Wahrheiten in Büchern darf man noch schreiben?!

  • Hier eine Frage einer Leserin, die ich zu Diskussion stellen möchte:

    Hier in DE wird doch so ziemlich alles an Verboten aufgestellt, was die kranken Menschen auf den sog. Heilpfad bringen könnte.


    Warum ist es dann erlaubt, in Büchern auf so viele Wahrheiten hinzuweisen, dies ist doch absolut gefährlich gegenüber der Pharma-Lobby. Liegt es tatsächlich an der Meinungsfreiheit, die eigentlich doch insofern keine ist, - in den ständig neu erscheinenden Gesundheitsbüchern, wo jeder wieder mal meint, seinen Senf hierzu abgeben zu müssen, - nur das wieder was gesagt ist, ohne konkrete Hinweise und glaubhafte Fakten, gleichzeitig zuviele Nahrungsergänzungen verkauft werden, wo insgeheim wieder schädliche Stoffe lauern, ua. Schwermetalle oder sonstige ungünstige Stöffchen beinhaltet sind, die der Gesundheit nicht gerade zuträglich sind. Man soll entgiften und gleichzeitig pumpe ich meinen Körper wieder voll mit Schadstoffen.


    Da ist irgendwo ein Haken, den ich deutlich spüre, - denn sonst würde unsere Pharma das das alles nicht erlauben, - was meinen Sie hierzu, - wo ist der Haken? Es gibt absolut einen, das sagt mir mein Bauch ganz deutlich. Die Nahrungsergänzungen stellt doch ua. die Pharma her, die haben überall die Finger drin, - ich traue denen nicht, - alles verpilzt, und wenn ein Mittel wirklich Heilkraft hat, kommen Zusatzstoffe hinein, damit aus dem Heilmittel ein Teufelszeug wird!?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • ... ab und zu denke ich das ja auch, bzw. ich weiß oft nicht mehr, was ich dazu denken soll.


    Konkret meine ich, dass sehr wenig Raum bleibt, sich auf die eigenen Erkenntnisse und Wahrnehmungen zu besinnen oder wie ich es nennen soll.


    Später mehr dazu.


    In den 2 Schüsslersalzen, die ich zur Zeit einnehme:


    Nr. 5 Kalium Phosphoricum D6 und


    Nr. 7 Magnesium Phosphoricum D6


    enthalten als Hilfsstoffe:


    Lactose 1-Wasser Magnesium stearat Weizenstärke


    können denn z. B. Letztere nicht schädlich für mich sein - ich habe sehr unreine Haut zur Zeit und viele Krämpfe und Gelenkschmerzen.

  • Danke Lebenskraft; bereits versucht; nur kann ich überhaupt keine Kälte mehr vertragen und habe zeitweise ganz schlimme Krämpfe, besonders nachts in den Beinen und wahrscheinlich habe ich rheumatische Arthritis, hatte 1996 auch eine Borreliose-Infektion durch Zeckenstich am Oberarm; wurde damals antibiotikmäßig behandelt;

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • nur kann ich überhaupt keine Kälte mehr vertragen und habe zeitweise ganz schlimme Krämpfe, besonders nachts in den Beinen und wahrscheinlich habe ich rheumatische Arthritis, hatte 1996 auch eine Borreliose-Infektion durch Zeckenstich am Oberarm; wurde damals antibiotikmäßig behandelt

    dann bist du gut aufgehoben bei Eugen hier im Forum, der Borreliose geheilt hat.:)


    Die „Heiße 7“ fördert übrigens Entkrampfung und Entspannung.

    Aufgrund der schnell eintretenden, wohltuenden Wirkung eignet sich diese intensive Anwendung gut für akut auftretende Probleme.

    Habe ich selber ausprobiert und schafft auf jeden Fall Linderung;)

    https://www.klueger-schuesslern.de/die-heisse-7/


    LH

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Warum ist es dann erlaubt, in Büchern auf so viele Wahrheiten hinzuweisen, dies ist doch absolut gefährlich gegenüber der Pharma-Lobby.

    Ich denke nicht, denn wenn etwas wirklich heilsam ist, wird das Buch, denke ich als Scharlatanerie diffamiert, und verschwindet automatisch aus den Regalen.

    Zweitens: Wer kauft heute noch Bücher?

    In der Flut an Büchern, die ich zuletzt im örtlichen kleinen Buchladen gesehen habe, verging mir gehörig die Kauflust, und die Onlinehändler sind bei Büchern nicht gerade so funktional, daß ich finde, was ich suche, und dieses elektronische Buchdingens lehne ich sowieso ab.


    Weiterhin ist mir bei Gesundheitsbüchern sehr oft aufgefallen, daß ich das gesamte Buch im Grunde auf 3 Absätze hätte herunterbrechen können, und bei so manchen Büchern kommt noch die eigene ausgeschmückte Lebensgeschichte hinzu.


    Was mir allerdings bei Googlebooks aufgefallen ist, dort gibt es keine impfkritischen Bücher mehr, der letzten über 100 Jahre zu lesen, die ich mir allerdings noch vor ein paar Monaten herunter geladen hatte.


    Also wird anscheinend zensiert.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Die Heiße 7 bin ich ja gerade am ausprobieren; ich vertrage allerdings die Masken nicht, auch wenn ich diese nur zum Einkauf nutze.


    Ich bin auch etwas müde geworden - ich habe mir ja auch schon einige Bücher auch online von René Graeber gekauft; zur zeit habe ich allergische Reaktionen, kleine gelbe Pickel im Gesicht, wie ich diese vor Jahren schon mal hatte.


    Ich hatte ja einen plötzlichen Aneurysma-Aufbruch im Sept. 2011, Schweregrad III (Von I bis V möglich) nach der Fischer-Hess-Skala, wenn ich das richtig in Erinnerung habe; wurde als Notfall auf dem Fahradweg zum Bahnhof von der 112 aufgelesen, hatte sofort einen Kurzzeitgedächtnisverlust und habe wohl über die schlimmsten Kopfschmerzen geklagt. Also Gefäßclipping in einer OP mit 3 Wochen Intensiv und 10tägigem künstlichen Koma; danach ging es mir ziemlich gut; ich hatte mich schnell erholt und weiterhin eine gute Kondition; doch in den letzten 2 Jahren lässt das alles sehr nach (bin 75) und hatte 2015 zum erstenmal Herpesbläschen und fühle mich jetzt zur Zeit ähnlich; vor allem habe ich mit trockener Mund- und Nasenschleimhaut zur zeit sehr zu tun.


    Das Kokoswasser hatte ich die letzten Jahre bereits einmal ausprobiert über einige Monate, allerdings konnte ich keine Wirkung verspüren (bermibs empfiehlt das doch immer).


    Vit D nehme ich zur Zeit allerdings in Form von Tabletten aus der Drogerie, täglich knapp 4000 IE und dazu Vit K2.


    Ich kann mich zur Zeit nicht wirklich erholen; ich brauche mehr Zeit zum Einschlafen; habe ansonsten aber selten Durchschlafschwierigkeiten, außer wenn es sehr kalt und nass draußen wird und ich dann häufig wegen der Krämpfe wach werde und mich aus dem Bett auf die Beine stellen muss.


    Allerdings bin ich dennoch nie wirklich fit morgens. Zur Zeit habe ich ein totales Tief; brauche in jeglicher Form bald wieder Sonne und Wärme.


    Ganz ungelogen; bis zur Maskenpflicht, bzw. bis Ostern ging es mir auch dieses Jahr konditionell ganz gut;


    Wegen der Masken: (ein Beitrag von Kenfm zum Hören 15 Min.)


    https://kenfm.de/steuergelder-…dheit-von-hermann-ploppa/


    Vielleicht findet sich hier etwas dazu:


    https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/249/1924988.pdf

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Vielleicht findet sich hier etwas dazu:


    dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/249/1924988.pdf

    Auch hier ist die Buntesregierung leider fein raus, denn auf den Verpackungen ist aufgedruckt "Non medical Product".

    Wieder einmal wurde etwas konstruiert, wofür der Anwender selbst haftet.

    Es ist genau dasselbe wie bei Medikamentennebenwirkungen, stehen die auf dem Zettel drauf, ist die Pharamindustrie fein raus, und hast du andere Nebenwirkungen, wird abgestritten, daß die davon kommen. ;(

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ... eugen-ritter-gesundheitstipps habe ich bereits vor langer Zeit gelesen. Dennoch danke.


    Und ja, ich denke schon, dass es bei mir auch sehr eine emotionale Angelegenheit ist und ich zur Zeit keine guten Umwelt; Wohnung etc. habe.


    Ich habe viel Wissen und leide sehr unter dem, was ich zur Zeit hier (in der globalen Welt) an Unterdrückung, Falschdarstellungen wahrnehme.

  • Warum ist es dann erlaubt, in Büchern auf so viele Wahrheiten hinzuweisen, dies ist doch absolut gefährlich gegenüber der Pharma-Lobby...

    Da ist irgendwo ein Haken, den ich deutlich spüre, - denn sonst würde unsere Pharma das das alles nicht erlauben..

    Ich glaube, die Pharma weiß, dass heute nicht so viele Bücher gelesen werden und wenn, dann ohnehin nur die, die aggressiv beworben werden, das wiederum kostet Geld. So gehen vermutlich viele Bücher ohnehin unter.


    Außerdem ist das Bücher auflegen ja trotzdem ein Riesengeschäft, genau für die großen Verlage und wem gehören die? - Doch auch denselben Eliten, die auch die Finger in den Geschäften der Pharma haben.


    Bekämpft wird erst dann, wenn es jemand schafft, Konkurrenz zu sein, das gelingt ohnehin nur wenigen.

    Liebe Grüße
    Kaulli