Verschiedenes

  • Das RKI selbst geht doch davon aus, dass nicht einmal 5% der Impfkomplikationen gemeldet werden

    Vielleicht haben die beim RKI aber ebso nervige Torturen zur Meldung eingerichtet wie es beim Paul-Ehrlich-Institut der Fall ist, wenn man als Normalmensch Medikamentennebenwirkungen melden möchte.


    Oh, ich kenne unsere Behördenabläufe nur zu gut, nicht umsonst ist das Beamtentum bereits vor über hundert Jahren schon so verschrien gewesen, daß sogar Dichter sie beschriben, als Leute die graue Fräcke tragen sollten, damit man sie von weitem erkennt. (Tucholsky war das glaube ich)

    Und wie ich selbst im örtlichen Umweltschutzamt erfahren durfte sind Beamte da um Probleme zu verwalten, nicht um sie zu lösen.

    Du kannst da noch soviele engagierte Leute sitzen haben, die helfen möchten, es reicht ein einziger aus, um alle auszubremsen, und dieser eine hat sich meißtens laut dem Peter-Prinzip nach oben gearbeitet und zum Bestimmer aufgeschwungen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ob der Kinderarzt das wohl unterschreibt?

    Am besten Herrn Spahn zur Unterschrift schicken.


    http://www.durbahn.de/aerztliche_impfbescheinigung.pdf


    LG

    Da wären wir nun bei der Bezeichnung Reichsbürger, wobei davon ausgegangen wird, daß das Land eine GmbH ist, und jeder Angestellte, Steuerbeamter, Bürgermeister, und so weiter Angestellte der staatlichen Firma sind, und mit ihren privaten Vermögen haften müssen.

    Wobei du dann aber der Reichsbürger wärest, weil er solche Dinge vermten könnte, und dem Staatssystem kritisch gegenüber steht.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Die Reichsbürger stehen unserem Staatssystem nicht etwa nur kritisch gegenüber: Sie lehnen es ab!

    Schlimmer Verein!

    Es wird viel zu wenig dagegen durchgegriffen. Wenn ich bloss an die ganzen hessischen und bayeriscen Beamte denke, die da mitmachen.

    Verarschung hoch 5! Ebenso wie die SED -Nachfolger!

  • Die Reichsbürger stehen unserem Staatssystem nicht etwa nur kritisch gegenüber: Sie lehnen es ab!

    Schlimmer Verein!

    Das sehe ich auch so, allerdings sehe ich es als gefährlich an, das es zum Abstempelbegriff für alles mögliche genutzt werden könnte, ebenso wie Fakenews bezofen auf Impfkritiker, oder wie ich über Herr Tolzin schon lesen mußte "Braunesotheriker"

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Wobei du dann aber der Reichsbürger wärest, weil er solche Dinge vermten könnte, und dem Staatssystem kritisch gegenüber steht.

    __________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


    Moin:)

    Nelli nur weil ich ne eigene Meinung vertrete, bin ich doch noch keine Rechtsextremistin, oder garne Linke.

    Geschweige denn die braune Richtung.

    Vor allen Dingen ich, die ein Impfschaden des eigenen Kindes life erlebt hat, kann hier nicht zusehen wie man öffentlich damit umgeht und die Würde des Menschen unter Kontrolle missachtet.


    Aber ich weiß was du meinst, denn ich kenne den Sozialismus sehr genau, weil meine Oma dort gewohnt hat hinterm Stacheldrahtzaun.

    Immer wenn ich in den Ferien dort war, hatten alle Angst dort etwas zu sagen geschweige denn den Mund aufzumachen.

    Das schlimmste Erlebnis für mich waren immer die Grenzkontrollen der Vopos mit ihren Knarren in der Hand.

    Und wer da in der DDR nicht funktionierte verschwand einfach von der Bildfläche.


    Heute traut man sich ja schon auch nichts mehr auszusprechen, weil überall die eigene Meinung im Netz gekappt wird.

    Da wird man als Verschwörungstheroetiker hingestellt nur wer ne eigene Meinung hat.


    Mich würde jedenfalls mal interessieren ob die Ärzte das Formular zur Impfung unterschreiben würden?

    Das galube ich eher weniger.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Hallo bermibs


    warum sind denn diese Beiträge jetzt im Lummerland verschwunden?:/

    die waren doch unter Impfen oder nicht impfen.

    Wenn politisches nicht gewünscht wird, könnte man das auch ansprechen und nicht ins Nirwana schicken.

    Wir sagen doch nur die Wahrheit.

    "Die Gefahr bei der Suche nach der Wahrheit ist immer, dass man sie manchmal findet."

    (William Faulkner)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Hallo Lebenskraft,

    größere Abschweifungen vom Thema, egal ob medizinische/naturheilkundliche oder politische, machen es schwierig, dem Thema zu folgen. Das gilt sowohl für nicht beteiligte Mitglieder aber auch vor allem für stille Leser (nicht angemeldet) im Web. Die Themen und Beiträge sind für jedermann einsehbar.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • größere Abschweifungen vom Thema, egal ob medizinische/naturheilkundliche oder politische, machen es schwierig, dem Thema zu folgen.

    so gesehen ist das auch wahr und manchmal verselbständigen sich ja Themen.

    Danke für deine Rückmeldung:)

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • größere Abschweifungen vom Thema, egal ob medizinische/naturheilkundliche oder politische, machen es schwierig, dem Thema zu folgen.

    Das Problem bei dem Verschieben ist aber leider, daß ich meine eigenen Beiträge und die Antworten darauf nicht mehr verfolgen kann.

    Letzte Woche noch, kam eine Benachrichtigung, wenn du Beiträge verschoben hattest, und ich konnte sie so wieder finden, und auch den Grund für das Verschieben erahnen.

    Ich weiß leider, daß es sehr viel Mühe macht, hier Beiträge aufzudröseln, zu trennen und zu verschieben, aber ein Thema ergibt auch immer das Nächste, welches damit verknüpft ist, und Politik ist meiner Meinung nach immer mit allen Themen verknüpft, weil sich Politik ja auch überall einmischen muß, und alles bestimmen will, während von anderer Seite die Pharmaindustrie zu gerne in die Politik einmischt, und sich von denen für sie passende Gesetze schreiben läßt.


    Vielleicht magst du dir lieber diese ganze Arbeit ersparen, und darauf Vertrauen, daß Leser einfach das, was sie für unnötig oder wenig hilfreich erachten überlesen?

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Nelli,

    wenn sich die Beiträge ohne Themenbezug in Grenzen halten, ist das kein Problem und ich ignoriere das. Wenn aber über mehrere Seiten kein Bezug mehr zum Thema zu finden ist, werde ich auch weiterhin Beiträge verschieben.

    Deine Beiträge findest du in deinem Profil unter "Beiträge" mit Ablageort wieder.

    Auch bei politischen Aussagen sollte möglichst ein Themenbezug vorhanden sein und nicht allgemein zu politischen Ereignissen diskutiert werden (z.B. Spahn und Impfpflicht). Für allgemeine politische Fragen können in OFF Topic Themen eröffnet werden.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Ich vermute, dass in China eine wesentlich höhere Zahl Menschen infiziert und auch erkrankt ist, als jetzt und jemals bekannt werden wird.

    Die Natur wird letztendlich dieses Ungleichgewicht der Überbevölkerung sich selber zuliebe wieder herstellen.

    Ob dies durch Hungersnöte, Wassermangel, Seuchen oder Epidemien geschieht ist der Natur egal.

    Aber Wahrscheinlicher ist dabei, dass viele Menschen dies mit dem Leben bezahlen müssen.

    Bleibt nur zu hoffen, dass es noch nicht zu spät ist, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um dieses Armageddon abzuwenden.:/


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • de.wikipedia.org/wiki/Contagion_(Film)


    Ein wunderschöner Familienfilm ab 12 Jahre. Achja, ich schaue keine amerikanischen Filme mehr, und habe mich auch schon mehrfach über die FSK, das letzte mal bei dem Film "Cloud Atlas" in welchem sogar Vergwaltigungsszenen und brutale Sachen gezeigt wurde, die in einem Film ab 12 so gar nichts zu suchen haben.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Das mit der Überbevölkerung finde ich ein Mythos irgendwelcher Leute. Es sind mehr als genug Ressourcen vorhanden. Die Verteilung und die Gier mancher ist das Problem. Anstatt Milliarden für irgendwelche Atom U-Boote auszugeben könnte man mit verhungernden Kindern anfangen.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo Underwater90,

    das mit der Überbevölkerung ist leider kein Mythos. Wir steuern in den nächsten Jahrzehnten auf die 10 Milliarden zu bei gegenwärtig 7,5 Mrd.

    Klar kann man mit anderer Ressourcenverteilung zugunsten der Menschen und Abkehr von der Fleisch dominierten Landwirtschaft einiges abfangen.

    Das Problem wird damit aber nur weiter hinausgezögert aber nicht gelöst.

    Schau dir doch einmal den Film "10 Milliarden" von Valentin Thurn an.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • das mit der Überbevölkerung ist leider kein Mythos. Wir steuern in den nächsten Jahrzehnten auf die 10 Milliarden zu bei gegenwärtig 7,5 Mrd.

    Klar kann man mit anderer Ressourcenverteilung zugunsten der Menschen und Abkehr von der Fleisch dominierten Landwirtschaft einiges abfangen.

    Das Problem wird damit aber nur weiter hinausgezögert aber nicht gelöst.

    Schau dir doch einmal den Film "10 Milliarden" von Valentin Thurn an.

    Ich sehe so etwas ziemlich kritisch - woher will man heute schon wissen, wieviele Menschen in 20 oder 30 Jahren auf diesem Planeten leben? Durch Hochrechnungen? Die schaffen es ja noch nicht einmal, das Wetter für die nächsten 4, 5 Tage hochzurechnen.

    Und was heißt überhaupt Überbevölkerung? Bezogen auf was? Es wird immer wieder von "denen in Afrika" gesprochen, dabei stellt den größten Anteil der Weltbevölkerung, nämlich gut 60%, der asiatische Raum.

    Die natürliche Bevölkerungsentwicklung in den Staaten der EU und der Euro-Zone sinkt sogar seit einiger Zeit. Und da die Asiaten vor längerem eingesehen haben, dass etwas nicht stimmt, hatte China ja die Ein-Kind-Politik eingeführt. Das war zwar zu kurz gegriffen, weil´s nach hinten losgegangen ist, zeigt aber einen richtigen Ansatz, wie ich finde.


    Und dem Film "10 Milliarden" kann man andere Filmbeiträge gegenhalten, in denen eindeutig belegt wird, dass sogar 11 Milliarden Menschen auf diesem Planeten Platz hätten und sogar durch Bio-Landwirtschaft ernährt werden könnten. Um es auf die Spitze zu treiben - würden alle Menschen nur noch vegan leben, gäbe es genug Nahrung für 4 Milliarden Menschen mehr auf diesem Planeten.


    Aber auch dieses Szenario beinhaltet viel Konjunktiv, genau wie der Film ....

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.



  • Das mit der Überbevölkerung finde ich ein Mythos irgendwelcher Leute. Es sind mehr als genug Ressourcen vorhanden. Die Verteilung und die Gier mancher ist das Problem. Anstatt Milliarden für irgendwelche Atom U-Boote auszugeben könnte man mit verhungernden Kindern anfangen.

    Schön geschrieben! So ist es. Man könnte mit dem Essen das wir haben die Erde 4 x umrunden. Sie schmeißen es aber lieber weg! Wenn wir wollen, gäbe es kein Hungern!

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Dann hast Du den Kreislauf des Lebens nicht verstanden.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Jede Art bis auf den Menschen hat in der Natur natürliche Gegenspieler, so dass die Anzahl jeder Art natürlich reguliert wird. Hier lasse ich die Eingriffe des Menschen in die Natur/Regulierung außen vor, weil sie eben nicht natürlich sind.

    Dem Menschen fehlen (zum Glück) diese natürlichen Gegenspieler. Damit ist er aber auf Gedeih und Verderb gezwungen, diese natürliche Regulierung selbst auf menschenwürdige Weise zu realisieren. China war ein erster Versuch, aber nicht gerade menschenwürdig.


    Wir leben zur Zeit auf Kosten der Ressourcen unserer Erde und geben ihr nicht die Chance zur Erholung. Auch bei artgerechter Ernährung (ich spreche nicht von vollvegan) sind die Ernährungskapazitäten begrenzt. Weitere 4 Milliarden sind Utopie. Das Szenario gab es schon einmal im Kleinen auf der Erde - die Osterinseln.

    Der Ernährungsnotstand ist durch das exzessive Auslaugen unserer Böden in gleiche Nähe wie die 10 Milliarden gerückt. Dazu gibt es Untersuchungen der UN und einen Artikel von René - Der Boden-Burnout: Nur noch 60 Ernten weltweit – dann ist Schluss

    .

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    4 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier