Das Blatt scheint sich zu wenden

  • „Ketzerei“ im MDR: „Ungeimpfte zu Unrecht beschuldigt?“

    Sender fragt: "Warum wurde politischer Druck auf Ungeimpfte ausgeübt?"

    Was ist nur mit dem MDR los? Gerade erst erschien in dem öffentlich-rechtlichen Sender ein Video zu Impfnebenwirkungen, für das unsereiner an den Pranger der sogenannten „Faktenchecker“ geraten würde.

    Doch das ist nicht alles: Die Anstalt des öffentlichen Rechts legt mit einem Beitrag unter dem Titel „Ungeimpfte zu Unrecht beschuldigt?“ nach. Was MDR-Autorin Christiane Cichy dort schreibt, verdient allerhöchsten Respekt – denn unter den Bedingungen des gebührenfinanzierten Fernsehens erfordert es Mut und Rückgrat.

    : https://reitschuster.de/post/k…e-zu-unrecht-beschuldigt/

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Diesbezüglich habe ich gestern schon verschiedene Nachrichten verschiedener Länder nach dem das gleiche Thema Punkto Booster betreffenden Beitrag von Torcer für Norwegen eingestellt. RE: Corona: Der Trick mit dem Virus


    Wie man klar sieht, wer sich immer noch versucht der Entwicklung entgegenzustellen, sind die USA.


    Dafür sehr geil, dass die Krankenschwester, die 8.600 Patienten fürsorglich mit Kochsalzspritzen versorgt hat, freigesprochen wurde. Von mir ein Dank für den Versuch. <3

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Dafür sehr geil, dass die Krankenschwester, die 8.600 Patienten fürsorglich mit Kochsalzspritzen versorgt hat, freigesprochen wurde. Von mir ein Dank für den Versuch. <3

    Oh wow. Hast Du da einen Link? (oder einen Suchbegriff, unter dem ichs finden kann)?

    (ich hab nur was über die eine Krankenschwester gefunden, die nur ein paar Kochsalzimpfdosen (6 Stück oder so) verabreicht hat, weil ihr die Ampulle zerbrochen ist: t-online.de/region/bremen/id_100089840/kochsalz-statt-corona-impfstoff-gericht-spricht-urteil-gegen-krankenschwester.html


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Steht auch in meinem von mir verlinkten Beitrag von gestern.

    Es ist schon alleine komplett verrückt, wenn man in einem Telegram-Kanal russischer Impfgegner einen Link auf einen britischen Artikel findet, in dem es um ein Gerichtsurteil in Deutschland geht.

    Link: https://www.dailymail.co.uk/news/article-11490847/Anti-vaxxer-nurse-injected-8-600-patients-saline-instead-Covid-vaccine-walks-free.html

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ad. "das Blatt wendet sich", möchte ich den Kanal von John Campbell empfehlen:

    https://www.youtube.com/@Campbellteaching

    Ein britischer Arzt, der die Pandemie studienbasiert begleitet. Vom Impfbefürworter und "Systemvertrauendem" (im Zweifel für...) wurde er Monat für Monat kritischer und formuliert es so wunderbar britisch/ironisch (ich lieeebe den britischen Humor. Dieses elegante Understatement).


    Mittlerweile nimmt er sich kein Blatt mehr vor den Mund. Allerdings so elegant, dass er bislang durch die YT Zensur gerutscht ist.

    (Sinngemäß als Beispiel: "auf gar keinen Fall würde ich jemals sagen, dass die Impfungen schlimme Nebenwirkungen haben könnten. Ich bin nur Arzt, also muss es YT besser wissen. Aber DIE CDC werde ich wohl sprechen lassen dürfen. Ich hoffe die wird kompetenzmäßig zumindest YT-gleichwertig gesehen..." usw... Ich find ihn zum brüllen.)


    Er bietet einen recht guten und laufend aktuellen Überblick über UK, US, Südafrika, Australien/Neuseeland (also im Grunde alle englischsprachigen Länder).

    z.B. hat er vor wenigen Tagen Mitschnitte aus dem UK Parlament gebracht. Dort haben sich Parlamentarier entschuldigt. Einer zB dafür, dass er FÜR die Impflicht im Gesundheitsbereich mitgestimmt hat. Er hat mehrfach gesagt, dass er sich dafür schämt. Dass er das mit dem heutigen Wissen nicht mehr tun würde. Und nun zumindest versucht das wieder gut zu machen soweit es geht, indem er sich für Entschädigungen und sofortige Wiedereinstellung für diese Personengruppe einsetzt.

    Deto kritische Reden aus dem EU Parlament usw.


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Meiner Beobachtung nach werden die Medien wie YouTube vorsichtiger mit ihrer Zensur und lassen immer mehr kritische Artikel zu. Auch Leserbriefe, die vor einem Jahr nicht zugelassen worden wären, erscheinen nun. Ob aber jemals das Eingeständnis zu erwarten ist, dass sie einem falschen Narrativ aufgesessen sind, bezweifle ich. Schlimmer ist, dass die Bevölkerung sich nicht so schnell vom Panikmodus lösen kann. Ich merke es, wenn ich eigentlich aufgeschlossenen Leuten gegenüber nur andeute, dass da etwas falsch gelaufen ist, dass sie so aggressiv reagieren, wie es sonst ihrer Persönlichkeit widerspricht. Es darf einfach nicht sein, dass man sich so an der Nase herumführen hat lassen. Der Schaden, der in der öffentlichen Wahrnehmung stattgefunden hat, ist wohl in Jahren nicht gutzumachen.

  • Das Nachfolgende ist eine Aussage vom März 21 und dabei darf man nicht vergessen, dass alle bis 2 Wochen nach der 2. Impfung als Ungeimpfte gezählt wurden.


    Wie erwarten wir, dass die Corona-Facisten alle Todesfälle abdecken, die kurz nach dem COVID-Impfstoff auftreten könnten? Einfach zu lügen und es „die nächste Welle“ des Coronavirus zu nennen.

    Diese Lüge würde einen Vicious Vaccine Genocide Cycle hervorrufen:

    Die Bevölkerung impfen, so viele wie möglich töten und die „nächste Welle“ von COVID dafür verantwortlich machen; und wenn COVID dafür verantwortlich gemacht wird, werden sich die Leute weiterhin für den Impfstoff anstellen, mehr werden sterben, „COVID-Todesfälle nehmen zu“ und mehr werden geimpft usw. usw. usw.

    Liebe deinen Nächsten! Bekämpfen Sie diesen Kreislauf des Völkermords, indem Sie andere warnen. Unzählige Menschen werden glücklich wie Schafe zur Schlachtbank geführt, ohne es überhaupt zu merken.

    https://www.vaccinesandchristi…d-die-in-the-near-future/


    So wie auch jetzt viele Geimpfte, die plötzlich und unerwartet versterben offiziell wieder als Ungeimpfte gezählt werden. Es ist scheinbar etwas passiert, dass man nun nicht mehr einfach behauptet, der hatte einen positiven Test oder kommt das wieder?

    Wenn man "kam jede Hilfe zu spät", in die Internet-Suche eingibt, bekommt man jedenfalls sehr viele Ergebnisse geliefert.


    Der Teil: Liebe deinen Nächsten! Bekämpfen Sie diesen Kreislauf des Völkermords, indem Sie andere warnen. Unzählige Menschen werden glücklich wie Schafe zur Schlachtbank geführt, ohne es überhaupt zu merken.

    war und ist auf jeden Fall ein Problem. Ich hatte es mir letztes Jahr viel einfacher vorgestellt andere zu überzeugen. <X


    Recht neu haben sie auf der Seite einen Film zur Bevölkerungskontrolle (Dokumentarfilm über die globalistische Elite & COVID-19) Nur englisch.


    Hervorragender Dokumentarfilm über die Geschichte des Wunsches der globalistischen Eliten, die Welt zu entvölkern, was in der COVID-19-Betrugsmasche und der Massenimpfung gipfelte. Ein Muss, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wer wirklich die Fäden unserer Regierungen, Medien und so ziemlich allem anderen zieht.

    https://www.vaccinesandchristi…globalist-elite-covid-19/

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • ZDF berichtet über Impfschäden: Mädchen starrt seit 8 Monaten die Decke an und muss gefüttert werden

    Wir haben bereits im August 2021 davon berichtet, dass sich BioNTech-Pfizer durch das Vertragswerk mit der Bundesregierung aus jeglicher Haftung ausgenommen hat.

    RA Preller sagt in der ZDF Dokumentation: „Also, da sage ich einfach dazu, Gewinne werden privatisiert und etwaige Risiken sozialisiert, abgewälzt auf die Steuerzahler.“

    Felicia Binger berichtet über ihren Impfschaden, darüber hinaus wird aber auch über drei Männer berichtet.

    Dr. Beate Jäger, bekannt durch die Apharese Therapie, berichtet über Kinder die den Kopf nicht mehr heben können und einem Mädchen, welches nach der Impfung nicht mehr am Leben teilnimmt.

    Ein Mann erlitt eine Lähmung und kämpft mit dauerhaften Blutgerinnseln. Ein weiterer hat ähnliche Symptome.

    Das ZDF fasst zusammen: Blutgerinnsel, Gefäßschäden und eine auffällige Anhäufung von Thrombozyten, die die Bildung von Blutgerinnseln weiter fördert.

    : https://corona-blog.net/2022/1…d-muss-gefuettert-werden/


    Sollte man auch noch unter Impfschäden posten.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Studie: Unzulängliche PCR-Tests in Zusammenhang mit Covid


    Eine am 2. Dezember 2022 erschienene Veröffentlichung einer Peer review-Studie über PCR-Tests in der Zeitschrift Nature kommt zum Ergebnis, dass der PCR-Test definitiv KEINE Covid-Infektionen nachweisen kann!



    Besonders bemerkenswert ist der Umstand, dass diese Studie aus Oktober 2022, veröffentlicht am 2. Dezember 2022, aus dem direkten Umfeld von unserem "hochgeschätzten" Hampelmann-Star-Vrologen Drosten kommt: Mitautorin dieser Studie ist nämlich diese Frau hier:



    Virologin Isabella Eckerle,

    also genau die Person, die sich vor einiger Zeit noch maßlos darüber aufgeregt hatte, dass die Politik die Covid-Maßnahmen gelockert hat.


    Im Abschnitt Conclusions (also Fazit) steht wörtlich:


    übersetzt:


    "Es gibt keine diagnostischen Tests, mit denen das Vorhandensein infektiöser Viren zuverlässig festgestellt werden kann.

    Fortlaufende Bewertung der Virusausscheidung ...."



    Also genau das, was wir, besonders auch ich, hier im Forum immer wieder gesagt haben - der PCR-Test kann keine Infektion nachweisen! Punkt!


    Aber was soll man jetzt von dieser Studie und von Isabella Eckerle halten? Denn eines sollte klar sein - dass der PCR-Test Schrott ist um Infektionen nachweisen zu können, war denen dort in der Charite von Anfang an bewusst. Und nicht nur denen. Auch weltweit war dies bekannt. Und nicht nur Virologen, sondern auch allen anderen Wissenschaftlern, die sich mit molekularmedizinischen Dingen beschäftigen.


    Was soll die Studie und die Veröffentlichung also jetzt? Die Ratten verlassen das sinkende Schiff?


    Die Studie gibt es hier▹ˍ

    (Ich habe sie mir zur Sicherheit gespeichert)

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Und dieselben Leute, die glauben, sie könnten das Klima retten, indem sie die Sonne verdunkeln, wollen, dass wir Solarenergie nutzen!

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Dirk, ich freue mich, dass es jetzt eine Studie gibt, die das beweist, was wir sowieso schon die ganze Zeit über wissen. :D

    Auch wenn es mir letztes Jahr viele bis hin zu den Moderatoren in einem anderen Forum einfach nicht glauben wollten.


    Bin deinem Beispiel gefolgt und habe sie mir runtergeladen. Denn man weiß ja nie.

    Letztes Jahr wurde eine Studie zur Schädlichkeit von Masken für Kinder, glaube mit Bezug auf den steigenden hohen CO2-Gehalt beim Maskentragen, veröffentlicht. Bei uns hat man nichts dazu gelesen. In Israel war ein Artikel dazu erschienen.

    Und zack, hatte der Herausgeber diese Studie sofort zurückgezogen. <X

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Man wollte uns doch nur mit Ethylenoxid vergiften, um den wirklichen Nachweiß eines Virus/ Infektion ging es nie! :S

    Man hat jetzt das bekommen, was man schon lange haben wollte - das Genom sämtlicher Bürger. Erinnert sei hier an das genomDE-Projekt.

    (One Million Genom Projekt)

    In China wird eine riesige Datenbank aufgebaut, in der sich bereits die genetischen Profile von mehr als 40 Millionen Menschen befinden sollen. In den USA finanziert der Staat das Projekt „All of us“, bei dem ebenfalls Genomdaten in einer zentralen Datenbank zusammengeführt werden. Und auch in Deutschland ist im Rahmen der sogenannten genomDE-Initiative eine zentrale Gendatenbank geplant.

    So konnte man auf welt.de im September 2020 einen entsprechenden Artikel lesen mit dem Titel "Man sollte sich von dem Gedanken lösen, dass unser Genom uns alleine gehört".

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Und dieselben Leute, die glauben, sie könnten das Klima retten, indem sie die Sonne verdunkeln, wollen, dass wir Solarenergie nutzen!

  • Die bisherigen Corona-Erzählungen verlieren Rückhalt

    Das ZDF meldet sich kritisch zu Wort.

    In einem Bericht bei „Berlin direkt“ wird – so könnte man fast sagen – mit der Corona-Politik abgerechnet.

    Die Fragen nach der Übergriffigkeit des Staates und nach Schuldigen werden gestellt. Der Bericht ist nicht das einzige Indiz dafür, dass sich der Wind dreht.

    : https://www.tichyseinblick.de/…ngen-verlieren-rueckhalt/

  • In der heutigen NZZ äußert sich Eric Gujer vernichtend über die deutsche Corona-Politik, die ohne zwingenden Grund größte Schäden in Gesellschaft und Gesundheitswesen angerichtet hat. Nun weigern sich die Politiker, die Schäden aufzuarbeiten, um sie bei kommenden Krisen zu vermeiden.

    : https://www.nzz.ch/meinung/der…heit-fuer-geld-ld.1718240

    Die nächste Pandemie wird schon vorbereitet. Die Drahtzieher des Welt-Wirtschafts-Forums haben bereits das nächste Planspiel gespielt, mit einem noch gefährlicheren Virus, da die Affenpocken, denen auch ein Planspiel vorausging, nicht so überzeugend waren. Auch der Corona-P(l)andemie ging ein entsprechendes Planspiel voraus, das ziemlich genau eintraf.

    Irgendwie scheinen diese Leute eine prophetische Ader zu haben, die Katastrophen vorauszusehen, die dann genau so eintreffen. 😠

    : https://2020news.de/bill-gates…l-catastrophic-contagion/


    Da wäre es doch beruhigend, wenn unsere Politik sich schon zuvor über das Vorgehen einigen könnte, um gravierende Fehler zu vermeiden. Aber dazu muss man diese erst einmal thematisieren.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das war doch alles sowieso geplant und sind als Teil des Plans beabsichtigte Fehler.

    Sie werden sich weiter verhalten wie bisher und alles leugnen.


    Nach den neuesten Infos zu WHO und Lauterbach wendet sich das Blatt nur insofern, dass sie jetzt denken für die Maßnahmen kein Virus mehr zu brauchen. Telegram: Contact @STFNREPORT https://t.me/STFNREPORT/19995

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Strafanzeige gegen die spanische Arzneimittelagentur

    2022 habe es etwa 40’000 ungeklärte Todesfälle gegeben, die Verantwortlichen könnten sich nicht damit herausreden, dass die EU die «Impfstoffe» autorisiert habe.

    Die spanische Menschenrechtsgruppe Asociación Liberum hat am 10. Januar 2023 beim Untersuchungsgericht in Madrid Strafanzeige gegen die obersten Verantwortlichen der spanischen Arzneimittelbehörde AEMPS eingereicht.

    : https://transition-news.org/st…arzneimittelagentur-16906

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • US-Senator Ron Johnson bringt Covid19-Impfverbrechen ins Volksbewusstsein

    Der US-Senator Ron Johnson stößt mit seinen Anhörungen zu Covid19-Impfschädigungen und -toten den Prozess eines landesweiten öffentlichen Diskurses an. Die von Johnson eingeladenen Experten aus Wissenschaft, Medizin, Justiz, Medien u.a.m. bringen ins Volksbewusstsein: Die Covid19-Impfungen sind – nüchtern betrachtet – eine hochkriminelle Kampagne.

    : https://www.kla.tv/24758


    ca. 10 Minuten

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Muss wohl Satire sein ... 🤓‼️

    Warum haben die Ungeimpften nicht mehr getan, um uns zu warnen? "Die Ungeimpften wussten, was wir nicht wussten. Einige von ihnen sagten zu wenig. Die meisten sagten gar nichts.

    Jetzt klebt viel Blut an ihren Händen.Während die Welt damit kämpft, die verheerenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zu bewältigen, taucht immer wieder die Frage auf, warum die Ungeimpften nicht mehr getan haben, um uns vor den potenziellen Gefahren einer Injektion zu warnen.

    Während sich wohlmeinende Bürger aneinanderreihten, das Richtige taten und sich gegen COVID-19 impfen ließen - und nun anscheinend mehr Schaden als Nutzen anrichten -, sahen ihre nicht geimpften Freunde zu und ließen sie gewähren. Einige von ihnen sagten zu wenig. Einige sagten gar nichts.

    Und das, obwohl sie wussten, was wir nicht wussten. Unser Blut klebt jetzt an ihren Händen.

    Die Ungeimpften hatten Zugang zu wichtigen Informationen über die möglichen Nebenwirkungen von Impfstoffen. Sie wussten um das Risiko schwerer allergischer Reaktionen, von Blutgerinnseln und anderen schwerwiegenden gesundheitlichen Komplikationen. Sie wussten, dass Impfstoffe uns nicht immunisieren. Sie wussten, dass sie nicht wirksam sind und dass sie mehr schaden als nützen können.

    Sie wussten das alles, aber anstatt uns zu warnen, entschieden sich die Ungeimpften zu schweigen. Sie entschieden sich, wegzuschauen und nicht über die potenziellen Gefahren von Impfstoffen zu sprechen. Sie ließen Millionen guter Menschen, die (damals) das Richtige taten, dem Tod und der Krankheit zum Opfer fallen, und viele Anti-Impfgegner äußerten sich im Internet sogar hämisch darüber, dass ihr Münzwurf die richtige Wette gewesen sei. Die teuflischsten unter ihnen forderten die Leute, mit denen sie nicht einverstanden waren, sogar auf, sich "anstecken zu lassen".

    Es ist nur allzu deutlich geworden. Das Schweigen der Ungeimpften war eine gefährliche, soziopathische und unverantwortliche Entscheidung, die schwerwiegende Folgen für diejenigen von uns hatte, die sich impfen ließen.

    Es ist an der Zeit, dass die Ungeimpften die Verantwortung für ihr Handeln übernehmen und mit uns anderen zusammenarbeiten, um eine Lösung für diese Krise zu finden. Wir können es uns nicht leisten, zuzulassen, dass ihr Egoismus und ihre Untätigkeit unsere Gemeinschaften weiterhin schädigen.

    Die Ungeimpften hätten nach allen moralischen Maßstäben mehr tun müssen, um vor den potenziellen Risiken zu warnen. Und nun müssen sie uns um Vergebung bitten.

    Und, Hand aufs Herz, wir werden es ihnen vielleicht gewähren. Denn wir sind gute Menschen. Wir haben diese Spritzen genommen, weil es das Richtige war - bis es das nicht mehr war.

    https://iqfy.com/unvaccinated-silence-265180/

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Warum haben die Ungeimpften nicht mehr getan, um uns zu warnen?

    Danke Lissy :thumbup:

    Nun, dann noch ein bisschen Satire von mir.


    Noch mehr? Viele DERER, die es taten wurden doch "mundtot" gemacht, wurden zensiert, aus Foren :!: "in der EU" gesperrt, wichtige Hinweise auf die gefährlichen GENstoffe "GELÖSCHT", Diskussionen darüber waren nicht erwünscht :!: selbst vor hochkarätigen und ehrlichen Wissenschaftlern wurde nicht halt gemacht. Kritiker wurden eingeschüchtert, ruiniert und dann, wenn sie sich unbeeindruckt zeigten, monatelang in "Abschiebehaft" verbracht, um ihren Protest gewaltsam zu beenden!


    Was hätten denn die "Ungespritzen" bitteschöööön noch tun sollen?

    Die "Spritzwilligen" an die Hand nehmen? Und sie um ihrerselbst willen zu bitteln und betteln, doch auf die Gentherapie zu verzichten?


    Tja, nu sind se krankgespritzt und könnten u.U. mit recht neidisch darauf sein, dass Andere ihren Kopf benutzten und ihr Hirn rechtzeitig eingesetzt haben und auf ihre innere Stimme hörten. Selbst denken? Hinterfragen? Fehlanzeige. Es ist ja sooo einfach seine eigene Gesundheit nun wieder in die Hände Anderer zu legen, wenn auch nur zu dem Zweck... Schuldige zu schaffen.


    All die Demonstrationen "weltweit" waren öffentlich. Jeder, in vielen Ländern, wurden damit konfrontiert. Es gab seltsamerweise sogar... GEGENDEMONSTRATIONEN... Alle haben es mitbekommen KÖNNEN! Aber nur Wenige haben hingesehen oder gar auf die Warnungen gehört!


    Mir ist dieses jetzige, propagandistische, m.E. unqualifizierte Gefasel absolut wurscht!

    Ich habe niemanden genötigt, sich spritzen zu lassen.

    Und "liess mich aber auch nicht" zu einer Gentherapie nötigen... von niemandem!

    Vielleicht hätte ich mich ja für "2 Bratwürstchen" stechen lassen? 8o


    Winnie

  • Seit Beginn der Zivilisation werden wir von narrativer Kontrolle dominiert – Zeit, das zu ändern!

    : https://test.rtde.me/meinung/1…iver-kontrolle-dominiert/


    Wenn es uns eines Tages gelingen sollte, die Mainstream-Weltanschauung zu überwinden, dann wird dies für die Menschheit eine Art Rückkehr ins Paradies sein, eine Rückkehr zur Unschuld jener Tage, als unsere Vorfahren noch Jäger und Sammler waren.


    Die Geschichte der Wissenschaft der modernen Propaganda nahm ihren Anfang vor über einem Jahrhundert, während des Ersten Weltkriegs, als ein junger Mann namens Edward Bernays angeheuert wurde, um dabei zu helfen, den Krieg einer widerwilligen US-Bevölkerung schmackhaft zu machen. Die Erkenntnisse, die er dabei gewinnen konnte, packte er in sein Lebenswerk der Erforschung der psychologischen Manipulation der Massen.


    Wenn es uns eines Tages gelingen sollte, die Mainstream-Weltanschauung zu überwinden, dann wird dies für die Menschheit eine Art Rückkehr ins Paradies sein, eine Rückkehr zur Unschuld jener Tage, als unsere Vorfahren noch Jäger und Sammler waren. Aber es wird die bewusste, reife Manifestation dieser Lebensweise sein, genauso wie spirituelle Erleuchtung die bewusste, reife Manifestation derselben nicht dualen Erfahrung ist, die Neugeborene erleben. Wir werden nicht in Stämmen zur Jagd gehen, wie es unsere Spezies in ihren Anfängen getan hat, wir werden in Zivilisationen leben. Aber wir werden in Harmonie untereinander und mit unserem Ökosystem leben, weil wir unsere ungesunde Beziehung zum mentalen Narrativ überwunden und durch eine wache Begegnung mit der Realität ersetzt haben.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber