Bitte Bild anklicken:


    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Medizinischer Verrat

    Die STIKO empfiehlt die „COVID-Impfung“ bei Kindern ab fünf Jahren — dabei ignoriert sie sowohl die mangelnde Wirksamkeit als auch die Risiken der Maßnahme.

    Die Empfehlung, gesunde Kinder in so jungen Jahren massenhaft zu „impfen“ birgt ein unbekanntes Risiko bei keinerlei nachgewiesenem Nutzen. Die Empfehlung der STIKO scheint daher fast fahrlässig und mit der UN-Kinderrechtskonvention nicht vereinbar.

    https://www.rubikon.news/artikel/medizinischer-verrat

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat

    Corona und die Kindesmisshandlung: Eltern steht endlich auf!


    Ich nehme nicht an, dass da noch jemand groß aufsteht, außer für den Gang zur Spritze. Mit Kind und Kegel ...

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich hatte ein Video in einem T-Kanal entdeckt, den ich einfach nicht finde.

    Aber das Video habe ich gefunden.

    Dr. Clare Craig, diagnostische Pathologin: 3000 der 4500 haben die Impfstoffstudie für Kleinkinder nicht abgeschlossen (bitchute.com)

    Sie nimmt Stellung zu der Kleinkindstudie.

    Die Studie umfasste 4.526 Kinder im Alter von 6 Monaten bis 4 Jahre.

    3.000!!! der 4.500 Kinder haben die Studie vorzeitig abgebrochen, ohne dass der Grund bekannt wäre.

    Alleine deshalb ist die Studie als Null und Nichtig anzusehen.


    Was hat die Studie gezeigt:

    Schweres Covid wurde über eine leicht erhöhte Herzrate und Atmung definiert.

    Insgesamt hatten 6 geimpfte Kinder und 1 ungeimpftes Kind eine schwere Covid- Diagnose.

    Alleine daran kann man ersehen, dass das Risiko an C. zu erkranken für geimpfte Kinder höher liegt als für ungeimpfte.

    Ein geimpftes Kind der Studie musste sogar mit Fieber und Anfällen hospitalisiert werden.


    Was haben sie als irgend ein Covid definiert und wie haben sie die Daten manipuliert.

    Sie haben die Kinder geimpft und 3 Wochen nach der ersten Dosis bis zur zweiten abgewartet.

    In diesen 3 Wochen wurden 34 der Geimpften und 13 der Ungeimpften mit C. diagnostiziert.

    Was eine 30%ige Zunahme darstellt (für mich eher eine 300%ige) geimpft an Covid zu erkranken.

    Sie haben diese Daten in den Studienunterlagen völlig ignoriert.

    Auch nach der 2. Dosis gab es eine Menge Covid-Fälle im Impfarm, die ignoriert wurden.

    Danach gab es eine 8-wöchige Pause bis zur 3. Dosis.

    Auch in der Zeit danach sind im Impfarm eine Menge Covidfälle aufgetreten, die ebenfalls ignoriert wurden.

    Insgesamt haben sie am Ende der Studie 97% aller in der Studie festgestellten Covid-Diagnosen unterschlagen.


    Am Ende haben sie in den Unterlagen nur eine kleine Anzahl an C-Diagnosen aufgeführt. Eine sehr kleine.

    Tatsächlich vergleichen sie in den Unterlagen zur Zulassung nur 3 geimpfte mit Covid diagnostizierte Kinder mit 7 ungeimpften mit Covid diagnostizierten Kindern und sagen dies zeigt den Erfolg der Impfung.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Die Empfehlung, gesunde Kinder in so jungen Jahren massenhaft zu „impfen“ birgt ein unbekanntes Risiko .... mit der UN-Kinderrechtskonvention nicht vereinbar.

    Wer hinter all den Impfaktionen steckt, dürfte klar sein, aber - was interessieren einen Anthony Fauci und einen Bill Gates die Kinderrechtskonvention?

    Nehmen wir nur mal ein Beispiel der Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) und ihre Hingabe zum Wohle der Kinder. Zum Beispiel in Nigeria:


    Dort fördert die Gates-Stiftung für umgerechnet 167 Millionen Euro ein Impfprogramm gegen Kinderlähmung und Masern. Zugleich aber besitzt sie Anteile an einer Öl-Firma des italienischen Eni-Konzerns, der wie viele Firmen im Niger-Delta, überschüssiges Öl in einer riesigen Flamme abfackelt - und einen Regen von 250 giftigen Substanzen auf Mensch und Umwelt niedergehen lässt. So bekommen Kinder Atemwegserkrankungen, die dank der Gates-Stiftung aber gegen Masern geimpft werden.


    Und während die BMGF beispielsweise insgesamt 1,5 Milliarden Euro für den Kampf gegen Aids ausgegeben hat, verdient sie in Zusammenarbeit mit Fauci ein Vermögen durch Aktien von Pharma-Unternehmen, die ihre Aids-Medikamente so teuer verkaufen, dass sie für die Patienten etwa in Afrika unerschwinglich sind. In anderen Fällen sind afrikanische Aids-Patienten dermaßen vom Hunger geschwächt, dass sie ihre ach so gütig von Gates und Co. gespendeten AIDS-Medikamente nicht bei sich behalten können und sie wieder erbrechen. Gleichzeitig gab die Philantropen-Gattin Melinda in einem Interview zu, dass sie nachts aus Sorge um die Menschen in Afrika nicht in den Schlaf käme.


    Statt nun aber 5 oder 6 US-Dollar pro Kind auszugeben, damit Kinder regelmäßig Nahrhaftes auf dem Teller haben und mit frischem Wasser versorgt werden können, werden afrikanische Staaten und ihre Bevölkerungen als Müllhalde für ausrangierte Impfstoffe und Medikamente benutzt oder sie "dürfen" an menschenrechtsverletzenden und teilweise auch tödlichen Pharmaversuchen teilhaben. Gerade die Studien mit Aids-Präparaten, gepusht durch kriminelle Handlungen eines Anthony Fauci, sind ein beredtes Beispiel dafür.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • In den USA läuft jetzt: Sesam- Street: Elmo Gets the COVID-19 Vaccine | PSA

    Louie hatte viele Fragen zu Elmo, der den COVID-19-Impfstoff bekam, also sprach er mit ihrem Kinderarzt, um die richtige Wahl zu treffen. Louie lernte, dass die Impfung von Elmo der beste Weg ist, um Elmo und alle, die sie lieben, um sich herum zu schützen. Jetzt ist Elmo bereit für alle Umarmungen! --


    So bekommen selbst die Kleinsten den Dreck schon schmackhaft gemacht.



    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • „Pandemie-Babys“ ohne Immunität landen mit Atemwegserkrankungen auf der Intensivstation in ganz Australien

    Steigende Zahl von „Pandemie-Babys“ ohne Immunität auf der Intensivstation

    Kinder mit „Koinfektionen“ mit Covid und anderen Atemwegserkrankungen

    RSV – Respiratory Syncytial Virus – tötet jedes Jahr weltweit 120.000 Kleinkinder

    NSW-Fälle sind von 355 pro Woche vor drei Wochen auf 3775 pro Woche explodiert

    Es gibt keinen Impfstoff gegen RSV, aber es hat fast identische Symptome wie Grippe und Covid


    https://www.dailymail.co.uk/news/article-10958689/Covid-19-Australia-Pandemic-babies-no-immunity-viruses-ending-ICU.html

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Steigende Zahl von „Pandemie-Babys“ ohne Immunität auf der Intensivstation

    Mich würde interessieren ob Babys von geimpften Eltern gefährdeter sind?


    Das konnte ich aus dem Artikel nicht heraus lesen, wobei ich mir das vorstellen kann.


    Weiß das jemand?

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Mich würde interessieren ob Babys von geimpften Eltern gefährdeter sind?


    Dann schau Dir mal diesen Beitrag von Dirk und evtl. Teile der 110. Sitzung des Corona-Ausschusses an:


    Corona Ausschuss - Grand Jury


    https://odysee.com/@Corona-Aus…0-Karen-Kingston-Odysee:2


    Teilauszug: ...Unter anderem erzählt sie beispielsweise, dass Babys, die von ihren gengespritzten Müttern gestillt wurden, noch während des Stillvorgangs starben.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Es gibt keinen Impfstoff gegen RSV, aber es hat fast identische Symptome wie Grippe und Covid

    Keine Sorge, den gibts bestimmt bald, in Form von Nasensprayompfung, oder Mikronadelpflaster.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Als hätten diese Impfungen je was genutzt.

    Man braucht sich nur die ganze Studien zu Impfungen anzusehen, dann weiß man, dass nur die Erkältungen und Infektionskrankheiten mit Impfungen steigen.

    Habe da schonmal irgendwo hier einen Beitrag mit x-Sendungen zum Thema erstellt, die nichts anderes ausgesagt haben.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.