Infos zum Wachrütteln und nicht zur Panikmache und "Neues aus Absurdistan"

  • Nö. Ich mache bei dem Genderschei* nicht mit. Da bin ich bockig.

    Das vielleicht noch nicht. Ist ja auch ganz neu.:D Aber bei vielem anderen wahrscheinlich schon.8o

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ihr lieben Forums - ja wie soll ich euch jetzt weiter nennen : -freunde und freundinen, oder gehört Ihr eher zu der Sorte: wer solche Freunde und/oder Freundinnen hat, braucht keine Feinde mehr - Feindinnen gibt es ja nicht (Vorsicht Ironie);

    ich bin ein praktischer Mensch und deshalb benutze ich kein Gendersternchen; allerdings ist mir Studierende bei später Stunde schneller geschrieben als Studentinnen und Studenten; dies erlaube ich mir einfach.

  • Mach dir doch keine Gedanken, Marie.;)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Aber bei vielem anderen wahrscheinlich schon

    Zum Beispiel?

    Ich schreibe immernoch Soße, Delphin, Brennessel wohlgemerkt mit 2 n, sehe Negerküsse eher als Kompliment an diese Volksgruppe, und bestelle auch Zigeunerschnitzel solange kein Zigeuner drin ist.:P



    Studentinnen und Studenten; dies erlaube ich mir einfach.

    Siehst du, früher hieß es Studenten, und die weiblichen waren so selbstbewußt, daß sie wußten, daß sie auch damit gemeint waren. Ich habe sogar noch ein Zeugnis auf dem mein Abschluß als Chemisch technischer Assisten geschrieben steht.

    Aber heutzutage wo jeder Hirnpups politisiert werden muß, weil diese Obrigkeit sonst nichts hat um sich beweisen zu können, wird eben auch im Voraus "Diskriminierung" geschrien, ohne diejenigen überhaupt mal zu fragen, ob sie sich diskriminiert fühlen, und jeder mit einem Pillermann in der Hose, der so geistig verwirrt aus der Schule kommt, daß es nicht weiß ob er ein Mann, eine Frau, oder ein Hamster ist, wird gefeiert und auf einen Podest gestellt, daß mir nur noch schlecht wird.


    Das irrsinnigste an der Sache ist dann ja, was macht man aus dem Wort Mitglieder?

    Mitgliederinnen? Ohneglieder? Ohnegliederinnen?

    Ach stimmt ja, meißt heißt es dann Member. <X

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Siehst du, früher hieß es Studenten, und die weiblichen waren so selbstbewußt, daß sie wußten, daß sie auch damit gemeint waren

    Erstmal gilt es nicht, wenn Du jetzt "ausnahmsweise" dass mit ß schreibst, so wie ich das auch noch gelernt hatte.:D


    Ganz abgesehen davon durften Frauen lange Zeit gar nicht studieren bzw. war es für Frauen ein großes Problem. Frauen zählten einfach nichts. Man erinnere sich an Marie Currie, deren Erfolge alle ihrem Mann zugesprochen wurden. Mein Lieblingsbuch war ab einem bestimmten Alter ein dickes Buch meines Vaters, das hieß Berühmte Frauen.

    Bis 1976 durften verheiratete Frauen bei uns kein eigenes Konto haben. Der Mann hatte das Sagen und hat es meiner Ansicht nach heute weniger offensichtlich immer noch. Denn man bräuchte keine Frauenquoten, wenn es echte Gleichberechtigung geben würde. Daran, das Frauen eher weniger als Männer verdienen, hat sich meines Wissens auch nicht viel geändert. Obwohl ich denke, dass sich Frauen einfach schlechter verkaufen können.


    Die Begriffe waren nicht vermännlicht, weil Frauen so selbstbewusst sind, sondern weil wir einfach in einer Männerwelt leben.

    In einer Männerwelt, in der unverheiratete Frauen früher nicht einmal vollwertige Frauen, sondern höchstens Fräulein waren. :DDass es niemals Herrlein gab, zeigt schon den der Frau zugedachten Platz.


    Wobei der Begriff Studierende nur ein geschickter Begriff zur Vermeidung einer korrekten geschlechtsspezifischen Anrede ist. Kann man machen. Kein Problem. Die selbst ist aber gar nicht so neu und dafür haben die Frauen doch mal gekämpft. Denn Briefe mit der Anrede sehr geehrte Damen und Herren gibt es seit Jahrzehnten und Briefe neueren Datums, mit der Anrede sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, könnte es auch schon 10 Jahre geben.

    Leider denke ich, dass die Mehrheit der Frauen alle Gleichberechtigungsaktionen der letzten Jahrzehnte längst zunichte gemacht haben.8) Da ein weiterer Plan der WHO daran besteht Frauen in Zukunft stärker zu sexualisieren, um sie in der Wahrnehmung billiger zu machen, wird das noch schlimmer werden.


    Der neue Genderismus hat in meinen Augen damit gar nichts zu tun. Das ist Folge der von der WHO angeordnete Bewegung zur Auflösung der Familienstrukturen und einer festen sexuellen Identität.

    Denn das geht sehr viel weiter als Mann und Frau und in Richtung LBTQ, was man in den USA viel besser sehen kann als hier. Denn da sieht man dann u.a. einen alten Politiker mit militärischen Abzeichen an der Jacke, der geschminkt im Rock neben seiner geschlechtsumgewandelten dunkelhäutigen Assistentin steht. Aber auch junge männliche Politiker im Minirock und all solche Sachen. Ein Kuriositätenkabinett. Darum geht es.


    Die Spitze der ganzen LBTQ-Geschichten sind einerseits etliche geschlechtsumgewandelte junge Männer, die dem LTBQ-Hype gefolgt sind und jetzt in den USA über ihre Leidensgeschichten berichten und darüber, dass sie betrogen und mit Versprechungen getäuscht wurden. Denn rückgängig kann man das nicht machen und die erworbenen Probleme werden bleiben.

    Und andererseits Berichte von jungen Männern beim ukrainischen Kanonenfutter, die sich den RF ergeben haben und erzählen, dass sie von ihren bisexuellen oder schwulen Vorgesetzten sexuell missbraucht wurden. Denn die Ukraine ist auch so ein LBTQ-Land.<X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dass es niemals Herrlein gab,

    Aber es gab Herrin. ;)


    Und in der DDR waren die Frauen selbstbewußter, leider aber in die arbeitsmäßige Richtung, weil sie nicht bemerkten, daß Arbeit eben nicht frei macht, und nur zur Ausbeutung dient.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Und in der DDR waren die Frauen selbstbewußter, leider aber in die arbeitsmäßige Richtung, weil sie nicht bemerkten, daß Arbeit eben nicht frei macht, und nur zur Ausbeutung dient.

    daran sieht man, dass politische Maßnahmen nicht alles sind bzw. können, jedenfalls nicht die Rasenmähermethoden. So wird es bis auf die beziehungen mit den wenigen guten Männern bei den meisten bei der Mehrbelastung Beruf und Familie für die Frauen gekommen sein. Arschlöcher kann man kurzfristig mit politischen Mitteln nicht abschaffen. Und das gilt für beide Seiten Frauen und Männer. Und Arschlöcher sind für das meiste Ungemach auf der Welt verantwortlich. Da wird mal dort und mal dort gelogen, mal dort und mal dort betrogen und vor allem die Welt immer so zurecht gezimmert wie sie einem von Nutzen ist....nicht wahr Herr Lauterbach?

  • Corona-Pandemie, Energie- und Klimakrise und schließlich der Ukraine-Krieg. Es sind in unruhige Zeiten. Was dieser Tage Bundespräsident Steinmeier fordert, ist im Grunde genommen die Rückkehr des Arbeitsdienstes.

    Steinmeiers „soziale Pflichtzeit“ stößt heikle Debatte an Corona-Pandemie, Energie- und Klimakrise und schließlich der Ukraine-Krieg. Es sind in unruhige Zeiten. Was dieser Tage Bundespräsident Steinmeier fordert, ist im Grunde genommen die Rückkehr des Arbeitsdienstes. Diesem wurde jedoch wegen der Verbindung zum Nationalsozialismus enge Grenzen im Grundgesetz gesetzt. Der Spitzenfunktionär der Sozialdemokraten nennt die Neuauflage eine „soziale Pflichtzeit“.


    Gilt das auch für Migranten?


    https://www.epochtimes.de/poli…-debatte-an-a3867604.html

  • Der Spitzenfunktionär der Sozialdemokraten nennt die Neuauflage eine „soziale Pflichtzeit“.

    Gilt das auch für Migranten?

    epochtimes.de/politik/deutschland/steinmeiers-soziale-pflichtzeit-stoesst-heikle-debatte-an-a3867604.html

    ja auf jeden Fall, Migranten, also halt asillbewerpende, nicht diejenigen, die sich selbst um Wohnung und Job bemühen, haben eh schon Zigarettengeld und Putzfrau gratis....

    und Bus- Shuttle, falls sich ihre Unterkunft zwei Kilometer vom nächsten Bahnhof entfernt befindet, tut ja weh so weit zu laufen


    anfangen solltma mit unseren heren Poliddbondsen, die für jeden Furz irgendwohin jetten, sich für Pressefotos mit Moulkorb schmücken und sich ihn fünf Sekunden erleichtert runterreissen, wenn die Kamera woanders hin schwenkt.....

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Aber es gab Herrin. ;)

    Wohl nur unter den Sklaventreibern.8)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Divide et impera: US-Regierung will Russland aufspalten und "dekolonisieren"

    Medienberichten zufolge arbeiten US-Eliten an einem Plan zur "Dekolonisation" Russlands, während der kollektive Westen Moskau weiterhin des aggressiven Imperialismus bezichtigt. Nach Ansicht der US-Ideologen sollte Russland in mehrere Kleinstaaten zerfallen.


    Die Teilnehmer forderten eine stärkere Unterstützung der USA für separatistische Bewegungen in Russland. Sie boten an, die Unabhängigkeit zahlreicher Republiken in der Russischen Föderation zu fördern, darunter Tschetschenien, Tatarstan und Dagestan sowie historische Gebiete, die schon vor Jahrhunderten bestanden, wie Tscherkessien.


    Es sei bei Weitem nicht das erste Mal, dass die US-amerikanischen Eliten in Washington von der Aufteilung fremder Länder fantasiert haben, so die Zeitung. Während des ersten Kalten Krieges hatten die USA separatistische Gruppen innerhalb der Sowjetunion unterstützt. In den 1990er-Jahren führte die NATO auf Betreiben der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright eine Militäroperation in Jugoslawien durch, die mit dem Zusammenbruch des Landes und dem Tod von mehr als 5.700 Serben, darunter auch Kinder, bei der Bombardierung Belgrads endete. Außerdem unterstütze Washington seit Langem Separatisten in den chinesischen Regionen Tibet, Xinjiang, Hongkong und Taiwan.


    Podcast am Ende


    https://test.rtde.live/interna…ng-will-russland-spalten/

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Tacheles #89


    Wieder sind zwei Wochen vergangen und wieder machen Röper und Stein einen "Ritt" durch den medialen Wahnsinn. Und haben sie aufgezeigt, was man nach Meinung der deutschen "Qualitätsmedien" alles nicht erfahren soll. Da es dafür immer mehr Beispiele dafür gibt, je weiter sich der aktuelle Konflikt zuspitzt, können sich die Liebhaber besonders langer Tacheles-Sendungen über diese Folge freuen.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ja #1713. Hab es gestern lesen. ^^

    Gibt auch einen schönen Plan dazu. https://telegra.ph/file/0cce4464ab56932b9cc12.png

    Die halten sich für die Herrscher der Welt, die mit jedem Land machen können, was sie wollen.

    Erst wollten sie Russland schwächen, dann die Führung austauschen und nach den neuesten Plänen wollen sie Russland in verschiedene Teile splitten. Bei all den Vorhaben sind sie so von sich selbst überzeugt, dass sie jedesmal wie im Rausch sind.


    Noch neu, könnte einiges vergessen haben.

    Aislin soll in einem YT-Video gesagt haben, dass die Angriffe auf Donezk so massiv sind und bereits Angriffe im Bereich der Gefangenen gelandet sind, dass er auch ohne Hinrichtung bald tot sein könnte. Zudem hat er festgestellt, dass sich niemand um seine Freilassung bemüht hat.


    Da viele ukrainische Truppen eingekesselt sind, haben sich viele neu ergeben und andere sind geflüchtet.


    Nach Angaben des Chefs der Tschetschenischen Republik steht das Unternehmen Azot jetzt auch unter der Kontrolle der Armee der Russischen Föderation und der LPR. Alle Zivilisten wurden aus den Kellern des Unternehmens geholt, die als menschliche Schutzschilde dienten.


    Eine neue Veröffentlichung der Ukraine macht bei Einzug zum Militär auch bei Behinderten keine Ausnahme.


    Es gibt immer noch Streit mit Litauen wegen der EU. Der Gouverneur des Kaliningrader Gebiets Anton Alikhanov sagte, dass die Beschränkungen seitens Litauens rechtswidrig seien, da der Verkehr zwischen der Region Kaliningrad und den Teileinheiten der Russischen Föderation nicht in das Paket der EU-Sanktionen, sondern in die Ausnahmen aufgenommen worden sei. Litauen sagt, sie hätten es so mit Ursula besprochen.


    Westliche und pazifische Länder haben Partner in der Anti-China-Allianz Blue Pacific (PBP) gebildet.


    Boris J. soll gesagt haben, dass Ukrainer, die illegal nach UK kommen, genauso nach Ruanda abgeschoben werden können, wie andere Illegale. Die ersten Illegalen wurden bereits nach Ruanda gebracht.


    Offensichtlich dient G7 auch der Klärung der Gasturbine, die in Kanada festhängt. Zudem wird auch der Rest für einige Wochen wegen Wartung abgeschaltet werden, wie Gazprom schon vor Tagen angekündigt hatte. In der Zeit gibt es gar kein Gas. https://russian.rt.com/world/news/1018581-kanada-germaniya-rossiya-turbiny

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dass es niemals Herrlein gab, zeigt schon den der Frau zugedachten Platz.

    Herrlein gab es sicherlich nicht, allerdings gab es mal den Begriff "Junker". Das Fräulein war eine unverheiratete Frau, der Junker ein unverheirateter Mann, zugegeben gab es diese Bezeichnung aber nur beim Landadel. Und so wie das "Fräulein" später in "Misskredit" geriet, erging es auch dem Junker - bald tauchte der spöttische Ausdruck "Krautjunker" auf. Nach dem II. WK wurden die Junkergüter, also deren Ländereien, in der sowjetischen Besatzungszone an Kleinbauern verteilt, "Junkerland in Bauernhand", hieß es damals.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Die halten sich für die Herrscher der Welt, die mit jedem Land machen können, was sie wollen.

    Tja, wo darf sich ein 400 Kilo Orang-Utan hinsetzen? Na, überall. Und - obwohl´s nicht so ganz zu Deinem Posting passt - ein Pillen Gates beispielsweise ist solch ein 400 Kilo Orang-Utan, er tritt mittlerweile bei UN-Versammlungen oder anderen wichtigen Ereignissen auf wie ein eigener Staat und wird hofiert und beklatscht. Philantrokapitalismus erster Kajüte.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Dann solltest Du ihn leeren, denn es geht weiter:

    Ausgrenzung von Männern bei den Grünen

    Emilia Fester lädt auf Staatskosten zur Berlin-Fahrt – aber nur „junge Fintas“

    Sie haben es wieder getan! Die Grünen grenzen Bürger aufgrund ihres Geschlechts und Alters aus. Opfer sind diesmal alle Männer sowie ältere Frauen. Auf einer Berlin-Fahrt mit Emilia Fester auf Staatskosten sind nur „junge Fintas“ willkommen.

    https://reitschuster.de/post/a…maennern-bei-den-gruenen/

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Auch die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) hat das weibliche Geschlecht praktisch abgeschafft. Für die genderwütige Hochschulführung gibt es nur noch Männer. Frauen gibt es dort nicht mehr. Diese haben sich im links-grünen Blödsinnsuniversum der staatlichen Hochschule als FINTA einzusortieren. Das sieht dann auf Fragebögen dieser Irrenanstalt so aus:


    Aber der linksgrüne, ideologische Versiffmus geht noch weiter, wie man hier erkennen kann:



    Hierbei handelt es sich um die Werbung eines Discounters mit einer Figur, die einer Karotte nachempfunden ist. Für Normalsterbliche ist dabei nichts Anstößiges zu finden. Nicht so der linksgrüne Bodensatz. Diese Gruppe hat doch tatsächlich nichts anderes zu tun, als mit kollektiver Geistesgestörtheit um sich zu schlagen:


    Diese Darstellung hat für das Magazin, das sich gezielt an junge Frauen richtet, einen „bitteren Beigeschmack“. In der Werbung würden zumeist heteronormative Strukturen gezeigt. Die Karotten seien „das perfekte Abziehbild des idealen Lebens“. […] „Traditionelle Rollenbilder einer ‘klassischen’ Familie gehören nach Ansicht vieler Menschen aus den jüngeren Generationen in die Vergangenheit“, führt das Magazin aus. […] „Aldi hätte hier ein Statement setzen können, indem sie eine queere Familie zeigen.“


    Tja, so kann´s einem gehen, wenn man Kai Karotte heißt und das hat, was man sich als junges Gemüse nur wünschen kann: Eine liebevolle Ehefrau mit Namen Karla, Sohn Michel, der gerne Detektivgeschichten liest, Tochter Mia, die ihrer Familie lustige Streiche spielt und Nesthäkchen Merle.

    Ein Werbeclip der Supermarktkette zeichnet das Idyll einer Familie, die sich am Weihnachtsabend Wärme und Geborgenheit spendet. „Liebe ist das, was zusammenhält. Gilt für kleines Gemüse, aber auch für die Welt“, resümiert der Sprecher.


    Der Discounter hat sich wohl ganz bewusst für das normale, traditionelle Familienbild entschieden, da dies augenscheinlich mit großer Mehrheit in Deutschland gelebt wird.


    (Okay, Discounter-Werbung, ist mir in diesem Moment aber egal. Auch wegen der Kommentare unter dem Video)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier