Unsere Umwelt ist krank....

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • mal in eigener Sache gedacht

    ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Urteil-Welfenprinz-muss-oesterreichischen-Wohnsitz-verlassen,ernstaugust158.html


    seit Jahren schon wird dieser Mann von den Paparazzo verfolgt und gejagt.

    Das macht mich immer wieder sprachlos.

    Was für eine kranke Gesellschaft die sich ergötzt am Leid anderer Menschen und das schlimme daran, immer wieder drauf tritt.

    Pfui Teufel.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Unser Pillantrop entwirft Pläne zu Sonnenverdunkelungen! Dieser Spinner hat so richtig einen an der Waffel (siehe dazu WB von heute). Das erste Experiment soll angeblich im Juni dazu erfolgen. Er erweitert seine Spielwiese nach Belieben und betrachtet unsere Erdkugel als sein persönliches Labor. Man bekommt den Eindruck, dass hier das Ego von diesm Exzentriker nicht zufrieden zu stellen ist. Was belästigt uns dieser "Hirnlose" überhaupt mit seinen Experimenten. Er läßt einfach nichts aus um sich in den Vordergrund zu spielen.

  • Unser Pillantrop entwirft Pläne zu Sonnenverdunkelungen! Dieser Spinner hat so richtig einen an der Waffel (siehe dazu WB von heute). Das erste Experiment soll angeblich im Juni dazu erfolgen. Er erweitert seine Spielwiese nach Belieben und betrachtet unsere Erdkugel als sein persönliches Labor.

    Komischerweise wurde Bill Gates Vorhaben mit Heißluftballons Zeugs da oben auszubringen um die Sonne zu verdunkeln 2010 noch von der Uno verboten.


    UN verbietet Chemtrails- Bill Gates ist Chemtrail Produzent


    Ich habe eine gute Idee: All diese Heinis, die meinen sie können die Erde und Mutter Natur verbessern, und gar die Sonne verdunkeln, mögen sie sich ein Erdloch suchen, hineinkriechen, wir mauern es dann zu, und dann hats Ruh.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wir denken immer, daß die ganzen Großkonzerne wie Nestle, Unilever, Cocacola, Pepsi, Microsoft, Apple und so weiter konkurrieren, aber letztendlich gehören sie alle denselben Investorengruppen, besser gesagt Invasorengruppen.


    Hier wird das schön aufgedröselt:


    Von Nestlé über Coca-Cola bishin zu RTL - wer hält die Fäden in diesem Theater in der Hand?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • ich verfolge seit Monaten intensiver die Wolkenbewegungen am Himmel. Sehr seltsam finde ich, dass, fast zeitgleich mit Anfang der " Pandemie", die Wolken sehr tief hängen und sich stellenweise wie eine Platte zu verschieben scheinen. Schwer zu beschreiben, aber am gestrigen Abend sah man das sehr deutlich, wie eine fast schwarze Wand von Wolken am Himmel zog. Als wäre das ein riesiges Blatt, das jemand da verschiebt. Dahinter strahlend blauer Himmel. Und, das fand ich auch merkwürdig, da flog ein ?? ( dass war in meinen Augen kein normales Flugzeug aber ich konnte es nicht identifizieren) das sehr starke Scheinwerfer angeschaltet hatte. Vom Klang her brummte es nicht es wummerte. Sehr tiefe Frequenz. ( kann man verstehen was ich damit sagen will? )


    Ich hab einige in meinem Umfeld darauf aufmerksam gemacht, sie sahen das auch, fanden es aber normal bzw meinten, dass ist nunmal ein verrücktes Wetter in den letzten Monaten und dieses " Flugzeug" na Ja, wäre wohl ein seltsamer Winkel in dem man es sieht und durch den Wind käme auch der Schall etwas seltsam an ...


    Hier schneit es übrigens zZ wie blöd, dazu starker Westwind. Aber na Ja, April April der macht was er will ...


    Nun bin ich auf dem Land groß geworden und schon meine Grosseltern haben immer den Himmel beobachtet, um zu wissen, wie das Wetter wird. Es gab immer mal wieder Wetterextreme, aber ich hab nicht in Erinnerung, dass so "seltsame Wolken" damals schon so tief hingen und sich so merkwürdig "verhalten haben". Auch das Wolken wie aus dem Nichts erscheinen, ist mir etwas suspekt.


    Hat da jemand von euch vll ähnliche Beobachtungen gemacht bzw kann das erklären? Die Erde bewegt sich ja. Wie unser gesamtes Planetensystem auch. Steht die Erde vll zZ in einer außergewöhnlichen Konstellation zu anderen Planeten? Oder ist da an diesem Geo Engineering doch was dran und es läuft gerade auf Hochtouren?


    Geo Engineering ist real - Zeitraffer Mix

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich beobachte den Himmel auch seit Jahren schon, und ja, manche "Phänomene" sind gruselig. Einmal, nachdem den ganzen Tag die Streifen am Himmel ausgebracht wurden, und diese sich zu einem milchigen Teppich ausgebreitete hatten, sah ich einen riesengroßen schwarzen Ring um die Sonne herum. Manchmal sah ich den Streifen regenbogenfarbige DNA- förmige Stränge.


    Auch vermisse ich seit Jahren schon die gelbe Sonne. Jetzt ist sie nur noch grell und weiß und schmerzt in den Augen. Und warme Sommerregen habe ich auch schon ewig nicht mehr erlebt.


    Oder ist da an diesem Geo Engineering doch was dran und es läuft gerade auf Hochtouren?

    Es gab ein Bundestagspapier von 2002 glaube ich, da wurde Geoengineering in der Theorie beschrieben, aber ich denke, es ist wie mit allem anderen auch. Was die können, das machen die einfach, und verheimlichen es, oder bringen dann solche öffentlichen Papiere heraus. Irgendwie scheinen die das Bedürfnis zu haben, immer öffentlich zu machen, was sie vorhaben. Dann stellen sie uns vor vollendete Tatsachen, und merken an "Wir haben es euch doch gesagt".

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • ich verfolge seit Monaten intensiver die Wolkenbewegungen am Himmel. Sehr seltsam finde ich, dass, fast zeitgleich mit Anfang der " Pandemie", die Wolken sehr tief hängen und sich stellenweise wie eine Platte zu verschieben scheinen

    das sah man am Donnerstag über Bremerhafen und finde ich sehr beängstigend:huh:

    https://www.nord24.de/media/2019/06/video-1559797626.mp4


    https://www.nord24.de/bremerha…ebt-sich-ueber-28901.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das sind aber Aufzeichnungen aus 2019.

    sorry, aber da hier Web,de nicht mehr gewünscht ist finde ich es jetzt nicht mehr

    Wurde jedenfalls vorhin dort gezeigt und habe mich dann jetzt bei der Suche wohl vertan.

    Aber ein schönes Video von Wolken habe ich gefunden

    https://www.youtube.com/watch?v=U5Z_ZA9rHWk


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Lebenskraft , immer schön locker bleiben. Das ist nichts anderes als der Vorläufer einer Gewitterfront. Solche Wolkenwürste sitzen oft vor einer Gewitterfront, die es in sich hat. Wenn der Autofahrer weiter gefilmt hätte, wären sicherlich auch etliche Blitze zu sehen gewesen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Lebenskraft , immer schön locker bleiben. Das ist nichts anderes als der Vorläufer einer Gewitterfront. Solche Wolkenwürste sitzen oft vor einer Gewitterfront, die es in sich hat. Wenn der Autofahrer weiter gefilmt hätte, wären sicherlich auch etliche Blitze zu sehen gewesen.

    Mag sein dass sich diese " Würste "damit erklären ließen, aber so WolkeInformationen, die ich beobachte, sind keine GewitterWolken.

    Mal ein Foto von Wetteradler de wie es auch bei uns gestern aussah. Bei uns fehlte aber die Sonneneinstrahlung. War also noch etwas dunkler als das offenbar aus Schweden aufgenommen Foto.


    Und auch solche Bilder zeigen sich immer öfter am Himmel

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Werner Altnickel verfolgt das Thema schon sehr sehr lange, und ist deswegen auch bei Greenpeace ausgetreten, weil das und die Mobilfunkstrahlen als Spinnerei abgestempelt haben.


    Aber schau mal hier, die Sendung ist von 1968


    Das Wetter_das Klima_sind künstlich beeinflußbar

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • wären sicherlich auch etliche Blitze zu sehen gewesen.

    Apropos Blitze. Ich glaube 2017 war so ein gewitterreicher Sommer. Da gab es waagerecht über den Himmel reichende Blitze, sogar einen bläulichen "Kugelblitz". Sowas hatte ich auch noch nie gesehen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Das von den Herrschenden ganz bewusst geschürt wird. Immer weitere Verschärfungen, obwohl alle Daten dagegen sprechen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier