blut aus der brust

  • 1. "kommt aus der Brust" ist zu ungenau.


    2. Wenn wo Blut austritt, wo es nicht austreten soll, dann gehört das mit einem Arzt abgeklärt. Soetwas ist nichts, was man in einem Forum abklären kann.


    Liebe Grüße und alles Gute

    Andrea

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Sehe ich auch so. Die Beschreibung ist zu ungenau - aus einer Brust oder aus beiden und wo aus der Brust? Und welches Alter hat die Tochter? Was ist mit der umgebenden Haut - ist die gerötet, geschwollen oder heiß?


    Bei einer nicht schwangeren oder stillenden Frau sind Brustdrüsensekretionen (Galaktorrhoe) nicht unbedingt anomal, sollten aber auf jeden Fall von einem Arzt untersucht werden.


    Beispielsweise gibt es das duktale Papillom, eine gutartige Gewebemasse mit einer Größe von 1 bis 2 cm, platziert in einem der Milchgänge. Gewöhnlich tritt nur eines solcher Papillome auf und kann fast immer problemlos entfernt werden.


    Ist der Ausfluss braun, grün oder gelblich, kann es sich um eine harmlose Erkrankung handeln, die sich Brustdrüsenduktektasie nennt.


    Eine blutige Absonderung kann allerdings das Anfangssymptom einer Brustkrebserkrankung sein, tritt zumindest bei 5 - 12% der Frauen mit Brustkrebs auf. Allerdings betrifft das fast ausschließlich Frauen im Alter von über 50 Jahren.

  • Warum hat sie keine Blutung?--> Endokrinologe!!--> Warum.bis 34 mit Anamnese gewartet?


    Wer hat Agnus castus verordnet? Unverantwortlich in dem Alter: Alternativmedizin hin oder her: man sollte wissen, was man tut!!

    Agnus castus erhöht Östrogen und macht die Rezeptoren hierfür emofindlicher, was schlimmsten Fall Mamma- CA hervorruft99!!--> Absetzen und evtl.mit Agnus castus C200 " rauswerfen "!!


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()

  • hallo gabriele/RAGUSA ?

    danke für deine antwort.mit homöopathie kenne ich mich leider nicht so aus.meine tochter hat im nov. 2007 plötzlich starke schmerzen im rücken bekommen,dann ins krankenhaus und von da ab angst und panikatacken,zunahme,psychop.,,keine regel usw.ab da ,die hölle und jetzt die blutung aus der b.warze.sie geht zu keinem arzt mehr(hat höllische angst),keine psychop.mehr,aber extreme körperliche probleme(zunehmend).leider sind wir total verschuldet und können uns keine experimente mehr leisten.

  • welche dosierung sollte man da nehmen,bei Agnus castus C200 ??danke

    gruss carmen

    Sorry, bei einem solch komplexen Krankheitsbild mache ich aus Seriosität keine Behandlung im Netz, noch nicht mal die Nennung von Dosierung eines Mittels.

    Agnus castus C200 kam.mir nur in fen Sin, um evtl.die Folgen einer Überdosierung hiermit zu nivellieren.

    Ich würde Lebenskraft zustimmen:

    Facharzt mit Alternativausbildung, auf jeden Fall Gynäko- bzw. Endokrinologe....erstmal kein Psychotherapeut!!!


    Wegen eurer finanziellen.Lage: Schuldnerberatung! Es gibt in D die "Privatinsolvenz"!

    Alles Gute!!


    Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (erücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten


    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Gynäko- bzw. Endokrinologe hat meine tochter vor jahren schon alles hinter sich und wie gesagt,sie geht zu keinem schulmediziner mehr,auch vor angst,er könnte was schlimmes sagen,das wäre ihr todesurteil!

    privatinsolvenz geht nicht,dann würde man das haus wegnehmen und da hängt finanziell jemand anderes mit drin.

    D3,K2 und magnesium nimmt sie ein.

    danke an euch

  • sie geht zu keinem schulmediziner mehr,auch vor angst,er könnte was schlimmes sagen,das wäre ihr todesurteil!

    wenn sie sich keinem Arzt mehr anvertraut, könnte das auch ihr Todesurteil sein<X

    Schon mal darüber nachgedacht?

    Das finde ich sehr verantwortungslos sich selber gegenüber und vor allen Dingen wenn Kinder da sind.

    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



  • weißt du was todesangst ist!!??? wenn man jeden tag todesängste hat?? und wenn verwandte von ärzten und schulmedizin getötet wurden und wenn durch pharmaka erst krankheiten endstehen oder schlimmer gemacht wurden???


    und verantwortung hat jeder für sich selber und schuldgefühle machen ,ist hier fehl am platze.ich dachte ,hier sind menschen,die sich nicht der schulmedizin verschworen haben und in allem anderen geschult sind.ich suche hilfe ,nicht den weg ins grab über die schulmedizin,schade.alles gute für euch

  • weißt du was todesangst ist!!???

    Oh ja....habe bei meinem schweren Unfall vor ein paar Jahren dem Tod direkt ins Auge schauen dürfen.

    Und der Film lief rückwärts ab und alles war in Zeitlupe.

    Deshalb passe ich auch gut auf mein 2. Leben auf welches mir geschenkt wurde.


    Ich verstehe schon das du dir um deine Tochter Sorgen machst und habe selber 2 Kinder die ich abgöttisch <3

    Es muss unweigerlich ein Ultraschall bei deiner Tochter gemacht werden und wird nicht zu umgehen sein denke ich.

    Jedenfalls wünsche ich deiner Tochter alles Liebe und die Vernunft der Einsicht.


    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



  • und verantwortung hat jeder für sich selber und schuldgefühle machen ,ist hier fehl am platze.

    Da stimme ich dir 100 %-ig zu.

    ich dachte ,hier sind menschen,die sich nicht der schulmedizin verschworen haben und in allem anderen geschult sind.ich suche hilfe ,nicht den weg ins grab über die schulmedizin,schade.

    Wir sind hier eine Gruppe von Menschen, von denen jeder in der einen oder anderen Form sozusagen Spezialgebiet(e) hat - und diese sind sehr weit gestreut, von der sogenannten Schulmedizin über die unterschiedlichsten anderen Heilsysteme und Orthomolekularer Medizin bis hin zu Systemen/Vorgangsweisen, für die ich nicht einmal einen Namen kenne.


    Viele von uns haben auch schlechte Erfahrung mit div. Ärzten gemacht und sind in manchen Bereichen sicher nicht zu 100 % in einer Linie mit der sog. Schulmedizin.


    Aber es wäre absolut unseriös, jemandem, der Symptome hat wie du sie geschildert hast, ohne Möglichkeit zu genauer Diagnostik und ohne persönlichem Kontakt, Therapievorschläge in einem Forum zu machen, ohne die Wichtigkeit einer Abklärung durch einen Fachmann (Arzt, Heilprakter o.ö.) zu betonen.


    Selbstverständlich ist es deine/eure Entscheidung wie ihr tatsächlich mit dieser Sache umgehen wollt. Und ich fühle mit euch, denn eure Situation ist offenbar eine sehr komplexe und schwierige. Auch tut es mir für euch Leid, dass wir hier nicht die Hilfe bieten können, die ihr euch erhofft habt. Aber dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch, definitiv nicht der Verteufelung von Schulmedzin und sicher nicht der Diagnose und Therapie übers Internet von solch komplexen Problemen, wie du sie hier angerissen hast.


    Ich wünsche euch alles Gute und hoffe für euch, dass ihr eine Lösung findet

    Andrea

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Ich würde zu gerne helfen, aber ich kenne mich damit leider nicht gut aus.


    Allerdings muß ich gestehen, daß ich für mich eingesehen habe, daß Angst alleine schon krank machen kann.


    Ferndiagnosen kann hier aber auch niemand erwarten, und ebenso wenig hilfreiche Tips, bei so schwierigen Sachen. So leid mir das tut, sagen zu müssen, aber ihr müßt zuerste eure Angst überwinden, und glaube mir, ich lebe wegen meiner Allergien permanent in Angst, den Allergenen ausgesetzt zu sein, und davor flüchten zu müssen.


    Bei guten Heilpraktikern übrigens kann man die Kosten auch abstottern. Einfach einmal nachfragen.

    Für meine Heilpraktikerin habe ich letztes Jahr ein Kleid genäht.


    Eine Blutung, wenn sie nicht überhand nimmt, ist übrigens, denke ich ein Zeichen des Heilungsversuches des Körpers.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hat sich deine Tochter schon mal auf Blei untersuchen lassen? Zu hohe Bleiwerte können sogar zu Schizophrenie führen. Daneben löst es genau das aus, was du angesprochen hast und zwar extreme Panikattacken und Angstzustände begleitet von Schlaflosigkeit und Halluzinationen.


    Daneben ist das, was Nelli angesprochen hat auch äußerst wichtig. Zu viel Angst und Stress führt zu oxidativen Stress ODER oxidativer (und nitrosativer) Stress führen zu Angstattacken. Ein Beispiel: Manche Tiere verwenden ein Enzym mit dem Namen Phospholipase A2. Das spaltet Lipide auf und kann daher die Zellmembran schädigen, dadurch entstehen beispielsweise Schockzustände und erhöhte Schmerzempfindlichkeit. Im oxidtiven Stress werden ebenfalls Membranen zerstört. Oxidativer Stress führt also auch zu Angstzuständen usw. Deshalb würde ich das auch abchecken, indem beispielsweise Malondialdehyd (MDA Marker für oxidativen Stress) untersucht wird.

    Blei führt beispielsweise zu oxidativen Stress aber auch etlichen anderen Symptomen. Daneben kann auch Arsen, Palladium, Cadmium, Queckssilber, organisches Zinn etc. zu ähnlichen Zuständen führen.

    Zusätzliche würde ich die Leber untersuchen lassen, weil die Leber das Entgiftungsorgan ist.


    Wie bereits von Aloha erwähnt wurde, hat jeder sein spezielles Gebiet. Da ich eher auf Schwermetalle fokussiert bin, kann ich nur darüber berichten, also kann es hieran liegen MUSS aber nicht. Aber nicht selten sind es Schwermetalle, die den Menschen kaputt machen.


    Was arbeitet oder hat deine Tochter gearbeitet? Isst sie gerne vermehrt Fisch oder Meerestiere? Hatte sie viele Impfungen in letzter Zeit gehabt?


    Ich kann mich daran erinnern, dass intensive Rückenschmerzen durchaus auf Schädigungen des Nervs zurückzuführen sind und nicht immer irgendwelche eingeklemmten Nerven, Muskelprobleme oder sonst was darstellen. In diesem Zusammenhang spielen wieder Schwermetalle eine Rolle.


    Ich wünsche deiner Tochter eine gute Besserung