Unsere Umwelt ist krank....

  • Doch, tun wir! Indem wir nicht rumjammern, sondern anpacken! Indem wir uns nicht ständig indoktrinieren lassen und statt dessen Zivilcourage beweisen. Wie Lebenskraft schon richtig geschrieben hat, sind wir Menschen vernunftbegabte Wesen.

    Die Fakten sprechen eine andere Wahrheit Dirk.

    Was du schreibst ist aus meiner Sicht Wunschdenken.

    Selbst die Ozeane haben sich bereits erwärmt, was bedeutet, in naher Zukunft immer mehr Hurrikane und Brände.


    Es wird nicht passieren, dass der Flugverkehr eingeschränkt wird und das würde nur unter massiver Einschränkung Sinn machen, noch dass der Schiffverkehr / Kreuzdampfer aufhört. Überall genießen die Menschen Klimaanlagen auf der Welt, die die Atmosphäre überhitzen.


    Selbst wenn der Abfall reduziert würde, haben wir genug Müll angesammelt, dass wir immer noch daran ersticken.


    Zitat

    Eine immer größer werdende Anzahl Jugendlicher interessiert sich für Umweltschutz, auch ist ihnen mittlerweile die eigene Familie wieder wichtig. Die Anzahl der Vegetarierer und Veganer nimmt ebenfalls zu, viele Menschen haben keine Lust mehr, sich dem ständigen Konsumzwang zu unterwerfen. Alles in allem positive Entwicklungen.


    Die Entwicklungen mögen positiv sein Dirk, doch viel, viel zu langsam und schleichend und nicht all um fassend. Unser kleines Deutschland ist ein Tropfen auf dem heißen Stein,


    die ganze Weltmenschheit müsste an einem Strang ziehen und das tut sie nicht und deshalb empfinde ich jegliche politische Geldschröpferei aus Klimaschutzgründen eine Unverschämtheit für den kleinen Bürger.


    Ich bin ein optimistischer Mensch, hier jedoch gaukle ich mir nichts vor, hier nehme ich die Fakten wie sie sind.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von Mara1963 ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Der Mensch ist unbelehrbar vermutlich,

    hier ein alter Artikel aus dem Spiegel, es war schon lange bekannt worauf wir zusteuern werden, bereits bei Messungen im Jahre 1912.


    Schneller Gletscherschwund am Kilimandscharo/Kenia. In knapp 100 Jahren sind 82% der Eisfelder verschwunden.

    Die Gletscher auf Afrikas höchstem Berg verschwinden noch schneller als befürchtet. Neue Untersuchungen am Kilimandscharo haben ergeben, dass das Wahrzeichen Tansanias schon in zehn Jahren eisfrei sein könnte.

    Der “Science”-Artikel im Oktober 2002 hatte die Welt aufgeschreckt: 2015, prophezeite Lonnie Thompson von der Ohio State University, spätestens aber 2020 werde der Kilimandscharo eisfrei sei. Der Geowissenschaftler hatte den Gletschern auf dem höchsten Berg Afrikas sechs Eiskerne entnommen. Die Analyse ergab, dass der Gipfel seit fast 12.000 Jahren mit Eis bedeckt ist, das jedoch zu schmelzen droht. Doch die Lage am 5892 Meter hohen Wahrzeichen Tansanias ist offenbar viel dramatischer, als sie Thompson vor dreieinhalb Jahren beschrieben hat. Die mächtigen Gletscher könnten schon viel früher verschwinden, erklärte der Forscher nun, nachdem er den Berg erneut untersucht hat. “Die Veränderungen sind dramatisch”, sagte Thompson. Man könne dies vor Ort sehen - aber auch auf Luftaufnahmen. “Der Abbau des Eises könnte sich sogar noch beschleunigt haben.”

    Das schnelle Verschwinden der Gletscher, das auch in den Alpen und in anderen Hochgebirgen weltweit beobachtet wird, führen die meisten Wissenschaftler auf den Klimawandel zurück. Steigende Temperaturen bringen das Eis zum Schmelzen. Zudem fehlt es an Neuschnee, dessen Weiß die Sonnenstrahlung gut reflektiert und so den Gletscher vor dem Aufwärmen schützt.

    Seit 1912, als die Gletscher am Kilimandscharo erstmals vermessen und erfasst wurden, sind 82 Prozent der Eisfelder verschwunden. Zwischen 1962 und 2000 schrumpfte die Gletscherhöhe um 17 Meter - das entspricht rund einem halben Meter pro Jahr. Neue Messungen von Thompsons Team zeigen, dass das nördliche Eisfeld an drei Stellen am Rand seit 2002 fünf Meter Höhe verloren hat. Der sogenannte Furtwängler-Gletscher droht gespalten zu werden, denn in seiner Mitte hat sich ein riesiges Loch gebildet, das bis auf den felsigen Grund reicht. Bereits in sechs Monaten könne die Teilung vollzogen sein, fürchtet Thompson. hda Aus SPIEGEL ONLINE - 14. Februar 2006.


    spiegel.de/wissenschaft/natur/gletscherschwund-schnee-am-kilimandscharo-schmilzt-immer-schneller-a-400815.html

    spiegel.de/wissenschaft/natur/gletscherschmelze-fotovergleich-zeigt-dramatischen-schwund-a-1065273.html

    spiegel.de/wissenschaft/mensch/kilimandscharo-bald-keine-schneehaube-mehr-a-118560.html

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Politiker-Karossen, Betonwerke, Kreurfahrtschiffe, Industrie-Anlagen? Alles korrekt. Nur eines wird dabei seltsamerweise immer vergessen, darüber wird auch nicht berichtet - nämlich die Umweltsauereien durchs Militär!


    In einem Bericht des Watson Instituts der Boston University vom Juni 2019 geht man davon aus, dass allein das US-Militär in der Zeit von 2001bis 2017 verantwortlich war für über 1.200 Millionen Tonnen an Treibhausgasen. Auslands"kriseneinsätze" in Afghanistan, Pakistan, Iran und Syrien produzierten weitere 400 Millionen Tonnen.

    Allein im Jahr 2017 waren die Emissionen des Pentagon, so der Bericht, größer als alle Emissionen der beiden Länder Schweden und Dänemark zusammen.


    Eine Greta mit ihren Anhängern ist bewundernswert, (obwohl ihre Mutter mit dem Buch über ihre Tochter riesige Absatzzahlen produziert und der Aktienkurs der Firma ihres Vaters exorbitant seit Gretas Aktivitäten steigt) nur - warum ist eine Organsiation wie Greenpeace beispielsweise noch nicht vor einem Flugzeugträger hin-und-her gedümpelt, statt sich vor einen Walfänger zu werfen?

    Ich will hier jetzt nicht darauf eingehen, dass CO2 nachweislich kein Treibhausgas ist, nur - warum streiken unsere Friday-fo.r-Future-Kids nicht auch mal vor der US-Militärbasis in Rammstein? Oder Ansbach? Oder Dülmen, Kaiserslauteren, Stuttgart oder auch Wiesbaden? "Aufmarschziele" gäbe es genug, immerhin haben die USA gut 18 Stützpunkte bei uns. Weiß leider kaum jemand.

    Anstatt hier politisch anzusetzen, wird seitens der Politikerkaste so locker mit freundlichem Grinsen über die Erhöhung unserer Rüstungsausgaben schwadroniert, als ginge es um den nächsten Presseball.


    Auch interessant - vor gut 30 Jahren wurde Panik geschoben in Sachen FCKW, der Ozonkiller schlechthin. Satellitenbilder zeigen heute, dass das Ozonloch über der Antarktis noch genauso groß ist wie vor 30 Jahren. Gesprochen wird darüber aber auch nicht mehr, stattdessen ist es jetzt der CO2-Hype.


    Und wo ich gerade dabei bin - schon mal daran gedacht, wie viel Kraftwerke heute nötig sind, nur um den Mobilfunk aufrecht zu erhalten?


    Täglich werden weltweit über 293.000.000.000 Emails just-fo.r-fun verschickt, es sind mehr als 55.000.000.000 WhatsApp-Nachrichten. Allein für die Stromproduktion zum Laden der Smartphones in der EU brauchte es 2017 über 163.000 Tonnen Steinkohle.

    Hinzu kommt noch die Energie für die Herstellung der Smartphones, nochmal etwa das 20-fache!


    Vielleicht sollte man einfach mal kritisch den Post-Ein- und -ausgang durchgehen. Mails an Kumpel, mit denen man vor einer Stunde noch das Klassenzimmer geteilt hat oder die neuesten Katzenbilder, sind wirklich nicht lebensnotwendig.

    Und mit dem kommenden Standard 5G wird das alles nochmals um einiges schlimmer, vervielfacht sich doch die Anzahl der Antennen und Server.


    Darüber wird aber nicht gesprochen, auch nicht von den Greta-Kids. Ob die das nicht wissen? Statt dessen streiten wir darüber, CO2 bei einem Diesel um 5% zu reduzieren.

    Und da hier ja öfter die Bibel zitiert wurde: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." Steht, meine ich, irgendwo im Matthäus-Evangelium.


    Ach so - ich besitze weder Handy noch Smartphone, auch einen Fernseher zur Indoktrination besitze ich nicht. Und meine Bücher kaufe ich um die Ecke beim Buchhändler, bestelle sie also nicht bei Jeff Bezos aus dem Amazonas.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Und da hier ja öfter die Bibel zitiert wurde: "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." Steht, meine ich, irgendwo im Matthäus-Evangelium.

    So stehts geschrieben: "an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man noch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?"


    Wir befinden uns in einer Zeit des Zerfalls aller moralischen und sittlichen Werte.

    Ist es daher verwunderlich wenn auch die Elemente aufgelöst werden?


    2.Petrus 3,10-12 sagt: „Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb; an ihm wer den die Himmel mit gewaltigem Geräusch vergehen, die Elemente* aber werden in Hitze schmelzen und die Erde und die Werke auf ihr im Gericht erfunden werden. Da dies alles so aufgelöst wird, was für Leute müsst ihr dann sein in heiligem Wandel und Gottseligkeit, indem ihr die Ankunft des Tages Gottes erwartet und beschleunigt, um dessentwillen die Himmel in Feuer geraten und aufgelöst und die Elemente* vor Hitze zerschmelzen werden!“

    Es wird also in absehbarer Zeit sehr heiss werden auf unserem Planeten! Dazu in Maleachi 3,19 folgende Prophetie, die auch in diesem Zusammenhang verstanden werden kann:


    „Denn siehe, der Tag kommt, brennend wie ein Ofen! Da werden alle Übermütigen und alle die ge setzlos handeln wie Stoppeln sein und der kommende Tag wird sie verbrennen, spricht JAH WEH Zebaoth, der HERR der Heerscharen, sodass ihnen weder Wurzel noch Zweig übrigbleibt“. Offbg. 6,14 sagt: „Und der Himmel schwand dahin wie ein Buch, das zusammengerollt wird, und jeder Berg und jede Insel wurden von ihren Stellen gerückt“ Offbg. 16,20: „Und jede Insel verschwand, und Berge wurden nicht gefunden“ .


    ich bin gläubig und mich beruhigt es, dass ich die Geschehnisse ein Stück weit begreifen kann.


    Frage an alle:


    Was gibt's noch zu tun, was wirklich Sinn macht, unsere Umwelt / den Klimawandel zu besänftigen?


    Beste Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Was gibt's noch zu tun, was wirklich Sinn macht, unsere Umwelt / den Klimawandel zu besänftigen?

    Na ja, einiges dazu hatte ich schon geschrieben.

    Und der Begriff "Klimawandel" ist eigentlich schon nicht richtig gewählt, denn ein "Klima" gibt es in der Form überhaupt nicht. Klima ist nichts anderes als der gemittelte Wert aller möglichen Wetterdaten. Somit kann auch das Klima nicht "gerettet" oder geschützt werden.

    Wenn man aus dem Urlaub zurückkommt wird man ja auch nicht danach gefragt, wie das Klima war, sondern danach, wie das Wetter war.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Gott will uns doch nicht ausrotten sondern retten?!

    diese Hoheit hat uns diese Welt zur Verfügung gestellt und für das Chaos sind wir selber Verantwortlich.

    Und jeder darf nicht vergessen das wir hier nur zu Gast verweilen.

    Wie Gäste benehmen sich leider nicht mehr viele Menschen:saint:

    Für Chaos und Zerstörung ist jemand anders zuständig...

    Den Satan gibt es nicht .:evil:

    Gott ist vollkommen. Er konnte also unmöglich mit etwas Bösem in sich selbst reden (5. Mose 32:4; Hiob 2:1-6).


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Den Satan gibt es nicht .:evil:

    Gott ist vollkommen. Er konnte also unmöglich mit etwas Bösem in sich selbst reden (5. Mose 32:4; Hiob 2:1-6).


    LG

    Ich bin schon auch der Meinung wie Medjoul, für dieses Caos ist der Satan zuständig, alles Weltliche, Verlockende dem der Mensch nacheifert.

    Der Herr will uns retten und der Tag wird kommen da wird er wieder kommen und alle seine Nachfolger erlösen, nur er ist der Weg, die Wahrheit und das ewige Leben.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Der Herr will uns retten und der Tag wird kommen da wird er wieder kommen und alle seine Nachfolger erlösen,

    Was passiert denn dann beispielsweise mit den Hindus, den Buddhisten, mit den Sikhs und den Bahais? Oder auch mit den Rastafaris? Alle diese Religionen gehören mit zu den 10 größten von über 200 auf diesem Planeten. Sind deren Gläubige dann alle verdammt?

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • . Sind deren Gläubige dann alle verdammt?

    Kommt darauf an: reden wir von Religion oder von Gott? Ich glaube nicht dass wir darüber urteilen können und darum geht es doch auch nicht.

    " Denn meine Schafe hören meine Stimme" wie Jesus sagte, schließt keinen Menschen aus, d. h. ALLE können gerettet werden, alle die die Liebe zur Wahrheit angenommen haben. In der ganzen Welt, und das Evangelium soll gepredigt werden in aller Welt bevor der Menschensohn wieder kommt (und damit ist sicher nicht gemeint dass alle Welt katholisch werden soll)…

    Den Satan gibt es nicht . :evil:

    Wie erklärst Du Dir dann das Böse auf der Welt?

    Glaubst Du dass es Gott gibt?

    Wenn es den Satan nicht gibt wozu ist Jesus dann auf die Welt gekommen?

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Mal zurückkommend auf das Thema Umwelt - hier mal etwas über die Schizophrenie der Klimapolitik unserer Politikerkaste:


    MS Artania

    elegant - klassisch - weiträumig - geschmackvoll

    Ihr persönliches Traumschiff


    Geworben wird hierbei um eine 14-tägige Erlebnisreise mit einer Route von Schweden über Finnland, ins Zarenreich, nach Estland, Litauen über Polen, dann zurück nach Bremerhaven.

    Geworben wird hier allerdings nicht von einem klassischen Reisebüro - nee, hinter dieser Traumreise steckt die SPD! Genauer gesagt der SPD-Reise-Service. Der zudem noch weitere Reisen im Angebot hat.


    Da staunt man doch nicht schlecht - Otto-Normalverbraucher soll künftig eine CO2-Steuer abdrücken zur "Rettung des Klimas", eine Fleischsteuer war auch im Gespräch, unsere Abgeordneten machen es sich derweil gemütlich auf irgendwelchen Luxusliner-Drecksschleudern, initiiert von der eigenen Partei.

    Slogan der SPD: "Alle reden vom Klimaschutz: Wir legen los! SPD"

    Bei der CDU sieht es allerdings nicht anders aus.

    Ber solch einer Verlogenheit ist jeder Kommentar überflüssig.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Mara,


    welche Quellen nutzt du für Bibel 'Zitate'?


    Ich lese eine Abweichung gegenüber der Luther Bibel 2017.


    Zusätzlich halte ich es für sehr ungünstig, einzelne Bibelverse aus unterschiedlichen Kapiteln verbindend aneinander zu hängen. Jeder Roman, jede Dokumentation, jede Nachricht können durch diese 'Technik' verfremdet/Sinn entstellt werden.


    Wer sich daran wagt, sollte m. E. die gesamte Predigt mit zugehörigen Erläuterungen liefern.


    Am besten ist aber immer noch, die Bibel chronologisch zu lesen.

    Hier empfehle ich gerne die Internetseite Bibelserver.com.


    Mit der Bibel Dramatik, Polemik, Politik, Stimmung zu machen, entspricht m. E. nicht der Lehre Jesus.


    LG, EMAH

  • Hallo Mara,


    welche Quellen nutzt du für Bibel 'Zitate'?


    Ich lese eine Abweichung gegenüber der Luther Bibel 2017.

    Ich habe mehrere Ausgaben der Bibel daheim. Wenn ich hier schreibe fallen mir manchmal selbst Stellen aus der Bibel ein, die zum Thema "unsere Umwelt ist krank …" einfallen und dann schreibe ich aus den Gedanken heraus, da mag schon mal was abweichen, wichtig ist doch, dass der Sinn rüber kommt. Um eine


    Predigt geht es hier nicht, wie kommst du da drauf Emma?


    Zitat

    Zusätzlich halte ich es für sehr ungünstig, einzelne Bibelverse aus unterschiedlichen Kapiteln verbindend aneinander zu hängen. Jeder Roman, jede Dokumentation, jede Nachricht können durch diese 'Technik' verfremdet/Sinn entstellt werden.

    Die Bibel ist kein Roman Emma, es ist eine Sammlung verschiedener Einzelschriften, an die 40 im alten Testament und etwa 30 im NT. Es gibt so viel in den einzelnen Versen zu entdecken und zu interpretieren.

    Zitat

    Am besten ist aber immer noch, die Bibel chronologisch zu lesen.


    Wenn dir das gefällt Emma,

    doch Sinn macht das kaum,

    es gibt für Anfänger sogar eine Anleitung "Bibellesen mit System", so dass die Zusammenhänge besser zu begreifen sind, außerdem machts dann mehr Spaß und es erleichtert das Verstehen.


    Beste Grüße

    von Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Die Bibel ist kein Roman Emma, es ist eine Sammlung verschiedener Einzelschriften, an die 40 im alten Testament und etwa 30 im NT. Es gibt so viel in den einzelnen Versen zu entdecken und zu interpretieren.

    Das Interessante daran ist, dass beispielsweise die vier Evangelien geschrieben wurden von Menschen, die Jesus überhaupt nie persönlich kennengelernt hatten und das, was sie aufschrieben vorher nur mündlich von einem zum anderen weitererzählt wurde.

    Das Matthäus-Evangelium entstand beispielsweise erst 80 Jahre nach Christus, das Markus-Evangelium ca. 10 Jahre früher. Das Johannes-Evangelium wurde sogar erst 100 Jahre später niedergeschrieben.


    Obwohl es eigentlich 13 Evangelien geben müsste, sind nur 4 von ihnen fester Bestandteil des NT. Einige Schriften, die als apokryph (versteckt) bezeichnet werden, sind tatsächlich Geheimschriften christlicher Gemeinschaften.

    Welche Schriften in das Neue Testament aufgenommen wurden und welche nicht, entschieden Bischöfe und andere leitende Personen der Kirche auf sogenannten Synoden und Konzilien in den ersten Jahrhunderten nach Christus

    Einfach deshalb, da diese nicht-synoptischen Schriften Lehren enthielten, die im damaligen Gebiet der Kirche – also rund um das Mittelmeer – nicht konsensfähig waren. Das gilt vor allem für Schriften, die aus der sogenannten Gnosis kamen, also dem Einteilen des Lichts für das Jenseits und dem Reich der Finsternis für das Diesseits.

    Genau wie heute, hat man demnach auch damals schon alles so zurechtgebogen, wie es den Obrigkeiten in den Kram passte..

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

    Einmal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • Okay, dann mal etwas 'Bibelkunde'(?)


    1. Es gibt verschieden Übersetzungen, nach denen man sich z. B. Bibelserver.com auch richten kann. Dann gibt es viele eigene Interpretationen bzw. damit gespickte Werke. Deine Antwort zu den Quellen klingt mir nach Werken mit vermischten Eigeninterpretationen der verschiedenen Buchautoren.


    2. Stimmt die Bibel ist kein Roman, aber sowohl das Alte, als auch das Neue Testament berichten in weitestgehend zeitlicher Abfolge über das Wirken Gottes und Jesus. Hierbei ist das jeweilige Wirken nach Entwicklungsgrad und Verhalten der Menschen unterschiedlich. Die Bibel einfach mal vollständig von vorne nach hinten zu lesen Hilft!


    3. Für den Einsteiger empfehle ich, sich erstmal nur mit dem Neuen Testament zu starten. Denn mit Jesus hat Gott einen neuen Weg der Liebe gewählt. So wurde aus 'Zahn um Zahn' 'halte die andere Wange hin'.


    4. Wer statt der weitestgehenden Original Texte (zu finden in den offiziellen Bibelübersetzungen) sich einer Leseanleitung bedient, entscheidet sich gegen das Bilden einer eigenen Meinung. Hier wird durch die Anleitung das eigene Verstehen der Bibel an den Anleitungsersteller abgegeben und man wird freiwillig zu einem Mitläufer, ohne die eigentliche Basis zu kennen!


    Aus solchen Anleitungen und Eigeninterpretationen wurde und wird in Vergangenheit und Gegenwart vielfach Missbrauch mit Gottes Wort betrieben. Das gilt für die Bibel wie für den Koran.


    Wir können Lesen, dafür haben Luther, Melanchthon und Gutenberg gesorgt und zwar genau darum, damit kein anderer mir die Bibel für seine Zwecke interpretiert.


    Schade, wenn die Menschheit freiwillig das eigene Denken abgibt, weil ggf. eigenes Lesen zu anstrengend ist.


    Die Bibel ist kein esotherisches Werk, bei dem mir der Zufall per morgendlichen Fingerzeig ein Vers zeigt, denn ich als Antwort von Gott zu mir, meinen Tag etc. auslege.


    Maja, mach dich nicht kleiner als du bist und nutze das Geschenk der westlichen Bildung und beschäftige dich mit original Quellen. Wenn wir das alle täten, wäre die Welt viel weniger manipuluerbar.


    Grüße, EMAH

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Maja, mach dich nicht kleiner als du bist und nutze das Geschenk der westlichen Bildung und beschäftige dich mit original Quellen. Wenn wir das alle täten, wäre die Welt viel weniger manipuluerbar.


    Grüße, EMAH

    :wacko: ich mach mich doch nicht klein Emma,

    wir schreiben hier aneinander vorbei habe ich das Gefühl.


    Unterschiedliche Meinungen darfs gerne geben, aber ich hab doch nicht das Denken aufgegeben :P und keiner hat was vom esotherischen Werk geschrieben, hier wird doch auch kein Missbrauch Gottes betrieben usw. was du da noch alles so schreibst, woraus für mich überhaupt kein Zusammenhang entsteht.


    Grüße von

    Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Mal zurückkommend auf das Thema Umwelt

    sehe ich übrigens ebenso :thumbup:

    Und erinnert mich an der Turm zu Babel mit den vielen unterschiedlichen Meinungen die jeder für sich vertritt,

    Babylonische Sprachverwirrung :wacko:


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Schade, wenn die Menschheit freiwillig das eigene Denken abgibt, weil ggf. eigenes Lesen zu anstrengend ist.


    Die Bibel ist kein esotherisches Werk, bei dem mir der Zufall per morgendlichen Fingerzeig ein Vers zeigt, denn ich als Antwort von Gott zu mir, meinen Tag etc. auslege.

    Stimmt schon. Aber was hat das mit Maras Aussagen zu tun???

  • Nochmal "Klimaschutz", nochmal die Verlogenheit dazu.


    Da gibt es in der aktuellen Ausgabe des STERN eine Kolumne der "deutschen Greta", Luisa Neubauer, angeblich das deutsche Gesicht der Fridays-fo.r-future-Bewegung in Deutschland. Seit September letzten Jahres schreibt sie ihre Kolumne im wöchentlichen Wechsel mit David Richard Precht, Harald Welzer und Aleida Assmann unter dem Titel "Auf dem Weg nach morgen". In der Kolumne soll es dabei um Nachhaltigkeit und Klima gehen.


    In der jetzt aktuellen Kolumne stellt sie 20 Fragen, wie es im laufenden Jahr wohl mit einigen Dingen, insbesondere natürlich mit dem "Klimschutz" weitergeht.

    Was dabei allerdings auffällt - sie kritisiert lautstark die Klimapolitik der Bundesregierung ausgerechnet im STERN und just in der aktuellen Ausgabe findet man beim Blättern 16 volle und bunte Seiten über Kreuzfahrten. Über die Annehmlichkeiten, die große Vielfalt an Bord und die umfangreiche Küche auf Kreuzfahrtschiffen. Als Abrundung des Ganzen ist dann noch ein vierseitiges Werbepamphlet für eine Kreuzfahrt beigelegt.


    Luisa Neubauer also. 23-jährige Geographie-Studentin, Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen, sowie der Grünen Jugend. Für ihr Studium erhielt sie unter anderem ein Stipendium der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung.

    Luisa Neubauer entstammt der multireichen Reemtsma-Familie, Luisa´s Mutter Frauke ist die Cousine von Jan Philipp Fürchtegott Reemtsma.


    Twitter-Fotos ihrer stattlichen Anzahl von früheren Flugreisen nach Amerika, Asien und Afrika sorgten in letzter Zeit für einen ansehnlichen Shitstorm. Neubauer habe durch diese Reisen einen ökologischen Fußabdruck (27.000 Tonnen CO2) hinterlassen, der sie nötigen müsste, die nächsten 12 Jahre nur noch mit dem Fahrrad zu fahren, um weiterer Häme zu entgehen.

    Um nun aber auch aufgetauchten Spekulationen über eventuelle Beteiligungen Neubauers Eltern - Frauke und Harry - an Kreuzfahrtschiffen, oder auch den Spekulationen über Beteiligungen ihrer Nichte, Carla Reemtsma, an Containerschiffen zu begegenen, wurden die Fotos ihrer Fernreisen einfach, still und leise von ihrem Account gelöscht.


    Ok, alle machen Fehler, Luisa ist einfach auch nur Luisa, wie sie einmal erklärte. Solch ein Vorgehen ist allerdings für jemanden, der mittlerweile dermaßen heftig in der Öffentlichkeit steht und massiv für den Klimaschutz krakeelt, nicht glaubwürdig.

    Wie auch viele andere Dinge, die unter der Fahne des Klimaschutzes stehen, ebenfalls nicht.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Ich merke, du hast diesbezüglich Ahnung Dirk. Daneben gibt es Widersprüche im neuen Testament gegenüber dem alten. Im Alten steht beispielsweise, dass Gott sich nicht verändert und im neuen wird er auf einmal zum Menschen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier