Regenaplexe - Erfahrungen und Erfahrungsberichte

    • Offizieller Beitrag

    Ich habe jetzt nicht alles gelesen was inzwischen gepostet wurde, aber Die Mama hatte gefragt ob man hier im Forum Regenaplexe empfehlen könne:

    Ja.
    Damit kann man nicht viel verkehrt machen.

    Klar sollte man wissen was man tut, aber auch aus der Ferne geht das mit den Regenaplexen sehr elegant.


    Um es mal ganz einfach zu machen:


    Arthritis bei Erwachsenen:
    22aN als "Arthritismittel"
    Dazu dann täglich auch ein Lymph- und ein Nierenmittel. Die "Basismittel" dafür sind die Regenaplex 6 und Regenaplex 50a.

    Und somit hat man 3 Mittel die bei 10 Tropfen täglich drei Wochen halten (bei 15ml Flaschen).

    Klar: ein Therapeut macht Sinn, der sich damit auskennt...

    PS.: vor allem freue ich mich, dass wir hier endlich mal wieder Dinge diskutieren jenseits Corona usw.!

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ein Freund von mir ist bereits seit 10 Jahren an Morbus Bechterew erkrankt. Seine Rheuma Schübe wurden immer heftiger und kamen in ständig kürzeren Abständen.


    Auch Akupunktur, TCM, eine Latte von Ärzten und Heilpraktiker durch und am Ende nur noch Rollstuhl! Stärkste Entzündungshemmer so wie Kortison hatten immer nur kurzfristig gewirkt. Dazu verursachten diese Mittel noch Leber und Darmbeschwerden,

    Jeder kleinste Wetterumschwung und Kälte machten ihm schwer zu schaffen. Am Ende keine Lebensqualität mehr in Deutschland.


    Seit Anfang März lebt er mit seiner Frau auf den Philippinen und ist weitgehend wieder beschwerdefrei.

    Inzwischen konnte er sogar das Kortison absetzen und lebt nach meinen Ernährungsplan.

    Das konstant warme Klima und Wassertemperaturen von 32 Grad und die Salz und Jodhaltige Luft sind ein Segen für die Gesundheit und durch nichts zu ersetzen.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Hallo Marmotta,

    Du schreibst, ich hab auch das Recht in DE gesund zu sein?


    Es kommt immer auf die Erkrankung und den Schwergrad an. Wegen einer Krebserkrankung brauch man nicht auswanden die kann man auch in DE heilen.


    Aber wie im Falle von meinen Freund gab es keine andere Wahl. Man könnte ja auch andere Länder in Betracht ziehen. Der Vorteil ist hier dass fast jeder neben der Landessprache auch gut englisch spricht und alles in englisch ausgeschildert ist

    Wenn nach 10 Jahren schwerer Erkrankung alle Optionen in DE ausgeschöpft sind von Seiten der Schulmedizin und Alternativen mit Heilpraktiker ist es einer Überlegung wert darüber nach zudenken.

    Aber vor dem Umzug in Warme Gefilden sollte auch jeden klar sein wie er seinen Lebensunterhalt auf Dauer finanzieren kann.

    Ich wohne bereits seit September 2009 auf den Philippinen aus gesundheitlichen Gründen. Und habe diesen Schritt bis heute nicht bereut.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Aber vor dem Umzug in Warme Gefilden sollte auch jeden klar sein wie er seinen Lebensunterhalt auf Dauer finanzieren kann.

    Ich wohne bereits seit September 2009 auf den Philippinen aus gesundheitlichen Gründen. Und habe diesen Schritt bis heute nicht bereut.

    ja, das ist so.... ich war 15 Jahre in Südeuropa, aber das ging dann nicht mehr..... wenn alle Verdienstmöglichkeiten auf einmal wegbrechen...


    auswandern ist toll für Rentner, Digitalnomaden oder erfolgreiche Gastronomen bedingt

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Rene, lieben Dank für deine Rückmeldung und Empfehlung. Denke auch, dass man schon mit wenigen Mitteln sehr weit kommen kann, weil man etwas in die richtige Richtung bewegt und das ist immer viel besser, als nichts zu tun.


    Freue mich auch darüber, dass ich mich endlich einmal wieder intensiv mit einem Thema beschäftige, das mir sehr am Herzen liegt und Spaß macht.

    Mein Mann freut sich noch mehr, dass ich Spaß habe, wie er mir schon die Tage gesagt hat. Tatsächlich habe ich das Gefühl, ich bin gerade wieder mehr bei mir selbst.


    Franz-Anton, Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) ist schon eine sehr spezielle und komplexe Erkrankung, die nur etwa 150.000 Deutsche betreffen soll und damit unter die seltenen Erkrankungen fällt.

    Dein Freund gehört vielleicht zu dem 1 von 10, den es stärker erwischt hat, denn 9 von 10 sollen auch 40 Jahre nach Diagnose noch keine fremde Hilfe benötigen. Morbus Bechterew: 5 elementare Tipps gegen die Entzündungsprozesse - MetaGer Proxyˍ

    Dazu, das viele Medikamente mehr zur Verschlimmerung als zur Heilung/Verbesserung beitragen, gibt es in diesem Thread schon 2 und mit dir eigentlich 3 Beispiele. Aber wirklich toll, dass es deinem Freund bei Euch jetzt wieder so viel besser geht.:)


    Auch wenn ich mich anhand einer Webcam ein bisschen in die Philippinen verliebt habe, können sicher nicht alle Deutschen mit Rheuma zu euch auf die Insel ziehen. Das wäre ja schon Kranken-Outsourcing. ^^ Überlege mal, in Deutschland sollen 17-20 Millionen Menschen mit rheumatischen Erkrankungen leben und sicher noch ein paar weitere Millionen, die wie Du Erkrankungen haben, die sich mit Wärme verbessern. Ich glaube gar nicht, dass die Philippinen so viele Deutsche verkraften würden. Zum Glück für Euch wollen oder können das viele Kranke gar nicht.;)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Mama,

    natürlich kommt es immer bei Rheuma, Arthritis auf den schweregrad der Erkrankung an bevor man so eine Entscheidung treffen soll.

    Ich kenne DE Rentner die hier ihre Beschwerden nicht nur auskurieren sondern mit Ihrer kleinen Rente nicht mehr ihre Miete zahlen konnten in DE.


    Hier ist der Vorteil, dass eine Menge an Nebenkosten wegfallen wo hier erst gar nicht entstehen. Mit diesen Geld alleine kommt man gut hier über die Runden.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Lieber Franz-Anton, es mag dir vielleicht nicht aufgefallen sein. Dieser Thread heißt Regenaplexe, weil es mir speziell um die homöopathischen Arzneimittel von Regena geht, die meinem Mann nach der Fehlbehandlung durch eine Lungenfachärztin aufgrund der verursachten Medikamentenvergiftung vor 4 Jahren bei der Beseitigung der dadurch bedingten körperlichen Probleme eine große Hilfe waren.

    Viele dieser Probleme, die meisten habe ich im Eingangsbeitrag geschildert, konnten wir damals beseitigen. So ist mir wieder eingefallen, dass mein Mann damals auch ein noch nicht erwähntes Restless-Legs-Syndrom hatte und jede Nacht sehr häufig um sich getreten hat, was wieder vollkommen verschwunden ist. Manche Symptome sind schneller verschwunden. Manche haben länger gedauert. Nach meiner Erinnerung war das Gefühl der Taubheit an den Füßen länger vorhanden. Das ist aber auch verschwunden.

    Dafür hat sich eine Parästhesie entwickelt.


    Ich finde diese Produkte einfach besonders in ihrer Wirkung und ihrer Tiefe, in der sie auf den Körper wirken und habe alle Infos dazu zusammengetragen, die man braucht, um sich eine erste Übersicht über die Produkte zu verschaffen. Obwohl diese homöopathischen Arzneimittel vor über 50 Jahren in der Schweiz entwickelt wurden und dort in Apotheken und Drogerien zu kaufen sind, 26 davon sogar mit Angabe der Indikation, sind sie in Deutschland immer noch relativ unbekannt.


    Die Themen Arthritis und Rheuma stehen sowohl in Verbindung mit manchen Usern, als auch mit einem bisher selten aufgetretenen Anfangssymptom bei meinem Mann, das in diesen Krankheitsbereich gehört und ich jedenfalls habe fest vor dieses Anfangssymptom gemeinsam mit der Parästhesie mit Regenaplexen und Fußreflexzonenmassagen zu beseitigen oder zumindest stark zu verbessern.


    Ich kann dir versichern meinen Mann würden keine 10 Pferde dazu bringen auf die Philippinen, nach Thailand oder in ein vergleichbares Land auszuwandern. Völlig ausgeschlossen. Aber das ist auch nicht das Thema dieses Threads.;)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Hallo Mama,

    Die oben genannte Therapie von dir mag im Anfangsstadium wie bei deinen Mann sehr hilfreich sein und Bedarf da keine weitere Erklärung.


    Ich hatte eine Chronische Neuroborreliose und Lyme Arthritis, Nach 12 Jahren Ärztlicher Behandlung von der Schulmedizin aufgegeben.

    Sowas wie bei meinen Freund und bei mir kann man leider nicht mehr komplett ausheilen, Aber wenn man hart daran Arbeitet und Veränderungen trifft wenigstens zum Stillstand bringen. Ein weiteres leben in DE mit Rollstuhl und höllischen Schmerzen wäre für mich und meiner Familie keine Option gewesen.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Ich habe ja nichts dagegen geschrieben, dass Du oder dein Freund auf den Philippinen leben. Im Gegenteil. Freue mich, dass Du deinen Weg gefunden hast und jetzt ein gutes und schmerzfreies Leben leben kannst. Das ist so viel mehr, als das, was Du früher hattest. Praktisch unbezahlbar.

    Deine Krankheit und die deines Freundes sind zudem beides sehr fiese Krankheiten.

    Und natürlich muss es rein landschaftlich und essenstechnisch gesehen sehr schön sein, in einem Land zu leben, wo die Rosen wahrscheinlich das ganze Jahr über blühen und all die Früchte wachsen, die ich gerne esse. Ananas, Bananen, Kokosnuss, Maracuja, Mango, Avocado und noch mehr und alles frisch. Wo es Unmengen an Palmen und Kokospalmen und so wunderbare Ausblicke auf Meer und Inseln gibt. Da habe ich nicht den geringsten Zweifel.

    Für dich und sicher auch für deinen Freund mit seinen schnellen Verbesserungen ist es jedenfalls gar keine Frage, dass das die absolut richtige Entscheidung war.


    Habe früher viel über Borreliose gelesen. Glaube nicht, dass die Schulmedizin bis auf die Apherese Angebote hat, die bei chronischer Neuroborreliose und Lyme Arthritis viel bringen können und Sinn machen. Habe auch einige Studien zu Antibiotika gelesen, mit denen dann oft behandelt wird und den Eindruck gewonnen, dass man mit Antibiotika eine Borreliose regelrecht heranzüchtet, weil die Borrelien sich unter Antibiotika in eine andere Form verwandeln und erst Recht im Körper einnisten werden. Obwohl manche Menschen die Hoffnung nicht aufgeben und bis zum Ende jährlich eine Antibiotika-Kur machen.<X


    Wenn der Punkt am Anfang überschritten ist und das nicht gleich schnell und komplett geheilt wird, und eine chronische Borreliose/Lyme Arthritis erst einmal entstanden ist, hat die Schulmedizin in meinen Augen nichts, was wirklich weiterhilft.

    Denn auch eine teure Apherese bringt alleine keinen großen Erfolg. Aber zusammen mit einer Bioresonanztherapie hat sie schon Menschen aus dem Rollstuhl holen können. Aber wer denkt, dass das Thema damit für immer beseitigt wäre, der irrt sich.

    Bei Borreliose denke ich daher eher an Mittel wie Samento, Banderol, Vitamin D, etc. und alternative als an schulmedizinische Behandlungen.


    Es gibt aber auch Regena-Schulungen zur Behandlung von Neuroborreliose, wie ich gesehen habe.

    Hier aus einer anderen Quelle (Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Humantoxikologie) noch ein Patientenbericht über eine Borreliose-Erkrankung mit Arthritis, bei dem auch Regenaplexe zum Einsatz kamen: 412dguht.pdf (umg-verlag.de)ˍ

    Man sieht, dass auch hier Ernährung, Übersäuerung und Entgiftung eine große Rolle spielen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Zur Wirkung von 510a+ 6 eine Veröffentlichung, die ich bei Thieme gefunden hatte und die gleichzeitig erklärt, warum man 6+510a nicht im gleichen Glas einnehmen sollte.:


    Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co KG, Stuttgart

    Die entgiftende und regenerative Wirkung der beiden Regena-Präparate Nr. 6 und 510 a
    Regenwürmer gehen unter der Einwirkung des Insektizides 1-Naphthyl-N-methylcarba-mat innerhalb von 4-6 Tagen alle zugrunde, und zwar durch Epithelwucherungen, die zum Aufplatzen des Epithels führen und damit ein Verbluten einleiten.

    Die beiden angewendeten Regenaplex-Präparate Nr. 6 und 510 a, in einer Verdünnung von 4 Tropfen auf 250 ccm Wasser, bewirken eine rasche Entgiftung, so daß die überwiegende Mehrzahl der Tiere am Leben bleibt.
    Arbeitet man mit gleichartigen erwachsenen Tieren, so bleiben alle am Leben. Sind Jungtiere dabei, so geht ein Großteil dieser Tiere ein. Sie sind wesentlich empfindlicher als ausgewachsene Individuen.
    Die entgiftende Wirkung ist auf alle Fälle gegeben: Es ist gleichgültig, ob die Tiere von Anfang an unter Einfluß der angeführten Präparate stehen und erst einige Tage später mit dem Insektizid in Kontakt kamen oder ob die Tiere von Anfang an mit dem Insektizid behandelt wurden und erst im nachhinein die beiden Präparate Nr. 6 und 510 a Anwendung fanden. So oder so tritt eine Erholung ein. Interessanterweise ist die Erholung besser und augenfälliger, wenn die Mittel nach der Vergiftung angewendet werden.

    Eines steht mit Sicherheit fest: Das Präparat Nr. 510 a zeigt in allen Fällen die beste Wirkung. Schon nach wenigen Tagen zeigen die Versuchstiere eine vollkommen normale Aktivität.
    Die schwächste Wirkung zeigt das Präparat Nr. 6, doch geht auch mit diesem Mittel die entgiftende Wirkung so weit, daß die Tiere nicht zugrunde gehen, allerdings nicht die normale Aktivität erreichen.

    Beide Präparate kombiniert angewendet liegen in ihrer Wirkung zwischen Nr. 6 und 510 a. Dies würde bedeuten, daß die hervorragende Wirkung von Nr. 510 a durch das Mittel Nr. 6 in irgendeiner Form blockiert erscheint.

    Neben dieser klaren entgiftenden Wirkung der beiden Präparate Nr. 6 und 510 a, bewirken diese noch regenerative Prozesse, sodaß Epithelschäden, in Form von Epithelwucherungen, ausheilen.
    https://www.thieme-connect.com…act/10.1055/s-2006-935770

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Finde die Sache mit den Regenwürmern sehr beeindruckend. Hatte sie schon 2018 entdeckt und wieder vergessen. Erst gestern meinen alten Beitrag bei symptome wieder entdeckt.


    Aber das erklärt nicht nur, warum man die Regenaplexe 6+510a nicht zusammen nehmen sollte. Es erklärt auch, warum Frau Sanftl schreibt, es sollten nie 2 Regenaplexe mit vergleichbarer Wirkung (z.B. Blutreinigung) in ein Glas.

    Es erklärt erst Recht, warum Rene schreibt, jedes Regenaplex in ein anderes Glas.

    Denn wer weiß, ob sich nicht auch andere Regenaplexe gegenseitig blockieren können, auch wenn die Wirkung dadurch nicht aufgehoben wird. Wenn man nur wenige Mittel hat, bietet es sich an, die in separaten Gläser nehmen.

    Ich habe alles nach Frau Sanftl sortiert und werde das auch bis auf weiteres so fortführen.

    Zudem werde ich meinen Mann weiter nach seinem Bedarf (bisher 2x richtig mit Massage der Unterschenkel, die letzte am Sonntag Abend) mit Fußreflexzonenmassage unterstützen.


    Mein Mann kam übrigens gestern Abend vom Gassigehen und hat gesagt, er hat das erste Mal seit sehr langer Zeit seine Füße beim Laufen wieder richtig gespürt und es war ein gutes Gefühl.:)

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • warum muss man denn immer mehrere Mittel zusammen nehmen:/

    reicht hier nicht erstmal nur eins?

    Rene schreibt:

    Arthritis bei Erwachsenen:

    22aN als "Arthritismittel"

    Dazu dann täglich auch ein Lymph- und ein Nierenmittel. Die "Basismittel" dafür sind die Regenaplex 6 und Regenaplex 50a.

    Und somit hat man 3 Mittel die bei 10 Tropfen täglich drei Wochen halten (bei 15ml Flaschen).

    Klar: ein Therapeut macht Sinn, der sich damit auskennt.


    Lymph und Nierenmittel leuchtet mir allerdings nicht so ganz ein, zumal in dem Arthritis-mittel doch schon so viel Stoffe drin sind.

    Soll das als Basismedikament sein für Rheuma?

    Unsere Apotheke hat die Flaschen und muss mich echt damit erstmal in der Tiefe beschäftigen wenn ich mehr Zeit habe;)

    LG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Dachte eigentlich, ich hätte es bereits ganz gut erklärt. Aber Kommunikation ist das, was ankommt.


    Eine Regena-Therapie zu machen ist gerade bei komplexen chronischen Erkrankungen sinnvoll und etwas ganz anderes als ein einzelnes homöopathisches Komplexmittel wegen einer Erkrankung einzunehmen. Obwohl man das sicher auch könnte.

    Aber dann wäre es keine Therapie im Sinne des Regena-Entwicklers Schwarzkopf.


    Zum Einen ist es Schwarzkopf gelungen, die Komplexmittel entsprechend den ganz unterschiedlichen Indikationen so zusammenzustellen, so dass sie mit geringem Einsatz von täglich nur wenigen Tropfen ein starke Wirkung entfalten.

    Zum Anderen beruht die ganze Therapie auf vielen verschiedenen Komplexmitteln, die in den zugedachten Bereichen wirken und dem Gedanken folgen, dass Erkrankungen im Ursprung durch Vergiftung, Übersäuerung, Verschlackung usw. des Körpers entstehen und beseitigt werden müssen, damit der Mensch wieder gesunden kann.

    Diesem Gedanken folgt Schwarzkopf bis zur hin zur Regeneration der Zellen und Kapillare.

    Das nachzuvollziehen sind auch die Beispiele mit den Regenwürmern Beitrag #34 oder die letzte .pdf Beitrag #33 ganz gut geeignet.


    Daher sind wie bereits vorher aufgeführt die Komplexmittel entsprechend diesem Gedanken unterteilt:

    Liste 1: Organe und Krankheiten

    Liste 2: Blut- und Lymphentgiftung/Durchblutung

    Liste 3: Zellregeneration, Drüsenregeneration.

    Dies sind die Listen 1-3 (ohne Liste Einzelmittelbeschreibung mit Hauptindikation-leider immer noch nicht wieder online gefunden)

    cdn.website-start.de/proxy/apps/otea5i/uploads/gleichzwei/instances/35152F5E-FE22-4A35-AC9E-CE5EA2CACECE/wcinstances/epaper/9d881c5a-93a8-4540-bffa-7b4372f09af0/pdf/Regena-Liste-Indikationen-2015.pdf

    pdfs kann man mit String F wunderbar nach Symptomen oder Nr. durchsuchen.


    Was machen die Mittel, die Rene dir empfohlen hat:

    Das Basismittels 6 erfüllt die Aufgabe der Lymphentgiftung und wird allgemein bei Entzündungen eingesetzt.

    Als Hauptmittel wird die 6 allgemein zur Entgiftung und bei Entzündungen bis zur Tendenz der Vereiterung eingesetzt.


    Das Basismittel 50a dient der Nierenentgiftung. Es unterstützt die Nieren in ihrer Entgiftungsfunktion.

    Als Hauptmittel wird die 50a bei Nierenschwäche eingesetzt.


    Das Regenaplex 22aN hat die Indikationen Arthritis, Arthrose, Arthritis urica (Gicht), Wirbelsäulenprobleme


    Das heißt mit den 2 Basismitteln entgiftest Du deinen Körper über die Lymphe und unterstützt die Entgiftung über die Nieren, stärkst deine Nieren gleichzeitig und gehst zudem noch gegen die Entzündungsvorgänge in deinem Körper vor.

    Die 22aN wirkt spezifisch bei den aufgeführten Indikationen. Also den spezifischen Problemen der Arthritis.


    Wobei ich persönlich Renes Empfehlung als Mindestanzahl von Mitteln sehe, mit denen man eine Therapie beginnen kann.


    Man kann Anfangs bei unklaren Symptomen auch eine reine Entgiftung machen, wie im letzten Video des nachfolgend verlinkten Beitrags #10 Anfangs erläutert. Mittel alle von mir kurz beschrieben. Denn Regena bietet sehr viele unterschiedliche Entgiftungsmittel für unterschiedliche Probleme.

    Regenaplexe - Erfahrungen und Erfahrungsberichte

    Bei eindeutigen Symptomen ist aber eine Behandlung üblich, die Regenaplexe zur Entgiftung und gegen die Krankheitssymptome enthält.


    Denn das Ziel der Regena-Therapie ist es eigentlich immer, dass der Körper neben einer Behandlung der Erkrankung über einen längeren Zeitraum alles ausleitet, was sich in Jahrzehnten an Dreck angesammelt hat und dem Körper schadet, so dass sich auch Verhärtungen lösen und selbst kleinste Gefäße wieder erreichbar sind und der Körper sich regenerieren kann.


    Wenn du eine Apotheke hast, die Regenaplexe da hat, haben sie vielleicht auch einen ausgebildeten Regena-Apothekenberater, der dir das System weiter erklären kann.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dachte eigentlich, ich hätte es bereits ganz gut erklärt. Aber Kommunikation ist das, was ankommt.

    an manchen Tagen überfliege ich die Beiträge und scheint bei mir untergegangen.

    Aber heute habe ich es kapiert:)

    Ja der Chef dieser Apotheke ist ein Profi in solchen Dingen und dem vertraue ich voll und ganz.

    Mal sehen wenn ich mal in der Stadt bin halte ich mal Einkehr.

    LG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Ja der Chef dieser Apotheke ist ein Profi in solchen Dingen und dem vertraue ich voll und ganz.

    Mal sehen wenn ich mal in der Stadt bin halte ich mal Einkehr.

    LG

    Lebenskraft, das halte ich für eine gute Idee.:) Der wird sicher auch Erfahrung und Feedback von Kunden haben.

    Du hast ja schon verschiedene Vorschläge, die teils minimal sind und teils auch weitere Regenaplexe gegen Schmerzen beinhalten und kannst dir auch die Unterlagen ansehen, inwieweit die Mittel auf deine Probleme zugeschnitten sind.


    Stahlkopf hat gesagt “Ausheilen statt Einheilen durch Öffnen, Reinigen und Regenerieren“.

    Das dauert natürlich. Aber man muss auch grundsätzlich bereit dafür sein zu sagen ich will das jetzt machen und mich ganz grundsätzlich entgiften.


    Aufpassen muss man auf jeden Fall bei einigen Regenaplexen wie der 215, wie ich kürzlich bei einer Frau bei symptome gelesen habe die trotz der wenigen Tropfen wegen der SD Probleme bekommen hat und die 215 dann weglassen musste, wenn man Probleme mit der Schilddrüse hat. Wenn es bekannte Allergien gibt natürlich sowieso.


    Mein Mann war damals in einem so schlechten Zustand, dass es für uns einfach alternativlos war damit zu behandeln und ich denke, wir werden das auch diesmal weitermachen und neue Regenaplexe holen. Allerdings werde ich es anders machen, als beim letzten Mal.

    Er hat zwar auch verschiedene Allergien, aber diesbezüglich war bisher nichts.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Mein Mann hat am Dienstag von sich aus gesagt, dass es ihm mit den Füßen schon viel besser geht und wenn es mit den Füßen gut ginge, wäre auch das Problem mit dem Kribbeln viel besser. Auch wenn man nach wenigen Wochen noch nicht erwarten könne, dass die Probleme beseitigt wären.


    Wie immer kann ich nicht sagen, die Regenaplexe sind das alleine, da ich auch Fußreflexzonenmassage mache.

    Und jetzt, wo ich das Problem kenne, mache ich die auch etwas zielgerichteter einschl. Massage der Beine.

    Dennoch bin ich der Ansicht, dass es ohne die Regenaplexe nicht den gleichen Effekt geben würde, denn nicht alles ist alleine über Fußreflexzonenmassage möglich.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Wie ich überhaupt im Zusammenhang mit den Regenaplexen auf die Lipome komme, liegt daran, dass die Heilpraktikerin aus dem Seminar etwas Interessantes gesagt hat. Habe das so verstanden, dass der Körper bei manchen Menschen (und sicher auch Tieren, da wir alle Säugetiere sind) ein Depot in Form eines gutartigen Tumors/einer Wucherung anlegt, um alle Gifte, die er nicht anders abbauen kann, da reinzuschieben.

    Wenn diese gutartigen Gewächse entfernt werden, weiß der Körper dann oft nicht wohin mit den Giften, da das Depot ja entfernt wurde und lagert sie im Blut ab, wo sie dann erst richtige Probleme machen.

    Auf einigen Seiten zu Lipomen bei Hunden habe ich dann noch gelesen, dass bei Lipomen ein Entgiftungsproblem der Leber vorliegen würde.

    Deshalb meine Idee ein Mittel zur Leberentgiftung und eins gegen Wucherungen zu geben.

    Hallo, La Mama!

    Da ich seit mehr als 10 Jahren ein Lipom am Oberschenkel mit mir herumtrage, habe ich alles mögliche versucht, um es los zu werden.

    Es chirurgisch zu entfernen kommt für mich nicht in Frage, aus den oben von dir genannten Gründen.

    Eine Zeit lang hat Thuja occ. äußerlich angewandt * das träge Ding reduziert, bis auf etwa ein Drittel der ürsprünglichen Größe von einem Hühnerei.

    * 10 % Thuja Urtinktur in Vaseline, eine selbst angerührte Salbe, die angenehm riecht und hautverträglich ist.


    Aber momentan tut sich nichts mehr.


    Vielleicht hilft abnehmen, um die Leber zu entlasten.


    Zu Beginn habe ich Phytolacca und Lapis albus genommen, damit begann die Verkleinerung. Dann Thuja äußerlich, wie beschrieben. Im Augenblick bin ich am rätseln, wie ich weiter machen soll.

    Selbst für einen erfahrenen Homöopathen wie Burnett blieben Lipome immer ein Rätsel, obwohl er im Verlauf von Krebsbehandlungen mehrere beseitigen konnte.

    Aber das ist mehr als 100 Jahre her, man kann ihn leider nicht (mehr) befragen..

    Carlito

    Wer zur Quelle gelangen will, muss gegen den Strom schwimmen.

  • Dass das Lipom reduziert wurde und nicht weiter wächst ist ja auch schon ein Erfolg.

    Tatsächlich kann man nach meinem Eindruck im Ausland besser nach empfohlenen Mitteln schauen.

    Da die Homöopathie in Indien der Schulmedizin ziemlich gleichwertig gegenübergestellt wird, ist es vielleicht ganz interessant dort zu schauen.

    Schau mal. Ein Lipom-Kit Lipoma Kit with Thuja Occ, Lapis Albus, Calcarea Fluor, REPL 70 (homeomart.com)ˍ

    Die Seite ist auch ganz interessant: Homeopathic Remedy for Lipoma Treatment and Cure (homeoresearch.com)ˍ

    Selbst für einen erfahrenen Homöopathen wie Burnett blieben Lipome immer ein Rätsel, obwohl er im Verlauf von Krebsbehandlungen mehrere beseitigen konnte.

    Aber das ist mehr als 100 Jahre her, man kann ihn leider nicht (mehr) befragen..

    Carlito

    Ah. Das bestätigt aber schon einmal meinen ersten Gedankengang, das ein Regenaplex gegen Wucherungen helfen könnte.

    Andererseits gibt es zwei Regenaplexe gegen Adipositas.

    Und wenn man liest: Lipom - eine gutartige Neubildung (Adipositas) ........ könnten dies die besser geeigneten Mittel sein.:/ Andererseits, wenn wie im Link oben steht, alle hom. Mittel, die gegen Warzen helfen auch gegen Lipome helfen, sollten die gegen Wucherungen und Warzen die besser geeigneten Regenaplexe sein.

    Deshalb werde ich vor Bestellung die in Frage kommenden Regenaplexe mit den bei Lipomen empfohlenen homöopathischen Mitteln abgleichen.


    Zur Leberentgiftung bekommt der Hund Regenaplex 510a habe ich gerade entschieden.

    Basismittel Blut- und Lymphentgiftung, vor allem Bauchraum (Leber, Darm, Magen etc.) alle Vergiftungen/Allergien/Insektenstiche

    Zudem als Hauptmittel bei Leberentgiftung und Vergiftungen aller Art


    Es gibt ja so manche Wucherungen am Körper, die plötzlich auftauchen können. Zu Warzen habe ich Thuja schon öfter gelesen.

    Zu diesen Wucherungen gehören ja nicht nur die Lipome, Zysten und die Warzen, sondern auch Atherome.

    Meine Warzen hab ich einfach besprochen. Die Zyste in der Brust mit Pulsatilla und der richtigen Einstellung beseitigt.


    Ich weiß erst seit der MRT 2020, dass ich ein Atherom in der Wange habe. Bei einem Atherom bildet sich unter der Haut praktisch wie ein Hautsack, der sich mit Talg füllt. Mit sehr viel Talg.<X Nachdem ich das wusste und obwohl man es nicht soll, habe ich erst so lange dran rum gemacht, bis es eine Art Entzündung gab und es dann in mehreren Anläufen einfach ausgedrückt. Manchmal bin ich sehr unsensibel mit mir. Aber die Schwellung musste einfach erstmal weg. Das Atherom ist natürlich noch da, aber nicht mehr so fett. Jetzt sieht es eher aus, als hätte ich eine Holzwurmspur im Gesicht.^^

    Durch die Haut, die sich innen bilden soll, kann es ohne OP wahrscheinlich auch nicht wieder zusammenwachsen, sondern bleibt und füllt sich auch wieder. Auch Zysten und Lipome bilden Wucherungen mit umgebender Haut.


    Bevor Du meinen Beitrag zitiert hast und ich gesehen habe, dass das eigentlich alles Wucherungen am und Im Körper sind, habe ich noch nie daran gedacht, dass auch ein Atherom eine Art Entgiftungsfunktion haben könnte.

    Mein MRT hat auch gezeigt, dass ich eine Arachnoidalzyste im Hirn habe. Haben sonst hauptsächlich Männer. Wann die entstanden ist, kann keiner sagen. Vielleicht lebe ich schon sehr lange damit. Diesbezüglich habe ich bisher nichts unternommen.

    Aber einfach nur lästig solche Sachen.


    Wie vorher geschrieben, hatte auch mein kurzfristiger Versuch mit Cranberryextrakt Wirkung bei dem Lipom gezeigt.

    Offensichtlich hat auch Cranberry eine leberentgiftende Wirkung.

    Cranberrysaft ist reich an Vitamin C oder Ascorbinsäure, die die Gallenflüssigkeit verdünnt und abschwächt, so dass Ihre Leber Fette effizienter verstoffwechseln kann. Vitamin C steigert auch die Produktion von Glutathion, dem Schlüsselantioxidans, das Ihre Leber in beiden Phasen der Entgiftung benötigt. Dieser Nährstoff ist auch ein wirksamer Chelatbildner, was bedeutet, dass er an toxische Drogen und Metalle bindet, um es Ihrer Leber und Ihrem Körper zu erleichtern, sie zu entfernen. Schließlich ist Vitamin C ein Antioxidans, also hilft es, die Leber vor freien Radikalen zu schützen, die Zellen und Gewebe beschädigen.


    Aber mit der nächsten Bestellung will ich es bei unserem Hund unbedingt mit Regenaplexen versuchen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Heute habe ich bei meinem Mann die 2. Anamnese gemacht.

    Mit dem morgigen Tag wird er das letzte Mal ein krankheitsspezifisches Regenaplex nehmen, dass ich wegen der Durchblutungsförderung gewählt hatte. Dann sind sie bis auf 4 Mittel zur Entgiftung oder Regeneration alle aufgebraucht.

    Begonnen hatten wir wohl am 18.7. mit 13 Regenaplexen, von denen maximal 12 an einem Tag gegeben wurden.

    Man hätte das auch langsamer machen können. Die meisten davon wurden 3 Wochen lang gegeben.

    Verbraucht wurden diese Mittel jeweils bis sie alle waren. (Die, hinter denen Leer steht, die waren schon 2018 aufgebraucht.)


    Entgiftung:




    6 Basismittel Lymphentgiftung/bei allen Entzündungen


    Leer
    50a Basismittel Niere



    62a Basismittel Darm



    510a Basismittel Blut- und Lymphentgiftung, vor allem Bauchraum(Leber, Darm, Magen etc.) alle Vergiftungen/Allergien/Insektenstiche



    203 zur Nervenentgiftung und -regeneration, Nervenschmerzen (Neuralgien), Lähmungen, Gürtelrose, Durchblutungsverbesserung , als Zwischenmittel bei allen chronischen Krankheiten



    26b tiefgreifende Zellentgiftung/-regeneration, Sklerosen, Zellschäden, Vernarbungen, absterbendes Gewebe, Vertiefungsmittel alle chronischen Krankheiten, offenes Bein (Ulcus cruris), Abbau von Verhärtungen und Verkalkungen / Carcinome , Präcancerosen
    statt 31c







    Asthma:




    5 Lungenentzündung/schwere akute Bronchitis


    Leer
    24c Asthma bronchiale


    Leer
    42 Bronchitis, chron. entzündl. Zustände Lungen und Bronchien, grippale Infekte, Asthma



    38a Husten (Bronchialhusten), Brochitis



    31c Krämpfe auch Bronchien
    Leer 21.7.22







    Blut:




    29 Hexenschuss, Ischias, LWS-Syndrom, Kreuzschmerzen, Durchblutungsstörungen
    Hauptmittel Restless Legs




    506fN Verbesserung der Kapillardurchblutung, Kapillarneubildung









    Zellstoffwechsel:




    100/1 Aktivierung des Zellstoffwechsels, Verbesserung der Zellatmung und Membranpermeabilität, ph-Regulierung, Schmerzen



    89a Aktivierung und Normalisierung des Zellstoffwechsels, allgemeine Zellregeneration, Sanierung Zwischenzellbereich, Bindegewebsschwäche, Vernarbung, Nekrosen, Operations-und Unfallfolgen




    Fußreflexzonenmassage gab es 2x die Woche. Aber die am Sonntag anstehende habe ich ausfallen lassen und seither noch keine neue gemacht.


    Anamnese 1 war am 20.7.22 (jeweils seine Worte):

    1. Asthma- nicht bedrohlich, Abhusten ohne Airphysio oder Spray eher schlecht.

    2. Füße- keine Taubheitsgefühle mehr wie vor 2 Jahren, aber von Mitte Fußsohle bis Mitte Unterschenkel permanentes Ameisenlaufen. (Hat er mir so vorher noch nicht gesagt)

    3. Hände- in größeren Abständen von Wochen bis Monaten an manchen Tagen plötzliche Schmerzen am Handballen und Fingersteifigkeit


    Anamnese 2

    1. Asthma- Abhusten geht gut, Auch ohne Hilfsmittel.

    2. Füße- In den Füßen ein richtiges gutes Gefühl. Geht auch im Dunkeln viel sicherer, da vorher immer das Gefühl der Sturzgefahr. Ameisenlaufen weg.

    3. Hände- unverändert. (??) Ist wieder aufgetaucht. Im gesamten Daumenbereich bis zur Handwurzel. Nur links.


    So. Das ist das Ergebnis von 1 Monat Regenaplextherapie falsch herum^^ kombiniert mit Fußreflexzonenmassage.


    Bin wirklich überrascht, dass ich das Ameisenlaufen in der kurzen Zeit beseitigen und das Gefühl in den Füßen so schnell wieder herstellen konnte. Denn eine Verbesserung habe ich natürlich erwartet. Sonst hätte ich das nicht begonnen. Aber nicht eine so große. Damit ist klar, dass wir weitermachen.


    Jetzt habe ich die Qual der Wahl neue Regenaplexe zu bestellen.

    Auf jeden Fall werde ich das Asthmaspray aus Regenaplexen Beitrag #15 herstellen und von meinem Mann austesten lassen müssen.

    Falls das als Spray nicht ausreichen sollte, ist es trotzdem perfekt für eine Asthmatherapie geeignet.


    Für die allgemeine Entgiftung werde ich eine weitere 510a holen. Die alte Flasche waren 30 ml, die noch knapp 1/4 voll ist.


    Bereits gewählten sind damit:

    Spray:

    5- Lungenentzündung/schwere akute Bronchitis

    24c- Asthma bronchiale

    31c- Bronchialkrämpfe


    Und:

    510a- Basismittel Blut- und Lymphentgiftung

    97a- Heuschnupfen (Pollinosis), allergischer Schnupfen (Rhinitis allergica), Hauptmittel Allergien

    (da das Asthma vor Jahrzehnten erst nach einer Eigenblutbehandlung wegen Heuschnupfen so richtig entstanden und definitiv allergisch bedingt ist)


    Über den Rest werde ich mir noch einige Gedanken machen.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber