Portugal ist „Corona-Europameister“

Der Gesundheits-Panikminister Lauterkrach denkt inzwischen laut über Maßnahmen nach, die im kommenden Herbst ergriffen werden „müssen“, um die X-te Welle abzuwehren, und die verdächtig denen ähneln, die wir bereits überaus erfolglos über uns ergehen lassen mussten:

Die Begründung für die zukünftigen Maßnahmen sind ausgerechnet die derzeit zunehmenden „Fallzahlen“ in Portugal. Selbstverständlich darf im Arsenal der Maßnahmen nicht die „Corona-Impfung“ als schwerstes und wichtigstes Geschütz fehlen. Nachdem die allgemeine „Impfpflicht“ vorerst zu Fall gebracht wurde [1], wäre der kommende Herbst und Portugal eine tolle Gelegenheit, um diese „Impfpflicht“ wiederzubeleben.

Portugal…

Laut dem „Portugal Resident“ [2] hat momentan Portugal die höchsten Corona-„Fallzahlen“ in Europa und liegt weltweit auf Platz zwei. Das sieht laut „Our World in Data“ so aus:

Aber nicht nur bei den „Fallzahlen“ ist Portugal Europameister (und Vizeweltmeister). Auch bei den Todesfällen, die man mit Covid-19 erklärt, liegt Portugal europaweit auf dem ersten Platz.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:

Weiter erfahren wir vom „Portugal Resident“, dass Todesfälle in diesem Land fast ausschließlich in dem Teil der Bevölkerung auftritt, der doppelt und dreifach „geimpft“ wurde. Und auch hier hat Portugal einiges zu bieten. Denn wie es aussieht, ist auch in Sachen „Impfung“ Portugal auf dem Weg zur „Europameisterschaft“:

Am 27. Mai 2022 waren über 87 % der Portugiesen zweimal „geimpft“.

Da stellt sich sofort die Frage, wie kann es passieren, dass der „Europameister der Impfungen“ gleichzeitig auch „Europameister der Infektionen und Todesfälle“ ist?

Haben die Gen-Injektionen nicht eine 95-prozentige Wirksamkeit? Warum dann derartig hohe Fallzahlen?

Schützen nicht die Gen-Injektionen vor einem Covid-19-Tod? Warum dann derartig hohe Zahlen bei den Todesfällen, verursacht durch Covid-19?

Aber die „Impfungen“ schützen ja vor Hospitalisierungen. Wenn das schon nicht mit den „Fallzahlen“ und Schutz vor Tod funktioniert, dann vielleicht doch bei den Hospitalisierungen:

Aber auch hier lässt sich kein wirklicher Vorteil gegenüber den anderen europäischen Ländern erkennen, sodass wir das Märchen vom „Schutz vor Hospitalisierung“ ebenfalls als solches abhaken können.

Dann gibt es noch das Märchen vom …

Nachdem es immer offensichtlicher wird, dass die Spritzen nicht nur nicht wirken, sondern das begünstigen, was sie eigentlich verhindern sollten [3], gibt es die tolle Ausrede vieler „Geimpften“, die eine Covid-19-Infektion trotz „Impfung“ bekommen, dass ohne die „Impfung“ ja alles viel schlimmer gekommen wäre. Vielleicht wäre man sogar gestorben ohne diese „Impfung“.

Es ist fast so wie bei der gescheiterten Schwangerschaftsverhütung: „Ich hab zwar die Pille genommen, bin aber trotzdem schwanger geworden. Gut dass sich die Pille genommen habe, sonst wären es Drillinge geworden.

Wie sehr dieses Märchen ein Märchen ist, diskutiert „tkp – der Blog für Science & Politik“ [4] am Beispiel Portugal und Südafrika.

Warum ausgerechnet diese beiden Länder? Antwort: Weil Südafrika gerade einmal 31 % seiner Bevölkerung komplett „geimpft“ hat (+5 % einmal „geimpft“). Und weil in Südafrika momentan Winter ist, also Erkältungs- und Corona-Zeit. Da müssten die Coronafälle wegen der geringen Impfquote und der ungünstigen Witterung durch die Decke krachen.

Die Realität jedoch sieht vollkommen anders aus. Es ist Portugal, welches sich um den Zustand seiner Decke Sorgen machen muss:

Trotz der mangelnden „Impfbereitschaft“ in Südafrika weigert sich SARS-CoV-2 standhaft, in diesem Land die „Fallzahlen“ zu erhöhen. In Portugal dagegen gehen diese Werte „durch die Decke“ – trotz oder vielleicht wegen der hohen Anzahl von „Geimpften“.

Und warum gehen die Werte in Portugal nicht nach unten, wo es momentan Sommer ist, also keine Corona-Zeit?

Wie sieht es mit den Hospitalisierungen aus? Antwort: Das gewohnte Bild!

Und wie sieht der Schutz vor Tod durch SARS-CoV-2 aus? Die Antwort wie gehabt.

Fazit

Trotz Winterzeit/Corona-Zeit und trotz einer „Impfrate“, die nur ein Drittel der „Impfrate“ von Portugal ausmacht, gibt es in Südafrika weniger „Fälle“, weniger Hospitalisierungen und weniger Corona-Tote. Wenn Gesundheits-Panikorchester Lauterbach auf Portugal hinweist und mit deren Zahlen die Notwendigkeit von „Impfungen“ und Maßnahmen im kommenden Herbst zu beweisen versucht, dann sollte er den Bundesbürgern auch erklären, warum mit weniger „Impfungen“ der Winter von Südafrika so viel unproblematischer verläuft als der Sommer von Portugal.

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter “Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.” dazu an:


Quellen: 

  1. Impfpflichtgesetz der Bundesregierung abgelehnt
  2. Portugal still running with highest Covid case count in Europe – Portugal Resident
  3. Der „Absturz“ der Gen-Injektionen
  4. Portugal und Südafrika: hohe Impfquote führt zu hohen Fall- und Todeszahlen

Beitragsbild: fotolia.com – Billionphotos-com

Dieser Beitrag wurde am 09.06.2022 erstellt.

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    https://www.med.uni-magdeburg.de/jkmg/wp-content/uploads/2013/03/JKMG_Band46_Kapitel05_Schmidt.pdf

    Wird die Bevölkerung weltweit getäuscht zum Zwecke der Verwirklichung der zehn Gebote der Georgia Guide-Stones?
    https://www.youtube.com/watch?v=R_zMiZSHQiw
    Wer sich die Aufmachung der Coronaviruskrise anschaut, stellt schnell und sicher fest, daß der DOW JONES® binnen weniger Tage von 28.000 Punkten auf 18.000 fiel. Der Ölpreis kollabierte zur gleichen Zeit wie vom Blitz getroffen um 23 %. Das ist dann die Finanzkrise, die jedoch keine ist. In der Finanzelite mehren sich immer mehr Hinweise, daß das Covid-19 vorgeschoben wird, um den geheimen Plan der Elite umzusetzen. Jeder gewöhnliche Zeitgenosse schaut sich an was geschieht, welche Maßnahmen allgemein-verbindlich werden, und bei Zuwiderhandlung mit Strafen belegt werden. Das kommt dem einen oder anderen spanisch vor.
    Hinzu kommt, daß die Erfahrungen der Menschen ihm die Chance geben zu überleben ohne Befehle von „oben“. Der gesunde Menschenverstand ist zwar nicht immer Gold, aber zuweilen besser als die Ratschläge von dubiosen „Experten“ (RKI und Berliner Charité mit dem Modeprofessor in Virologie: Drosten).

    Was ist von Unterthanen zu erwarten, die nicht einmal ein Gespür dafür haben, wie sie im Folterparadies DE von Marionetten gegängelt, ver*rscht und ausgeplündert werden? Die jeweils “hoch qualifiziert” von einem Ministerposten auf einen anderen gehievt werden – nachdem sie bei den Bilderbergertreffen ein Stelldichein hatten.
    80% der Bewohner (Art 25 GG) im Geltungsbereich Art 133 GG mit der Insassenkennung PERSONALausweis, bekunden regelmäßig Zustimmung zu den Wohltaten, indem sie ihre Stimmen in den WahlUrnen einäschern.

    Die Bewohner, die trotz bis zu 50%iger Preiserhöhungen – Tendenz steigend – aka Geldentwertung, also Plünderung, laut Aussagen von Supermarkt- und Discounterkassierern, ihr Kaufverhalten nicht ändern, sondern die Mehrzahl noch mehr kauft. Aus Angst, es könnte bald nichts mehr geben. Siehe die Klopapier-Orgien.
    Es gibt immer! Es muß produziert werden auf Deibel komm raus. Sollten Mängel entstehen, dann werden diese künstlich erzeugt.

    Statt daß die Käufer ihren Konsum auf das Notwendigste beschränken und eher beim Bauern um die Ecke kaufen. Soll der Großhandel – in wessen Händen befindet sich der? – doch auf seinen Waren sitzenbleiben und das verstrahlte, vergiftete Zeug selber fressen. Der Konsument hat die Macht!

    Kann von solchen Unterthanen erwartet werden, daß sie sich mal gerade machen und einfach “NEIN” sagen? NEIN! zum Corona- & Impfzirkus. Was wollen die Satrapen der “Elite” dann machen? Alle erschießen lassen? Wäre “etwas” auffälliger als impfen.
    Beispiele der Flodder Familie:
    https://www.sueddeutsche.de/politik/giffey-doktorarbeit-plagiatsaffaere-1.5299104
    https://www.kreiszeitung.de/politik/olaf-scholz-skandale-wirecard-cum-ex-und-brechmittel-90953285.html
    https://www.mimikama.at/gez-und-die-brueder-kirchhof/
    https://report24.news/was-baerbock-noch-verschwieg-sie-dient-neben-wef-auch-george-soros-ecfr/
    https://www.wisst-ihr-noch.de/80er/wie-sehen-die-flodders-heute-aus-30-jahre-spaeter-53834/
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Teilnehmern_an_Bilderberg-Konferenzen
    https://www.dr-rath-foundation.org/2020/07/die-codex-alimentarius-kommission-fakten-die-jeder-wissen-sollte/?lang=de
    https://jochen-roemer.de/Gottes%20Warnung/Hintergrund/Archiv/Beitraege/Der%20Plan%20zur%20NWO%20-%20Zitate%20von%20Mitgliedern%20der%20Elite.pdf

    https://astrologieklassisch.wordpress.com/2013/05/21/david-rockefeller-alles-was-wir-brauchen-ist-eine-grose-krise-und-die-nationen-akzeptieren-die-neue-weltordnung/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert