Organspende...??

  • Wir haben das nur mündlich abgemacht, aber ob sich im Ernstfall daran gehalten wird bezweifele ich mittlerweile

    Es gab leider in den USA schon genug Fälle die von Angehörigen bekannt gemacht wurden, wo komischerweise die Patientenverfügung verschwunden war. =O

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Dies ist ein Thema wo sich wohl immer die Meinungen spalten werden. Ich persönlich habe Videos dazu gesehen,was mich davon abgehalten hat einen Ausweis zu haben. Allerdings hab ich früher anders gedacht. Das es aber jetzt auch Pflicht werden soll einen Organspende ausweis zu haben, sollte man da vorher denke ich genau nachdenken . Ich finde jeder bsollte selbst entscheiden können und nicht der Staat.

  • Dies ist ein Thema wo sich wohl immer die Meinungen spalten werden. Ich persönlich habe Videos dazu gesehen,was mich davon abgehalten hat einen Ausweis zu haben. Allerdings hab ich früher anders gedacht. Das es aber jetzt auch Pflicht werden soll einen Organspende ausweis zu haben, sollte man da vorher denke ich genau nachdenken . Ich finde jeder bsollte selbst entscheiden können und nicht der Staat.

    Sybille82 ,


    ich weiß nicht den aktuellen Diskussionsstand, aber wenn wir Alle! einen Organspendeausweis haben sollten, so dient dies nur!!! das wir alle persönlich einen Standpunkt dort eintragen müssen!

    Also Organspende ia/nein und Gewebespende ja/nein oder die Einschränkung auf nur bestimmte Organe ja/nein bzw. nur bestimmte Gewebe ja/nein.

    Ich z. B. lasse keinen an meine Augen und spende auch kein Gewebe.


    Übrigens, beim alleinigen vorliegen einer Patientenvergügung ist das nicht gleichzustellen mit der automatischen Vermutung, "bitte im Notfall nicht Wiederbeleben"! Hier kann auch stehen maximale Medizin und bitte nie den Stecker ziehen.


    Beides sind Dokumente, die als (letzten) Willen zu verstehen sind, wenn der Patient nicht befragt werden kann - und keine automatische Zustimmung zur Organentnahme oder passive Sterbehilfe!!


    LG, EMAH

  • Ich finde jeder bsollte selbst entscheiden können und nicht der Staat.

    gestern habe ich einInterview mit Herrn Spahn gesehen und der meinte, es bleibt freiwillig mit der Organspende und soll kein Zwang werden.

    Wahrscheinlich sind dem alle an die Gurgel gegangen.:/

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • Heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus (Nahles Rücktritt)

    da habe ich auch gestaunt und ist der Kracher. Was war diese Frau sich siegessicher.:wacko:


    Spahn hat das gestern in den Nachrichten gesagt und heute wieder nach dem Fähnchen gehen.

    Ich glaube dem kein Wort mehr.

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

  • es bleibt freiwillig mit der Organspende und soll kein Zwang werden.

    Man kann eine Pflicht auch heimlich einführen, so wie seit einiger Zeit Kindergärten die Aufnahme von nicht geimpften Kindern verweigern, kann man heimlich Stück für Stück eine indirekte Impfpflicht einführen.

    Das wird vielleicht auch mit der Organspendepflicht klappen, nur nennt man es dann eben nicht so. Irgendwas fällt denen schon ein.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Das wird vielleicht auch mit der Organspendepflicht klappen, nur nennt man es dann eben nicht so. Irgendwas fällt denen schon ein.

    Ein guter Manipulator ist YT !

    Dieses Musikvideo wurde gemeinsam mit der Charity Organisation „Live Life..... Life“ gedreht, eine Organisation, die Organspenden mehr an die Öffentlichkeit zu bringen und verbreiten will.

    Das finde ich schon bedenklich.<X


    https://www.youtube.com/watch?v=bCuhuePlP8o


    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)