Die Chlorella-Alge und warum sie so besonders ist

  • Hallo Avalonis,


    Meine Heilpraktikerin meinte daß sie mit Chlorella nicht so gute Erfahrungen gemacht hat bei Schwermetallausleitung. Stattdessen hat sie mich mit Zeolith behandelt u.a.


    Liebe Grüße
    Nora


    Dazu müßte man wissen, welche Chlorella und welche Dosierung und wie sie auf die Dosierung gekommen ist.
    Eine falsche Dosierung ist eine schlechte Erfahrung, da kann aber die Chlorella nix dafür.

  • So eben DPD Zusteller da gewesen und hat mir meine Lieferung Chlorella Algen gebracht. Jetzt kann es losgehen.


    Jetzt habe ich nur noch eine Frage zu den Algen ? Was mach ich jetzt damit, soll ich die als Tee aufbrühen und wenn ja wieviel davon ?


    Bitte nicht erhitzen! Entweder einfach schlucken oder kauen oder in einem Smoothie auflösen.
    Welche Marke hast du dir gekauft und welche Dosierung schwebt dir vor?

  • Guten Morgen


    Leider liest man im Internet von unterschiedlichen Einnahmemengen . Da wird z.B. empfohlen am 1.Tag 2gr., am 2 Tag 4gr., am 3.Tag 6gr usw.bis zu 20 gr. am Tag und das ganze über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Leider habe ich mir das Pulver gekauft das ist etwas blöd wegen der Dosierung , aber mit unserer elektronischen Küchenwaage ist das kein Problem, Denke ich ! Bei der nächsten Bestellung werde ich dann Presslinge oder kapseln bestellen. War gestern wegen Blutbildbesprechung bei meiner Hausärztin und habe gefragt ob irgend etwas gegen die Einnahme von Chlorella vulgaris spricht, sie meinte nur das es wäre nichts dagegen zu sagen. Also bevor ich jetzt heute mit 2 gr. anfange wollte ich eure Meinung bezüglich der Menge hören. Sind 2gr. für das erste mal o.k. ? Ach ja , gekauft habe ich es in meinem Kräuterhaus in München, da bin ich mir sicher das es nichts gepanschtes ist.


    https://www.phytofit.de/


    Hier hat meine Mutter schon immer eingekauft, das ist bei uns in der Familie schon Tradition !

    Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

  • Guten Morgen Pankreas,


    die Marke kenne ich nicht, der Preis ist für meine Erfahrung zu günstig. Laß dir einen Labor-Test zeigen. Gute Produzenten haben das standardmäßig.


    Die Dosierung richtet sich nach dem Menschen, nämlich nach dem Grad der Belastung, der Entgiftungsfreudigkeit, etwaigen seelischen Konflikten, die Gifte zurückhalten, und nicht zuletzt nach dem Körpergewicht.
    Meine Klienten beginnen zwischen 3x35 und 3x100 Presslinge.


    Eine allgemein gültige Dosierung ist seriöserweise nicht möglich.
    Als Faustregel kann man nehmen: 3x am Tag eine Handvoll Presslinge. Bei Auftreten von "Entgiftungserscheinungen" sofort höher dosieren. Da wurden mehr Gifte mobilisiert als gebunden.


    Möglicherweise wäre eine Konsultation eines Kinesiologen zur Dosierung ein gut investiertes Geld.

  • Chlorella ist kein Medikament, an das man den Körper gewöhnen muss und es ausschleichen muss. Chlorella beginnt man hochdosiert. Am Anfang sind die meisten Gifte im Körper, im Laufe der Zeit reduzieren sie sich, daher kann dann alle paar Wochen die Dosis reduziert werden.

  • Guten Morgen Avalonis


    na ja,.. wegschmeißen will ich das Pulver auch nicht, ich fange jetzt einfach mal damit an. 50gr. sind eh nicht viel, was mich dann bald zu einer erneuten Bestellung zwingt . Ich habe nur vor einem etwas Angst, denn ich arbeite viel im Außendienst und kann mir solche Nebeneffekte wie Durchfall nicht erlauben. Da ich ja in div. Berichten über Chlorella schon öfters gelesen habe das als eine der wenigen Nebenwirkungen auch Durchfall gehört bin ich natürlich vorsichtig. Was mach ich jetzt mit dem Pulver, Löffel auf die Waage legen, auf NULL stellen und dann Pulver drauf.... aber wie viel ?


    Noch eine Frage, wie machen sich die Entgiftungserscheinungen bemerkbar ?

    Das Leben zwingt uns in die Knie, aber wir haben die Wahl ob wir wieder aufstehen oder am Boden bleiben !

  • Die Inhaltsstoffe der Algen wirken sehr beeindruckend und sind gewiss wertvoll. Nur bin ich sehr unsicher, welches Produkt empfehlenswert ist. Ich habe mir von drei Herstellern die Analysen schicken lassen. Wegen fehlender Referenzwerte sagen mir jedoch die Zahlen überhaupt nichts. Hat da jemand eine Empfehlung?
    Bea.

  • Gibt es für Algen Richtwerte was die einzelnen Schadstoffe betrifft?
    Es gibt doch auch bei Bio-Produkten große Unterschiede und
    die Laborparameter der Hersteller sagen mir garnichts.
    Wie kann ich eine Produktentscheidung treffen???
    Gruß Bea.

  • Bei Chlorella ist es recht einfach: Wenn der Preis von € 200,-/kg stark nach unten abweicht, ist höchste Vorsicht geboten. Sämtliche seriöse Anbieter stellen auch eine Laboranalyse zur Verfügung, weil sie die Untersuchungen regelmäßig zur Qualitätssicherung durchführen.

  • Bei Chlorella ist es recht einfach: Wenn der Preis von € 200,-/kg stark nach unten abweicht, ist höchste Vorsicht geboten. Sämtliche seriöse Anbieter stellen auch eine Laboranalyse zur Verfügung, weil sie die Untersuchungen regelmäßig zur Qualitätssicherung durchführen.

    Hallo Avalonis,


    Mich würde auch interessieren was denn einen seriösen von einem unseriösen Anbieter abseits der Preispolitik ausmacht. Wenn es denn hierfür Indikatoren gibt? Denn teuer muss ja nicht immer gut sein. Und ist die Laboranalyse auch irgendwie nachvollzieh bzw. prüfbar? Gibt es hier eine Möglichkeit solche Analysen zu prüfen?

  • Soweit mir bekannt ist, gibt es in jedem Laborbefund Referenzwerte, die neben den gemessenen Werten angegeben werden. Billig ist in diesem Fall nicht nachvollziehbar, weil sie die Kosten für die Überprüfung sparen und dann wird´s zum Glücksspiel.

    Ok, Referenzwerte machen Sinn.


    Vielen Dank Avalonis!

  • Da man auf den Philippinen nur selten hochwertige Chlorella bekommt habe ich nach einer anderen Methode gesucht.
    Eine gute Alternative dazu ist Kokoswasser, Bambusblätter, sowie Papayakerne und Papayablätter. Seit 8 Jahren ist diese Alternative von mir erprobt. Das Ergebnis kann man nicht nur sehen sondern man verspürt es auch.
    Mehr darüber kann man hier dazu nachlesen.


    https://www.kokos.biz/entgiften-mit-kokoswasser/


    https://www.heilungsberichte.d…tung-entgiftende-wirkung-...


    Viele Grüße
    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    3 Mal editiert, zuletzt von René Gräber () aus folgendem Grund: Text ergänzt

  • Ich hatte in kürzester Zeit 50 kg zu genommen, auf der einen Seite schön, denn ich vermute, dass der Krebs aufgegeben hat, auf der anderen Seite kämpfe ich nun gegen das massive Übergewicht. Da die Gewichtszunahme eigentlich nicht (nur) an der Ernährung und den Wechseljahren liegen kann, muss noch mehr im Ungleichgewicht sein. Aus diesem Grund wollte ich jetzt entgiften und schauen, ob sich dann etwas ändert.


    Ich bin aber total verwirrt, gelesen habe ich ebenfalls die einschleichende Dosierung und Avalonis hohe Dosierung behagt mir irgendwie nicht, zumindest reagiert mein Bauchgefühl negativ darauf.


    Muss ich unbedingt Omega 3, Bärlauch und Koriander dazu einnehmen oder geht es auch ohne? Krillöl nehme ich zwar ein, aber nicht so viel, wie man vielleicht sollte, dafür esse ich 3 mal die Woche Fisch. Die Bio Spirulina, die ich ausgewählt habe, kosten aber sehr viel weniger als € 200,- das Kilo

    • Überragende Rohkostqualität
    • Ständig geprüft durch deutsche Kontrollstellen
    • Bio nach DE-ÖKO-06
    • Frei von jeglichen Zusatzstoffen
    • Satte, dunkelgrüne Farbe
    • Aus ökologischer Aquakultur – frei von Umweltgiften
    • Verpackung frei von jeglichen Metallen


    Was gibt es noch alles zu bedenken?

    Einen Fachmann kann ich mir leider nicht leisten, bin ja so schon finanziell total überfordert :(