Wasserfilteranlagen

  • Hallo Hannah,


    die Hilfe hier im Forum ist wirklich schnell und effektiv - danke!


    Ich bin nun mutig geworden 🤣 und habe mir eben den Maunawai bestellt, bin sehr gespannt darauf.

    Bei meinem Versandhändler (er bietet den ACALA nicht an) kann ich ihn zum Glück in verträglichen Raten zahlen, und das Zubehör später auch bestellen.


    Liebe Grüße😊

    🌻

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Zitatrahmen entfernt

  • Hallo zusammen,

    Die oben genannten Wasserfilter sind nur bedingt tauglich! Hormone und Arzneimittelrückstände entfernen diese schon gar nicht.

    In den letzten Jahren hatte ich verschiedene Schwerkraft Wasserfilter getestet und das Ergebnis war für mich unzureichend biss mangelhaft. Wenn man wirklich reines Wasser haben möchte, ist das nur mit einer Umkehrosmose Anlage zu erreichen.

    Wenn man so eine Anlage anschaffen möchte kann ich bestens die unabhängigen Infoseiten von Wasserforscher und Physiker dr. Michael Scholze empfehlen. Unter: http://www.lebendiges-trinkwasser.de

    Da wird man exakt aufgeklärt ohne jegliche Kaufverpflichtung.

    Auch rate ich von billigen Umkehrosmose Anlagen ab, wzb. made in China weil die einzelnen Bauteile oft aus minderwertigen Kunststoff bestehen. Das hat die Folge dass Weichmacher somit ungewünscht ins Trinkwasser übergehen.


    Deswegen schwören schon seit Jahrzehnten die Menschen auf den Philippinen auf Reinstwasser. Laut Aussagen vieler Ärzte hier ist stark Mineral haltiges Wasser nicht gut für den Körper und führt im späteren Alter zu Nierenbeschwerden.

    Alle erforderlichen Mineralien die der Körper benötigt werden über eine abwechslungsreiche Ernährung zugeführt, aber niemals über Trinkwasser.

    Viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • An reines Quellwasser komme ich leider auch nicht heran.


    Wer sich einmal die Rückstände nach einer Destillation anschaut

    mag unser so "hoch gelobtes Leitungswasser“ nicht mehr trinken........

    (Mineralien hin oder her, ich sehe und weiß was mein Körper nicht mehr verdauen muß)

    1 Blatt grüner Salat hat mehr „verwertbare Mineralien“ wie 1 Liter Leitungswasser


    Der Stromverbrauch vom Destillierer ist im ersten Moment „recht hoch"

    Bei täglich 4 Liter destilliertes Wasser werden im Jahr ca. 1022 kwh verbraucht (ca. Euro 291,-).


    Zum Vergleich:

    (ich lasse jetzt mal das Brauch- äh Leitungswasser weg)


    Der billigste Kasten Mineralwasser (2 Euro pro Kiste) kommt bei gleichem Verbrauch auf eine Jahressumme von ca. 174 Euro (Fluorid inbegriffen)

    Ein Mineralwasser mit wenig Schadstoffe und Fluoride (unter0,05mg/l) da kostet der Kasten schon über 5 Euro und übersteigt die laufenden Kosten des Destillierer.


    Destilliertes Wasser schützt (nicht nur mich), sondern auch meine Haushaltsgeräte wie Wasserkocher, Kaffeemaschine und Bügeleisen vor Verkalkung

    Ich vermute wer Borax, MMS, MSM, kolloidales Silber, DMSO usw. benutzt, schätzt eine Umkehrosmose-Anlage oder einen Destillierer.


    Wer sich mit einem Destillierer beschäftigt, sollte nur darauf achten, das die Auffangkanne aus Glas oder Edelstahl ist.


    .

  • hallo ihr lieben, hab mich grade angemeldet weil ich einen wasserfilter suche, bin auf acala und munawei gestoßen, kriege aber einfach nicht klar für mich ob die andere filtermaterialien haben, der eine hat die pi technologie, bei dem anderen wird davon nix gesagt, was denn nun? welcher ist besser?

  • Hallo Doris,

    Im Text ein Stück weiter oben # 102 habe ich alles genau auf den Punkt gebracht!

    Diese so genannten Schwerkraft Wasserfilter sind oft noch teurer und nur bedingt tauglich.

    Auf der unabhängigen Webseite von Wasserforscher Dr. Michael Scholze findet man die besten Infos dazu und man kann auch anrufen ohne jegliche Kaufverpflichtung und sowas finde ich seriös.

    Besser sich erst richtig informieren und dann erst Entscheidung treffen.

    Ich spreche aus Erfahrung und habe vorher teures Lehrgeld bezahlt!

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Link eingefügt