Cholesterin – Nutzen der Statine wird bezweifelt

30. November 2008 | Von | Kategorie: Medikamente

Cholesterin: Fast jeder ältere Patient kann mit diesem Blutwert etwas anfangen. Jahrzehntelang wurde „uns“ eingetrichtert, dass ein hoher Cholesterinwert schädlich sei.

Gegen erhöhte Cholesterinwerte werden deshalb sehr gerne die sog. Statine verschrieben. Mit keiner Medikamentengruppe verdient die Pharmaindustrie mehr Geld… und wenn die Statine bzw. die Cholesterinsenkungstheorie auch halten würde was diese verspricht, wäre das kein Problem für mich.

Doch was nützen die Statine wirklich?

Neuere Auswertungen der bereits vorliegenden Studien der Cornell-Universität in Ithaca (USA)  zeigen:

Vor allem Frauen mit erhöhtem Cholesterinspiegel und ohne bekannte Herzkrankheiten profitieren von der Senkung des Cholesterinspiegels nicht. Das bedeutet: vor allem Frauen werden NICHT vor Herzinfarkten geschützt. Ausgewertet wurden sämtliche Studien zu dem Präparat Liptor (in Deutschland Sortis).

Die viel beworbenen Cholesterinsenker der Statingruppe stehen seit langem in der Kritik – nicht nur bei mir.

Lesen Sie mehr zum Thema

The following two tabs change content below.
René Gräber - Heilpraktiker & Sportpädagoge mit eigener Praxis. Sie finden mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich schreibe und berichte regelmäßig zu den Themen Medizin, Fitness und Gesundheit. Wenn Sie dies interessiert, dürfen Sie gerne (siehe Box hier unten), meinen persönlichen Gesundheits-Newsletter anfordern. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Tags: , ,

9 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. […] Regelmäßige Bewegung als Ergänzung zu einer vernünftigen Ernährung beugt Übergewicht vor oder hilft, es loszuwerden. Dreimal pro Woche eine halbe Stunde lang Ausdauertraining ist optimal. Ob Sie laufen, walken oder schwimmen – mit regelmäßigem Training verbessern Sie auch die Durchblutung und verbessern zahlreiche Blutwerte (u.a. auch den Cholesterinwert) […]

  2. […] Eine große medizinische Hoffnung für viele Risikopatienten mit Problemen mit Cholesterin konnte leider nicht bestätigt werden – die Statine. […]

  3. […] Nach neueren Untersuchungen soll die Medikation allerdings nur bei solchen Patienten Sinn machen, bei denen bereits Kreislauferkrankungen aufgetreten sind oder die weitere Risiken wie Diabetes aufweisen. Die übliche Praxis, generell und prophylaktisch Statine zu verordnen, sei im Hinblick auf die Nebenwirkungen übertrieben. Außerdem sei der Nutzen in der Gruppe der gesunden Patienten ohne zusätzliches Risiko nicht belegt. Das meint der medizinkritische Apotheker Wolfgang Becker-Brüser (und auch ich habe es bereits thematisiert, siehe auch der Artikel: “Cholesterin – Nutzen der Statine wird bezweifelt“) […]

  4. […] Alter werden am häufigsten entwässernde Medikamente, Cholesterin senkende Statine oder Magensäureblocker zu Vitalstoffräubern. Medikamente, mit denen man den Cholesterinspiegel […]

  5. […] Cholesterin – Nutzen der Statine wird bezweifelt  Diesen Beitrag ausdrucken Tags: Cholesterinsenker, Cholesterinspiegel, Statine […]

  6. […] es eine Milliarden-Dollar-schwere Pharmaindustrie, die mit der Erfindung der Cholesterinsenker (Statine) für gesunde Arterien und Herzen sorgen […]

  7. […] (noch ein Statin gegen Cholesterin und […]

  8. […] Statine (Cholesterinsenker) zum Beispiel verhindern doch nicht die Verklumpung des Bluts – auch wenn viele Ärzte immer noch davon ausgehen. Es ist schlichtweg wieder einmal dem medizinischen Marketing zu verdanken, dass einige Mediziner das immer noch für für bare Münze nehmen. Worauf sich dieses angebliche “Fachwissen” gründet? Nun, es existieren zwei vergleichsweise „winzige“ Studien mit zusammen gerade mal 34 Probanden, die zeigen konnte, dass Statine in der Lage sind, Thrombozytenaggregationen (Verklumpungen von festen Bestandteilen des Bluts, speziell von Blutplättchen) zu verhindern. Schon merkwürdig, dass eine Wirkstoffgruppe (die Milliarden einbringt) eine so dünne Datenlage diesbezüglich zeigt. […]

  9. […] (Statine) stehen in dem Ruf, vor Herzerkrankungen zu schützen, indem sie den Cholesterinspiegel senken. Nun […]

Schreibe einen Kommentar